1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Tintendrucker
  4. für das Büro
  5. Multifunktion
  6. Test: Canon Pixma G7050 vs. Epson Ecotank ET-4850 vs. HP Smart Tank 7305

Test Canon Pixma G7050 vs. Epson Ecotank ET-4850 vs. HP Smart Tank 7305: Druckertreiber, Scannertreiber & Webserver

von Maximilian Lindner

Die Druckertreiber der drei Kandidaten

Neben der Bedienung direkt am Bedienpanel ist der Druckertreiber mit die wichtigste Interaktionsquelle mit dem Multifunktionsgerät. Bei Netzwerkdruckern mit integriertem Webserver lassen sich zumeist auch viele wichtige Einstellungen, für die das Display zu klein und die Tasten zu fummelig sind, vornehmen.

Für unseren Test haben wir die Windows-10-Version (64 Bit) des Treibers verwendet. Die Versionen für MacOS oder Linux können optisch und funktional abweichen. Insbesondere bei MacOS hält sich die Darstellung recht streng an die vorgegebenen Standards von Apple.

Die Installation der drei Druckertreiber stellte sich als sehr einfach heraus. Es Bedarf keinerlei Vorwissens. Am einfachsten funktioniert es, wenn man die angebotenen Assistenten benutzt. Wir empfehlen allgemein den Download der Druckertreiber von den Supportseiten der Hersteller direkt, da so auf die aktuellste Version zurückgegriffen wird. Zudem befindet sich dort auch eine mehr oder weniger große Anzahl weiterer Software zum Einsatz für die Drucker und Multifunktionsgeräte.

Der Canon Druckertreiber

Der Druckertreiber lässt wenig Fragen offen. Wie bei vielen anderen Druckern bietet Canon das gewohnte Bild mit allen notwendigen Einstellungen. Diese lassen sich zudem zu "Benutzerdefinerten Einstellungen" zusammenfassen und für den späteren Zugriff abspeichern.

Bei den meisten Einstellmöglichkeiten kommen sofort Warnhinweise, wenn Optionen gewählt werden, die nicht zulässig sind. Es gibt aber auch kuriose Einstellmöglichkeiten. So kann man bei einem Format von 500 mm Länge die Kassette auswählen, doppelseitig ankreuzen und den Druckjob auch abschicken. Ohne Hinweis wird dann doppelseitig auf das eingelegte A4 Papier gedruckt.

Praktischer und sinnvoller wäre es jedoch, wenn der Treiber die unpassende Einstellung gar nicht erst zulässt und unmittelbar bei der "fehlerhaften" Auswahl einen Hinweis bringt - idealerweise mit Alternative.

Die meisten der möglichen Einstellungen sind selbsterklärend. Es lohnt sich aber durchaus, sich mal durch die Tiefen zu arbeiten. Praktisch sind auch die vorgefertigten "Profile", die sich jederzeit ändern oder ergänzen lassen. Von Canon vorgegebene Voreinstellungen lassen sich nicht überschreiben oder löschen. Die Reihenfolge in der Anzeige kann per Drag and Drop angepasst werden.

Der Epson Druckertreiber

Der Ecotank-Druckertreiber bietet das von Epson gewohnte Bild. Alle für den Alltag notwendigen Einstellungen können schnell und übersichtlich vorgenommen werden. Auch hier lassen sich eigendefinierte Einstellungen abspeichern. Die vorhandenen Vorgaben von Epson können nicht verändert oder gelöscht werden. Allerdings lassen sich diese im Dialogfeld zum "Benutzerdefinierte Voreinstellungen" verbergen oder an eine andere Stelle schieben.

Bei unzulässigen Kombinationen (z.B. Randlos- mit Duplexdruck in Kombination) erfolgen sofort Warnhinweise. Gut ist auch, dass nicht mögliche Kombinationen weitgehend vorab ausgeblendet werden. So wird verhindert, dass es nach der Auswahl erst zu Warnhinweisen kommt oder der Drucker einen Fehler meldet.

Etwas sonderbar ist allerdings, dass man bei der Auswahl der Dokumentgröße erstmal viele Formate angeboten bekommt, die der Drucker definitiv nicht beherrscht - so auch der A3-Druck. Allerdings kommt dann sofort ein Hinweis, dass das gewählte Format nicht möglich ist und es wird ein passendes vorgeschlagen.

Der HP Druckertreiber

Der Druckertreiber ist wie gewohnt gut aufgeräumt und sehr übersichtlich. Im normalen Gebrauch wird man nichts vermissen. Auch hier lassen sich bevorzugte Druckeinstellungen abspeichern. Dieses mal heißen sie allerdings Druck-Verknüpfungen. Die HP-Vorgaben sind gesperrt und lassen sich nicht löschen.


Die Scannertreiber der drei Kandidaten

Auch bei der jeweils mitgelieferten Software gehen die Anbieter unterschiedliche Wege in Aussehen und Funktionsumfang.

Der Scannertreiber von Canon

Canon stellt hier zwei Tools zur Verfügung. Das "IJ Scan Utility" für schnelle und wiederkehrende Aufgaben und Scangear, das auch eine TWAIN-Unterstützung anbietet.

Canon IJ Scan Utility

Canon liefert hier sein seit Jahren bekanntes "Canon IJ Scan Utility". Es gibt da neun vorgegebene Scaneinstellungen zum schnellen Erstellen bei immer wiederkehrenden Scanaufgaben. Außer dem Button, der direkt zur Software Scangear weiterleitet, lassen sich diese Schnelleinstellungen für die eigenen Bedürfnisse anpassen. Das Hinzufügen weiterer Schaltflächen ist leider immer noch nicht möglich.

Etwas sonderbar sind auch die beiden unteren Schaltflächen. Unter "Anweisungen" verbirgt sich der Link zum Online-Handbuch. Das Wort Einstellungen ist wohl zu lang und muss unbedingt abgekürzt werden?

Durchsuchbare PDFs sind durch Ankreuzen der entsprechenden Auswahl in den Einstellungen möglich. Dabei wird zusätzlich zum Bild ein Text erzeugt, der über dem Bild liegt. Im Gegensatz zum durchsuchbaren PDF gab es leider einige Probleme bei OCR, wenn nur Text erzeugt wurde. Obwohl es sich immer um das selbe Dokument handelte.

Scangear

Wer lieber eine Scanvorschau haben will und jeden Scan direkt vorher beeinflussen will, für den ist Scangear das richtige. Auch wenn es schon lange nicht mehr verändert wurde, bietet es alle wichtigen Funktionen zum Scannen.

Der Scannertreiber von Epson

Seit Jahren stellt Epson für seine Drucker die Software "Epson Scan2" zur Verfügung. Es handelt sich um ein eigenständiges Programm, mit dem das Multifunktionsgerät direkt angesprochen werden kann. Aus bestimmten Programmen, wie zum Beispiel Adobe Photoshop, kann die Software über eine TWAIN-kompatible Schnittstelle zum Direktimport aufgerufen werden.

"Epson Scan2" ermöglicht vor dem Scan eine Scanvorschau um das Ergebnis vorher beurteilen zu können. In der Hauptansicht lassen sich zum Beispiel der Ausschnitt festlegen und weitere Feineinstellungen vornehmen. Damit sind bestimmt die meisten wichtigen Aufgaben zu erledigen.

Der Scannertreiber von HP

HP geht inzwischen immer mehr zu seiner Smart-App über, die dann aber auch auf den Mobilgeräten mehr oder weniger gleich ist. Es gibt aber auch noch immer die Möglichkeit die Software "HP Scan" zu benutzen, die allerdings nicht direkt angeboten wird. Dazu ist stets ein Download der sogenannten "Offline"-Treiber notwendig.


Das Webinterface der drei Kandidaten

Viele Funktionen heutiger Drucker lassen sich über das sogenannte Webinterface einstellen, welches über die Eingabe der IP-Adresse des Druckers in einem Web-Browser (EWS) erreichbar ist. Je nach Möglichkeiten des Druckers sind da dort viele Parameter einstellbar. Teilweise überschneiden sich die Möglichkeiten mit Treiber, Zusatzsoftware und Eingaben am Display. Manches geht aber nur über das Web-Interface, weshalb es es durchaus Sinn macht, sich damit zu beschäftigen. Die ein oder andere Funktion kann gesperrt oder auch (wieder) freigegeben werden.

Das Canon Web-Interface

Das eher schlicht gestaltete Web-Interface von Canon ist sehr funktional aufgebaut. Wegen der vielen Unterpunkte ist es manchmal etwas mühsam das Richtige zu finden. Allerdings hilft es dem Drucker mit dem kleinen Textdisplay durchaus, um an die gängigen Einstellungen zu kommen. Die möglichen Fax-Empfänger und Einstellungen lassen sich aber sonderbarerweise hier nicht eintragen. Dazu ist eine Extrasoftware namens "Kurzwahlprogramm" vorgesehen.

Wie bei vielen neueren Canondruckern üblich ist die Seriennummer des Druckers gleichzeitig das Administratorpasswort.

Das Epson Web-Interface

Über das Webinterface des Epson gelangt man zu einer Vielzahl von Einstellmöglichkeiten. Auch wenn es mit den Grundeinstellungen gar nicht so aussieht. Ohne Anmeldung als Administrator geben aber auch die erweiterten Einstellungen nicht viel her. Erst nach der Anmeldung, Passwort ist die Seriennummer, eröffnen sich die Tiefen der Einstellmöglichkeiten. Besonders schön anzusehen ist das nicht - aber durchaus funktional.

Das HP Web-Interface

Das modernste und umfangreichste Interface bietet zweifelsohne HP. Ähnlich zur SmartApp setzt HP auf eine Oberfläche mit einer Art Kacheln als Schaltflächen. Beim ersten Aufruf fällt auf, dass viele Möglichkeiten mit einem Schloss versehen sind. Darauf hat man Zugriff nach der Anmeldung als Administrator. Vieles kann dann auch für alle freigeschaltet werden.

Unter dem Reiter Kopieren findet man auch die Einstellung für doppelseitiges Kopieren (Simplex-Scan auf Duplex-Druck). Das ist dann permanent eingeschaltet. Auch einseitige Dokumente werden somit doppelseitig kopiert. Warum diese Funktion nicht am Gerät selber möglich ist, ist ein Geheimnis von HP.

Scansoftware und OCR
Canon Pixma G7050

Canon Pixma G7050
(Megatank)

Epson Ecotank ET-4850

Epson EcoTank ET-4850

HP Smart Tank 7305

HP Smart Tank 7305

Scansoftware
(Windows 10)
Canon IJ Scan Utility plus ScanGearEpson Scan2HP Smart APP und HP Scan
OCR direkt am Gerät/
durchsuchbare PDF
Nein
OCR vom ComputerJa
© Druckerchannel (DC)
04.04.22 09:58 (letzte Änderung)
1Gehobene Tintentanker mit Stärken & Schwächen
2Verbrauchsmaterialien & Folgekosten
3Gehäuse und Papierzuführungen
4Anschlüsse, Scanner, ADF-Einzug und Fax
5Druckertreiber, Scannertreiber & Webserver
6Display, Bedienung & Funktionen am Gerät
7Smartphone- und Tablet-App
8Scan- und Kopiertempo
9Scan- und Kopierqualität
10Text-, Grafik- und Fotodrucktempo
11Text- und Dokumentdruckqualität
12Marker- und Wischfestigkeit
13Grafik-Druckqualität
14Foto-Druckqualität
Technische Daten & Testergebnisse

4 Wertungen

 
1
Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter (Provisionslink).

Forum Aktuell
20:40
20:36
18:05
17:29
17:18
Advertorials
Artikel
29.06. Context-​Zahlen SFP-​Tinte Q2/2022: Verkäufe von Tintendruckern gestiegen
28.06. Brother Krupina: Recyclingwerk als "klimaneutral" zertifiziert
23.06. Canon Imageformula RS40 und Epson Fastfoto FF-​680W: Flinke Fotoscanner im Vergleich
10.06. Einheitliche Ladelösung in der EU: Mobile Drucker und Scanner per USB-​C laden?
09.06. Canon-​Drucker starten nicht: Der Spuk ist vorbei
07.06. Canon-​Drucker starten nicht: Finales Firmwareupdate für Europa ist da
04.06. "Printer Shutdown Issue": Canon bietet Firmwareupdate an
03.06. IDC Marktzahlen Q1/2022: Druckerverkäufe bei HP im Sinkflug, Canon überholt Epson
02.06. Canon Maxify iB4050, MB2050, MB2350, MB5050 & MB5350: Auch ältere Bürodrucker lassen sich nicht mehr starten
01.06. Kyocera Update-​Tool: Benutzer sollen Firmware bald selbst aktualisieren können
31.05. Canon Pixma MX495: Drucker hängt in Bootschleife
31.05. Canon i-​Sensys MF553dw, MF552dw, MF455dw, MF453dw, LBP236dw & LBP233dw: Monolaser bis zur gehobenen Mittelklasse
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu ab 333,27 €1 HP Scanjet Pro 2600 f1

Dokumentenscanner mit Flachbett

ab 165,00 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 283,00 €1 HP Officejet Pro 9022e

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 279,98 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 209,00 €1 HP Officejet Pro 9012e

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 225,00 €1 Epson Ecotank ET-2815

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 269,00 €1 Canon Pixma G6050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 494,99 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 447,93 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 869,25 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen