1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Tintendrucker
  4. für das Büro
  5. Multifunktion
  6. Test: Canon Maxify GX7050 Megatank

Test Canon Maxify GX7050 Megatank: Druckertreiber, Scannertreiber & Webserver

von Ronny Budzinske

Neben der Bedienung direkt am Bedienpanel ist der Druckertreiber die wichtigste Interaktionsquelle mit dem Multifunktionsgerät. Bei Netzwerkdruckern mit integriertem Webserver lassen sich zumeist auch alle wichtigen Einstellungen, für die das Display zu klein und die Tasten zu fummelig sind, vornehmen.

Für unseren Test haben wir die Windows-10-Version (64 Bit) des Treibers verwendet. Die Version für Mac OS oder Linux können optisch und funktional abweichen. Insbesondere bei MacOS hält sich die Darstellung recht streng an die vorgegebenen Standards von Apple.

Der Canon-Druckertreiber: Übersichtlich und alles dabei

Der Druckertreiber lässt wenig Fragen offen. Auch beim GX7050 bietet Canon das gewohnte Bild mit allen notwendigen Einstellungen. Diese lassen sich zudem zu einem Profil zusammenfassen und für den späteren Zugriff abspeichern.

Etwas ungewöhnlich ist, dass es für den Sparmodus (oder auch Schnelldruck) sowohl eine Auswahl bei den Qualitätsstufen als auch eine zusätzliche Ankreuzbox auf der Hauptansicht gibt.

Oftmals gibt es bei Treiberoberflächen Einstellungen, die sich widersprechen, oder aufgrund von technischen Notwendigkeiten in Kombination nicht zulässig sind. Beim Maxify wäre dies beispielsweise der Duplexdruck in allen Formaten, die von A4 abweichen. Etwas unglücklich ist, dass der Treiber auch nicht valide Kombinationen zunächst annimmt, und erst nach dem abgesendeten Druckauftrag eine Meldung bringt, dass der Drucker den Wunsch dann doch nicht erfüllen kann.

Praktischer wäre es, wenn der Treiber den Fehler unmittelbar bei der "fehlerhaften" Auswahl meldet.

Der Canon-Webserver ("RUI"): Unübersichtlich, hässlich und schlecht zu bedienen

Überhaupt nicht gelungen ist dagegen der Webserver. Das von Canon als "RUI" (Remote User Interface) bezeichnete Werkzeug bietet fast alle Einstellmöglichkeiten, die man auch am Drucker selbst vornehmen kann, und auch weitere. Bei einer Netzwerkinstallation muss man dazu lediglich die IP oder den Hostnamen in einem beliebigen Browser getippt und aufgerufen werden. Einige Optionen sind mit einem Passwort gesichert - standardmäßig die Seriennummer des Druckers.

Canon arbeitet nicht nur mit teilweise ziemlich unverständlichen und unnötigen Abkürzungen, sondern hat auch eine recht schlechte Navigation implementiert. Bei der Bedienung an einem Touchscreen ist diese noch halbwegs brauchbar. Mit Tastatur und Maus "bewaffnet" kann man daran jedoch schier verzweifeln.

Nervig ist auch, dass einige Funktionen komplett fehlen. So lässt sich weder das Fax-Adressbuch bearbeiten noch Zielordner für den Netzwerkscan hinterlegen. Zumindest für die Konfiguration der Netzwerkfreigaben ist man auf eine externe Software angewiesen, die nur unter Windows oder MacOS läuft.



Scannertreiber

Bei Canon-Druckern ist die Software "IJ Scan Utility" erste Anlaufstelle für die meisten Scanaufgaben. Die Oberfläche startet mit neun vordefinierten Scanaufgaben, die dann auf Knopfdruck auch sofort starten. Für einen benutzerdefinierten Scan mit Vorschauansicht lässt sich auch der "eigentliche" Treiber "ScanGear" direkt starten. Das ist auch die Anwendung, die als Twain-Implementation aus einer passenden Bildbearbeitung ausgelöst wird.

Scangear

Scangear ist die bereits seit Jahren verwendete Software für alle Canon Multifunktionsgeräte und Scanner. An der Oberfläche hat sich länger nicht viel getan, so dass es für Canon-Wechsler keine Überraschungen gibt.

Bei der Wahl einer Flachbett-Vorlage lässt sich ein Vorschaubild generieren, bei dem man den gewünschten Bildausschnitt auswählen kann. Andernfalls kann man dies auch der Automatik überlassen. Über die Registerkarte "Erweiterte Ansicht" lassen sich, in einer etwas weniger übersichtlichen Form, weitere Detaileinstellungen vornehmen.

Dokumentenmanagement und OCR

Die neben "Scangear" verbleibenden acht Schnelleinstellungen lassen sich über den Button "Einst..." konfigurieren. Leider ist es nicht möglich zusätzliche Profile anzulegen. Die gebotenen Möglichkeiten sind jedoch recht übersichtlich und umfangreich.

Etwas verwirrend ist die OCR-Funktion (optische Zeichenerkennung), die zunächst nicht wie erwartet zu einem durchsuchbaren PDF-Dokument führt, sondern als Standard lediglich eine TXT-Datei mit dem bestenfalls erkannten Text abspeichert. Durchsuchbare Dokumente lassen sich bei den meisten Profilen mit der Option "Eine PDF-Datei erstellen, die Stichwortsuche unterstützt" erstellen.

Für die Konfiguration der Schnellwahltasten am Druckerdisplay selbst gibt es eine gesonderte Liste. Darüber lässt sich festlegen, was passiert, wenn "Auf PC speichern" oder "An E-Mail anhängen" gedrückt wird. Auch hier lässt sich ein durchsuchbares PDF problemlos erstellen - aber eben nur, wenn der Computer samt Software angeschaltet und gestartet ist.

Scansoftware und OCR
Canon Maxify GX7050

Canon Maxify GX7050

Scansoftware
(Windows 10)
"IJ Scan Utility" für Aufgaben
oder ScanGear (entspricht Twain)
OCR direkt am Gerät/
durchsuchbare PDF
ja, mit eingeschaltetem PC
(via "IJ Scan Utility")
OCR vom Computerdurchsuchbares PDF
(nur aus Profil in "IJ Scan Utility")
© Druckerchannel (DC)
22.09.21 06:57 (letzte Änderung)
1Bürotanker mit Vollausstattung
2Verbrauchsmaterialien & Folgekosten
3Gehäuse und Papierzuführungen
4Anschlüsse, Sprachen, Scanner, ADF-Einzug (und Fax)
5Druckertreiber, Scannertreiber & Webserver
6Display, Bedienung & Funktionen am Gerät
7Smartphone- und Tablet-App
8Scan- und Kopiertempo
9Scan- und Kopierqualität
10Text-, Grafik- und Fotodrucktempo
11Text- und Dokumentdruckqualität
12Marker- und Wischfestigkeit
13Grafik-Druckqualität
14Foto-Druckqualität
Technische Daten & Testergebnisse

26 Wertungen

 
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
14:57
14:52
14:21
14:21
FirmwareFred_12
14:20
13:04
12:34
17:25
5.12.
5.12.
Advertorials
Artikel
06.12. IDC Marktzahlen Q3/2021: Kyocera und Epson stark, HP und Canon schwächeln
01.12. HP Laserjet und Pagewide: Kritische Schwachstellen bei vielen HP-​Bürodruckern
30.11. Canon Maxify GX7050 und GX6050: Bei einigen ausgelieferten Büro-​Megatankern kann Tinte austreten
23.11. Paper Saver Ink: Selbstentfärbende Tinte soll Papier sparen
19.11. Epson Expression Photo XP-​8700: Der Letzte seiner Art
15.11. IDC Marktzahlen Westeuropa Q3/2021: Lieferschwierigkeiten beenden Drucker-​Aufholjagd
12.11. Firmware-​Update für Epson-​Workforce-​Drucker: Fehlerhafter Chip kann zu Druckerausfall führen
09.11. Pwn2Own Sicherheitslücken: HP-​Laser spielt Hard-​Rock
28.10. HP Envy Inspire 7920e-​ und 7220e-​Serie: Neue Fotodrucker mit "HP+"
27.10. HP Instant Ink: Verdopplung auf 10 Millionen Kunden in einem Jahr
22.10. Klage gegen Canon USA: Kein Scan ohne Tinte?
19.10. Ergebnis der Leserwahl 2021/22: Drucker von HP, Epson, Canon und Kyocera besonders beliebt
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 280,68 €1 Epson Ecotank ET-1810

Drucker (Tinte)

ab 218,98 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 179,92 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 237,98 €1 Epson Ecotank ET-2820

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 210,89 €1 Brother MFC-J4340DW

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 435,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 309,00 €1 HP Officejet Pro 9022e

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 459,99 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 628,99 €1 Epson Ecotank ET-8500

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 499,99 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen