1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Laserdrucker
  4. Farblaser
  5. Multifunktion
  6. Test: Oki MC760dnfax

Test: Oki MC760dnfax: Abteilungprofi von Oki

Seite « Erste« vorherigenächste »

Oki verspricht mit seinem A4-Farb-Multifunktionsgerät Abteilungsgrößen mit bis zu 30 Mitarbeitern zu unterstützen. Druckerchannel stellt den Oki MC760dnfax auf den Prüfstand und zeigt, was das Gerät leistet.

Druckerchannel hat das Multifunktionssystem MC760dnfax aus der MC700-Serie von Oki getestet. Das 28 Seiten schnelle A4-Gerät ist in erster Linie für Business-Anwendungen konzipiert und soll sich gleichermaßen für Einzelarbeitsplätze als auch für den Einsatz in größeren Abteilungen eignen. Dafür lässt sich der Multifunktionsdrucker mit drei zusätzlichen Papierkassetten aufrüsten, um auch großen Druckmengen gewachsen zu sein.

Der Scanner im Oki-Gerät verspricht eine schnelle Verteilung digitalisierter Dokumente im Netzwerk. Mit Funktionen wie Scan-to-USB, Scan-to-E-Mail und Scan-to-Network kann der Anwender verschiedene Kommunikationswege nutzen. Der klassische Faxversand gehört bei dem Modell zum Standard.

Die Oki-Serie MC700 umfasst vier Modellvarianten, von denen wir den MC760dnfax im Testlabor genau unter die Lupe genommen haben. Alle vier Modelle sind Profigeräte für ein hohes Druckvolumen. Das günstigste Modell, der MC760dn, arbeitet mit einer Geschwindigkeit von 28 Seiten pro Minute. Die Faxfunktion ist bei dem Gerät optional.

Das von Druckerchannel getestete Modell hat die Faxeinheit standardmäßig integriert. Der MC770dnfax besitzt bis auf das höhere Drucktempo die gleichen Ausstattungsmerkmale wie der MC760dnfax. Der MC780dfnfax bietet mit 40 Seiten pro Minute das höchste Drucktempo. Darüber hinaus besitzt das Modell einen internen Finisher mit Versatzausgabe und Heftfunktion.

Um die Testergebnisse des Oki-Modells besser einschätzen zu können, haben wir dem Oki MC760dnfax auf den folgenden Seiten Konkurrenzmodelle von HP, Kyocera und Lexmark dem Oki-MFP gegenübergestellt. Erst im direkten Vergleich zeigt sich, wie gut sich Oki in den einzelnen Testdisziplinen schlägt.

Oki-MC700er-Modelle im Vergleich
MC760dnIm Test:
MC760dnfax
MC770dnfaxMC780dfnfax
Preis (ca., UVP)1.800 €2.050 €2.640 €4.100 €
Drucktempo Farbe28 ppm28 ppm34 ppm40 ppm
Drucktempo S/W28 ppm28 ppm36 ppm40 ppm
Drucken, Kopieren, Scannenjajajaja
FaxenOptionjajaja
Externer Hefterjajajaja
Interner Finisherneinneinneinja
© Druckerchannel (DC)

Druckerchannel-Fazit

Bei den Testaufgaben zeigte das Oki-Modell eine durchwachsene Leistung. So druckte der MC760dnfax ein 100-seitiges PDF-Dokument mit einem Tempo von lediglich 20 Seiten pro Minute statt der versprochenen 28 Seiten. Auch für den Ausdruck eines Fotos benötigte das Gerät mit mehr als einer Minute Druckzeit deutlich länger als die Konkurrenzmodelle. Auch die Druckkosten sind im Vergleich zu den Mitbewerbern recht hoch.

Von den Ausstattungsmerkmalen her ist der MC760dnfax ordentlich gerüstet. Für den Betrieb als zentrales Drucksystem in Abteilungen hat Oki sein Modell zwar mit Ethernet ausgestattet, doch eine Netzwerk-Anbindung via WLAN ist nur optional möglich. Weit über 150 Euro kostet das Modul, um drahtlos Dokumente von Mobilgeräten wie Notebooks, Tablets und Smartphones auszudrucken. Zu teuer, wie Druckerchannel findet, schließlich ist die Funkschnittstelle selbst in vielen 100-Euro-Multifunktionsdruckern ein Standard.

Das große bewegliche Display sorgt zwar dafür, dass auch Rollstuhlfahrer das Gerät komfortabel bedienen können, behindert jedoch in der untersten Position die Papierausgabe. Das schränkt natürlich den Bedienkomfort wieder ein, wenn man erst die Konsole hochklappen muss, um die Ausdrucke zu entnehmen.

Auch wenig ergonomisch gestaltet sich der Austausch der Verbrauchsmaterialien. Man muss erst die gesamte Scannereinheit zur Seite schwenken, um an die nächste Gehäuseklappe zu gelangen. Erst wenn man auch diese öffnet, gelangt man zu den Verbrauchsmaterialien. Um den Toner zu wechseln, muss man eine Verriegelung lösen. Doch Vorsicht: Hebt man dann die Kartusche aus dem Gerät heraus, kann es Toner rieseln, wenn man nicht ganz vorsichtig arbeitet.


Positiv


Negativ

*1
Ein Offline-Hefter ist ein Klammerhefter, der im Gehäuse eines Multifunktionsgeräts oder eines Finishers integriert ist. Hiermit lassen sich manuell mehrere Seiten mit einer Metallklammer elektrisch heften. Online-Hefter hingegen sind standardmäßig oder optional Bestandteil einer Endverarbeitung. Die Heftfunktion wird im Druckertreiber aktiviert. Der Anwender nimmt nach dem Druck seine fertig gehefteten Unterlagen aus der Papierablage.
26.01.15 13:48 (letzte Änderung)
« Erste Seite« vorherige Seitenächste Seite »
1Abteilungprofi von Oki
2Verbrauchsmaterial und Druckkosten
3Papierspezifikationen
4Display, Bedienung, Schnittstellen und Fax
5Druckertreiber und Webserver
6Drucktempo: Texte, Grafiken und Fotos
7Druckqualität Text, Foto, Grafik
8Kopieren: Tempo und Qualität
9Scannen: Tempo und Qualität
Technische Daten & Testergebnisse

20 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
19:37
17:50
17:11
15:39
15:31
13:24
09:52
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 219,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 150,48 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 189,29 €1 Brother DCP-J785DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 59,48 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 118,85 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen