1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Laserdrucker
  4. Farblaser
  5. Drucker
  6. Farblaser-Test: Fünf Profi-Geräte der Business-Klasse

Farblaser-Test: Fünf Profi-Geräte der Business-Klasse: Konto- und Abrechnungsfunktionen

Wer im Büro die Druckkosten auf verschiedene Abteilungen oder Personen umlegen will, der sollte darauf achten, dass sich am Drucker verschiedene Konten anlegen lassen. Jede Abteilung/Person bekommt dann eine Kontonummer zugewiesen. Der Drucker kann – zum Beispiel jeden Monat – einen Abrechnungsbericht drucken. Über diesen Bericht lässt sich feststellen, wer wieviele Seiten in Schwarz und Farbe gedruckt hat.


HP Color Laserjet CP3525n

  • Im HP kann man über den Webserver des Druckers den "Farbdruck einschränken". Dort lassen sich verschiedene Systembenutzernamen anlegen und festlegen, ob dieser Benutzer Farbe oder nur S/W drucken darf. Zusätzlich kann man dies über Anwendungen steuern. So lässt sich zum Beispiel festlegen, dass aus Outlook nur in S/W gedruckt werden darf.
  • Die Funktion ist jedoch kaum zu gebrauchen, denn die Protokolldaten gehen verloren, sobald man den Drucker ausschaltet. Ohne optionale Festplatte lassen sich lediglich 32 Einträge speichern – mit Festplatte bis zu 7.400.



Konica Minolta Magicolor 5650EN-d

  • Eine Abrechnungsfunktion im Konica Minolta ist integriert. Die funktioniert jedoch nur dann, wenn eine optionale Festplatte installiert ist. Wesentlich günstiger geht's mit einer optionalen CompactFlash-Karte (bis zu 4 GByte).
  • Die Einrichtung funktioniert zwar über den integrierten Webserver – die Bedienung ist jedoch kompliziert und schlecht beschrieben.



Kyocera FS-C5300DN

  • Kyocera bietet beim C5300DN eine Abrechnungsfunktion an. Die lässt sich jedoch nur über das Druckermenü steuern. Eine Einrichtung der Konten über den Webserver wäre einfacher.
  • Die Funktion lässt sich über ein Passwort schützen – die Protokollwerte lassen sich nicht ändern.
  • Die Funktion ist so gestaltet, dass sie sich sicher zur Abrechnung der Druckkosten verwenden lässt.



Oki C5950dn

  • Oki liefert eine kostenlose Software mit, die "Print Control" heißt. Die Einrichtung von Konten und Usern ist recht kompliziert. Ist diese Hürde aber einmal genommen, lassen sich alle Log-Daten zum Beispiel automatisch per Mail an den Administrator versenden.



Xerox Phaser 8560DN

  • Die kostenlose Software "Usage Analysis Tool" von Xerox erkennt automatisch alle Xerox-Drucker im Netz und zeigt die Computernamen mit allen wichtigen Account-Details an – sogar die direkten Kosten, wenn zuvor die Preise für die Verbrauchsmaterialien eingegeben wurden.
27.02.09 11:38 (letzte Änderung)
1Farblaser-Profis aus der Business-Klasse
2Beschreibung der fünf Testgeräte
3Die Modelle im Vergleich
4Papierspezifikationen
5Ozonfilter
6Die Schnittstellen
7Controllerkarte: Das Motherboard des Druckers
8Interne Webserver / Passwörter
9Konto- und Abrechnungsfunktionen
10Geräteabmessungen
11Features im Druckertreiber
12Umweltlogos Blauer Engel und Energy Star
13Herstellergarantie
14Ergonomie: Menübedienung
15Displayanzeige beim Druck
16Ergonomie: Geräuschemission
17Ergonomie: Tonerhandling
18Viel Schmutz im Oki C5950DN
19Die Verbrauchsmaterialien
20Die Drucker-Verpackungen
21Druckkosten: Farbe
22Druckkosten: Text
23Energiekosten: Strombedarf
24Die Textdruckqualität (Tonersparmodus / Normalmodus)
25Druckqualität Grafik: Strahlenkranz, Grauflächen und winzige Schrift
26Druckqualität Fotodruck
27Das Drucktempo
Technische Daten & Testergebnisse

132 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
23:22
21:28
20:58
19:25
18:34
Advertorial
Online Shops
Artikel
19.10. HP Sprocket New Edition: Neuer "Sprocket" soll schönere Fotos drucken
18.10. Brother MFC-​J5945DW, HL-​J6000DW, HL-​J6100DW, MFC-​J6945DW und MFC-​J6947: Bürodrucker für den professionellen Einsatz
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
09.10. Canon Pixma MX925: Wiederbelebung eines Dauerläufers
05.10. Epson Ecotank ET-​M1100, ET-​M1120 und ET-​M2140: Epson führt eine Serie S/W-​Ecotanks ein
28.09. HP Tango und Tango X: "Erster" Smart-​Home-​Drucker mit viel Tamtam von HP vorgestellt
25.09. Canon Pixma G4511: Canons Drucker mit Tinte aus Flaschen erreichen den Handel
12.09. Brother DCP-​J1100DW und MFC-​J1300DW (All-​In-​Box): Brother-​Drucker mit Tinte für drei Jahre
03.09. Drucker von Brother und Epson auf der IFA 2018: Trend zu teuren Druckern mit günstigen Folgekosten
03.09. HP Sicherheitslücke: Firmware von HP-​Tintendruckern dringend aktualisieren
31.08. Epson Ecotank ET-​2710: Fotodruck-​Ecotank mit Dye-​Tinten und Randlosdruck
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Workforce Pro WF-C579RDTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu ab 404,65 €1 Brother MFC-J5945DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

Neu ab 344,64 €1 Brother HL-J6000DW

Drucker, A3 (Pigmenttinte)

Neu   Epson Workforce Pro WF-C529RDTW

Drucker (Pigmenttinte)

ab 189,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 149,26 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 111,94 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 198,79 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 409,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen