Das KYOCERA Klimaschutzprojekt
  1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Tintendrucker
  4. für Zuhause
  5. Drucker
  6. Test: Canon Pixma iP4950

Test Canon Pixma iP4950: Netzwerkscheuer Allrounder

von Florian Ermer
Seite « Erste« vorherigenächste »

Auch in diesem Spätsommer hat Canon die Tintendrucker der Pixma-Generation erneuert. Ob sich der Umstieg zum aktuellen Pixma iP4950 lohnt, zeigt Druckerchannel in diesem Test.

Hinweis: Für mindestens einen in diesem Artikel erwähnten Drucker ist ein Nachfolger "Test: Canon Pixma iP7250" verfügbar.

Ab Oktober löst der Pixma iP4950 den Canon Pixma iP4850 ab. Die auffälligste Änderung gegenüber dem Vorgänger ist eine leicht angepasste Farbgebung. Bei den inneren Werten sieht Canon keinen Grund zur Änderung und belässt alles beim Alten.

Technische Neuigkeiten sucht man daher beim 2011er-Modell vergebens. Erwähnenswert ist lediglich die leichte Erhöhung des S/W-Drucktempos gegenüber dem Vorgänger von 11 auf 12,5 Seiten pro Minute. Hinzu kommt eine Senkung der UVP von rund 100 auf 90 Euro.

Im Inneren stecken auch beim jüngsten Pixma-Sprössling die im vergangenen Jahr vorgestellten Tintenpatronen die eine relativ geringe Seitenreichweite aufweisen. Ausstattungstechnisch bleiben, wie auch beim Vorjahresmodell, kaum Wünsche offen. Serienmäßig bietet auch der aktuelle Pixma zwei Papierzuführungen, eine Pictbridge-Schnittstelle, einen Duplexer und CD-Druck. Schade, dass Netzwerk-Schnittstellen wie Ethernet oder Wlan fehlen.

Druckerchannel-Fazit

Am aktuellen Pixma iP4950 hat Canon quasi nichts geändert. Man kann ihn lediglich über den etwas anderen Farbton vom Vorgänger unterscheiden. Damit bleibt aber auch der jüngste Pixma-Sprössling ein gut ausgestatteter Tintendrucker, der beim Großteil der Testdisziplinen mit ordentlicher Druckqualität und angemessenem Tempo punkten kann.

Nicht mehr zeitgemäß ist jedoch die fehlende Ethernet- oder Wlan-Schnittstelle. Die stärkste Konkurrenz bekommt der Pixma iP4950 daher aus dem eigenen Hause durch den Pixma MG5250. Der ist seit der neuesten Preissenkung nur etwa 30 Euro teurer als der iP4950, kann zusätzlich Scannen und Kopieren und ist durch die Wlan-Schnittstelle auch netzwerkfähig.

Negativ fallen der langsame Duplexdruck und die geringe Reichweite der Schwarzpatrone auf. Die daraus resultierenden Textdruckkosten von über fünf Cent pro Seite sind damit deutlich höher als bei der Konkurrenz von Epson und HP.

Wer den Kauf des beliebten Tintendruckers plant, kann sich auch nach dem Vorgängermodell umsehen. Der iP4850 bietet nahezu dieselben Eigenschaften und ist in den großen Elektronikmärkten im Abverkauf teilweise deutlich günstiger als der "neue" Pixma iP4950 zu haben.

06.10.11 23:20 (letzte Änderung)
« Erste Seite« vorherige Seitenächste Seite »
1Netzwerkscheuer Allrounder
2Ausstattung, Bedienung, Schnittstellen und Lieferumfang
3Papierhandling und CD-Druck
4Das Verbrauchsmaterial
5Die Druckkosten
6Druckertreiber und Software
7Fotodruck: Qualität und Tempo
8Grafikdruck: Qualität und Tempo
9Textdruck: Qualität und Tempo
10Tintenqualität: Marker-, Wasser- und Bleeding-Test
Technische Daten & Testergebnisse

126 Wertungen

 
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
17:16
17:14
16:43
15:07
15:02
Advertorials
Artikel
22.07. CVE-​2021-​3438: Kritische Sicherheitslücke bei einigen Druckern von HP, Xerox und fast allen von Samsung seit 2005
17.07. HP Pagewide-​Serie: Bürotintendrucker mit festem Druckkopf werden eingestellt
13.07. Brother MFC-​J4540DW, MFC-​J4540DWXL und MFC-​J4340DW: Rückkehr der J4000er als Homeoffice-​Drucker
12.07. Epson Ecotank-​Pro-​Serie: Leistungsfähige Tintentanker mit PCL
07.07. Epson Workforce WF-​7310DTW: Patronendrucker mit Bypass für A3+
05.07. Brother DCP-​J1200W: Schnörkelloser Tintenmulti
05.07. Brother Mobile Connect: Neue Drucker-​App für kommende Modelle
23.06. Canon i-​Sensys LBP722Cdw sowie i-​Sensys X C1538P & C1533P: Farblaser mit und ohne Uniflow-​Unterstützung
14.06. Komponentenmangel: Lieferschwierigkeiten bei Druckern beflügeln Aufbereiter
02.06. Sharp MX-​B467-​ und Sharp MX-​B427-​Serie: S/W-​Drucker für den Heimarbeitsplatz
01.06. Canon Imageprograf TA-​20, Epson Surecolor SC-​T2100, HP Designjet T230: A1-​Grafikdrucker für einen schmalen Taler
26.05. #LongLiveThePrinter: Initiative fordert EU-​Regulierung für das "Recht auf Reparatur" bei Druckern
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 224,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 179,30 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 395,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 189,99 €1 Epson Expression Premium XP-7100

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 896,33 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 286,00 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 93,99 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 273,99 €1 Canon Pixma G550

Fotodrucker (Tinte)

ab 211,00 €1 HP Officejet Pro 9012e

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 380,68 €1 Canon i-Sensys MF645Cx

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen