1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Laserdrucker
  4. Monolaser
  5. Multifunktion
  6. Vergleichstest: S/W-Laser Multifunktionsgeräte 2011

Vergleichstest: S/W-Laser Multifunktionsgeräte 2011: Papierspezifikationen

Alle sechs Testgeräte verfügen über einen Papierkapazität von 250 Blatt. Brother, Canon und HP lassen sich nicht erweitern. Nur bei Lexmark, Oki und Samsung kann man eine zweite Papierkassette installieren, die für mehr Kapazität sorgt.

Einen Unterschied gibt es auch beim manuellen Einzug. Während die Drucker von Brother, Canon, HP und Lexmark lediglich ein Blatt aufnehmen können, sind es bei Oki und Samsung 50 Blatt.

Wer häufig kopiert oder faxt, für den ist eine automatische Dokumentenzufuhr (ADF) praktisch - dann muss man nämlich nicht jede Seite einzeln auf das Vorlagenglas des Scanners auflegen, sondern kann gleich einen ganzen Papierstapel in die Zufuhr packen. Der Canon i-Sensys MF4580dn kann die Vorlagen sogar automatisch doppelseitig einlesen (DADF). Bei den anderen Multifunktionsgeräten muss man die Vorlagen von Hand wenden, wenn man sie doppelseitig kopieren, faxen oder scannen will.


Brother MFC-7860DW

Der Brother hat eine ordentliche Papierschublade, die 250 Blatt fasst. Der manuelle Einzug nimmt aber nur ein Blatt entgegen - zudem ist das ganze recht fummelig, weil man das Papier von Hand einfädeln muss - eine Stütze für das Blatt im manuellen Einzug gibt es nicht.

Für Vieldrucker ist der Brother MFC-7860DW nicht geeignet, weil sich die Papierkapazität nicht erweitern lässt.

Weil dem S/W-Laser ein Sensor fehlt, der feststellen würde, wann die Papierablage voll ist, schiebt das Gerät so lange Papier hinterher, bis die Blätter auf den Boden fallen.

Papierspezifikationen
Brother MFC-7860DW
Papierkapazität (Kassette)250 Blatt
Papierkapazität (Einzug)1 Blatt
optionale Kassetten
maximales Papiergewicht163 g/m²
Duplexeinheit / ADF*1 / DADF*2ja / ja (35 Blatt) / nein
Ablage-voll-Sensornein
© Druckerchannel (DC)


Canon i-Sensys MF4580dn

Der i-Sensys MF4580dn ist der enzige Drucker im Testfeld, der einen duplexfähigen Dokumenteneinzug besitzt. Der ist besonders hilfreich, wenn man doppelseitige Vorlagen scannen, faxen oder kopieren will.

Schade, dass der Canon keine ordentliche Papierkassette besitzt. Canon hat im i-Sensys MF4580dn lediglich einen Schacht untergebracht, der bis zu 250 Blatt aufnimmt. Als Staubschutz dient ein Plastikdeckel. Darüber befindet sich der manuelle Einzug, der lediglich ein Blatt entgegen nimmt.

Die Papierkapazität lässt sich nicht erweitern. So ist der Drucker nur für User geeignet, die ein geringes bis normales Druckaufkommen haben. Wer viel druckt oder kopiert, müsste zu häufig Papier nachlegen.

Einen Sensor für eine volle Papierablage fehlt dem Canon.

Papierspezifikationen
Canon i-Sensys MF4580dn
Papierkapazität (Kassette)250 Blatt
Papierkapazität (Einzug)1 Blatt
optionale Kassetten
maximales Papiergewicht163 g/m²
Duplexeinheit / ADF*1 / DADF*2ja / ja (50 Blatt) / ja
Ablage-voll-Sensornein
© Druckerchannel (DC)


HP Laserjet Pro M1536dnf

Weil der Canon und der HP auf dem gleichen Druckwerk basieren, hat auch der Laserjet Pro M1536dnf keine Papierschublade. Der Schacht nimmt 250 Blatt auf und hat zum Schutz vor Staub eine Plastikabdeckung. Darüber befindet sich, wie beim Canon auch, der manuelle Einzug, der lediglich ein Blatt aufnehmen kann.

Für ein geringes oder normales Druck- und Kopieraufkommen ist der HP ausreichend. Wer dagegen viel zu drucken oder kopieren hat, sollte zu einem anderen Multifunktionsgerät greifen, weil sich der HP nicht um zusätzliche Papierfächer erweitern lässt.

Auch dem HP fehlt wie dem Brother und dem Canon ein Sensor in der Papierablage - so weiß der Drucker nicht, ob diese voll ist.

Papierspezifikationen
HP Laserjet Pro M1536dnf
Papierkapazität (Kassette)250 Blatt
Papierkapazität (Einzug)1 Blatt
optionale Kassetten
maximales Papiergewicht163 g/m²
Duplexeinheit / ADF*1 / DADF*2ja / ja (35 Blatt) / nein
Ablage-voll-Sensornein
© Druckerchannel (DC)


Lexmark X264dn

Lexmark hat seinem X264dn-Multifunktionslaser eine ordentliche Papierschublade spendiert, die 250 Blatt Papier aufnimmt. Wer mehr Kapazität braucht, kann den Drucker um eine zweite Kassette erweitern, die 500 Blatt fasst - so lässt sich der Lexmark auf bis zu 750 Blatt erweitern.

Dem manuellen Einzug hätte Lexmark jedoch etwas mehr Platz gönnen sollen, denn dort lässt sich jeweils nur ein Blatt einlegen - ein Stapel von mindestens 50 Blatt wäre nützlich.

Praktisch ist der Sensor im Papierablagefach. Der stoppt den Druck, sobald der Schacht voll ist. Der Lexmark reagiert jedoch sehr empfindlich darauf, wie das Papier in der Kassette liegt. Hat man es mit der richtigen Seite nach oben eingelegt, landet das Papier ordentlich in der Ablage. Legt man es indes falsch herum ein (beachten Sie den Pfeil auf den Papierverpackungen), rollt sich das Papier an den Seiten stark auf und der Sensor in der Ablage meldet bereits nach wenigen Blatt eine volle Ablage. Papier in der Kassette umdrehen schafft Abhilfe.

Papierspezifikationen
Lexmark X264dn
Papierkapazität (Kassette)250 Blatt
Papierkapazität (Einzug)1 Blatt
optionale Kassetten1 x 500 Blatt
maximales Papiergewicht163 g/m²
Duplexeinheit / ADF*1 / DADF*2ja / ja (50 Blatt) / nein
Ablage-voll-Sensorja
© Druckerchannel (DC)


Oki MB470

Der Oki MB470 bietet eine richtige Papierkassette, die 250 Blatt Papier Platz bietet. Die Kapazität kann man mit einer zweiten Kassette auf insgesamt 780 Blatt erweitern. Der manuelle Einzug fasst 50 Blatt - das ist lobenswert. Jedoch ist er, wie bei Oki üblich, umständlich zu bedienen: Aufklappen - eine weitere Stütze herausklappen - eine dritte Stütze herausschwenken - die Papierablage hinunterdrücken - Papier einlegen und die seitlichen Positionierer an das Papier schieben - den seitlichen blauen Hebel drücken, damit die Papierablage wieder nach oben springt. Das sind sechs Schritte, bis man das Papier im manuellen Einzug hat. Bei anderen Druckern, wie zum Beispiel beim Samsung, geht das in nur zwei Schritten.

Ein Sensor fehlt in der Papierablage. So schiebt der Oki fröhlich Papier nach, auch wenn die Ablage bereits voll ist - das Papier landet dann auf dem Boden oder es gibt Papierstaus.

Papierspezifikationen
Oki MB470
Papierkapazität (Kassette)250 Blatt
Papierkapazität (Einzug)50 Blatt
optionale Kassetten1 x 530 Blatt
maximales Papiergewicht163 g/m²
Duplexeinheit / ADF*1 / DADF*2ja / ja (50 Blatt) / nein
Ablage-voll-Sensornein
© Druckerchannel (DC)


Samsung SCX-4833FD

Auch Samsung hat seinem S/W-Laser eine richtige Papierkassette spendiert, die 250 Blatt aufnehmen kann. Gegen Aufpreis kann man eine weitere Kassette installieren, die nochmals 520 Blatt fasst - so kommt der Samsung SCX-4833FD auf eine Gesmatkapazität von 770 Blatt. Der manuelle Einzug nimmt nochmals 50 Blatt auf.

In der Papierablage befindet sich ein Sensor, der den Druck anhält, sobald die Ablage voll ist. Das ist praktisch, weil bei großen Druckjobs keine Blätter auf den Boden fallen und es keine Papierstaus wegen einer vollen Ablage gibt.

Der SCX-4833FD ist außerdem der einzige Drucker im Testfeld, der Papier bis 220 g/m² verarbeiten kann. Bei allen anderen Testkandidaten ist bei 163 g/m² Schluss.

Papierspezifikationen
Samsung SCX-4833FD
Papierkapazität (Kassette)250 Blatt
Papierkapazität (Einzug)50 Blatt
optionale Kassetten1 x 520 Blatt
maximales Papiergewicht220 g/m²
Duplexeinheit / ADF*1 / DADF*2ja / ja (50 Blatt) / nein
Ablage-voll-Sensorja
© Druckerchannel (DC)

*1
ADF steht für Automatic document feeder, also für eine automatischen Dokumentenzuführung - damit lassen sich mehrere Vorlagen scannen, faxen oder kopieren.
*2
DADF steht für eine ADF, die die Vorlagen doppelseitig einlesen kann.
23.08.11 10:55 (letzte Änderung)
1Alleskönner in Schwarzweiß
2Die Testsieger
3Die Verbrauchsmaterialien
4Die Druckkosten
5Papierspezifikationen
6Die Schnittstellen
7Ergonomie: Menübedienung
8Die Textdruckqualität
9Die Druckqualität bei Grafiken und Fotos
10Drucktempo
11Features im Druckertreiber
12Scannen: Qualität, Tempo und Scansoftware
13Kopieren: Qualität und Tempo
14Interne Webserver / Passwörter
15Faxfunktionen
16Der Platzbedarf (Geräteabmessungen)
17Services und Garantie
Technische Daten & Testergebnisse

86 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
12:49
12:24
MP-touch D210zoom-fly
11:39
11:04
10:17
Advertorial
Online Shops
Artikel
18.10. Brother MFC-​J5945DW, HL-​J6000DW, HL-​J6100DW, MFC-​J6945DW und MFC-​J6947: Bürodrucker für den professionellen Einsatz
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
09.10. Canon Pixma MX925: Wiederbelebung eines Dauerläufers
05.10. Epson Ecotank ET-​M1100, ET-​M1120 und ET-​M2140: Epson führt eine Serie S/W-​Ecotanks ein
28.09. HP Tango und Tango X: "Erster" Smart-​Home-​Drucker mit viel Tamtam von HP vorgestellt
25.09. Canon Pixma G4511: Canons Drucker mit Tinte aus Flaschen erreichen den Handel
12.09. Brother DCP-​J1100DW und MFC-​J1300DW (All-​In-​Box): Brother-​Drucker mit Tinte für drei Jahre
03.09. Drucker von Brother und Epson auf der IFA 2018: Trend zu teuren Druckern mit günstigen Folgekosten
03.09. HP Sicherheitslücke: Firmware von HP-​Tintendruckern dringend aktualisieren
31.08. Epson Ecotank ET-​2710: Fotodruck-​Ecotank mit Dye-​Tinten und Randlosdruck
31.08. Epson Expression Premium XP-​6100, XP-​6105 und XP-​7100: Sanfte Modellpflege mit gestrichenem Fax
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Workforce Pro WF-C579RDTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu ab 345,09 €1 Brother HL-J6000DW

Drucker, A3 (Pigmenttinte)

Neu   Epson Workforce Pro WF-C529RDTW

Drucker (Pigmenttinte)

Neu ab 398,10 €1 Brother MFC-J5945DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 189,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 149,27 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 299,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5790DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 232,00 €1 Brother MFC-J985DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 134,89 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen