1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. News
  4. HP Instant Ink Platinum (Spanien)

HP Instant Ink Platinum (Spanien): Weiteres Abo mit Druckermiete wird pilotiert

von Ronny Budzinske

Neben dem "All-In Plan" in den USA pilotiert HP nun auch in Spanien ein Abo, das Tinte und einen gestellten Drucker samt Garantie kombiniert: "Instant Ink Platinum". Dieses ist durchweg günstiger sowie monatlich ohne Strafzahlung kündbar. Dafür fällt jedoch eine Aktivierungsgebühr von 20 Euro an - wie bei "ReadyPrint Ecotank" von Epson.

Während HP in den USA erst kürzlich den "All-In Plan" eingeführt hat, testet der amerikanische Druckerhersteller ein ähnliches Programm offenbar auch in Spanien und somit im Euroraum. Bei "Instant Ink Platinum" handelt es sich, wie beim amerikanischen Pendant, um ein Tintenabo, welches mit einem zur Verfügung gestellten Drucker kombiniert wird.

Test in Spanien

Das Programm scheint derzeit nur für den spanischen Markt bestimmt zu sein. Es gibt zwar auch Supportseiten für andere europäische Märkte, darunter für Deutschland, jedoch weisen diese auf den Fakt hin, dass "Platinum" derzeit nicht gebucht werden kann.

Unterschiede und Gemeinsames zum "All-In Plan"

Im Gegensatz zum "All-In Plan" gibt es bei "Instant Ink Platinum" keinerlei vertragliche Bindung über mehrere Jahre. Im Gegenzug dazu wird jedoch bei der Bestellung eine Aktivierungsgebühr fällig, die derzeit unabhängig vom gewählten Druckermodell recht niedrige 20 Euro beträgt. Zur Auswahl stehen scheinbar die gleichen drei Geräteklassen, deren genaue Modellbezeichnungen zwar nicht genannt werden, die sich jedoch durch das Erscheinungsbild und die Spezifikationen ableiten lassen.

Drei Druckermodelle zur Auswahl

Dazu zählt ein einfaches Modell, entsprechend dem Envy 6020e mit Papierkassette und Duplexdruck, ein Äquivalent zum Envy Inspire 7220e mit Display und etwas besserem Fotodruck, sowie eine Variante vom Officejet Pro 9012e, der Pigmenttinten und einen Duplex-ADF mit Wendemechanik bietet. Letzterer wurde beim "regulären" Kauf erst kürzlich durch den etwas aufgepeppten Pro 9122e ersetzt.

Konditionen (fast) wie beim Standard-Abo

Wie bei einem normalen "Instant Ink"-Tintenabo kann man den gewünschten Tarif monatlich anpassen - also eine Hoch- oder Herabstufung durchführen. Tarifstufen gibt es im Bereich von 10 bis 700 Seiten monatlich - jedoch ist beim "kleinsten" Drucker beim 100er-Paket Schluss. Benötigt man zusätzliche Seiten darüber hinaus, zahlt man einen Euro für weitere 10 bis 15 Seiten - abhängig von der Tarifstufe.

Unklar ist, ob man die Papieroption dazubuchen kann. Die clevere Druckpause lässt sich vermutlich jedoch nicht einbuchen.

Aufpreis ab zwei Euro im Monat

Die Tarife für "Platinum" fallen generell zwischen 2,00 und 6,50 Euro monatlich höher aus, mit denen der geliehene Drucker bezahlt wird. Ganz grob lässt sich sagen, dass sich der Aufpreis (gegenüber dem Tintenabo selbst) in zwei bis drei Jahren in etwa auf die Kosten summiert, die man für einen vergleichbaren Drucker im Handel zahlen müsste. Immerhin ist der gestellte Drucker während der Laufzeit mit einer Garantie versehen, die einen Chat- oder Telefonsupport bietet und über die im notwendigen Fall auch ein Austauschgerät am nächsten Arbeitstag geliefert wird.

Neugerät alle 3 Jahre auf Wunsch ohne Aufpreis

Interessant für Technikverliebte ist ein mögliches Neugerät nach drei Jahren ununterbrochener Nutzung in Folge. Dazu verspricht HP jedem Kunden nach dieser Zeit ein Angebot per E-Mail zukommen zu lassen, welches dann entweder angenommen oder aber verworfen werden kann. Versandkosten oder eine Aktivierungsgebühr sollen dann nicht mehr anfallen.

Aus Umweltgesichtspunkten nicht hilfreich ist der Fakt, dass HP somit nach relativ kurzer Zeit ein neues Gerät forciert, obwohl der alte Drucker im Normalfall noch vollkommen in Ordnung sein dürfte. Sinnvoller wäre es unserer Einschätzung nach, eine Option anzubieten, bei der man auf das Austauschgerät verzichtet und im Gegenzug mit einer reduzierten Abogebühr fortfahren kann.

Gebühr für nicht zurückgeschickten Leihdrucker

Kündigt man das Abo oder lässt man sich (nach 3 Jahren) auf ein Neugerät ein, muss der benutzte Drucker zu HP zurückgeschickt werden - das ist vertraglich geregelt. In den AGB ist jedoch vermerkt, dass HP keine Gebühr verlangt, wenn man dem nach mindestens zwei Jahren der Nutzung nicht nachkommt. Unklar ist, ob der Drucker auch ohne bestehendem "Platinum"-Abo, jedoch mit eigener Tinte nutzbar bleibt. Schickt man den "großen" Officejet dagegen nach nur wenigen Monaten der Nutzung und einer Kündigung nicht zurück, fallen üppige 270 Euro an.

Lohnt sich das?

Wie bereits beim amerikanischen "All-In Plan" sind die Kosten während der Nutzung in zwei bis maximal drei Jahren in Ordnung. Benötigt man kein neues Gerät, sind die weiteren monatlichen Kosten dann in der Folge zu hoch. Für einen eigentlich "abbezahlten" Drucker fallen sonst die gleichen Gebühren an, wie in der Startphase. Schon klar, es handelt sich nicht um eine Ratenzahlung, sondern um einen Leihvertrag, dennoch wäre hier eine Anpassung der Konditionen sinnvoll.

"HP Instant Ink Platinum" (Spanien, Stand 2024/03)
bild

Abo ohne Drucker

HP Envy 6020e

HP Envy
ähnlich zum 6020e
(Aufpreis für den Drucker)

HP Envy Inspire 7220e

HP Envy Inspire
ähnlich zum 7220e
(Aufpreis für den Drucker)

HP Officejet Pro 9012eEOL

HP Officejet Pro
ähnlich zum 9012e
(Aufpreis für den Drucker)

10 Seiten1,49 €3,99 €
(2,50 €)
5,99 €
(4,50 €)
7,99 €
(6,50 €)
50 Seiten4,99 €6,99 €
(2,00 €)
8,99 €
(4,00 €)
10,99 €
(6,00 €)
100 Seiten6,99 €8,99 €
(2,00 €)
10,99 €
(4,00 €)
12,99 €
(6,00 €)
300 Seiten13,99 €16,99 €
(3,00 €)
18,99 €
(5,00 €)
700 Seiten27,99 €29,99 €
(2,00 €)
31,99 €
(4,00 €)
Kostenanteil für den Drucker (ohne 20 Euro Aktivierung)
Druckerpreis
(in Deutschland)
eigener und einmaliger Kaufab 70 €*1ab 94 €*1ab 159 €*1
im 10-Seiten-Paketeigener und einmaliger Kaufhochgerechnet
30 Euro pro Jahr
hochgerechnet
54 Euro pro Jahr
hochgerechnet
78 Euro pro Jahr
im 50/100-Seiten-Paketeigener und einmaliger Kaufhochgerechnet
24 Euro pro Jahr
hochgerechnet
48 Euro pro Jahr
hochgerechnet
72 Euro pro Jahr
im 300-Seiten-Paketeigener und einmaliger Kaufhochgerechnet
36 Euro pro Jahr
hochgerechnet
60 Euro pro Jahr
im 700-Seiten-Paketeigener und einmaliger Kaufhochgerechnet
24 Euro pro Jahr
hochgerechnet
48 Euro pro Jahr
Weitere Details
Garantie1 Jahr / 2 Jahre bei "HP+"während der Laufzeit inklusive Austausch am nächsten Arbeitstag
Neuer DruckerAustausch auf eigene Kostennach 3 Jahren ohne weitere Kosten möglich, dann erneut alle 3 Jahre
Copyright Druckerchannel.de

"Instant Ink Platinum" (Spanien)

*1

Offenlegung - Provisionslinks

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter.

Alle Preise enthalten die derzeit gültige MwSt. und verstehen sich zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

21.03.24 09:02 (letzte Änderung)
Technische Daten

0 Wertungen

 
1

Offenlegung - Provisionslinks

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter.

Alle Preise enthalten die derzeit gültige MwSt. und verstehen sich zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Forum Aktuell
14:00
13:56
13:52
12:45
12:43
09:27
Artikel
11.04. Brother ADS-​1800W und ADS-​1300: Einklappbare Dokumentenscanner mit USB-​C
10.04. HP zu SMTP-​Fehlern bei Laserjet und Officejet: Probleme beim E-​Mailversand sollen behoben werden
05.04. Epson Workforce Enterprise AM-​C400 und AM-​C550: Linehead-​Tintendrucker als kompakte A4-​Systeme
04.04. HP EvoMore-​Tintenpatronen: Nachhaltig? Für die Umwelt oder als Einnahmequelle?
22.03. Roland DG: Brother bietet für Großformat-​ und Industriedruckerhersteller
21.03. HP Instant Ink Platinum (Spanien): Weiteres Abo mit Druckermiete wird pilotiert
20.03. IDC Marktzahlen Q4/2023: Weltweite Druckerauslieferung schwach, lediglich Brother und Epson steigern Marktanteile
11.03. Epson Printer-​Cashback 2024: Bis zu 50 Euro beim Kauf eines Epson-​Tintendruckers zurückerhalten
09.03. HP Color Laserjet Pro 3202-​ und MFP 3302-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP in Sicht
08.03. Quo vadis Canon Pixma?: Günstigster "Single Ink"-​Multifunktionsdrucker TS6350a abgekündigt
07.03. Canon Pixma TR7650: Da issa ja wieder! Fotodrucker mit Fax und ADF neu aufgelegt
02.03. HP All-​In Plan (USA): Ein Leihdrucker zum "Instant Ink"-​Abo
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu   Epson Workforce Enterprise AM-C400

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu ab 337,89 €1 Brother ADS-1800W

Kompakt-Dokumentenscanner

Neu   Epson Workforce Enterprise AM-C550

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu ab 254,17 €1 Brother ADS-1300

Kompakt-Dokumentenscanner

ab 354,48 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 164,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 739,00 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 284,41 €1 Canon Maxify GX3050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 396,41 €1 Canon Maxify GX4050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 360,10 €1 Canon i-Sensys MF657Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen