1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Tintendrucker
  4. für Zuhause
  5. Drucker
  6. Test: Epson Stylus D78 und sein Nachfolger D92

Test: Epson Stylus D78 und sein Nachfolger D92: Neue Tintenpatronen

Selten kommt es vor, dass Epson ein neues Modell auf den Markt bringt, das die Patronen des Vorgängermodells verwendet. Länger als zwei Druckergenerationen kamen bei Epson nur wenige Tintenpatronen zum Einsatz. Somit ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass Epson dem Stylus D78/D92 wieder neue Verbrauchsmaterialien spendiert hat. Die neuen Patronen mit den Modellnummern T0711, T0712, T0713 und T0714 kommen auch in Epsons neuen Office-Multifunktionsgeräten zum Einsatz.

Im Vergleich zu den Patronen der Vorgängermodelle sind die neuen Tintentanks kleiner geworden. Die Füllmenge hat Epson von jeweils 8 Milliliter bei den alten Patronen auf 5,5 Milliliter Tinte je Farbe und 7,4 Milliliter Schwarztinte bei den neuen Patronen gesenkt. Der Preis ist indes bei zehn Euro pro Patrone geblieben.

Epson Tintenpatronen
Füllmenge
Schwarz
Füllmenge
pro Farbe
Epson Stylus C64/C6613 Milliliter13 Milliliter
Epson Stylus D688 Milliliter8 Milliliter
Epson Stylus D78/D927,4 Milliliter5,5 Milliliter
© Druckerchannel (DC)

Wie sich dies auf die Druckkosten auswirkt, können Sie auf der folgenden Seite nachlesen.

Neben der geringeren Größe der Patronen fällt auch die neue Position des Smart-Chips auf. Diesen hat Epson bei den neuen Patronen hinten angebracht. Bislang befanden sich die Chips vorne an den Patronen.

Darüber hinaus verfügt der Chip über mehr Kontakte als die früheren Chips.

Die zwei neu hinzugekommenen Kontakte führen zu einem Piezo-Element innerhalb der Tintenpatrone. Dieses sendet Schallwellen aus, die sich in einer leeren Tintenkammer wesentlich langsamer ausbreiten als in einer vollen. So lässt sich mit den Schallwellen prüfen, ob sich noch Tinte in den Patronen befindet.

Durch Anwendung dieses Prinzips kann Epson mit weniger Reservetinte in den Patronen sicherstellen, dass der Druckkopf keine Luft zieht.

Alte Chip-Resetter sind unbrauchbar für die neuen Patronen, was bedeutet, dass die Patronen vorerst nicht nachgefüllt werden können.

Da die Chips an den Tintentanks des Epson jedoch im Gegensatz zu den Chips bei den aktuellen Canon-Patronen unverschlüsselt bleiben, sollte es nur eine Frage der Zeit sein, bis entsprechende Chip-Resetter erhältlich sind.

Abreißstreifen

Eine weitere Neuerung sind die Abreißstreifen an der Unterseite der Patronen. Vor dem Einsetzen in den Drucker muss der Anwender an jeder Patrone einen Plastikstreifen abziehen.

Bei den Vorgängerpatronen konnte Epson durch ein kompliziertes Belüftungssystem auf Abreißstreifen verzichten.

Epson wirbt bei seinen Office-Geräten mit der hohen Beständigkeit der DuraBrite Ultra Tinte, einer von Epson entwickelten Pigmenttinte, die auch schon in den Vorgängergeräten zum Einsatz kam. Die Tinte bringt Vorteile in punkto Schmier- und Wasserfestigkeit der Ausdrucke (siehe Seite 9). Auch die Lichtbeständigkeit ist deutlich besser als bei einfachen Dye-Tinten.

Ein weiterer Vorteil der Tinte ist, dass sie nicht ins Papier einzieht, sondern auf der Oberfläche haften bleibt. Dies verhindert ein Verlaufen der Tinte und ist auch bei beidseitigem Druck von Vorteil, da die Tinte von der Rückseite nicht so stark durchscheint.

13.11.07 19:22 (letzte Änderung)
1Ist teuer und macht Krach
2Das ist im Lieferumfang
3Ausstattung
4Neue Tintenpatronen
5Die Druckkosten
6Druckqualität und -tempo: Fotodruck
7Druckqualität und -tempo: Grafikdruck
8Druckqualität und -tempo: Textdruck
9Test: Schmier- und Wasserbeständigkeit
Technische Daten & Testergebnisse

149 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
16:06
15:03
14:55
14:04
13:07
Advertorial
Online Shops
Artikel
07.12. HP Laserjet Ultra: HP-​Laser mit Toner "für zwei Jahre"
06.12. HP Laserjet Pro M118dw und Laserjet Pro MFP M148dw/fdw: Alte Bekannte mit kleineren Tonern
03.12. Epson Ecotank ET-​4700: Einfach-​Tintentankdrucker mit ADF
28.11. Brother Jubiläum: Brother feiert 110. Geburtstag
08.11. Canon Pixma G1501, G2501 und G3501: Weitere Tintentankdrucker von Canon im Handel
01.11. Kritische Sicherheitslücke bei Lexmark: Angriffe über Faxfunktion auch bei Lexmark-​Druckern
26.10. Canon WG7200-​Serie: Canon kündigt 50-​ipm-​Kopierer mit Tinte an
22.10. Xerografie nach Chester F. Carlson und Otto Kornei: Die Fotokopie wird 80 Jahre
19.10. HP Sprocket New Edition: Neuer "Sprocket" soll schönere Fotos drucken
18.10. Brother MFC-​J5945DW, HL-​J6000DW, HL-​J6100DW, MFC-​J6945DW und MFC-​J6947: Bürodrucker für den professionellen Einsatz
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu ab 178,77 €1 HP Laserjet Pro MFP M148fdw

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   HP Laserjet Ultra M206dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

Neu ab 119,20 €1 HP Laserjet Pro M118dw

S/W-Drucker (Laser/LED)

Neu ab 161,66 €1 HP Laserjet Pro MFP M148dw

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 198,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 156,79 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 184,65 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 189,89 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 126,36 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 99,98 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen