1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. News
  4. Xerox B315 und B305

Xerox B315 und B305: S/W-Multifunktionslaser-Mittelklasse mit moderaten Folgekosten

von Ronny Budzinske

Xerox stellt dem S/W-Laser B310 zwei Multifunktionsgeräte zur Seite. Wahlweise mit Simplex-ADF oder in einer Version mit Fax und Dual-Duplex-ADF. Durch besonders große Tonerkartuschen sind die Folgekosten moderat.

Gut ein halbes Jahr nach der Vorstellung des leistungsfähigen Mittelklasse-S/W-Lasers B310 stellt Xerox diesem nun noch zwei Multifunktionsmodelle zur Seite. Allesamt stehen diese eine Klasse oberhalb den Mdellen um den B235, B225 und B230. Erneut lässt Xerox die Drucker vom Konkurrenten Lexmark bauen.

Xerox B315

Wie schon beim B225 kann Xerox beim neuen und größeren 400-Euro-Drucker B315 die Herkunft nicht verschleiern. Das Nachfolgemodell für das betagte Workcentre 3345V entspricht weitgehend dem MB3442adw oder dem MX431adn und wird vom Mitbewerber Lexmark zugeliefert. Das "alte" Workcentre stammte noch aus eigener Produktion. Xerox konzentriert sich mittlerweile verstärkt auf leistungsfähigere Modelle, wie dem Versalink B405.

Die native Druckauflösung beträgt 600 dpi. Gedruckt wird mit recht flinken 40 ipm in Simplex oder 18 ipm beim automatischen Duplexdruck - jeweils gemessen in A4.

Papier bezieht der B315 aus der fest installierten 250-Blatt-Kassette, die bis 120 g/m² schwere Medien aufnimmt. Alternativ kann auch die manuelle 100-Blatt-Zufuhr für festeres Papier oder Umschläge bis hin zu 217 g/m² genutzt werden. Optional gibt es eine weitere 550-Blatt-Kassette, die dann zu einer Gesamtkapazität von 900 Blatt führt. Für alle Zuführungen gilt ein Mindestformat ab Din A6.

Beim automatischen Duplexdruck beschränkt sich der Xerox auf Papier mit höchstens 90 g/m² in den Formaten A4 oder A5. Kleinere Medien lassen sich lediglich einseitig bedrucken.

Scanner mit Dual-Duplex-ADF

Gescannt oder kopiert wird entweder vom Flachbettglas oder von der automatischen Dokumentenzufuhr. Eingelegt und verarbeitet werden können bis zu 50 Blatt im Stapel - beide Papierseiten werden in einem Zug (Dual-Duplex-ADF) digitalisiert. Im S/W-Betrieb geht das mit bis zu 48 ppm in Simplex oder Duplex (somit dann 96 ipm) ziemlich rasant. Beim Scannen in Farbe sinkt das Tempo auf 20 ppm oder bis zu 40 ipm. Der Einzug ist auf Originale mit einem Flächengewicht bis zu 90 g/m² beschränkt.

Im Gegensatz zu "echten" Xerox-Druckern mit eigenem Druckwerk (Workcentre oder Versalink) können Scans lediglich als Bilddatei oder einfaches PDF-Dokument abgelegt werden. Ein OCR-Modul (optische Zeichenerkennung) für durchsuchbare Dateien ist nicht integriert. Diese Aufgabe kann ausschließlich über einen Computer erfolgen.

Als Ablageort für Originale lässt sich ein angeschlossener Computer, eine SMB-Freigabe (bis v3), ein FTP-Verzeichnis oder auch eine E-Mailadresse (SMTP) hinterlegen. Spontane Scans können auch über den Host-Anschluss auf einem USB-Stick abgelegt werden.

Sprachen, Anschlüsse und Bedienung

Der Arbeitsspeicher ist mit rund 512 MByte schon fast etwas knapp bemessen. Eine Erweiterung wird nicht angeboten. Ab Werk werden die Seitenbeschreibungssprachen PCL 5, 6 sowie Postscript als Emulation verstanden. PDF-Direkt oder XPS werden nicht unterstützt.

Anschlussseitig gibt es aktuelle Standardkost - USB für die lokale Verbindung und Ethernet oder Wlan für die Integration in ein Netzwerk. Zwar wird auch das 5-GHz-Band unterstützt, jedoch listet Xerox die aktuelle Verschlüsselung WPA3 nicht in den Spezifikationen auf. Unter Umgehung des Firmen- oder Heim-Netzwerks lässt sich eine drahtlose Verbindung über Wifi-Direkt aufbauen.

Druckertreiber gibt es für alle gängigen Betriebssysteme und sollten aufgrund der PCL-Kompatibilität auch zukünftig kein Problem darstellen. Zusätzlich werden die Standards Airprint (Apple), Mopria (Windows und Android) sowie Chrome-OS von Google unterstützt - darüber kann dann nicht nur gedruckt, sondern auch gescannt werden.

Die Bedienung der Grundfunktionen geschieht entweder über das Webinterface, oder aber direkt am 7,1-cm-Farbbildschirm mit Touch-Steuerung. Zudem gibt es Sensortasten für "Start", "Zurück" oder zur "Bestätigung". Ein physisches Nummernfeld für die Eingabe von Faxnummern gibt es nicht.

Xerox B305 (ohne Faxfunktion)

Für rund 340 Euro ersetzt der Xerox B305 das Workcentre 3335V. Im Vergleich mit dem B315 fehlt das Fax sowie der beidseitige Dokumenteneinzug.

Das Druckwerk ist sonst grundsätzlich vergleichbar, jedoch mit 38 ppm (Simplex) und 17 ipm in Duplex lediglich etwas gedrosselt. Ähnliches gilt für den Originaleinzug (ADF), der mit 46 ppm im S/W-Betrieb etwas langsamer arbeitet. Der doppelseitige Scan ist als grundlegende Einschränkung gar nicht möglich.

Mittelklasse Xerox-S/W-Multifunktionslaser 2022
Xerox B315

Xerox B315

Xerox B305

Xerox B305

Preiscs. 400 Euro
ab 399 €*1
ca. 340 Euro
ab 291 €*1
Format/
Funktionen
A4 - 4-in-1
Drucken, Scannen, Kopieren,
Faxen
A4 - 3-in-1
Drucken, Scannen, Kopieren
Drucktempo
Simplex/ Duplex
40,0 ipm /
18,0 ipm
38,0 ipm /
17,0 ipm
Druckauflösung600 dpi (nativ)
PapierzuführungKassette: 1x 250 Blatt (bis 120 g/m²)
Universell: 100 Blatt (bis 217 g/m²)
Mindestformat: 98 x 148 cm (ca. A6)
Papierzuführung
optional
Kassette (550 Blatt, bis 120 g/m²)
Papierzuführung
maximal
900 Blatt, jeweils ab A6
(in 2 Kassetten und Universalzufuhr)
Papierausgabe100 Blatt
Duplexdruck /
Randlosdruck
ja (A4, A5) bis 90 g/m² /
nein (5 mm an allen Rändern)
Scanner600 dpi, CIS-Sensor
ADF-ScannerDual-Duplex-ADF (2 Sensoren)
50 Blatt (bei 75 g/m²)
bis 90 g/m²
(A6, A5, A4)
Simplex-ADF
50 Blatt (bei 75 g/m²)
bis 90 g/m²
(A6, A5, A4)
ADF-Tempo
Simplex/Duplex
S/W: 48 ppm / 96 ipm (48 ppm)
Farbe: 20 ppm / 40 ipm (20 ppm)
S/W: 46 ppm / -
Farbe: 20 ppm / -
ScanzieleE-Mail, PC, SMB (bis v3), FTP, USB-Host
(ohne OCR, keine durchsuchbaren PDF-Dokumente)
Display7,1 cm
Farb-Touchscreen
DruckersprachenPCL 5, PCL 6, PS 3 (Emulation)
Druck von USB-Sticksnur Bilddateien
Speicher0,5 GByte
(nicht erweiterbar)
1 GHz Dual-Core-Prozessor
AnschlüsseUSB, USB-Host, Ethernet, Wlan (2,4 und 5,0 Ghz, WPA 1/2)
StandardsWifi-Direkt, Mopria, Airprint (und Airscan)
TonerserieSerie 006R0437
Toner im Lieferumfang2.500 Seiten
(nicht im Nachkauf erhältlich)
TonergrößenStandard: 3.000 Seiten (ca. 110 Euro) 006R04376
Hoch: 8.000 Seiten (ca. 220 Euro) 006R04377
Sehr Hoch: 20.000 Seiten (ca. 420 Euro) 006R04378
Bildtrommel40.000 Seiten
(rund 80 Euro)
monatliches Druckvolumen6.000 Seiten (empfohlen)
80.000 Seiten (einmalig)
Alle Datentechnische Daten
© Druckerchannel (DC)

Verbrauchsmaterial und Folgekosten

Sowohl der B315 als auch der B305 verwenden die Verbrauchsmaterialien der Serie 006R0437, die schon beim B310 zum Einsatz kommen. Dazu gehört eine Starterkartusche für 2.500 Seiten sowie Nachkauftoner für 3.000 Seiten (rund 110 Euro), 8.000 Seiten (rund 220 Euro) oder sogar üppige 20.000 Seiten für dann 420 Euro. Die Marktpreise sind schon jetzt deutlich niedriger.

Regulär fällt zudem alle 40.000 Seiten eine neue Bildtrommel an, die mit rund 80 Euro zu Buche schlägt.

Gerechnet mit dem größten Toner sind die Folgekosten als moderat bis günstig zu bezeichnen. Dafür muss man jedoch recht stark in Vorkasse gehen. Auch mit den mittleren Tonerkartuschen (3.000 oder 8.000 Seiten) sind die Folgekosten noch im Rahmen, aber spürbar höher.

Um gut ein Drittel günstiger lässt es sich mit etwas teureren Kyocera-Druckern oder aber Pigmenttintendruckern von Epson drucken. Auch mit der Brother-Mittelklasse ist man etwas günstiger dabei. Vergleichbare Canon- oder HP-Modelle verursachen nochmals etwas höhere Kosten.

Druckkostenanalyse 05/2022*2
Seitenpreis mit
'ISO-Textdokument'*3 (50.000 Seiten)
  
Kyocera Ecosys M2640idw, M2540dn & M2040dn
 
 
1,4 ct
Epson Workforce Pro WF-M5799DWF, WF-M5299DW & WF-M5298DW (Pigmenttinte)
 
 
1,4 ct
Brother MFC-L5700-Serie, DCP-L5500DN & HL-L5000D
 
 
1,6 ct
Lexmark MX431adn, Lexmark MS431dn
 
 
1,7 ct
Xerox B315 und B305
 
 
2,0 ct
Canon i-Sensys MF449x, MF445dw, MF446x & MF443dw
 
 
2,1 ct
Lexmark MB3442adw und B3442dw
 
 
2,2 ct
Xerox Workcentre 3345V/DNI, 3335V/DNI & Phaser 3330V/DNI (Vorgänger)
 
 
2,2 ct
HP Laserjet Enterprise MFP M430f & M406dn
 
 
2,3 ct
HP Laserjet Pro MFP M428-, M404-Serie & M304a
 
 
2,3 ct
Kyocera Ecosys M2735dw, M2635dn, M2135dn, P2235dw & P2235dn
 
 
2,8 ct
Ricoh SP 330-Serie
 
 
2,9 ct
Lexmark B3340dw (Drucker)
 
 
2,9 ct
Xerox B215, B205 und B210 (HP-Druckwerk)
 
 
3,3 ct
Brother MFC-L2750DW, MFC-L2730DW & HL-L2375DW
 
 
3,6 ct
Xerox B235, B225 & B230
 
 
3,7 ct
Xerox Workcentre 3225 & Phaser 3260
 
4,5 ct
© Druckerchannel (DC)

Verfügbarkeit und Garantie

Beide Multifunktionsdrucker kommen ab März 2022 in den Handel. Der B310 ohne Scanner ist bereits seit 2021 erhältlich. Xerox gewährt eine Garantie von 12 Monaten ab Kauf. Ob ein defektes Gerät direkt getauscht oder beim Kunden repariert wird, ist uns noch nicht bekannt.

*1
Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter (Provisionslink).

*2
Diese Tabelle wird automatisch aktualisiert.

Preise

Alle Preise sind Preisempfehlungen der Hersteller (UVP).

Kosten & Starterreichweite

In die Druckkosten kalkulieren wir anteilig verbrauchte Materialien auch nur anteilig hinein. Weiterhin berücksichtigt Druckerchannel die Starterreichweiten - diese werden vom Druckvolumen abgezogen und reduzieren somit die durchschnittlichen Seitenkosten.

*3
ISO-Textdokument (ISO 19752): A4-Textdokument (nur schwarz) auf Normalpapier in Standardqualität.
19.03.22 20:56 (letzte Änderung)
Technische Daten

1 Wertungen

 
1
Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter (Provisionslink).

Forum Aktuell
20:31
17:47
17:03
14:15
13:17
Advertorials
Artikel
24.05. HP Scanjet Enterprise Flow N6600 fnw1, Pro N4600 fnw1 und Pro 3600 f1: Dokumentenscanner mit zusätzlichem Flachbett
17.05. Epson Workforce DS-​790WN: Scanner für Dokumente und schwere Karten
16.05. IDC Marktzahlen Westeuropa Q1/2022: Lieferschwierigkeiten halten an
13.05. Brother ADS-​4000er-​Serie: Leistungsfähige Dokumentenscanner
04.05. Fujitsu PFU: Ricoh kauft Hersteller von Dokumentenscannern
03.05. Markenschutzbericht 2021: Brother ahndete über 40.000 Verstöße
29.04. HP Laser 408dn und Laser MFP 432fdn: Nachfolge für Samsungs Mittelklasse
27.04. CVE-​2022-​1026: Sicherheitslücke bei vielen Kyocera-​Systemen
21.04. Kyocera Taskalfa MZ4000i und MZ3200i: S/W-​Kopierer im Baukastensystem
20.04. Context Marktzahlen Europa Q1/2022: Umsatzrückgänge trotz Konzentration auf teure Drucker
14.04. Epson 2022: Produktausblick und Ziele zur Ressourceneinsparung
14.04. Epson Garantie: Kostenlose Garantieverlängerung nur noch für Ecotank-​Serie
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 156,99 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 584,79 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 469,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 227,14 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 869,00 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 448,78 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 619,00 €1 Epson Ecotank ET-8500

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 224,50 €1 Canon i-Sensys LBP623Cdw

Drucker (Laser/LED)

ab 199,00 €1 Epson Ecotank ET-2814

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 445,00 €1 Xerox Workcentre 6515DN

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen