1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. News
  4. HP Laserjet Pro 200 Color M251- und M276-Serien

HP Laserjet Pro 200 Color M251- und M276-Serien: Neue Einstiegsfarblaser

von Florian Ermer

Auch bei den Farblasern aktualisiert Hewlett-Packard im Herbst sein Portfolio und stellt zwei Drucker und zwei Multifunktionsgeräte der Pro-200-Serie vor.

Hinweis: Für mindestens einen in diesem Artikel erwähnten Drucker ist der ausführliche Testbericht "Farblaser-MFPs für wenig Geld" verfügbar.

Die zwei neuen Farblaser heißen Laserjet Pro 200 Color M251n und M251nw. Sie ersetzen die beiden Geräte der CP1525-Serie. Im Vergleich zu den Vorgängern hat sich einiges getan.

Die beiden kommen nun im vollständig schwarzen Gehäuse daher und drucken 14 Farb- und S/W-Seiten pro Minute. Im Vergleich zu den Vorgängermodellen, die acht Farb- und zwölf S/W-Seiten pro Minute zu Papier gebracht haben, ist das eine deutliche Steigerung.

In die Papierkassette passen 150 Blatt, auf einen Duplexer muss man jedoch verzichten. Beim manuellen Einzelblatteinzug hat HP den Rotstift angesetzt. Dieser ist bei den beiden Neulingen nicht mehr vorhanden.

Der M251n kostet rund 260 Euro und lässt sich per USB oder Ethernet anbinden. Für einen Aufpreis von rund 50 Euro erhält man mit dem M251nw zusätzlich ein Wlan-Modul. Außerdem hat HP dem Topmodell für eine einfachere Bedienung noch einen Touchscreen mit 3,5 Zoll Diagonale spendiert.

Multifunktionsgeräte: HP Laserjet Pro 200 Color MFP M276n / nw

Auch bei den Multifunktionsgeräten kommt nun das aktuell gültige Namensschema zum Einsatz. Die Neuen heißen jetzt Pro 200 Color MFP M276n und M276nw. Sie ersetzen die beiden Geräte der CM1415-Serie. Der Teufel steckt hier jedoch im Detail: Bereits vor fast einem Jahr hat HP mit dem "Topshot" schon mal ein Gerät der Pro-200-Serie vorgestellt. In voller Länge heißt das Gerät "HP Laserjet Pro 200 Color MFP M275nw" und ist daher nur an einer einzigen Ziffer vom neuen Laserjet Pro 200 Color MFP M276nw zu unterscheiden.

Diese Tatsache wäre nicht weiter tragisch, wenn die Geräte auch technisch zu einer Serie gehören würden. Doch der "Topshot" arbeitet mit einem viel einfacheren Druckwerk und verursacht rund 40 Prozent höhere Kosten als die Neuvorstellungen der Pro-200-Serie. Vergleichbar sind die Geräte daher kaum, die nahezu identische Bezeichnung suggeriert aber etwas ganz anderes. HP stiftet daher abermals Verwirrung durch unklare Druckernamen.


Die beiden Multifunktionsvarianten arbeiten mit demselben Druckwerk, wie die Single-Function-Drucker. Die technischen Daten sind daher weitgehend identisch.

Der M276n kostet rund 380 Euro und ist wie auch sein Vorgänger mit einem 3,5 Zoll großen Touchscreen ausgestattet. Zudem bietet er ein Fax samt automatischem Dokumenteneinzug (ADF). Auf den automatischen Duplexscan und -druck muss man verzichten.

Für etwa 30 Euro mehr gibt es den M276nw, der dann zusätzlich noch mit einem Wlan-Modul daherkommt.

Verbrauchsmaterialien und Druckkosten

HP setzt bei den Geräten auch auf neue Tonerkartuschen, die Nr. 131A heißen. Die ISO-Reichweite klettert im Vergleich mit den Vorgängerkartuschen (Nr. 128A) von 1.300 Seiten (Farbe) auf 1.800 Seiten. Die hochvolumige Schwarzkartusche reicht jetzt für 2.400 statt bisher 2.000 Seiten. Die Kartuschen aus dem Lieferumfang sind indes nur gering befüllt und reichen lediglich für 700 Seiten.

Die höhere Reichweite sorgt für rund 10 Prozent günstigere Farbdruckkosten. Die S/W-Kosten bleiben exakt auf dem Niveau der Vorgänger. Insgesamt fallen damit die Druckkosten genauso hoch wie bei den Konkurrenzmodellen aus. Nur die Büro-Tintendrucker von Epson und HP drucken deutlich günstiger.

Trotz der nahezu identischen Bezeichnung fällt der Topshot bei den Druckkosten weit hinter die anderen Geräte der Pro-200-Serie zurück.

Druckkostenanalyse 07/2020*1
Seitenpreis mit
'ISO-Farbdokument'*2 (10.000 Seiten)
Seitenpreis mit
'Schwarzanteil aus ISO-Farbdokument'*3 (10.000 Seiten)
   
Epson Workforce Pro WP-4535 DWF (Tinte)
 
 
6,8 ct
 
 
1,5 ct
HP Officejet Pro 8600 (Tinte)
 
 
8,3 ct
 
 
1,8 ct
HP LJ Pro 300 Color M351a
 
 
16,7 ct
 
 
2,6 ct
Canon i-Sensys MF8040Cn
 
 
17,0 ct
 
 
3,2 ct
Samsung CLX-4195
 
 
17,2 ct
 
 
3,5 ct
Brother MFC-9120CN
 
 
18,3 ct
 
 
3,3 ct
HP LJ Pro 200 Color M251 / M276
 
 
19,7 ct
 
 
4,0 ct
HP Color LJ Pro CP1525 / CM1415 (Vorgänger)
 
 
21,0 ct
 
 
3,9 ct
HP LJ Pro 200 Color MFP M275nw "Topshot"
 
24,5 ct
 
5,2 ct
© Druckerchannel (DC)

Verfügbarkeit und Garantie

Die beiden Multifunktionsgeräte sind bereits erhältlich, auf die Drucker muss man sich noch bis November gedulden. Auf alle vier Neuvorstellungen gewährt HP eine Garantie von zwölf Monaten.

*1
Diese Tabelle wird automatisch aktualisiert.

Preise

Alle Preise sind Preisempfehlungen der Hersteller (UVP).

Kosten & Starterreichweite

In die Druckkosten kalkulieren wir anteilig verbrauchte Materialien auch nur anteilig hinein. Weiterhin berücksichtigt Druckerchannel die Starterreichweiten - diese werden vom Druckvolumen abgezogen und reduzieren somit die durchschnittlichen Seitenkosten.

*2
ISO-Farbdokument (ISO/IEC 24712): A4-Farbdokument (fünfseitig) auf Normalpapier in Standardqualität.
*3
Schwarzanteil aus ISO-Farbdokument (ISO/IEC 24712 (nur SW)): Mit diesem fünfseitigen Dokument sind Tintendrucker und Farblaser getestet.
12.10.12 09:35 (letzte Änderung)
Technische Daten

88 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:38
22:13
21:26
21:11
21:07
18:22
4.7.
Advertorial
Online Shops
Artikel
01.07. Epson Workforce Pro WF-​C878RDWF und WF-​C879RDWF: Tinten-​Kopierer mit hoher Reichweite
24.06. HP Deskjet 2710/2720 und Deskjet Plus 4120: Neue Deskjets mit noch kleineren Patronen
24.06. Canon StudentCashBack Pro 2020: Geld zurück für Studenten beim Kauf von Foto-​ und Tintentankdrucker
15.06. Microsoft KB4557957 und KB4560960: Windows-​Updates legen Brother-​Drucker lahm
12.06. Windows 10 Version 1903, 1909 und 2004: Probleme mit USB-​Druckern beim Windows-​Start
08.06. Kyocera und Kodak Alaris: Kyocera nimmt Dokumentenscanner ins Portfolio
02.06. Epson Readyprint Ecotank: Drucker mit und ohne Seitenkontingenten zur Miete für Endverbraucher
02.06. HP Officejet Trade-​In 2020: HP Officejet kaufen und bis 50 Euro für Altgerät erhalten
29.05. IDC Marktzahlen Q1/2020: 7,5 Prozent weniger Drucker verkauft
12.05. Canon Sommer-​Aktion 2020: Canons Rabattaktion für Foto-​ und Tintentankdrucker
04.05. Epson Readyprint Flex & Go: Pendant zu HPs "Instant Ink" von Epson startet in Deutschland
27.04. Lexmark CX431adw, CX331adwe, CS431dw, CS331dw und "Go-​Line": Mittelklasse-​Farblaser von Lexmark
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 206,63 €1 Epson Ecotank ET-2712

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 242,72 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 166,00 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 441,29 €1 Canon i-Sensys MF744Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 369,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 252,95 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 82,76 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 201,03 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 230,84 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 285,60 €1 Oki C532dn

Drucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen