Kyocera Laserdrucker ECOSYS P2235dw
  1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Tintendrucker
  4. für Zuhause
  5. Multifunktion
  6. Multifunktionsgeräte auf Tintenbasis

Multifunktionsgeräte auf Tintenbasis: Fünf Multifunktionsgeräte im Vergleich

Seite « Erste« vorherigenächste »

Sie können drucken, scannen, kopieren und bieten weitere nützliche Funktionen wie etwa Speicherkartenleser. Druckerchannel hat fünf Multifunktionsgeräte auf Tintenbasis mit Flachbettscanner ohne Fax zwischen 150 und 250 Euro getestet.

Multifunktionsgeräte sind praktisch. Sie vereinen drei wichtige Funktionen (kopieren, drucken, scannen) in einem Gerät. AIOs (All In One, alles in einem) sind in der Anschaffung wesentlich günstiger als Einzelgeräte und bieten somit echtes Sparpotential.

Am Test nahmen die Geräte Brother DCP-4020C, Canon SmartBase MP370, Epson CX6400, HP PSC 2175 und Lexmark X5250 teil.


Testsieger: Epson Stylus CX6400

Bestes Gerät im Vergleichstest ist der Epson CX6400. Er bietet neben wasserfester Tinte eine sehr gute Druckqualität. Die Druckkosten sind sowohl im S/W- als auch im Fotodruck dank separat austauschbarer Tintentanks niedrig. Lobenswert: Epson legt seinem Gerät als einziger Hersteller ein USB-Kabel bei. Das rund 230 Euro teure Multifunktionsgerät ist jedoch nur mit einem CIS-Scanner ausgerüstet. Die damit verbundenen Nachteile findet man in diesem Vergleichstest auf der Seite Scanqualität: Schärfentiefe.

Wer ein Multifunktionsgerät mit CCD-Scanner braucht, hat die Wahl zwischen den Modellen PSC 2175 von HP und SmartBase MP370 von Canon. Die Druckqualität ist bei beiden Geräten gut, arbeiten indes mit kombinierten Farbtintentanks. Im reinen Fotodruck ist der SmartBase MP370 von Canon sparsamer - gerade einmal 40 Cent kostet ein Foto. Wer jedoch viel Text druckt, sollte zum Modell von HP greifen, der beim S/W-Druck günstiger arbeitet.

Der Brother DCP-4020C druckt mit den geringsten Unterhaltskosten im Test. Zudem ist die Tinte markerfest. Damit bietet sich das flache Multifunktionsgerät für den Büroeinsatz an. Drei Jahre Bring-In-Garantie sind im Preis enthalten. Für den Fotodruck ist der Brother indes nicht geeignet.

Lexmarks Multifunktionsgerät X5250 ist für günstige 150 Euro zu haben, besitzt jedoch als einziges Gerät keinen Speicherkartenleser. Der würde separat mit rund 20 Euro zu Buche schlagen. Im Unterhalt ist der Lexmark das teuerste Modell. Für jeden, der pro Woche mehr als ein Brief schreibt, ist der Lexmark daher nicht empfehlenswert. UPDATE: Lexmark hat die Preise der Tintenpatronen gesenkt, so dass die Seitenpreise nicht mehr so hoch sind wie zum Testzeitpunkt. Druckerchannel hat die Preise auf der Druckkosten-Seite angepasst.

24.12.10 08:28 (letzte Änderung)
« Erste Seite« vorherige Seitenächste Seite »
1Fünf Multifunktionsgeräte im Vergleich
2Brother DCP-4020C
3Canon SmartBase MP370
4Epson CX6400
5Hewlett Packard PSC 2175
6Lexmark X5250
7Die Fotodruckqualität
8Die Grafikdruckqualität
9Textdruckqualität und -tempo
10Die Druckkosten
11Die Wischfestigkeit
12Scanqualität: Schärfentiefe
13Textscanqualität und -geschwindigkeit
14Scanqualität: Fotoscanqualität
15Kopierqualität und Leistung
Technische Daten & Testergebnisse

120 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:53
22:22
21:57
21:19
20:55
13:24
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CX622ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 150,46 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 231,69 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 237,52 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,71 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 294,89 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M281fdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 232,75 €1 Brother MFC-J985DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen