1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Laserdrucker
  4. Farblaser
  5. Drucker
  6. TEST Farblaser: Konica Minolta Magicolor 2530DL und 2550DN

TEST Farblaser: Konica Minolta Magicolor 2530DL und 2550DN: Druckergeflüster

Seite « Erste« vorherigenächste »

Druckerchannel testet den Konica Minolta Magicolor 2530DL, der sich in etwa im gleichen Leistungssegment wie das bereits getestete Modell 2430DL vorstellt.

Dazu kommt im Test als Nachzügler der Magicolor 2550DN hinzu, den es auch in einer abgespeckten Version als 2550 gibt.

Gegenüber dem kleineren Modell Magicolor 2430DL hat der Magicolor 2530DL nur wenig Neues zu bieten: Etwas mehr Arbeitsspeicher und einen anderen, aber nicht schnelleren Prozessor.


Der 2550DN baut auf einen schnelleren Prozessor und noch mehr Arbeitsspeicher: 256 MByte in der Grundausstattung. Außerdem druckt er mit der 4-Bit-Contone-Technologie. Die ist auf Seite 7 genauer beschrieben.

Wie und ob sich das auf die Druckleistungen auswirkt, ist ab Seite 6 zu lesen.

Laut Konica Minolta sollen Verbesserungen der Mechanik dazu geführt haben, dass das Arbeitsgeräusch beider Testgeräte leiser wird. Ob sich das "Whispering quiet" (Flüsterleise)-Prinzip bewährt, müssen die Geräte im Test zeigen. Wie Druckerchannel das im subjektiven Eindruck bewertet, steht auf Seite 2.

Die Geräte im Test sind von Haus aus netzwerkfähig und zudem mit einer USB-Schnittstelle versehen.

Der Magicolor 2530DL hat, wie der 2550DN, zusätzlich einen Pictbridge-Anschluss. Dem Basismodell 2550 hat Konica Minolta statt dessen eine Parallel-Schnittstelle spendiert.

Bei den Verbrauchsmaterialien (vier Tonerkartuschen, eine Bildtrommel) hat sich nichts geändert, sie sind für alle Geräte gleich.

Die Namensgebungspolitik bei Konica Minolta ist durchaus verwirrend: Während beim Magicolor 2550DN das D für automatischen Duplexdruck und das N für Netzwerkfähigkeit steht, meldet sich der 2530DL schlicht nur als DeskLaser. Der 2550 (ohne N) ist dagegen netzwerkfähig.

Druckerchannel-Fazit

In der Textdruckqualität sind beide Geräte sehr gut, die Darstellung von Fotos und Grafiken gelingt im Bereich der Farblaser gut. Die Geräte der 2550er-Serie setzen mit der 4-Bit-Technik in der Fotoqualität allerdings noch eins drauf.

Die Geräte sind fürs kleine Büro gut geeignet - die Druckkosten sind günstig. Leider arbeiten die Drucker etwas laut. Wer ein hohes Druckaufkommen hat, sollte sich nach leistungsfähigeren Modellen umschauen.

21.01.09 15:47 (letzte Änderung)
« Erste Seite« vorherige Seitenächste Seite »
1Druckergeflüster
2Die Ausstattung I
3Die Ausstattung II
4Die Verbrauchsmaterialien
5Die Druckkosten
6Druckqualität und -tempo: Fotodruck
7Bildverbesserer Contone
82550DN: Vergleich Standard- und 4-Bit-Druck I
92550DN: Vergleich Standard- und 4-Bit-Druck II
10Druckqualität und -tempo: Grafikdruck
11Foliendruck, Kalibrierung
12Druckqualität und -tempo: Textdruck
Technische Daten & Testergebnisse

259 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
16:30
16:07
15:55
15:29
15:29
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 150,49 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 219,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 61,89 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 132,16 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,93 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen