1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Tintendrucker
  4. für Zuhause
  5. Multifunktion
  6. Test: Günstige Tintendrucker von Brother, Canon, Epson und HP

Test: Günstige Tintendrucker von Brother, Canon, Epson und HP: Die Druckqualität: Fotos

Seite « Erste« vorherigenächste »

Für Tintendrucker druckt Druckerchannel Fotos generell in zwei Qualitätsstufen. Neben der maximal erreichbaren Druckqualität mit geringstem Tempo mistt das Testlabor auch in der "sinnvollen Qualität", die den idealen Kompromiss von Tempo und Qualität darstellt. Üblicherweise entspricht sie der höheren Stufe in der Basisansicht des Treibers.

Drucksysteme im Vergleich

Tintendrucker für den Hausgebrauch sind üblicherweise fähig auch randlos zu drucken. Während diese Funktion für recht dünnes Normalpapier teilweise ausgeschlossen ist, können alle fünf Probanden Glanzpapier vollflächig bedrucken. Dies gilt ohne Ausnahmen auch für die Standardformate 10x15 cm, 13x18 cm sowie Din A4. Abweichend davon ist die freie Wahl des Formates für den Randlosdruck nicht immer möglich.

Schwarz bleibt Schwarz?

Gemein haben alle Drucker im Test den Standardfarbsatz aus Cyan, Magenta und Gelb mit Dyefarben, die sich auch besonders gut für den Hochglanzdruck auf Fotopapier eignen. Für die Schwarztinte gelten normalerweise andere Voraussetzungen: Diese soll einen möglichst scharfen und satten Textdruck auf Normalpapier bieten. Das geht richtig gut mit Pigmenttinte, die jedoch den Nachteil hat, dass diese auf Glanzpapier schlecht in der Handhabung ist.

Genau hier kommt eine weitere Schwarztinte aus einer zumeist etwas kleineren Schwarzpatrone beim Epson und dem großen Pixma TS8150 von Canon zum Einsatz. Der Brother und der Kombipatronen-Pixma sowie der HP setzen lediglich auf eine Pigmentschwarz-Kartusche, die ordinärerweise nur für den Druck auf matten Medien gedacht ist. Eine Ausnahme bildet hier der Envy Photo, der laut HP mit einem speziellen Pigmentschwarz ausgestattet ist, das gute Kontraste auf allen Medien bieten soll.

Kleine Tropfen

Je feiner die Tintentropfen sind, die der Drucker ausgeben kann, desto feiner wirkt in der Regel auch der Druck. Es sind sanftere Farbübergänge möglich, und insbesondere in sehr hellen, aber auch in sehr dunklen Bildbereichen sind keine störenden "Pixel" sichtbar.

Offiziell die kleinsten Tintentropfen können die beiden Drucker mit Piezo-Düsen von Brother und Epson aufweisen. In höchster Auflösungsstufe sind hier bis zu 1,5-Pikoliter kleine Farbtropfen möglich, die je nach Anforderung dynamisch auch größer ausfallen können. Canons TS5150 arbeitet dagegen mit Düsen, die entweder fünf- oder auch zwei-Pikoliter-Tropfen ausstoßen können. Für den Einzelpatronen-Drucker TS8150 gibt Canon keine Angabe heraus, jedoch impliziert der Düsentest, dass gegenüber dem TS5150 zusätzlich auch kleinere Tropfen mit einem Pikoliter auf das Papier wandern können. Die mit den Tinten verdongelten Druckköpfe von HP bilden mit mindestens drei-Pikoliter-Tropfen das Schlusslicht.

Drucksystem und Farbsatz
Brother DCP-J772DWCanon Pixma TS5150Canon Pixma TS8150Epson Expression Premium XP-6000HP Envy Photo 6230
DrucksystemPiezoThermisch
(Bubble-Jet)
Thermisch
(Bubble-Jet)
PiezoThermisch
(Bubble-Jet)
Textschwarzjajajajaja (kombiniert)
Fotoschwarzneinneinjaneinja (kombiniert)
FarbsatzCyan/Magenta/GelbCyan/Magenta/Gelb/BlauCyan/Magenta/Gelb
Farben beim Fotodruck3 (kein Schwarz)3 (kein Schwarz)544
Kleinste Tropfengröße1,5 Pl
(dynamische Größe)
2,0 Pl1,0 Pl*11,5 Pl
(dynamische Größe)
3,0 Pl
© Druckerchannel (DC)

Das Druckerchannel-Testfoto

Ein traditionell besonders feines Druckraster bieten die Pixma-Drucker von Canon. Das gilt vor allem für den TS8150 mit Einzelpatronen und für den TS5150 mit Einwegdruckköpfen. Überrascht hat, dass der ebenfalls japanische Konkurrent Brother direkt darauf folgt und bereits in "sinnvoller Qualität" fast unsichtbare Tintentropfen druckt. Noch immer gut, aber etwas schwächer ist das Expression-Modell von Epson - und dann nochmals etwas weiter hinten der Envy Photo von HP.

Beim HP scheinen dabei besonders die schwarzen Druckpunkte regelrecht aus dem Papier herauszustechen. Das liegt am neuartigen Tintensystem von Dyefarben, die tief ins Papier einziehen können und einem Pigmentschwarz, das zwar tolle Kontraste bietet, jedoch zum Teil auf der Papieroberfläche bleibt und, gegen das Licht gehalten, einen etwas metallischen Effekt liefert.

Dem Brother und dem kleinen TS5150 von Canon sieht man je nach Vorlage an, dass auf Glanzpapier keine schwarze Tinte zum Einsatz kommt. Während der Brother unser Standard-Testfoto mit recht gutem Kontrast und weitgehend ausgeglichenen Farben wiedergibt, zeigt sich doch ein leichter Gelbstich. Zudem ist der Kontrast bei Vorlagen mit dunklen Bildelementen schwach. Beim kleinen Pixma geht die Darstellung dagegen leicht ins rötliche.

Sehr schöne und ausgewogene Farben in helleren und dunkleren Bildbereichen liefert der Pixma TS8150 von Canon. Einen herausstechenden Vorteil aufgrund der blauen Tinte konnte Druckerchannel im Test dagegen nicht erkennen. Das liegt wohl auch an der recht geringen Deckung der sechsten Tinte des Fotodruckers.

Durchaus gefällige Farben liefert der Expression Premium von Epson. Ohne klar erkennbaren Farbstich bietet der XP-6000 kräftige Farben und sehr schöne Kontraste, die jedoch von einer originalgetreuen Farbwiedergabe etwas entfernt sind.

Spürbar kontrastreicher druckt der HP Envy Photo mit besonders tiefen Schwarzwerten, die jedoch regelrecht aus dem Papier heraus stechen. Obwohl die Farbwiedergabe durchaus auch gefallen kann, geht der Druck insgesamt zu sehr in Richtung Bonbonfarben.

Kleinste Details gibt der Epson trotz seines vergleichsweise groben Druckrasters perfekt wieder. Insgesamt schärft der Expression das Original sichtbar, aber ausgeklügelt nach: Konturen sind klar separiert und auch feine Details stellt er deutlich heraus.

Mit Hilfe des besonders feinen Druckrasters stellen feine Details auch dem TS8150 von Canon vor keine große Probe. Sowohl der Brother, als auch der Pixma TS5150 bieten eine solide Leistung. Dem HP möchte der Druck in dunklen Bildbereichen weniger scharf gelingen, sodass Details hier sehr schnell in einem Pixelmatsch untergehen.

Das Fuji-Testfoto

Hauttöne gefallen beim Einzelpatronen-Pixma TS8150 am besten. Trotz leichten Rotstichs setzt sich der Canon an die Spitze, dicht gefolgt vom Epson Expression. Brothers J772DW druckt mit einem sichtbaren Gelb-Orange-Stich und kann hier weniger Punkten. Der einfache Canon TS5150 hat mit einem sichtbaren Rotstich und der HP Envy Photo mit zu bunten, aber dennoch gefälligen Farben zu kämpfen.

Scans von Drucken auf weiteren Medien und anderen Qualitätsstufen

Fotovorlagen

*1
Von Canon nicht bestätigt.
20.02.18 21:50 (letzte Änderung)
1Fünf Drucker im Ring
2Die Testkandidaten im Detail
3Verbrauchsmaterialien & ISO-Reichweite
4Druckkosten
5Papierzuführungen, Spezialmedien und Scanner
6Druckertreiber und Scannertreiber
7Display, Bedienung & Funktionen am Gerät
8Smartphone & Tablet-App und Direktverbindung
9Scan- und Kopiertempo
10Scan- und Kopierqualität
11Das Drucktempo: Text-, Grafik- und Fotodruck
12Marker- und Wischfestigkeit
13Die Druckqualität: Textdruck
14Die Druckqualität: Grafiken
15Die Druckqualität: Fotos
Technische Daten & Testergebnisse

50 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
10:10
10:09
09:20
09:18
08:17
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CX622ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 219,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 138,03 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,94 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 417,11 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 204,72 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen