1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. News
  4. Epson Ecotank ET-5800, ET-5850, ET-16600 und ET-16650

Epson Ecotank ET-5800, ET-5850, ET-16600 und ET-16650: Business-Tintentankdrucker mit Pigmentfarben

Epson bringt weitere Tintentank-Drucker oberhalb des Ecotank ET-4750 auf dem Markt. Die Neulinge gibt es für A4- und auch A3-Formate und bieten fast alle Funktionen, die im Büroumfeld nötig sind. Erstmals kommt zudem wischfeste Farbpigment-Tinte in günstigen Flaschen zum Einsatz.

Der derzeit leistungsfähigste Tintentankdrucker ist der vor mehr als zwei Jahren vorgestellte Epson Ecotank ET-16500 für üppige 1.300 Euro. Im A4-Segment ist bisher der ET-4750 das Ende der Fahnenstange. Nun schickt sich Epson an, deutlich aufzustocken. Günstig im Einkauf werden die neuen Modelle zwar nicht, aber die Folgekosten sind extrem niedrig. Zudem gibt es kaum Einschränkungen zu "herkömmlichen" Büro-Tintendruckern mit Patronen.

Ecotank ET-5800 und ET-5850

Den Einstieg macht die neue A4-Drucker-Serie ET-5800er, die den ET-4750 nach oben hin ergänzt. Der einzige Unterschied zwischen dem 1.100-Euro-Gerät Ecotank ET-5800 und dem 100 Euro teureren ET-5850 ist das Farbdrucktempo.

Druckwerk

Der Ecotank ET-5850 ist mit einem 4-Chip-Precisioncore-Druckwerk ausgestattet und entspricht damit weitgehend dem Workforce Pro WF-C5710DWF. Nach Iso-Messung können somit 25 Seiten in S/W oder Farbe zu Papier gegeben werden. Abgesehen von HP-Pagewide-Druckern mit seitenbreitem Druckkopf geht es bei der Konkurrenz derzeit nicht schneller. Der etwas günstigere Ecotank ET-5800 hat als einziges Unterscheidungsmerkmal nur ein Drittel der Farbdüsen, und ist dadurch mit 12 Seiten pro Minute beim Farbdruck deutlich langsamer - das ist jedoch noch immer fast die doppelte Geschwindigkeit des ET-4750.


Pigmenttinte für Schwarz und Farbe

In den ersten Tintentankdruckern hat Epson durchgehend auf günstigere Dye-Tinten gesetzt. Erst seit 2017 gibt es immerhin ein Pigmentschwarz, das für tieferes Schwarz und einen schärferen Druck sorgt. Zudem ist die Tinte weitgehend schmierfest. Bei den nun vorgestellten Druckern hat sich dies auch um die Farben erweitert: wie bei fast allen Workforce-Patronendruckern, aber auch den Brother Bürodruckern, Canon Maxifys, HP-Officejet-Pro-Modellen sind alle Tinten pigmentiert. Zumindest was die Tinte angeht, sind die Drucke damit weitgehend schmier- und wasserfest. Epson selbst spricht jedoch nicht von Durabrite-Tinte, die in den "normalen" Tintenpatronen oder Beuteln verwendet wird.

Papierverarbeitung

Tintentankdrucker eignen sich aufgrund der günstigen Druck-, aber hohen Einstandskosten vor allem für Vieldrucker. Epson gibt für die neuen Modelle ein monatliches Druckaufkommen von 3.000 Seiten an. Das macht sich auch bei den Papierzuführungen bemerkbar. Als Standard sind beide Versionen gleichermaßen mit zwei Kassetten für jeweils bis zu 250 Blatt, sowie einer manuellen Zufuhr von oben für weitere 50 Blatt ausgestattet. Erweitern lässt sich diese Konfiguration jedoch nicht. Auch das Abnehmen der fest verbauten "Zweitkassette" ist nicht möglich.

Bedrucktes Papier landet in einer integrierten Ausgabe mit einer Kapazität von höchstens 125 Blatt. Dabei wird das Ablagefach unmittelbar vor dem Druck automatisch ausgefahren, ähnlich, wie man es von den Premium-Modellen, wie dem XP-7100 kennt.

Ebenfalls verbaut ist eine automatische Duplexeinheit, die ausschließlich Normalpapier vorbehalten ist. Neben A4 lassen sich mit dieser auch A5- und A6-Blätter verarbeiten. Das Drucktempo liegt beim ET-5850 im Duplex-Modus noch immer bei ordentlichen 21 ipm in Farbe und S/W sowie bei 16 ipm in S/W und 9 ipm in Farbe beim Ecotank ET-5800.

Der randlose Druck in den gängigen Fotoformaten von 9x13, 10x15, 13x18 cm oder A4 ist möglich.

Scanner und Originalzufuhr

Der Farbscanner löst optisch mit 1.200 dpi auf und basiert auf einen CIS-Sensor. Mehrere Vorlagen können in den 50-Blatt-ADF gelegt werden, die dann nacheinander eingelesen werden. Neu unter den A4-Ecotanks ist dabei die Duplex-Funktion, die bei den neuen Modellen mit einer Wendemechanik ausgestattet ist. Dabei wird zunächst die jeweilige Vorderseite eingescannt, das Original mechanisch gewendet, um dann die Rückseite zu scannen. Mittlerweile hat sich bei hochwertigen Geräten jedoch durchgesetzt, dass beide Seiten mit Hilfe einer zweiten Scanzeile zeitgleich eingelesen werden.

Dennoch sind auch mit dieser Methode beidseitige Scans und damit auch Kopien möglich. Neben A4- können zudem auch A5-Vorlagen digitalisiert werden.

Display, Anschlüsse und Netzwerkfunktionen

Aufgemotzt hat Epson auch das Display. Die Steuerung der Drucker erfolgt über ein 4,3 Zoll großes Touchscreen (Diagonale 10,9 cm). Das ganze Panel lässt sich anwinkeln.

Anschlüsse

Neben USB lassen sich die Modelle über Ethernet oder Wlan (nur 2,4 Ghz) ins Netzwerk integrieren. Alle nötigen Standards von Wifi-Direkt, Mopria bis Airprint werden unterstützt. Aus der Ferne lässt sich der Drucker dazu über Google-Cloudprint oder dem Epson-eigenen Remote-Druckertreiber steuern. Am Gerät selbst gibt es zudem einen Host-USB-Steckplatz für den Anschluss eines Speichersticks. Auf diesen können Scans abgelegt oder von diesen Fotos geladen werden. Das Einlesen von nativen PDF-Dokumenten ist indes nicht möglich.

Scans oder Faxe lassen sich lokal zu einem Computer schicken, aber auch per E-Mail weiterleiten oder autark in Netzwerkfreigaben (SMB) abgelegt werden.

Ecotank ET-16600 und ET-16650

Bei den beiden Modellen Ecotank ET-16600 (1.300 Euro) und ET-16650 (1.500 Euro) handelt es sich um A3-Versionen mit sonst weitgehend identischem Funktionsumfang.

Einziger Unterschied ist, wie auch schon bei den A4-Modellen, das Farbdrucktempo. Der ET-16650 schafft 25 ipm (gemessen in A4) in beiden Modi, der ET-16600 druckt Farbe mit nur noch 11 ipm. Beim Duplextempo gelten die gleichen Einschränkungen.

Mit dem Vorgänger Ecotank ET-16500 gab es auch bisher bereits ein ähnliches Modell. Neu ist jedoch der nun frontal angebrachte Tintentank, der vollständige Randlosdruck und die pigmentierte Farbtinte.

Gegenüber den A4-Modellen der ET-5800er-Serie lassen sich aus allen drei Zuführungen Medien bis zum Format A3 verarbeiten. Die manuelle 50-Blatt-Zufuhr ist zudem in der Lage, A3+ (329 x 483 cm) einzuziehen. In diesem Format entfällt jedoch der Duplexdruck und die Randlosfunktion. Vollflächige Fotos ohne Rand sind nur bis A3 möglich - ansonsten gilt ein Rand von mindestens 3 mm je Seite.

Aufgrund der breiten Gehäuseform hat man zudem Platz für eine physische Nummern-Tastatur gefunden, über die sich beispielsweise Faxnummern bequemer eingeben lassen. Zusätzlich gibt es Tasten für den Abbruch oder den Status. Der Kopienstart erfolgt generell über eingeblendete Tasten im Display.

Business-Ecotanks 2020
Epson Ecotank
ET-4750 (2017)
Epson Ecotank
ET-5800 (ET-5850)
Epson Ecotank
ET-16600/ ET-16650
Preis inkl. MwSt.570 Euro1.100 Euro
(1.200 Euro)
1.300 Euro
(1.500 Euro)
FunktionenDrucken, Scannen, Kopieren, Faxen
DruckformatA4A3
(A3+ über hintere Zufuhr)
DrucktempoS/W: 15 ipm
Farbe: 8 ipm
S/W: 25 ipm
Farbe: 12 ipm (25 ipm)
Drucktempo-DuplexS/W: 6,5 ipm
Farbe: 4,5 ipm
S/W: 16 ipm (21 ipm)
Farbe: 9 ipm (21 ipm)
Papierzufuhr250-Blatt-Kassette2x 250-Blatt-Kassette
50 Blatt manuelle Zufuhr
Duplexdruck
(Normalpapier)
A4A4, A5, A6A3, A4, A5, A6
RandlosdruckNormalpapier: A4
Fotopapier: ab 10x15 cm
Normalpapier: A4, A3
Fotopapier: ab 10x15 cm (A3+ nicht möglich)
Scanner1.200 dpi, CIS-Sensor
ADF30 Blatt Simplex
A4
50 Blatt Duplex (Wendemechanik)
A4, A5
50 Blatt Duplex (Wendemechanik)
A3, A4, A5
VerbindungUSB, Ethernet, Wlan, Wifi-Direkt
Standards & AppsAirprint, Mopria, Google Cloudprint, Epson Connect, Android-App, iOS-App
Scanzielezum Computer, von Appzum Computer, von App, zu E-Mail, ins Netzwerk (SMB)
Schwarz-Tintenreichweite
(im Lieferumfang nach Initialisierung)
Pigmentiert
7.500 Seiten
(14.000 Seiten)
Pigmentiert
7.500 Seiten (4.500 Seiten)
Farb-Tintenreichweite
(im Lieferumfang nach Initialisierung)
Dye
6.000 Seiten
(11.200 Seiten)
Pigmentiert
6.000 Seiten (2.800 Seiten)
Wechselbarer Resttintenbehälterja (T04D1)ja (C9345)
Alle Datentechnische Daten
© Druckerchannel (DC)

Verbrauchsmaterial und Folgekosten

Die neue Tinte wird in Flaschen der Serie 113 angeboten. Schwarz in einer 127-ml-Flasche für rund 19,50 Euro. Die drei Farben sind in Gebinden von jeweils 70 ml (je 15,50 Euro) erhältlich. Die Reichweite aus einem Satz Tinte liegt bei 7.500 Seiten in S/W und je 6.000 Seiten beim Farbdruck in Normaler Deckung nach ISO-Messung.

Gegenüber vielen bisherigen Ecotanks legt Epson jedoch nur noch einen Satz Tinte bei. Durch die einmalige Initialisierung bei der Installation des Druckers reduziert sich die erzielbare Reichweite um rund 3.000 Seiten. Anschließend fällt ein neuer Satz Tinte für rund 65 Euro an, der dann die volle Reichweite bringen soll.

Üblich für die meisten Epson-Tintendrucker lässt sich auch der Resttintenbehälter vom Benutzer wechseln. Der Preis für das Teil C9345 liegt bei rund 26 Euro. Wer exzessiv randlos druckst, muss vom Service das Vlies für den notwendigen Überdruck tauschen lassen.

Druckkosten

Die Pigmenttinte wird etwas teurer angeboten als die bisherigen Dye-Tinten. Bei den Folgekosten dürfte sich das in absoluten Zahlen jedoch stark in Grenzen halten. Die Ecotanks sind funktional vom Workforce Pro WF-C579RDTWF mit großen Schlauchbeuteln nicht mehr weit entfernt und sogar rund 1/3 günstiger im Kauf. Bei den Farbdruckkosten liegt der Ecotank, selbst gegenüber hochwertigen Tinten-Bürodrucker, mindestens um den Faktor fünf günstiger. Für die meisten Vergleichsdrucker gilt dies so auch für den S/W-Druck.

Druckkostenanalyse 04/2020*1
Seitenpreis mit
'ISO-Farbdokument'*2 (200.000 Seiten)
Seitenpreis mit
'Schwarzanteil aus ISO-Farbdokument'*3 (200.000 Seiten)
   
Epson Ecotank ET-4750
 
 
0,6 ct
 
 
0,2 ct
Epson Ecotank ET-5800, ET-5850, ET-16600 und ET-16650
 
 
1,0 ct
 
 
0,3 ct
Epson Workforce Pro WF-C579RDTWF
 
 
4,5 ct
 
 
0,6 ct
Epson Workforce Pro WF-6590DWF
 
 
5,0 ct
 
 
0,9 ct
Brother MFC-J6945DW
 
 
5,8 ct
 
 
1,3 ct
Epson Workforce Pro WF-C5710DWF
 
 
5,8 ct
 
 
1,3 ct
Canon Maxify MB5450
 
 
6,6 ct
 
 
1,4 ct
HP Pagewide Pro 477dwt
 
 
7,1 ct
 
 
1,4 ct
HP Officejet Pro 9020
 
8,0 ct
 
1,8 ct
© Druckerchannel (DC)

Verfügbarkeit und Garantie

Epson hat die Geräte noch nicht offiziell angekündigt. Im Handel sind die A3-Modelle jedoch schon jetzt verfügbar. Ein Marktstart wird für März 2020 erwartet.

Epson gewährt den Ecotanks eine Garantie von einem Jahr ab Kauf, höchstens jedoch bis 150.000 gedruckter Seiten. Aktionsbedingt wird Epson jedoch eine kostenfreie Erweiterung der Garantie auf 3 Jahre anbieten. Dann muss das Gerät binnen 30 Tagen nach Kauf auf einer speziellen Seite registriert werden. Binnen drei Jahren ist also eine monatliches Druckaufkommen von durchschnittlich 4.000 Seiten möglich. Im Garantiefall muss der Drucker an Epson geschickt werden. Bei einem Nettogewicht von über 20 Kilogramm für das A3-Modell ist das wenig komfortabel.

Aktualisiert am 19.3.2020, 8:45 Uhr

Garantiebedingungen wurden präzisiert.

*1
Diese Tabelle wird automatisch aktualisiert.

Preise

Alle Preise sind Preisempfehlungen der Hersteller (UVP).

Kosten & Starterreichweite

In die Druckkosten kalkulieren wir anteilig verbrauchte Materialien auch nur anteilig hinein. Weiterhin berücksichtigt Druckerchannel die Starterreichweiten - diese werden vom Druckvolumen abgezogen und reduzieren somit die durchschnittlichen Seitenkosten.

*2
ISO-Farbdokument (ISO/IEC 24712): A4-Farbdokument (fünfseitig) auf Normalpapier in Standardqualität.
*3
Schwarzanteil aus ISO-Farbdokument (ISO/IEC 24712 (nur SW)): Mit diesem fünfseitigen Dokument sind Tintendrucker und Farblaser getestet.
19.03.20 08:47 (letzte Änderung)
Technische Daten

3 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
14:58
14:54
13:51
AW #3: Reservedruckerwolfsheim55578
13:44
13:35
13:24
12:55
9.4.
7.4.
7.4.
Advertorial
Online Shops
Artikel
06.04. Canon Megatank: Drei Jahre Garantie für Pixma-​Tintentankdrucker nach Registrierung
01.04. Lexmark Firmware LW75 (März 2020): Lexmark mit Firmware-​Update, Aktuelle Static-​Control-​Chip nicht betroffen
01.04. Apex-​Chips für HP-​Firmware-​Updates vom März 2020: Apex umgeht Sperre von 2006A-​ und 2007A-​Firmware
27.03. HP Neverstop Laser 1001nw, MFP 1201n und 1202nw: Tonertankdrucker nun auch in Deutschland
24.03. Epson Surecolor SC-​P700 und SC-​P900: Fineart-​Fotodrucker für den Schreibtisch
19.03. HP Officejet Pro 903-​ und 953-​Patronen: HP Firmware 2006BR und 2007A sperrt erneut Fremdkartuschen
09.03. Canon Pixma TR150: Mobildrucker im robusten Gehäuse
02.03. HP Sprocket Select: "Größerer Sprocket" wird kleiner und leichter
28.02. Epson Ecotank ET-​5800, ET-​5850, ET-​16600 und ET-​16650: Business-​Tintentankdrucker mit Pigmentfarben
19.02. Canon Selphy Square QX10: Kompakter Fotodrucker für Klebefotos mit Rand
11.02. HP Color Laserjet Pro M255 und MFP M182, M183, M282, M283-​Serie: Kleine Farblaser mit teils sehr hohen Tonerkosten
06.02. Epson Ecotank ET-​M2120: Multifunktions-​Tintentankdrucker für S/W-​Druck
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 244,99 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 369,99 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 129,99 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 168,02 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 158,50 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 177,00 €1 Epson Ecotank ET-2714

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 155,99 €1 Epson Expression Premium XP-7100

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 404,80 €1 Kyocera Ecosys M5526cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 291,55 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 221,99 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen