1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. News
  4. Epson Workforce Pro WF-C4810DTWF

Epson Workforce Pro WF-C4810DTWF: Schluss mit günstig

von Ronny Budzinske

Epson stellt den Nachfolger des WF-4745DTWF vor. Das recht hochpreisige Gerät setzt weiterhin auf einen Duplex-ADF mit Wendeeinheit. Das Tempo beim Farbdruck wurde halbiert und die bislang niedrigen Druckkosten verdoppeln sich.

Epson hatte erst im Oktober 2020 den Workforce Pro WF-4745DTWF als Nachfolger für den leistungsfähigen und populären WF-C5710DWF vorgestellt. Abgesehen von der Gehäusefarbe ist dieser baugleich mit dem WF-4740DTWF - bei deutlich niedrigeren Patronenpreisen.

Nun ist auch schon wieder Schluss mit dem recht jungen Modell, das durch den Workforce Pro WF-C4810DTWF ersetzt werden soll. Der Neuling ist baugleich mit dem WF-4830DTWF, der sogar aus dem September 2020 stammt. Als Unterschied sind nun lediglich neue Kartuschen mit einer deutlich höheren Reichweite auszumachen.

Epson Workforce Pro WF-C4810DTWF

Epson verpackt die meisten Drucker mit dem Schwerpunkt "Business" in ein hellgraues Kleid - so auch beim rund 320 Euro teuren Workforce Pro WF-C4810DTWF. Der Aufpreis gegenüber dem technisch besser ausgestatteten Vorgänger WF-4745DTWF beträgt somit 70 Euro, gegenüber dem baugleichen WF-4830DTWF sind es sogar stolze 100 Euro.

Der Drucker arbeitet weiterhin mit einer guten und weitgehend wischfesten Pigmenttinte (Markenname "Durabrite Ultra") und mit einem höheren Simplextempo in S/W von nun 25 Seiten je Minute (ipm). Aufgrund weniger Farbdüsen dampft sich das Farb-Drucktempo auf Normalpapier jedoch von 22 auf nur noch 12 ipm ein. Beim Duplexdruck ist der Unterschied nicht so massiv. Statt bisher 12 ipm in Farbe und S/W, wird es bei monochromen Drucken mit 16 ipm nun flinker, bei Farbdokumenten mit neun ipm jedoch langsamer. In Punkto Geschwindigkeit sind das dieselben Einschränkungen, die schon bei der Einführung der WF-4800er-Serie gegolten haben.


Papierverarbeitung

Alles beim Alten gilt für die Papierzuführung. Der Drucker verwendet nach wie vor zwei integrierte Papierkassetten mit einer Kapazität von jeweils bis zu 250 Blatt in A4. Es dürfen Medien bis hin zu 256 g/m² eingelegt werden. Einen speziellen manuellen Einzug für empfindliche oder seltene Medien gibt es weiterhin nicht.

Gedrucktes Papier kann bis zu einem Stapel von 80 Blatt auf die Papierablage gelegt werden. Einen Sensor für eine übervolle Bestückung gibt es erwartungsgemäß nicht.

Immerhin lässt sich Papier auch komplett ohne Rand bedrucken. Das gilt für A4-Normalpapier, aber auch für Fotopapier ab 13 x 9 cm. Etwas eingeschränkter ist man beim automatischen doppelseitigen Druck. Möglich ist ausschließlich A4 und internationale Varianten (z.B. Letter).

Scanner

Gescannt werden können plan aufgelegte Originale mit einer Auflösung von bis zu 1.200 dpi optisch. Gestapelte Originale lassen sich auch in den Vorlageneinzug (ADF) einlegen und automatisch doppelseitig einlesen. Leider geht dies weiterhin nur mit einer integrierten mechanischen Wendeeinheit. Konkurrierende Modelle, wie der Brother MFC-J5730DW, der Canon Maxify MB5450 oder die HP Officejet Pro 9022-Serie erledigen die Aufgabe flinker mit einer zweiten Scanzeile. Epson kann dies erst mit dem teuren Pro WF-6590DWF.

Die Scanziele entsprechen den üblichen Standards von Bürodruckern. Ziel kann der Computer, ein Netzwerkorder (SMB), eine E-Mail-Adresse (SMTP-Server) oder auch ein bei Epson definierter Cloudzugang sein. Als weitere Ablagemöglichkeit kann ein USB-Stick dienen, der an der Gehäusefront angesteckt werden kann.

Display, Schnittstellen

Mittlerweile muss man fast schon löblich erwähnen, dass Epson an großen Displays mit einer schönen Bedienoberfläche festhält. Der Farb-Touchscreen hat eine Diagonale von üppigen 10,9 cm und wird lediglich von zwei Sensortasten (An/Aus und Hilfe) unterstützt.

Neben einem Standard-USB-Anschluss kann der Workforce Pro über Ethernet oder Wlan (nur 2,4 GHz) ins Netzwerk eingebunden werden. Für eine spontane Verbindungsaufnahme mit einem mobilen Endgerät wird der Wifi-Direkt-Standard ebenfalls unterstützt. NFC oder Bluetooth zur Unterstützung gibt es jedoch nicht mehr.

Auch wenn der hohe Einstandspreis fast schon darauf hinweist, gibt es keine Unterstützung für den Druck über PCL oder Postscript. Epson versteht weiterhin lediglich die GDI-Sprache ESC/P2 und ist auf dezidierte Treiber vom Hersteller angewiesen. Das ist in dieser Klasse bei Tintendruckern jedoch auch üblich. HP selbst hat die PCL-Unterstützung bei neueren Tintendruckern sogar gestrichen.

Treiber bietet Epson für Windows (sogar ab XP), Macintosh und Linux an. Es werden weiterhin die Standards Mopria (für Windows oder Android) sowie Airprint (Apple) unterstützt. Zur Steuerung von mobilen Systemen aus ist der Workforce mit der "SmartPanel"-App kompatibel.

A4-Bürotintendrucker mit 2 Papierkassetten
Epson Workforce Pro WF-C4810DTWFNeu

Workforce Pro WF-C4810DTWF

Epson Workforce Pro WF-4830DTWF

Workforce Pro WF-4830DTWF

UVP320 Euro
ab 281 €*1
220 Euro
ab 217 €*1
FunktionenDrucken, Scannen, Kopieren, Faxen
(jeweils bis A4)
Simplex-Tempo
S/W / Farbe
25 ipm / 12 ipm
Duplex-Tempo
S/W / Farbe
16 ipm / 9 ipm
Papierzufuhr2x 250 Blatt Kassetten
(keine offene Zufuhr)
Duplexdrucknur A4
Randlosdruckja (bis A4)
Scanner1.200 dpi (CIS-Sensor)
ADF50 Blatt (A4, A5)
Duplex mit Wendemechanik
ScanzielePC, SMB, E-Mail (SMTP), Cloud, USB-Stick
SchnittstellenUSB, Ethernet, Wlan (nur 2,4 GHz, WPA2/3), Wifi-Direkt, USB-Host
DruckersprachenGDI (und ESC/P2)
Display10,9-cm-Touchscreen
TintenserieSerie 408
Durabrite-Pigmenttinten
Serie 405
Durabrite-Pigmenttinten
Tintenabonicht verfügbarReadyprint-Flex
ab 2 Euro / 30 Seiten
bis 19 Euro / 500 Seiten
(jeweils monatlich)
Reichweite Schwarz"L": 2.200 Seiten
(350 Seiten im Lieferumfang)
"XL": 1.100 Seiten
(350 Seiten im Lieferumfang)
Reichweite FarbeC/M/Y "L": je 1.700 Seiten
(je 300 Seiten im Lieferumfang)
C/M/Y "XL": je 1.100 Seiten
(je 300 Seiten im Lieferumfang)
wechselbarer ResttintenbehälterWartungsbox T6715
rund 25 Euro
Garantie12 Monate Vor-Ort12 Monate Bring-In
(kostenlose Erweiterung auf 3 Jahre möglich)
Weitere Datentechnische Daten
© Druckerchannel (DC)

Verbrauchsmaterial und Folgekosten

Trotz deutlich höherem Einstandspreis sind neben dem geringeren Farbdrucktempo leider auch die neuen Patronen der Serie 408 ein Ärgernis des Neulings. Die Standardkartuschen reichen für gute 1.100 Seiten je Farbe nach ISO-Messung. Die großen Kartuschen (408L) bedrucken bis zu 2.200 S/W-Seiten und 1.700 Farbseiten und sind somit zwar ordentlich dimensioniert, jedoch mit einem Setpreis von fast 225 Euro ziemlich hochpreisig. Die Serie 407 des Vorgängers hatten nochmals mehr Ausdauer und kosten insgesamt 100 Euro weniger im Einzelkauf der vier Farben.

Der Tinten-Lieferumfang ist noch nicht klar. Es ist jedoch davon auszugehen, dass man nach der einmaligen Initialierung bereits nach 350 Seiten in Schwarz/Weiß oder 300 in Farbe wechseln muss. Die für die meisten Epson-Druckern übliche Möglichkeit den Resttintenbehälter zu wechseln bleibt. Der recht große T6715-Wartungstank ist jedoch mit knapp 25 Euro relativ teuer.

Reichweite und Druckkosten im Vergleich (Stand Februar 2022)
Patronen- serieReich- weite SchwarzReich- weite FarbePreis SchwarzPreis je FarbeKosten 100 S. SchwarzKosten 100 S. Farbe
        
Epson Workforce Pro WF-4745DTWF407
 
2.600 Seiten
 
1.900 Seiten
 
 
39,96€
 
 
29,05€
 
 
1,15€
 
 
4,59€
Epson Workforce Pro WF-4740DTWF35
 
2.600 Seiten
 
1.900 Seiten
 
59,99€
 
 
37,99€
 
 
2,31€
 
 
6,00€
Epson Workforce Pro WF-4830DTWF405
 
 
1.100 Seiten
 
 
1.100 Seiten
 
 
44,99€
 
 
26,49€
 
4,09€
 
 
7,22€
Epson Workforce Pro WF-C4810DTWF408
 
 
2.200 Seiten
 
 
1.700 Seiten
 
 
49,99€
 
57,99€
 
 
2,27€
 
10,23€
© Druckerchannel (DC)

Komplett unverständlich ist, dass der baugleiche WF-4830DTWF mit seinen kleineren Patronen (einziger technischer Unterschied) sogar günstiger in Farbe druckt. Lediglich beim S/W-Druck ergeben sich Vorteile.

Den Vergleich zur Konkurrenz sollte man erst gar nicht anstellen. In dieser Preis- und Leistungsklasse geht es kaum teurer. Zwar sind die Kosten für eine Schwarzseite mit knapp über zwei Cent noch als moderat einzustufen, jedoch sind die Farbkosten einfach viel zu hoch.

Leider gibt es auch nicht die Option auf ein "ReadyPrint-Flex" Tintenabo. Diese Sparmöglichkeit bleibt nur dem WF-4830DTWF vorbehalten. Wer billiger drucken möchte, der sollte zu einem größere Epson-Modell, wie dem Workforce Pro WF-C5790DWF oder sogar dem Tankdrucker Ecotank ET-5800 greifen. Auch Canon hat mit dem Maxify GX7050 eine preislich interessante Alternative mit ähnlichem Funktionsumfang. Lediglich die Qualität der Tinte ist bei Epson noch immer besser.

Druckkostenanalyse 05/2022*2
Seitenpreis mit
'ISO-Farbdokument'*3 (20.000 Seiten)
Seitenpreis mit
'Schwarzanteil aus ISO-Farbdokument'*4 (20.000 Seiten)
   
Canon Maxify GX7050 (und GX6050)
 
 
0,8 ct
 
 
0,5 ct
Epson Ecotank ET-5850 und ET-5800 (Tintentank)
 
 
0,9 ct
 
 
0,2 ct
Brother MFC-J4540DW (Simplex-ADF)
 
 
4,3 ct
 
 
0,8 ct
Epson Workforce Pro WF-6590DWF
 
 
5,0 ct
 
 
0,9 ct
Brother MFC-J5945DW (A3-Druck)
 
 
5,5 ct
 
 
1,2 ct
Epson Workforce Pro WF-4745DTWF (Vorgänger)
 
 
6,5 ct
 
 
1,6 ct
Canon Maxify MB5450 (und MB5150)
 
 
6,6 ct
 
 
1,4 ct
Epson Workforce Pro WF-C5790DWF
 
 
6,7 ct
 
 
1,4 ct
Brother MFC-J5730DW (A3-Druck)
 
 
7,2 ct
 
 
1,4 ct
HP Officejet Pro 9020e- (und 9010e)-Serie
 
 
7,7 ct
 
 
1,7 ct
Epson Workforce WF-7840DTWF, WF-7830DTWF (A3)
 
 
9,7 ct
 
 
2,6 ct
Epson Workforce Pro WF-4830DTWF (und WF-4820DWF)
 
 
11,1 ct
 
4,0 ct
Epson Workforce Pro WF-C4810DTWF
 
12,9 ct
 
 
2,3 ct
© Druckerchannel (DC)

Verfügbarkeit und Garantie

Epson hat den "neuen" Workforce noch nicht offiziell vorgestellt. Wir erwarten eine Verfügbarkeit noch im Februar 2022. Epson gewährt eine Garantie von lediglich 12 Monaten, jedoch als Vor-Ort-Service. Eine kostenlose Erweiterung nach Registrierung wird es für das Gerät der "Business"-Schiene wohl jedoch nicht geben.

*1
Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter (Provisionslink).

*2
Diese Tabelle wird automatisch aktualisiert.

Preise

Alle Preise sind Preisempfehlungen der Hersteller (UVP).

Kosten & Starterreichweite

In die Druckkosten kalkulieren wir anteilig verbrauchte Materialien auch nur anteilig hinein. Weiterhin berücksichtigt Druckerchannel die Starterreichweiten - diese werden vom Druckvolumen abgezogen und reduzieren somit die durchschnittlichen Seitenkosten.

*3
ISO-Farbdokument (ISO/IEC 24712): A4-Farbdokument (fünfseitig) auf Normalpapier in Standardqualität.
*4
Schwarzanteil aus ISO-Farbdokument (ISO/IEC 24712 (nur SW)): Mit diesem fünfseitigen Dokument sind Tintendrucker und Farblaser getestet.
17.02.22 22:51 (letzte Änderung)
Technische Daten

5 Wertungen

 
1
Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter (Provisionslink).

Forum Aktuell
20:08
17:47
17:03
14:15
13:17
Advertorials
Artikel
24.05. HP Scanjet Enterprise Flow N6600 fnw1, Pro N4600 fnw1 und Pro 3600 f1: Dokumentenscanner mit zusätzlichem Flachbett
17.05. Epson Workforce DS-​790WN: Scanner für Dokumente und schwere Karten
16.05. IDC Marktzahlen Westeuropa Q1/2022: Lieferschwierigkeiten halten an
13.05. Brother ADS-​4000er-​Serie: Leistungsfähige Dokumentenscanner
04.05. Fujitsu PFU: Ricoh kauft Hersteller von Dokumentenscannern
03.05. Markenschutzbericht 2021: Brother ahndete über 40.000 Verstöße
29.04. HP Laser 408dn und Laser MFP 432fdn: Nachfolge für Samsungs Mittelklasse
27.04. CVE-​2022-​1026: Sicherheitslücke bei vielen Kyocera-​Systemen
21.04. Kyocera Taskalfa MZ4000i und MZ3200i: S/W-​Kopierer im Baukastensystem
20.04. Context Marktzahlen Europa Q1/2022: Umsatzrückgänge trotz Konzentration auf teure Drucker
14.04. Epson 2022: Produktausblick und Ziele zur Ressourceneinsparung
14.04. Epson Garantie: Kostenlose Garantieverlängerung nur noch für Ecotank-​Serie
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 156,99 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 584,79 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 469,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 227,14 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 869,00 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 448,78 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 619,00 €1 Epson Ecotank ET-8500

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 224,50 €1 Canon i-Sensys LBP623Cdw

Drucker (Laser/LED)

ab 199,00 €1 Epson Ecotank ET-2814

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 445,00 €1 Xerox Workcentre 6515DN

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen