1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Tintendrucker
  4. für Zuhause
  5. Drucker
  6. Test: Canon Pixma iP4950

Test: Canon Pixma iP4950: Papierhandling und CD-Druck

von Florian Ermer

Das Papierhandling

Bei den Papierzufuhren hebt sich der aktuelle Pixma vom Großteil der Konkurrenz ab.

Standardmäßig gibt es neben der Papierkassette auch einen hinteren Papierschacht. Mit Normalpapier bestückt passen so rund 300 Blatt in die Papierzuführungen. Aufgrund des kompakten Gehäuses ragt die Papierkassette rund zehn Zentimeter aus dem Drucker hervor und ist mit einer Plastikabdeckung vor Staub geschützt. Hat man wenig Platz auf dem Schreibtisch, kann man auch ganz auf die Kassette verzichten und diese vollständig im Gerät verstauen.

Auf den hinteren Einzug kann man hingegen nicht verzichten. Man benötigt ihn für Medien wie Foto- oder Inkjetpapier, da sich über die Kassette ausschließlich Normalpapier zuführen lässt.


Automatischer Duplexdruck

Serienmäßig bietet der aktuelle Pixma iP4950, wie auch seine insgesamt sieben Vorgänger, einen Duplexer, der das Papier automatisch wendet und anschließend auf der Rückseite bedruckt.

Der Tintenauftrag beim Duplexdruck fällt deutlich blasser aus, als beim normalen Simplexdruck (einseitiger Druck). Zudem druckt der Pixma die Buchstaben auch mit Tinte aus den farbigen Patronen. Dies ist erforderlich, damit die Einzugsrollen nicht verschmutzen, wenn der Drucker das bedruckte Papier zum Wenden wieder einzieht.

Aber nicht nur den Tintenauftrag reduziert der Canon, sondern auch das Drucktempo. Damit die gedruckte Vorderseite Zeit zum Trocknen hat, nimmt sich der Pixma rund fünf Sekunden Zeit, ehe er das Blatt zum Wenden wieder einzieht. Für den zehnseitigen Business-Brief benötigt er statt 1:17 Minuten (einseitiger Druck) dann 2:47 Minuten (Duplex, fünf Doppelseiten). Beim Duplexdruck muss man demnach nicht nur ein deutlich schwächeres Druckbild in Kauf nehmen, sondern auch mehr als doppelt so lange darauf warten.


Der CD-Druck

Rund eine Minute dauert das bedrucken geeigneter Rohlinge. Um einen Rohling zu bedrucken, muss man diesen auf einen mitgelieferten Plastikhalter (CD-Caddy) stecken und beides über die Front des Pixmas zuführen. Nach der Benutzung ist der CD-Caddy separat aufzubewahren, denn eine Möglichkeit, diesen direkt am Drucker zu verstauen, fehlt.

Mitgeliefert wird die Software "CD-Labelprint", die den meisten Ansprüchen genügt. Standardmäßig ist jedoch eine Vorlage ausgewählt, die es nicht erlaubt, den Innenkreis kleiner als 43 Millimeter zu wählen. Das gibt bei den meisten bedruckbaren Datenträgern einen unschönen weißen Rand. Druckerchannel zeigt, wie man CDs bis zum inneren Rand bedruckt.

06.10.11 23:18 (letzte Änderung)
1Netzwerkscheuer Allrounder
2Ausstattung, Bedienung, Schnittstellen und Lieferumfang
3Papierhandling und CD-Druck
4Das Verbrauchsmaterial
5Die Druckkosten
6Druckertreiber und Software
7Fotodruck: Qualität und Tempo
8Grafikdruck: Qualität und Tempo
9Textdruck: Qualität und Tempo
10Tintenqualität: Marker-, Wasser- und Bleeding-Test
Technische Daten & Testergebnisse

126 Wertungen

 
Jetzt Ihre leeren Toner+Tinten verkaufen

Jetzt Ihre leeren Toner+Tinten verkaufen

Leere Druckerpatronen zum Recycling verkaufen lohnt sich: Mit unserem Ankauf machen Sie Ihren Müll zu Geld. Mehr Infos...

www.geldfuermuell.de

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
01:32
23:48
22:42
21:15
20:30
18:25
25.9.
24.9.
Advertorial
Online Shops
Artikel
25.09. Polaroid Hi-​Print: Kompakter Dye-​Sublimationsdrucker
25.09. Epson Workforce WF-​7830DTWF, WF-​7835DTWF und WF-​7840DTWF: Komfortable und schlanke A3-​Multifunktionsdrucker
17.09. "Instant Toner"?: HP plant Abo für Tonerkartuschen
16.09. Lexmark MC3426adw und C3426dw: Gut ausgestattete Farblaser mit moderaten Druckkosten
15.09. Epson Ecotank L3110, L3150, L3151, L3156 und L5190: Epson verkauft Ecotanks, die für Osteuropa bestimmt waren
04.09. Ökodesign-​Richtlinie der EU für Drucker: Originalhersteller strecken Hände in Richtung Wiederbefüller aus
01.09. Brother Tintenpatronen und Tonerkartuschen: Gefälschte Tinte und Toner auf Amazon
01.09. IDC Marktzahlen Q2/2020: Im Jahresvergleich wurden 10,2 Prozent weniger Drucker abgesetzt
01.09. Epson Workforce Pro WF-​3820DWF, WF-​4820DWF und WF-​4830DTWF: Langsamer in Farbe und teurer im Unterhalt
25.08. IDC Q2/2020 Westeuropa: Druckermarkt in Deutschland überdurchschnittlich stark eingebrochen
13.08. Epson Ecotank ET-​15000: Breite Version vom Ecotank ET-​4750 mit A3-​Einzug
28.07. HP Envy Pro 6420/6432 und Envy 6020/6032: Günstige Tintendrucker ohne Display aber mit Papierkassette
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 290,31 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 170,90 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 435,74 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 159,90 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 245,99 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 82,76 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 209,89 €1 HP Smart Tank Plus 559

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 387,90 €1 Kyocera Ecosys M5526cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 274,95 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 219,00 €1 HP Officejet Pro 9020

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen