1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Laserdrucker
  4. Farblaser
  5. Multifunktion
  6. Druckertest: Brother L8850CDW, Kyocera M6530cdn, Samsung C3060FR

Druckertest: Brother L8850CDW, Kyocera M6530cdn, Samsung C3060FR: Bedienung: Touchscreen und Druckermenü

In dieser Konkurrenz haben der Brother MFC-L8850CDW und der Samsung Proxpress C3060FR einen Touchscreen verpasst bekommen - den Kyocera Ecosys M6530cdn kann man nur über eine Textzeile und physische Buttons bedienen. Beide Systeme haben ihre Vor- und Nachteile.

Brother MFC-L8850CDW: Touchscreen

In diesem Vergleich hat Brother seinem Kandidaten das hochqualitativste Touchscreen verpasst. Es ist mit 4,8 Zoll Diagonale das größte, hat eine gute Farbqualität und reagiert sowohl auf Drück- als auch auf Wischbefehle, wie bei einem Smartphone oder Tablet. Schade ist, dass der Bildschirm bei den Kopieroptionen nicht alle vorgespeicherten Funktionen anzeigt. Beim "Eco-Modus" beispielsweise zeigt Brother nur die Optionen "Auto, Normal, A4" an - dass das Gerät auch 4-auf-1 und im Duplexmodus kopiert erfährt man im schlechtesten Fall erst, wenn man den Ausdruck sieht. Erst ein Blick in die "Optionen" offenbart, was wirklich passiert.

Auch die Menüs sind übersichtlich aufgebaut und verständlich. Einziges Manko: Der Brother hat als einziger keine physischen Buttons zur Eingabe von Faxnummern oder ähnlichem. Das macht das Eintippen von langen Ziffernsequenzen etwas gewöhnungsbedürftig. Nur der An- und Ausschalter ist ein echter Knopf. Ansonsten ist das Touch-Eingabefeld rechts vom Touchscreen aber gut gelöst. Tasten, die im aktuellen Menüpunkt bedienbar sind, leuchten auf und erleichtern so die Orientierung.

Kyocera Ecosys M6530cdn: LCD-Zeile

Der Kyocera-Mitbewerber geht einen ganz anderen Weg. Im Gegensatz zum Brother, der nur einen einzigen physischen Button aufweist, hat das Kyocera-Gerät gleich 56. Neben dem Steuerkreuz zur Navigation in den Menüs und dem Tastenfeld zur Eingabe von Faxnummern gibt es Auswahlbuttons für Kopierfunktionen und ein großes Feld für das Durchsuchen von Faxadressbüchern.

Dadurch, dass der MFP von Kyocera nur einen winzigen LCD-Bildschirm hat, wird die Bedienung schnell unübersichtlich. Allein das "Funktionsmenü" hat 24 Einträge, von denen der Screen immer nur drei zur gleichen Zeit anzeigen kann.

Die Bedienung ist insgesamt etwas umständlich. Einmal zeigte der Kyocera an, dass der Toner nicht Originaltoner sei. Nach der Einstellung, dass der Kyocera Fremdtoner akzeptieren soll, zeigte er an, dass die schwarze Tonerkartusche leer sei. Der nervige Alarmton hilft dabei nicht wirklich weiter. Erst ein Blick in den Webserver verriet, dass der eigentliche Fehler war, dass die hintere Klappe nicht richtig geschlossen war. Schade - da muss Kyocera nacharbeiten, schließlich hat die Verwendung von (vermeintlichem) Fremdtoner oft Auswirkungen auf die Garantie.

Samsung Proxpress C3060FR: Touchscreen

Auch der Samsung-Kandidat gehört zur Touchscreen-Fraktion, jedoch unterstützt dieser im Gegensatz zum Brother und anderen Samsung-MFPs keine Wischbefehle. Allerdings gibt es bei Samsung auch physische Buttons, was besonders bei der Eingabe von Faxnummern hilfreich ist.

Nachteil bei Samsung - und allen anderen Geräte im Test auch - die Screens sind nicht klappbar. Für Rollstuhlfahrer oder im Sitzen sind solche Drucker umständlich zu bedienen.

09.06.16 21:20 (letzte Änderung)
1Dreikampf der Laser-MFPs
2Die Geräte in der Übersicht
3Papierspezifikationen
4Die Verbrauchsmaterialien
5Die Druckkosten
6Drucktempo: Texte, Grafiken, Fotos
7Die Textdruckqualität
8Die Grafikdruckqualität
9Qualität beim Fotodruck
10Bedienung: Touchscreen und Druckermenü
11Die Druckertreiber
12Drucken vom USB-Stick
13Kopierfunktionen, -geschwindigkeiten und -qualität
14Die Scanfunktionen und -qualität
15Webserver und Standardpasswörter
Technische Daten & Testergebnisse

107 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
18:18
16:42
15:43
15:14
15:03
23.3.
Plattendruck Gast_51555
Advertorial
Online Shops
Artikel
20.03. HPs Nachhaltigkeitsvision: HP will umweltverträglicher werden
07.03. Canon WG7550F, WG7550 und WG7540: Tintenkopierer von Canon mit 50ipm starten in Deutschland
05.03. Epson Ecotank ET-​2720, ET-​2726 und ET-​2756: Günstige Tintentankdrucker mit Farbdisplay
12.02. HP Tinten-​Cashback: Bis zu 50 Euro zurück beim Kauf von HP-​Officejet-​Tintenpatronen
16.01. Epson Ecotank ET-​M1100-​Serie, ET-​M2100-​Serie und ET-​M3100-​Serie: Weitere Monochrom-​Tintentank-​Drucker von Epson
08.01. Canon Pixma TS705: Pixma-​Fotodrucker soll in kleine Büros vordringen
08.01. Epson "Unbegrenzt drucken": Zwei Jahre lang "keine Folgekosten"
07.12. HP Laserjet Ultra: HP-​Laser mit Toner "für zwei Jahre"
06.12. HP Laserjet Pro M118dw und Laserjet Pro MFP M148dw/fdw: Alte Bekannte mit kleineren Tonern
03.12. Epson Ecotank ET-​4700: Einfach-​Tintentankdrucker mit ADF
28.11. Brother Jubiläum: Brother feiert 110. Geburtstag
08.11. Canon Pixma G1501, G2501 und G3501: Weitere Tintentankdrucker von Canon im Handel
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   HP Officejet Pro 9020

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu   HP Officejet Pro 9010

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu   HP Officejet 8010

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu   HP Officejet Pro 8020

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 197,60 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 154,59 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 97,80 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 349,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 210,99 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 249,00 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen