1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Laserdrucker
  4. Farblaser
  5. Drucker
  6. Farblaser-Test: Fünf Profi-Geräte der Business-Klasse

Farblaser-Test Fünf Profi-Geräte der Business-Klasse: Konto- und Abrechnungsfunktionen

von Florian Heise

Wer im Büro die Druckkosten auf verschiedene Abteilungen oder Personen umlegen will, der sollte darauf achten, dass sich am Drucker verschiedene Konten anlegen lassen. Jede Abteilung/Person bekommt dann eine Kontonummer zugewiesen. Der Drucker kann – zum Beispiel jeden Monat – einen Abrechnungsbericht drucken. Über diesen Bericht lässt sich feststellen, wer wieviele Seiten in Schwarz und Farbe gedruckt hat.


HP Color Laserjet CP3525n

  • Im HP kann man über den Webserver des Druckers den "Farbdruck einschränken". Dort lassen sich verschiedene Systembenutzernamen anlegen und festlegen, ob dieser Benutzer Farbe oder nur S/W drucken darf. Zusätzlich kann man dies über Anwendungen steuern. So lässt sich zum Beispiel festlegen, dass aus Outlook nur in S/W gedruckt werden darf.
  • Die Funktion ist jedoch kaum zu gebrauchen, denn die Protokolldaten gehen verloren, sobald man den Drucker ausschaltet. Ohne optionale Festplatte lassen sich lediglich 32 Einträge speichern – mit Festplatte bis zu 7.400.



Konica Minolta Magicolor 5650EN-d

  • Eine Abrechnungsfunktion im Konica Minolta ist integriert. Die funktioniert jedoch nur dann, wenn eine optionale Festplatte installiert ist. Wesentlich günstiger geht's mit einer optionalen CompactFlash-Karte (bis zu 4 GByte).
  • Die Einrichtung funktioniert zwar über den integrierten Webserver – die Bedienung ist jedoch kompliziert und schlecht beschrieben.



Kyocera FS-C5300DN

  • Kyocera bietet beim C5300DN eine Abrechnungsfunktion an. Die lässt sich jedoch nur über das Druckermenü steuern. Eine Einrichtung der Konten über den Webserver wäre einfacher.
  • Die Funktion lässt sich über ein Passwort schützen – die Protokollwerte lassen sich nicht ändern.
  • Die Funktion ist so gestaltet, dass sie sich sicher zur Abrechnung der Druckkosten verwenden lässt.



Oki C5950dn

  • Oki liefert eine kostenlose Software mit, die "Print Control" heißt. Die Einrichtung von Konten und Usern ist recht kompliziert. Ist diese Hürde aber einmal genommen, lassen sich alle Log-Daten zum Beispiel automatisch per Mail an den Administrator versenden.



Xerox Phaser 8560DN

  • Die kostenlose Software "Usage Analysis Tool" von Xerox erkennt automatisch alle Xerox-Drucker im Netz und zeigt die Computernamen mit allen wichtigen Account-Details an – sogar die direkten Kosten, wenn zuvor die Preise für die Verbrauchsmaterialien eingegeben wurden.
27.02.09 11:38 (letzte Änderung)
1Farblaser-Profis aus der Business-Klasse
2Beschreibung der fünf Testgeräte
3Die Modelle im Vergleich
4Papierspezifikationen
5Ozonfilter
6Die Schnittstellen
7Controllerkarte: Das Motherboard des Druckers
8Interne Webserver / Passwörter
9Konto- und Abrechnungsfunktionen
10Geräteabmessungen
11Features im Druckertreiber
12Umweltlogos Blauer Engel und Energy Star
13Herstellergarantie
14Ergonomie: Menübedienung
15Displayanzeige beim Druck
16Ergonomie: Geräuschemission
17Ergonomie: Tonerhandling
18Viel Schmutz im Oki C5950DN
19Die Verbrauchsmaterialien
20Die Drucker-Verpackungen
21Druckkosten: Farbe
22Druckkosten: Text
23Energiekosten: Strombedarf
24Die Textdruckqualität (Tonersparmodus / Normalmodus)
25Druckqualität Grafik: Strahlenkranz, Grauflächen und winzige Schrift
26Druckqualität Fotodruck
27Das Drucktempo
Technische Daten & Testergebnisse

122 Wertungen

 
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
23:00
22:56
AW #7: Pixma 895maximilian59
22:26
21:03
ScannerglasTobiasLi
20:50
18:25
17:43
14:23
12:45
21.10.
Advertorials
Artikel
22.10. Klage gegen von Canon USA: Kein Scan ohne Tinte?
19.10. Ergebnis der Leserwahl 2021/22: Drucker von HP, Epson, Canon und Kyocera besonders beliebt
18.10. Windows 11: Probleme mit Brother-​Druckern bei Anschluss über USB
13.10. Epson Workforce WF-​2880DWF und Expression Home XP-​5150-​Serie: Duplexdruck, Kassette und teure Tinte
06.10. Epson Workforce WF-​2840DWF, 2820DWF & Expression Home XP-​4150, XP-​3150, XP-​2150: Gute Ausstattung aber teuer beim Patronenkauf
29.09. HP Smart Tank 7000er-​Serie: Aufstieg in die Tintentank-​Mittelklasse
28.09. Xerox B310: Erweiterbarer S/W-​Laser mit niedrigem Straßenpreis
23.09. Epson Ecotank ET-​4850-​Serie, ET-​3850 und ET-​2850-​Serie: Mittelklasse-​Tintentanker mit Duplexdruck
21.09. Epson Ecotank ET-​4800, ET-​2820-​Serie, ET-​2810-​Serie und ET-​1810: Einfache Tintentanker mit Dyetinten
20.09. Huawei Pixlab X1 (China): Neuer Spieler im Druckermarkt?
06.09. Brother DCP-​J1140DW, DCP-​J1050DW & MFC-​J1010DW: Klein und flink, aber teuer im Unterhalt
31.08. Xerox B235, B225 und B230: S/W-​Laser für das Home-​Office mit recht hohen Folgekosten
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 179,92 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 218,49 €1 Epson Ecotank ET-2721

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 235,56 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 161,48 €1 HP Officejet Pro 8025e

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 573,30 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 437,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 199,89 €1 Brother MFC-J4340DW

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 265,01 €1 Epson Ecotank ET-2821

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 554,00 €1 Kyocera Ecosys M5526cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 378,14 €1 Epson Ecotank ET-5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen