1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Laserdrucker
  4. Farblaser
  5. Multifunktion
  6. Test: Oki MC760dnfax

Test: Oki MC760dnfax: Display, Bedienung, Schnittstellen und Fax

Der Oki MC760dnfax besitzt für die Steuerung der Gerätefunktionen einen farbigen, neun Zoll großen Touchscreen, der sich einfach bedienen lässt. Für eine gute Sicht auf das Bedienfeld sorgt die Hintergrundbeleuchtung im Display. Die gesamte Konsole ist schwenkbar, um Lichtreflexionen von Deckenlampen auszuweichen und um Rollstuhlfahrern die Benutzung des Gerätes zu erleichtern. Die Tasten sind übersichtlich angeordnet und besitzen einen deutlichen Druckpunkt.

Jede Gerätefunktion wie Kopieren, Scannen und Faxen besitzt auf dem Tastenfeld eine separate Taste. Auf dem Bildschirm erscheinen dann nur die Einstellparameter, die für die gewählte Funktion relevant sind. Für eine übersichtliche Arbeit mit dem Menüsystem sind die einstellbaren Gerätefunktionen auf dem Touchscreen in mehrere Registerkarten unterteilt. Mit nur einem Fingertipp auf den Bildschirm kann man schnell zwischen Basis-, Funktions- und Qualitäts-Einstellungen wechseln.

So ergonomisch das riesige Bedienfeld vom Oki MC760dnfax auch ist, es verdeckt im runtergeklappten Betriebsmodus die Papierausgabe. Man muss das Tableau erst hochklappen, um die Druckseiten aus dem Ausgabefach zu nehmen.


Schnittstellen

Neben den klassischen Schnittstellen wie USB für den lokalen Anschluss eines PCs oder Ethernet für die Netzwerkintegration ist der Oki MC760dnfax mit zwei USB-Host-Anschlüssen ausgestattet. Mit der Schnittstelle an der Vorderseite kann man schnell ein PDF-Dokument von einem USB-Stick ausdrucken oder eine gescannte Datei darauf ablegen. Obwohl der Oki mit einem großen farbigen Bildschirm ausgestattet ist, bietet das Gerät keine Vorschau-Funktion für gespeicherte Dokumente auf dem USB-Stick an.

Die Host-Schnittstelle auf der Rückseite des Druckers eignet sich für einen USB-Speicher mit häufig genutzten Dokumenten. So können damit beispielsweise Unternehmen sicherheitsunbedenkliche Unterlagen wie Urlaubsanträge, Bestellscheine und Vordrucke aller Art "on Demand" den Mitarbeitern zur Verfügung stellen.

Faxfunktion

Beim Oki MC760dnfax gehört die Faxfunktion zu den Standardmerkmalen. In großen Kopiersystemen hingegen, ist eine Faxfunktion meistens nur als optionales Zubehör erhältlich. Das Oki-Modell ist mit einem Super-G3-Faxmodem mit einem Tempo von 33,6 KBit pro Sekunde ausgestattet. Das entspricht einer Übertragungsgeschwindigkeit von etwa drei Sekunden pro genormter Faxseite.

Der Oki kann für den Faxbetrieb bis zu 3.000 Rufnummern als Kurzwahl im internen Adressbuch speichern. Das Adressbuch lässt sich schnell durchblättern, um einen gewünschten Kontakt zu finden. Sollten mehrere hundert Kontakte gespeichert sein, hilft die Suchfunktion weiter. Um nicht alle Rufnummern und Namen am Gerät einzugeben, kann der Anwender das Adressbuch auch am PC füllen. Dafür hat Oki auf der Treiber-CD das Tool AddressBook Viewer gepresst: Ein Programm zum Verwalten der Kontakte auf dem Oki MC760dnfax.

26.01.15 14:01 (letzte Änderung)
1Abteilungprofi von Oki
2Verbrauchsmaterial und Druckkosten
3Papierspezifikationen
4Display, Bedienung, Schnittstellen und Fax
5Druckertreiber und Webserver
6Drucktempo: Texte, Grafiken und Fotos
7Druckqualität Text, Foto, Grafik
8Kopieren: Tempo und Qualität
9Scannen: Tempo und Qualität
Technische Daten & Testergebnisse

19 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
00:11
20:29
20:19
19:23
17:58
21.2.
20.2.
Advertorial
Online Shops
Artikel
15.02. Brother QL-​1110 und QL-​1110 NWB: Etikettendrucker für den Versandhandel
01.02. HP Deskjet 2630 und Envy 5030: HP-​Tintendrucker mit höchsten Folgekosten
19.01. Epson Workforce Pro WF-​C5210DW, WF-​C5290DW, WF-​C5710DWF & WF-​C5790DWF: Nachfolger für Epsons WF-​5620 bekommt Beuteltinte
11.01. Canon Pixma G1510, G2510, G3510 und G4510: Finetuning bei Canons Tintentank-​Druckern
09.01. Geplante Obsoleszenz bei Epson?: Staatsanwaltschaft prüft Klage gegen Epson wegen verbleibender Tinte in Patronen
18.12. Epson Expression Photo HD XP-​15000: Epson zeigt schlanken A3-​Fotodrucker mit Sonderfarben
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu ab 146,75 €1 HP Sprocket 2-in-1

Spezialdrucker

Neu ab 151,85 €1 HP Sprocket Plus

Spezialdrucker

ab 224,50 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 153,25 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 278,99 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 195,85 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 137,87 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 88,76 €1 Canon Pixma TS6150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 239,00 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 285,90 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen