1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Laserdrucker
  4. Farblaser
  5. Multifunktion
  6. Druckertest: Brother 9022, HP M277dw, Samsung C1860, Xerox 6027

Druckertest: Brother 9022, HP M277dw, Samsung C1860, Xerox 6027: Die Druckkosten

Die niedrigen Preise der Billig-Farblaser verlocken zum spontanen Kauf. Doch gerade die günstigen Modelle verursachen völlig überteuerte Seitenpreise. Vor dem Druckerkauf sollte man zumindest einen Blick in den Druckkostenrechner werfen, um einen ersten Überblick über die entstehenden Druckkosten zu bekommen.

Auf dieser Seite zeigen wir die Kosten der vier Testkandidaten von Brother, HP, Samsung und Xerox im Vergleich zu zwei Tinten-Referenzmodellen. Die arbeiten nämlich besonders günstig, wodurch die zum Teil überhöhten Seitenpreise der Farblaser deutlich werden.


Druckkosten laut ISO-Reichweiten

Die Druckerhersteller messen die Reichweite ihrer Tonerkartuschen nach einer ISO-Norm. Aus dieser Reichweite errechnet Druckerchannel unter Berücksichtigung des Startertoners und aller anderen Verbrauchsmaterialien die Kosten pro Druckseite.

Unten in der Tabelle sind sowohl die Kosten pro Farbseite (rechts) als auch die Kosten für den S/W-Anteil aus diesem Dokument (links) aufgelistet.

Beim S/W-Druck sind die Farblaser mehr als doppelt so teuer wie die Tinten-Referenz-Geräte. Beim Farbdruck verlangen die Farblaser-Hersteller rund drei Mal so viel gegenüber den Tinten-Modellen.

Druckkostenanalyse 07/2018*1
Seitenpreis mit
'Schwarzanteil aus ISO-Farbdokument'*2 (25.000 Seiten)
Seitenpreis mit
'ISO-Farbdokument'*3 (25.000 Seiten)
   
Referenzmodell: Epson Workforce Pro WF-5620 (TINTE)
 
 
1,3 ct
 
 
5,6 ct
Referenzmodell: Canon Maxify MB5350 (TINTE)
 
 
1,3 ct
 
 
6,4 ct
Referenzmodell: HP Officejet Pro 8620 (TINTE)
 
 
1,8 ct
 
 
8,0 ct
Brother DCP-9022CDW
 
 
3,2 ct
 
 
17,0 ct
Samsung Xpress C1860FW
 
 
3,8 ct
 
 
18,1 ct
HP Color Laserjet Pro MFP M277dw
 
 
3,4 ct
 
 
18,2 ct
Xerox Workcentre 6027
 
4,4 ct
 
24,1 ct
© Druckerchannel (DC)

Druckkosten beim Fotodruck

Mit rechts abgebildetem Foto drucken wir so lange auf Normalpapier, bis die erste Tonerkartusche leer ist. Daraus können wir den genauen Seitenpreis für ein gedrucktes, vollseitiges A4-Foto errechnen.

In der linken Spalte der Tabelle findet man die Kosten der Farblaser, die das Foto auf Normalpapier (NP) ausdrucken. In der rechten Spalte sind die Tintendrucker gelistet, die das Foto auf Fotopapier ausgeben (Preise ohne Papier). Der Vergleich der Druckkosten zwischen Tinte und Laser ist mit Vorsicht zu genießen, da wir die Tintendrucker mit Fotopapier und die Lasergeräte auf Normalpapier testen.

Der HP Color Laserjet Pro MFP M277dw druckt günstig, Samsung und Brother arbeiten schon deutlich teurer. Xerox verlangt mit über 1,30 Euro pro A4-Farbfoto deutlich zu viel.

Druckkostenanalyse 07/2018*1
Seitenpreis mit
'DC-Farbfoto NP'*4 (2.500 Seiten)
Seitenpreis mit
'DC-Farbfoto'*5 (2.500 Seiten)
   
HP Color Laserjet Pro MFP M277dw
 
 
50,0 ct
Samsung Xpress C1860FW
 
 
60,3 ct
Brother DCP-9022CDW
 
 
67,0 ct
Xerox Workcentre 6027
 
 
1,54 €
Referenzmodell: HP Officejet Pro 8620 (TINTE)
 
57,3 ct
Referenzmodell: Epson Workforce Pro WF-5620 (TINTE)
 
 
50,8 ct
Referenzmodell: Canon Maxify MB5350 (TINTE)
 
 
45,2 ct
© Druckerchannel (DC)

Druckerchannel dokumentiert mit Screenshots oder abfotografierten Displaymeldungen, wann wir mit dem Leerdrucken gestoppt haben. Entweder fordern die Geräte rigoros den Wechsel der Toner oder man kann weiterdrucken und muss die Seiten beobachten, ob Streifen entstehen.

Ist einer der vier Brother-Tonerkartuschen leer gedruckt, kann man nicht weiterdrucken, man muss den Toner ersetzen.

Der HP-Farblaser meldet lediglich, dass die Toner "fast leer" sind. Weiterdrucken ist problemlos möglich, bis Streifen auf dem Ausdruck entstehen. Vorteil: Der Toner lässt sich komplett leer drucken. Nachteil: Man muss dabei die Ausdrucke beobachten, ob sie qualitativ noch in Ordnung sind.

Samsung verlangt, dass der leergedruckte Toner ersetzt wird, bevor man weiterdrucken kann.

Auch der Xerox-Drucker stoppt, wenn ein Toner leer ist - weiterdrucken ohne Ersatztoner ist nicht möglich.

*1
Diese Tabelle wird automatisch aktualisiert.

Preise

Alle Preise sind Preisempfehlungen der Hersteller (UVP).

Kosten & Starterreichweite

In die Druckkosten kalkulieren wir anteilig verbrauchte Materialien auch nur anteilig hinein. Weiterhin berücksichtigt Druckerchannel die Starterreichweiten - diese werden vom Druckvolumen abgezogen und reduzieren somit die durchschnittlichen Seitenkosten.

*2
Schwarzanteil aus ISO-Farbdokument (ISO/IEC 24712 (nur SW)): Mit diesem fünfseitigen Dokument sind Tintendrucker und Farblaser getestet.
*3
ISO-Farbdokument (ISO/IEC 24712): A4-Farbdokument (fünfseitig) auf Normalpapier in Standardqualität.
*4
DC-Farbfoto NP (dc_fotoyield (Normalpapier)): A4-Farbfoto mit Rand auf Normalpapier in sinnvoller Auflösung und Qualität.
*5
DC-Farbfoto (dc_fotoyield): A4-Farbfoto mit Rand auf Fotopapier (Glanz) in sinnvoller Auflösung und Qualität.
15.05.15 11:38 (letzte Änderung)
1Günstige Farblaser-Alleskönner 2015
2Die Testsieger
3Die Verbrauchsmaterialien
4Die Druckkosten
5Papierspezifikationen
6Bedienung: Touchscreen und Druckermenü
7Druckqualität bei Grafiken
8Druckqualität bei Texten
9Druckqualität bei Fotos
10Drucktempo: Texte, Grafiken, Fotos
11Screenshot und Links der Druckertreiber und Statusmonitor
12Scannen: Scan-Ziele, Qualität und Tempo
13Kopieren: Qualität und Tempo
14MIC - Machine Identification Code
15Interne Webserver / Passwörter
16Entscheidungstabelle: Laser oder Tinte
Technische Daten & Testergebnisse

352 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
05:58
20:55
18:35
17:13
16:38
21.7.
Advertorial
Online Shops
Artikel
20.07. Epson Workforce-​Pro-​Cashback 09/2018: Geld zurück für WF-​C5710DWF und WF-​C8610DWF
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CS521dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Epson Surecolor SC-T3100

Fotodrucker, A1 (Pigmenttinte)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

ab 150,45 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 231,68 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 140,13 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 117,99 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

  Canon Pixma G4500

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen