1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. News
  4. Epson Surecolor SC-P9500 (B0) und SC-P7500 (A1)

Epson Surecolor SC-P9500 (B0) und SC-P7500 (A1): Epson Foto-Großformatdrucker mit neuem Druckkopf

von Ronny Budzinske

Epson zeigt den ersten Foto-LFP-Drucker mit neu entwickelten 12-Kanal-Druckkopf und "UltraChrome Pro12"-Tinte. Neben drei Sonderfarben ist auch der Wegfall der tintenintensiven Umschaltung von Foto- zu Mattschwarz neu. Abzuwarten bleibt, ob auch der SC-P600 und SC-P800 aktualisiert werden.

Im Gegensatz zu den thermischen Druckköpfen des Mitbewerbers Canon verwendet Epson die etwas komplexere und aufwändigere Piezo-Technik in allen Tintendruckern.

Jede Technologie hat seine Vor- und Nachteile. Die von Epson eingesetzte Technik gilt als weniger flexibel und skalierbar, auch wenn sich das mit Einführung von Precisioncore-Druckchips etwas geändert hat.

Beim Fotodruck spielen die verwendeten Druckfarben eine große Rolle. So können Hellfarben das Druckraster feiner wirken lassen und dunklere Sonderfarben den Farbraum erweitern. Gleichzeitig gibt es seit langer Zeit verschiedene Schwarztinten für besten Glanz auf Glossy-Medien (Fotoschwarz) und eine besonders tiefe Wirkung auf matten Medien (Mattschwarz).

Während Canon seine neuen LFP-Drucker (Large Format) stetig mit weiteren Farbkanälen aufgewertet hat, steckte Epson lange bei seinem 10-Kanal-Druckchip (bei den kleineren Geräten 8) fest. Mit einem kleinen Trick hat man zumindest nur für einen der zehn Düsenreihen beide Schwarztinten installieren können: ein Mechanismus sorgt dafür, dass immer nur einer der beiden Patronen mit diesen verbunden ist. Der große Nachteil ist: wer von Foto- auf Mattschwarz (oder andersrum) wechseln möchte, muss dies im Drucker selbst umschalten. Diese Prozedur verschwendet aber viel Tinte und Zeit und ist im Zweifel auch ein potentieller Angriffspunkt für einen Defekt.

Neuer Druckkopf mit zwöf Düsenreihen

Mit den beiden nun neu vorgestellten Druckern soll sich das ändern. Statt zehn, gibt es nun zwölf Düsenreihen mit zudem deutlich mehr Düsen. Waren es bei den Vorgängern je Kanal 180 Düsen mit einem Abstand von 1/360 Zoll, so vervielfacht sich diese nun auf 800 Düsen bei jedoch 1/300 Zoll (300dpi nativer Auflösung) Abstand. Nach wie vor lassen sich aus jeder Düse verschieden große Tropfen ausstoßen, die somit entweder für eine schnellere Deckung oder aber feinere Zeichnung sorgen kann. Die Technik dahinter soll noch immer auf "MicroPiezo" basieren und nicht auf "Precioncore", die derzeit hauptsächlich in Bürodruckern zum Einsatz kommt.

Zwölf Druckfarben

Die weiteren drei Düsenreihen werden für die neuen Sonderfarben Orange, Grün und Violett verwendet. Die kommen zu den beiden Schwarztönen, zwei Grautönen, den Grundfarben Cyan, Magenta, Gelb sowie zusätzliche hellere Version von Cyan und Magenta hinzu.

Bei den älteren Modellen musste man sich zwischen einem Farbsatz mit den beiden Grautönen (STD-Edition) oder aber mit nur einem Grau und Blau (Violet-Edition) entscheiden.

Epson Surecolor SC-P9500 und SC-P7500

Aktuell wurden die beiden Modelle Surecolor SC-P9500 (druckt bis 44" Breite oder B0+) sowie das Schwestermodell Surecolor SC-P7500 für A1+ (oder 24" Breite) vorgestellt. Preise nennt Epson noch nicht, jedoch eine Verfügbarkeit im Fachhandel ab Dezember 2019.

Laut Epson decken die beiden Modelle "bis zu" 99 Prozent des Pantone-Farbraums ab und sollen damit das größte Farbspektrum aller Epson-Drucker haben. Zur Druckgeschwindigkeit machen die Japaner derzeit keine Angaben. Aufgrund der mehr als viermal so hohen Düsenanzahl sollte sich diese jedoch stark erhöhen.

Optional bietet Epson einen ansteckbaren "SpectroProofer" an, der die Drucklösung mit einer zusätzlichen Software kalibrieren kann.

Bekommen auch SC-P600 und SC-P800 einen Nachfolger?

Die Neulinge lösen dabei die Vorgängermodelle SC-P9000 und SC-P7000 ab, die im Einstiegsbereich auch die Schreibtisch-Modelle Surecolor SC-P800 (A2) und SC-P600 (A3) als kleine Schwestern haben.

Vor allem die, je nach Medientyp, nervige Umschaltung der Schwarztöne ist der größte Kritikpunkt der Fotospezialisten. Schließlich bietet Canon in dieser Hinsicht mit dem Imageprograf Pro-1000 bequemere Produkt an.

Es bleibt offen, ob Epson demnächst auch einen Surecolor SC-P700 und Surecolor SC-P900 mit der neuen Technik ausstatten werden.

Aktualisierung vom 25.10.2019, 22:30 Uhr

Entgegen vorherigen Angaben haben die Vorgänger der beiden Großformatdrucker bereits zuvor die Sonderfarben Grün und Orange (insgesamt 10 Düsenreihen) verwendet. Vielen Dank für den Tippgeber.

25.10.19 22:37 (letzte Änderung)

1 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
11:57
11:29
11:11
10:10
09:24
Advertorial
Online Shops
Artikel
28.07. HP Envy Pro 6420/6432 und Envy 6020/6032: Günstige Tintendrucker ohne Display aber mit Papierkassette
23.07. HP 117A/118A-​Serie: Drucker-​Firmwareupdate durch Patronenkauf?
23.07. HP Firmware 2020B, 2021A, 2022A, 2024A, 2025A und 2026B: Firmware-​Update für viele HP-​Tintendrucker ausgerollt
17.07. Canon Imageprograf Pro-​300: A3-​Pigmenttinten-​Fotodrucker für "Fine Art" und Hochglanz
14.07. Epson Ecotank ET-​5880: Business-​Ecotank mit PCL und Postscript
01.07. Epson Workforce Pro WF-​C878RDWF und WF-​C879RDWF: Tinten-​Kopierer mit hoher Reichweite
24.06. HP Deskjet 2710/2720 und Deskjet Plus 4120: Neue Deskjets mit noch kleineren Patronen
24.06. Canon StudentCashBack Pro 2020: Geld zurück für Studenten beim Kauf von Foto-​ und Tintentankdrucker
15.06. Microsoft KB4557957 und KB4560960: Windows-​Updates legen Brother-​Drucker lahm
12.06. Windows 10 Version 1903, 1909 und 2004: Probleme mit USB-​Druckern beim Windows-​Start
08.06. Kyocera und Kodak Alaris: Kyocera nimmt Dokumentenscanner ins Portfolio
02.06. Epson Readyprint Ecotank: Drucker mit und ohne Seitenkontingenten zur Miete für Endverbraucher
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu   Epson Workforce Pro WF-4830DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu   Epson Workforce Pro WF-3820DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu   Epson Workforce Pro WF-4820DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 166,34 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 424,00 €1 Canon i-Sensys MF744Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 242,72 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 569,84 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 169,94 €1 Epson Expression Premium XP-7100

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 161,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 423,00 €1 Epson Ecotank ET-3700

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen