1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. News
  4. Brother Bürotintendrucker der J5000er-Serie

Brother Bürotintendrucker der J5000er-Serie: Bürotintendrucker mit A3-Option

von Florian Ermer

Mit der J5000er-Serie stellt Brother eine weitere AIO-Serie vor, die A4 im Querformat druckt. Im Vergleich zu den bisher bekannten J4000er-Geräten ist die neue Serie etwas besser ausgestattet und druckt günstiger.

Hinweis: Für mindestens einen in diesem Artikel erwähnten Drucker ist ein Nachfolger "Test: Sechs Pigmenttinten-Multifunktionsgeräte fürs Büro 2017" sowie " Brother Line-Up mit Pigmenttinte" verfügbar.

Bereits zur Internationalen Funkausstellung in Berlin (IFA) im September diesen Jahres hat Brother neue Geräte der J5000-Serie angekündigt. Sie basiert auf den günstigeren Modellen der J4000-Serie die an einigen Punkten etwas aufgewertet wurden. Der größte Unterschied ist bei den günstigeren Folgekosten zu suchen.

Die neue Serie besteht aus insgesamt vier Geräten, wobei sich die beiden mittleren Modelle nur durch eine zusätzlich mitgelieferte Schwarzpatrone unterscheiden. Im Vergleich zu den anderen Modellen der J4000er- und J6000er-Serie fällt die schwarze Gehäusefarbe direkt auf. Den Einstieg macht der MFC-J5320DW für etwa 230 Euro. Dafür gibt es ein umfangreich ausgestattetes Tinten-AIO mit Fax, ADF und Duplexer. Das A4-Papier liegt quer in der Kassette, die 250 Blatt aufnehmen kann,. Aufgrund des Querformatdrucks liegt das Drucktempo bei flotten 20 Farb- und 22 S/W-Seiten pro Minute. Darüber hinaus passt auch A3-Papier in die Kassette und in den manuellen Einzug auf der Rückseite. In Sachen Schnittstellen stehen USB, Ethernet und Wlan zur Verfügung. Ebenso unterstützen die Geräte Apple AirPrint und Google CloudPrint sowie WiFi-Direct. Die Bedienung erfolgt über einen Touchscreen mit einer Diagonale von 2,7 Zoll.

Darüber ist der MFC-J5620DW für etwa 250 Euro positioniert. Zusätzlich bietet er eine weitere Papierzuführung an der Geräterückseite. Neben dem bekannten manuellen Einzelblatteinzug steht auch ein Schacht für bis zu 80 A4- oder fünf A3-Blätter zur Verfügung. Ein vollwertiges A3-Gerät ist damit auch dieses Modell nicht, erst das Topmodell bietet eine Kassette für Papier im A3-Format. Darüber hinaus wächst das Display auf 3,7 Zoll und zudem gibt es einen Speicherkartenleser (SD und MS) und eine USB-Host-Schnittstelle.

Absolut baugleich ist der MFC-J5625DW, der ebenfalls zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 250 Euro verfügbar ist. Der einzige Unterschied ist der Lieferumfang - Brother packt ins Paket zum 5625er-Modell eine zusätzliche XL-Schwarzpatrone, die für 2.400 Seiten reicht. Zu erwarten ist daher, dass trotz identischer Preisempfehlung der Marktpreis für dieses Modell etwas höher ausfällt. Bei identischem oder leicht höherem Preis lohnt es sich aufgrund des besseren Lieferumfangs daher zum MFC-J5625DW zu greifen.

Das Topmodell MFC-J5720DW kostet etwa 300 Euro und kommt zusätzlich mit einer zweiten Papierkassette daher. In eine der Kassetten lässt sich A3-Papier einlegen, in die andere nur A4-Papier (das Überformat A3+ unterstützt keines der Geräte). Zudem kann der Dokumenteneinzug aufgrund zweier Scanzeilen beidseitige Vorlagen in einem Druckgang scannen und die Kapazität fällt mit 50 Blatt (statt 35 Blatt) größer aus.

Druckkosten und Verbrauchsmaterialien

Unter der Haube stecken, wie bei Brother üblich, vier Einzelpatronen die über ein Schlauchsystem mit dem Druckkopf verbunden sind. Im Lieferumfang befinden sich vier Starterkartuschen die eine Reichweite von mageren 350 Normseiten bieten. Zum Nachkaufen gibt es Kartuschen mit zwei unterschiedlichen Füllmengen. Die Standardkartuschen tragen die Bezeichnung LC-223 und reichen für 550 ISO-Seiten. Die XL-Farbkartuschen (LC-225XL) halten mit 1.200 Seiten mehr als doppelt so lange durch. Die Schwarzpatrone (LC-229XL) schafft sogar 2.400 Seiten.

Die Druckkosten der J5000er-Serie liegen damit auf dem Niveau der Konkurrenzmodelle. Im Vergleich zu den Modellen der J4000-Serie sind die Folgekosten etwa 20 Prozent geringer. Da im Lieferumfang des MFC-J5625DW zusätzlich zur schwarzen Starterpatrone eine XL-Kartusche mit einer Reichweite von 2.400 Seiten beiliegt, fallen die Druckkosten von diesem Modell leicht günstiger aus, da Druckerchannel die Folgekosten anhand einer festgelegten Seitenbasis berechnet, um größere Starterkartuschen zu honorieren.

Druckkostenanalyse 09/2021*1
Seitenpreis mit
'ISO-Farbdokument'*2 (15.000 Seiten)
Seitenpreis mit
'Schwarzanteil aus ISO-Farbdokument'*3 (15.000 Seiten)
   
Epson Workforce Pro WF-46xx-Serie
 
 
6,2 ct
 
 
1,4 ct
Canon Maxify MB5x50-Serie
 
 
6,5 ct
 
 
1,3 ct
Brother MFC-J5625DW
 
 
6,8 ct
 
 
1,3 ct
Brother MFC-J5320DW / J5620DW /J5720DW
 
 
7,1 ct
 
 
1,6 ct
Canon Maxify MB2x50-Serie
 
 
8,5 ct
 
 
2,4 ct
Brother MFC-J4x2x-Serie
 
 
8,6 ct
 
 
3,1 ct
HP Officejet Pro 8610 / 8620
 
 
8,8 ct
 
 
1,9 ct
Epson Workforce WF-36xx-Serie
 
 
10,0 ct
 
 
2,2 ct
HP Officejet Pro 6830
 
11,6 ct
 
3,6 ct
© Druckerchannel (DC)

Verfügbarkeit und Garantie

Die vier Neuvorstellungen sind ab sofort im Handel verfügbar. Wie üblich gewährt Brother eine dreijährige Garantie. Für diese Geräte gilt zudem ein Vor-Ort-Service.

*1
Diese Tabelle wird automatisch aktualisiert.

Preise

Alle Preise sind Preisempfehlungen der Hersteller (UVP).

Kosten & Starterreichweite

In die Druckkosten kalkulieren wir anteilig verbrauchte Materialien auch nur anteilig hinein. Weiterhin berücksichtigt Druckerchannel die Starterreichweiten - diese werden vom Druckvolumen abgezogen und reduzieren somit die durchschnittlichen Seitenkosten.

*2
ISO-Farbdokument (ISO/IEC 24712): A4-Farbdokument (fünfseitig) auf Normalpapier in Standardqualität.
*3
Schwarzanteil aus ISO-Farbdokument (ISO/IEC 24712 (nur SW)): Mit diesem fünfseitigen Dokument sind Tintendrucker und Farblaser getestet.
31.03.15 21:15 (letzte Änderung)
Technische Daten

38 Wertungen

 
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
23:41
22:46
20:33
20:15
?LautstärkeRudolfW
19:07
21.9.
20.9.
Advertorials
Artikel
23.09. Epson Ecotank ET-​4850-​Serie, ET-​3850 und ET-​2850-​Serie: Mittelklasse-​Tintentanker mit Duplexdruck
21.09. Epson Ecotank ET-​4800, ET-​2820-​Serie, ET-​2810-​Serie und ET-​1810: Einfache Tintentanker mit Dyetinten
20.09. Huawei Pixlab X1 (China): Neuer Spieler im Druckermarkt?
06.09. Brother DCP-​J1140DW, DCP-​J1050DW & MFC-​J1010DW: Klein und flink, aber teuer im Unterhalt
31.08. Xerox B235, B225 und B230: S/W-​Laser für das Home-​Office mit recht hohen Folgekosten
26.08. Pixma Print Plan: Canon startet Tintenabo in den USA
25.08. IDC Marktzahlen Q2/2021: Druckermarkt knapp über Vor-​Pandemie-​Niveau
24.08. Canon Pixma TR4650 und TR4651: Einfache Fax-​Multis mit Duplexdruck
23.08. Xerox C235 und C230: Einfache Farblaser mit Druckwerk von Lexmark
05.08. HP Firmware 2127A: "Wichtiges Sicherheitsupdate" für Pagewide-​Drucker setzt Scan-​to-​Email außer Gefecht
05.08. IDC-​Studie Druckvolumen 2021: Mehr gedruckt Seiten in 2021 erwartet -​ bei rückläufigem Trend
03.08. EP 1 536 297 B1: Canon verliert Patent zur Aufbereitung von Tonerkartuschen
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu ab 667,00 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu ab 249,80 €1 Epson Ecotank ET-2810

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu ab 569,58 €1 Epson Ecotank ET-3850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu   Epson Expression Photo XP-8700

Foto-Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 216,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 599,23 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 405,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 179,92 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 455,89 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 799,00 €1 Epson Ecotank ET-5800

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen