1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. News
  4. Canon Pixma TS6250 und TS8250

Canon Pixma TS6250 und TS8250: Auffrischung bei Canons A4-Pixmas der TS-Serie

Technisch hat sich bei den neuen Zugpferden TS6250 und TS8250 der Pixma-Serie wenig getan. Neben leichten Optimierungen gibt es beim Oberklasse-Modell nun ein neues Gehäuse, welches an das bisherige Design-Modell erinnert.

Während Canon mit dem günstigen Canon TR4550 die TR-Serie mit Fax und ADF komplettiert und den TS9650 mit A3-Einzug ergänzend in die TS-Serie integriert hat, gibt es auch bei den populären A4-Druckern für den Fotodruck aktuelles.

Während der günstige Pixma TS5050 aus 2016 sowie der Design- Pixma TS9150 aus 2017 bleiben, gibt es Nachfolger für die Serien TS6150 und TS8150.

Canon Pixma TS8250-Serie

Die interessanteste Neuvorstellung ist der TS8250 für weiterhin rund 195 Euro. Der Nachfolger vom TS8150 kommt neben dem schwarzen Gehäuse zudem als TS8251 in weiß sowie als TS8252 im roten Gewand auf dem Markt.

Neues Design

Auffallen ist das neue Gehäuse, das stark an die bisherige Designlinie Pixma TS9150 erinnert. Das abgerundete Gehäuse vom Vorgänger weicht einer kantigen Version und bietet somit auch eine Abgrenzung zum TS6250.

Anstatt einer spiegelglatten Oberfläche gibt es nun eine Struktur auf dem Gehäusedeckel, die die Empfindlichkeit gegenüber Kratzern minimieren soll.

Die leichten technischen Unterschiede bleiben erhalten. Dazu zählt ein größeres Display sowie ein Ethernet-Anschluss beim teureren Design-Pixma, der auch weiterhin nicht überall erhältlich ist.

Papier- und Medienverarbeitung

Bei der Papierzuführung bleibt alles beim Alten. Neben der unteren 100-Blatt-Kassette, die lediglich für A4 oder A5-Normalpapier verwendbar ist, gibt es eine hintere Zufuhr in offener Bauweise für Fotopapier oder andere Spezialmedien. Duplexdruck sowie randloser Druck gehören weiterhin zum Standard.

Bei der Konkurrenz gibt es in dieser Klasse kein Modell mit zwei "echten" Papierzuführungen. Brother und Epson haben jedoch einige Modelle mit einem hinteren 1-Blatt-Bypass, der in der Praxis eher umständlich zu bedienen ist. Leider gibt es beim Pixma jedoch kein Fotopapierfach, das dieses vor Staub schützt.


Nageldrucker

Wie bereits beim neuen A3-Pixma TS9550 gibt es zusätzlich einen Einzug für speziell beschichtete CD/DVD oder auch Blueray-Rohlinge.

Canon will dazu neue Kunden ansprechend und bietet beim Neuling zudem auch die Möglichkeit, Aufkleber für Fingernägel zu bedrucken. Die speziellen Vorlagen kommen demnach in Kürze in den Handel und werden anstatt des CD/DVD-Rohlings eingelegt.

Druckwerk, Bedienfeld und Anschlüsse

Keine Änderungen gibt es beim Druckwerk. Auf Normalpapier in Standardqualität gibt der Pixma Drucke mit 15 ipm in S/W und bis zu 10 ipm in Farbe aus. Ein randloses Foto im Postkartenformat soll wie gehabt in 17 Sekunden zu Papier gebracht werden. Neben zwei Schwarztinten für jeweils Texte und Fotos gibt es als Spezialfarbe eine Blau-Tinte, die den Farbraum entsprechend erweitern soll.

Aufgrund des kompakten Design muss die Papierausgabe vor einem Druck ausgefahren und das Bedienpanel hochgeklappt werden. Wie bereits beim Vorgänger, geschieht dies hier automatisch über einen Motor. Beim Ausschalten gibt es jedoch lediglich die Option, das Papierfach wieder einzufahren - das Panel muss händisch eingeklappt werden. Der Epson XP-8500 schafft auch das automatisch.

Abgesehen vom Ein/Aus-Schalter kommt die Bedienoberfläche ohne weitere physische Tasten aus. Dreh und Angelpunkt ist das 4,3-Zoll große Display, was beim Vorgänger im Test besonders überzeugen konnte. Fotos von SD-Karten können zudem direkt auf dem Display angezeigt und gedruckt werden. Scans können hier leider nicht abgelegt werden.

Mit einem Computer kann der Pixma über USB oder Wlan verbunden werden. Mobile Geräte können weiterhin eine Verbindung über Wifi-Direkt aufbauen. Dabei werden auch die Standards Airprint, Mopria, Google Cloudprint und ein Android-Druck-Plugin unterstützt. Für die großen beiden mobilen Betriebssysteme Android und iOS gibt es zudem eine App zum Drucken, scannen und kopieren.

Laut Canon gibt es als Neuerung einen verbesserten Assistenten für die drahtlose Verbindung.

Canon Pixma TS6250-Serie

Technisch fast identisch zum Vorgänger kommt der neue TS6250 in schwarz für rund 140 Euro daher. Zusammen mit dem weißen Schwestermodell TS6251 werden sie den TS6150 ablösen. Rein optisch und weitgehend auch technisch bleibt dabei alles beim Alten.

Im Gegensatz zum funktional ähnlichen TS8250 fällt beim Druckwerk das Blau weg. Das Normtempo auf Normalpapier bleibt bei 15 ipm und 10 ipm in Farbe. Interessant ist, das Canon trotz gleicher Düsenanzahl das Fotodruck-Tempo in 10x15 von 37 Sekunden auf 21 Sekunden deutlich reduziert hat. Laut Canon führen nur noch drei statt bisher fünf Druckkopfbewegungen zu diesem Fortschritt. Erst ein Test wird zeigen, ob die Druckqualität im Standardmodus leiden wird. In höheren Qualitätsstufen ist indes kein großer Unterschied zu erwarten.

Die Papierzuführungen sowie der Duplex-Druck bleiben wir gehabt. Auch der CD/DVD-Druck und damit auch der Aufsatz für Fingernägel-Etiketten bleiben dem Mittelklasse-Pixma vorenthalten.

Das Display fällt mit 3 Zoll kleiner aus, bleibt aber identisch mit seinem Vorgängermodell und sollte noch immer eine gute Übersicht bieten. Dafür gibt es auch einige physische Schnellstart-Tasten direkt auf dem klappbaren Panel. Das muss vor jedem Druck händisch aufgeklappt und die Papierausgabe herausgefahren werden. Vorher beginnt der Pixma nicht mit dem Druck, da das Papier sonst keinen Weg nach außen finden kann.

A4-Pixmas im Vergleich

Weiterhin am Markt bleibt der einfache Pixma TS5050 mit der Vorgänger Tintenpatronen-Serie PGI-570PGBK, CLI-571, ohne Papierkassette sowie der bereits beschriebene TS9150 mit größerem Display und Kabel-Netzwerk.

Canon Pixma A4-Multifunktionsdrucker mit Einzelpatronen
Pixma TS5050-SeriePixma TS6250-Serie (Neu)Pixma TS8250-Serie (Neu)Pixma TS9150-Serie
UVP115 Euro140 Euro195 Euro265 Euro
Varianten in anderen GehäusefarbenTS5050 (Schwarz), TS5051 (Weiß), TS5052 (Grau), TS5055 (Schwarz)TS6250 (Schwarz), TS6251 (Weiß)TS8250 (Schwarz), TS8251 (Weiß), TS8252 (Rot)TS9150 (Schwarz), TS9155 (Rot)
ISO-Tempo
Farbe / S/W
12,6 ipm /
9,0 ipm
15,0 ipm /
10,0 ipm
DrucksystemPigmentschwarz
Dye C/M/Y/K
Pigmentschwarz
Dye C/M/Y/K/Blau
PatronenserieSerie PGI-570PGBK, CLI-571Serie PGI-580xxx PGBK, CLI-581
Offene Zufuhr100 Blatt
Papierkassettenein100 Blatt (nur Normalpapier in A4, A5)
CD/DVD-Druckneinja
(mit Fingernägel)
ja
AnschlüsseUSB, Wlan, Wifi-DirektUSB, Wlan, Wifi-Direkt, Ethernet
Display2,9 Zoll3,0 Zoll
Touch
4,3 Zoll
Touch
5,0 Zoll
Touch
Alle Datentechnische Daten
© Druckerchannel (DC)

Verbrauchsmaterial und Druckkosten

Bei den Tintenpatronen hat sich gegenüber den Vorgängern nichts getan. Man baut auf die 2017 vorgestellen Kartuschen der Serie PGI-580xxx PGBK, CLI-581 in drei Behältergrößen.

Das Pigmentschwarz gibt es als Standard (200 Seiten), "XL" (mit 400 Seiten) sowie als "XXL" mit 600 Seiten Reichweite. Die Farbpatronen reichen dagegen für 250, 500 bis hin zu 800 Seiten in der XXL-Packung.

Zum Lieferumfang gehören jeweils Patronen, die nach Erstinitialisierung auf die Reichweite der Standard-Patronen kommen. Das Fotoschwarz sowie das Blau (beim TS8250) kommen auf Normalpapier gar nicht zum Einsatz und werden daher mit einer recht hohen Reichweite von weit über 1000 Seiten angegeben, die ausschließlich durch automatisch anfallende Reinigungsvorgänge vorgegeben ist.

Im Segment fotofähiger Tintendrucker liegen die Folgekosten auf einem guten Level. Bürotintendrucker mit Pigmenttinten können aus dem Stand um die Hälfte günstiger drucken, bieten jedoch auf Glanzpapier bei weitem nicht die gebotene Qualität.

Extrem viel günstiger ist der Epson ET-7700 aus der Ecotank-Serie mit besonders günstiger Tinte, die über 70-ml-Flaschen zugeführt wird. Für das Fünffarbmodell fällt dann jedoch auch ein Preis von über 500 Euro an.

Druckkostenanalyse 10/2018*1
Seitenpreis mit
'ISO-Farbdokument'*2 (10.000 Seiten)
Seitenpreis mit
'Schwarzanteil aus ISO-Farbdokument'*3 (10.000 Seiten)
   
Epson Ecotank ET-7700 (Tintentank)
 
 
0,1 ct
 
 
0,0 ct
Canon Pixma TS6250-Serie
 
 
12,4 ct
 
 
3,8 ct
Canon Pixma TS8250-Serie
 
 
12,7 ct
 
 
3,8 ct
Epson Expression Premium XP-6000
 
 
14,0 ct
 
 
4,6 ct
HP Envy Photo-Serie
 
 
15,6 ct
 
5,9 ct
Brother DCP-J772DW
 
 
15,9 ct
 
 
4,9 ct
Epson Expression Photo XP-8500 (6-Farb)
 
16,4 ct
 
 
3,9 ct
© Druckerchannel (DC)

Verfügbarkeit und Garantie

Beide Neuvorstellung werden bereits im September in den Handel kommen. Nicht alle Gehäuse-Farben werden frei verfügbar sein und sind unter Umständen nur im ausgewählten Fachhandel erhältlich.

Canon gibt eine Garantie von lediglich 12 Monaten ab Kauf. Das Gerät muss dazu eingeschickt werden. Eine kostenfreie Erweiterung auf drei Jahre ist aktuell nicht vorgesehen. Bei Brother-Druckern ist man hierbei längerfristig abgesichert.

*1
Diese Tabelle wird automatisch aktualisiert.

Preise

Alle Preise sind Preisempfehlungen der Hersteller (UVP).

Kosten & Starterreichweite

In die Druckkosten kalkulieren wir anteilig verbrauchte Materialien auch nur anteilig hinein. Weiterhin berücksichtigt Druckerchannel die Starterreichweiten - diese werden vom Druckvolumen abgezogen und reduzieren somit die durchschnittlichen Seitenkosten.

*2
ISO-Farbdokument (ISO/IEC 24712): A4-Farbdokument (fünfseitig) auf Normalpapier in Standardqualität.
*3
Schwarzanteil aus ISO-Farbdokument (ISO/IEC 24712 (nur SW)): Mit diesem fünfseitigen Dokument sind Tintendrucker und Farblaser getestet.
10.08.18 08:45 (letzte Änderung)
Technische Daten

0 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
14:47
14:17
14:12
13:55
11:32
21.10.
Advertorial
Online Shops
Artikel
22.10. Xerografie nach Chester F. Carlson und Otto Kornei: Die Fotokopie wird 80 Jahre
19.10. HP Sprocket New Edition: Neuer "Sprocket" soll schönere Fotos drucken
18.10. Brother MFC-​J5945DW, HL-​J6000DW, HL-​J6100DW, MFC-​J6945DW und MFC-​J6947: Bürodrucker für den professionellen Einsatz
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
09.10. Canon Pixma MX925: Wiederbelebung eines Dauerläufers
05.10. Epson Ecotank ET-​M1100, ET-​M1120 und ET-​M2140: Epson führt eine Serie S/W-​Ecotanks ein
28.09. HP Tango und Tango X: "Erster" Smart-​Home-​Drucker mit viel Tamtam von HP vorgestellt
25.09. Canon Pixma G4511: Canons Drucker mit Tinte aus Flaschen erreichen den Handel
12.09. Brother DCP-​J1100DW und MFC-​J1300DW (All-​In-​Box): Brother-​Drucker mit Tinte für drei Jahre
03.09. Drucker von Brother und Epson auf der IFA 2018: Trend zu teuren Druckern mit günstigen Folgekosten
03.09. HP Sicherheitslücke: Firmware von HP-​Tintendruckern dringend aktualisieren
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Workforce Pro WF-C579RDTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu ab 583,84 €1 Brother MFC-J6947DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

Neu   Epson Workforce Pro WF-C529RDTW

Drucker (Pigmenttinte)

Neu ab 398,19 €1 Brother MFC-J5945DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 205,90 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 149,26 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 111,84 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 409,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 124,98 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen