Das KYOCERA Klimaschutzprojekt
  1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Canon i-Sensys MF744Cdw
  5. Keine Lust mehr auf Tinte! Ein zuverlässiger Alltagsdrucker muss her...

Keine Lust mehr auf Tinte! Ein zuverlässiger Alltagsdrucker muss her...

Interesse am Canon i-Sensys MF744Cdw: Multifunktionsdrucker (Laser/LED) mit Kopie, Scan, Fax, Farbe, 27,0 ipm, 14,0 ppm (ADF-Scan), 27,0 ipm (ADF-Duplex-Scan), PCL/PS/PDF, Ethernet, Wlan, Duplexdruck, Dual-Duplex-ADF (50 Blatt), durchs. PDF/ OCR, 2 Zuführungen (300 Blatt), Touch-Display (12,7 cm), kompatibel mit 055, 055H, 2019er Modell

Passend dazu Canon 055H Schwarz (für 7.600 Seiten) ab 104,02 €1

Entscheidung für den HP Color Laserjet Enterprise MFP M480f: Multifunktionsdrucker (Laser/LED) mit Kopie, Scan, Fax, Farbe, 27,0 ipm, 1.200 dpi, 20,0 ppm (ADF-Scan), 35,0 ipm (ADF-Duplex-Scan), PCL/PS/PDF, Ethernet, Duplexdruck, Dual-Duplex-ADF (50 Blatt), 2 Zuführungen (300 Blatt), Touch-Display (10,9 cm), kompatibel mit 415A, 415X, 2021er Modell

Passend dazu HP 415X Schwarz (für 7.500 Seiten) ab 137,67 €1

von
Ahoi!

Nach dem Reinfall mit dem nun 3 Jahre alten Epson WF-C5710DWF brauche ich einen Drucker, der verlässlich druckt ohne ständig zu versiffen.

Nun suche ich nach einem Office-Drucker, sehr gerne Laser für den Alltag zuhause.
Aktuell drucken wir fast nie, zukünftig durch Haussanierung/Familienplanung aber wohl noch öfter. Dennoch aber nie wirklich viel. Ich schätze mal 200 Seiten im Monat.

Hin und wieder verirrt sich auch mal ein Bild in den Drucker, aber ich habe keinen Foto-Druck-Anspruch. Fotos lasse ich beim Dienstleister drucken. Wir drucken hier zu 90% Text und zum Rest Grafiken. "Was man halt so als Durchschnittsmensch druckt." :D

Auf der Wunschliste stehen:
- (Dual-)Duplex ADF
- Duplex-Druck
- AirPrint
- LAN+WLAN
- OCR ist optional
- Treiber müssen unter Mac "ordentlich" funktionieren, weil hauptsächlich daran gearbeitet wird.

Nach meiner eigenen Recherche bin ich derzeit beim o.g. Canon MF744Cdw, da der scheinbar alles kann und dank der günstigeren Toner ggü. des MF645 auch den Aufpreis wieder wett macht.

Nun ist aber die Frage, ob das Ding eignetlich schon EOL ist oder ob es da noch taugliche Alternativen im Druckerdschungel gibt. Früher hatte ich mal Brother als Tintendrucker, der hielt 8 Jahre problemlos durch, aber von den aktuellen Lasern hört man wieder gemischte Erfahrungen (wie heutzutage wahrscheinlich überall). Hat jemand noch einen Tipp für mich?

Besten Dank und sonnige Grüße!
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Hallo,

kannst du mal kurz sagen, was mit dem Epson ist? Nutzt du Originaltinte?


200 Seiten monatlich sind ja schonmal nicht so ganz wenig. Das Modell ist noch immer aktuell und ich sehe auch keinen Grund, warum sich das ändern sollte. Man hat lediglich den Canon i-Sensys MF746Cx aus der Reihe genommen, um die neue I-Sensys-X-Serie zu bilden.

OCR ist in der Klasse bei Canon und auch Xerox ja Standard.

Brauchst du wirklich LAN und WLAN? Brauchst du Wifi-Direkt?

Alternativ mit halbwegs günstigen Tonerkosten wäre der Kyocera Ecosys M5526cdw. Auch nicht uninteressant, aber mit teurerem Toner ist der neue HP Color Laserjet Enterprise MFP M480f - sollte auch ein sehr ähnliches Druckwerk zum Canon sein.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Beim Epson hatte ich mehrere Probleme:
- Von Beginn an dieses "PixelShift" (Dass die Buchstaben bei Schrift nicht gerade durchlaufen sondern horizontal um einen Pixel versetzt werden. Das Problem sollte es eigentlich nicht mehr geben, hieß es...), also musste ich regelmäßig eine Druckkopfausrichtung machen.
- Das Druckbild bei Farbausdrucken war häufig unsauber. Farben fehlten etc. Ich musste sehr häufig Druckkopfreinigungen machen. Einmal war das sogar so schlimm, dass ich ca 20 Reinigungen gebraucht habe, bis das Druckbild wieder sauber war. Das hat mich einen kompletten Satz Tinte gekostet, 150,- Euro! Und nach 1-2 Wochen sifft der schon wieder rum! :(
- Der Scanner war irgendwann hinüber und scannte nur noch Ameisenbilder (durchaus ein bekanntes Problem), das war nach einem Firmwareupdate aber plötzlich wieder behoben und der Scanner scannt in der Tat gerade wieder. (Ich hatte den Drucker aber nicht registriert und das Problem kam kurz nach der Garantiezeit)
- Duplex mit Bindung an langer Kante hat lange Zeit nicht richtig funktioniert. Epson liefert ständig Firmwareupdates ohne eine Info, was da nun geupdated wird. Dann ändert sich die UI im Druckertreiber, Optionen werden verschoben, ohne, dass man das als Benutzer weiß und man muss sich wieder alles ersuchen. Sehr nervig!

Tinte habe ich immer nur original gekauft.

WiFi Direct brauche ich nicht. LAN und WLAN brauche ich aktuell nicht beides. LAN würde im Zweifel auch reichen.
Dass OCR Standard ist, ist mir durchaus klar, es wäre aber schön, wenn sowas direkt am Drucker gemacht werden könnte. Also am Drucker sagen "Scanne mal bitte mit OCR nach PDF auf den Server". Bisher musste ich dafür immer in's Nebenzimmer, das Papier einlegen, dann wieder an den PC, OCR scannen, dann wieder Am Drucker das Papier holen und schauen, ob das Ergebnis zufriedenstellend ist. Das ist schon etwas nervig.
von
Hallo,

danke für die Beschreibung des Epson-Fehlers.
ich sagte ja schon. Das kann der Canon, aber auch die Xerox-Modelle. Wenn dir das wichtig ist, dann greife beim Canon einfach zu. Das ist natürlich keine besonders akkurate High-End-Erkennung. Für normale Zwecke sollte das aber reichen.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Naja das Problem ist, dass der Canon aktuell nur schwer lieferbar zu sein scheint und das auch noch zu sehr hohen Preisen. Der MF744 war ja mal um 430 Euro zu haben, derzeit muss ich aber schon 500 hinlegen dafür und das ist ja auch schon massig Geld. Gibt's denn mit den Anforderungen auch Drucker, die günstiger sind?
Denn 100 Euro Mehrpreis mit Folgekosten rein zu holen, wird bei 200 Seiten im Monat ja schon lange dauert, falls ich es überhaupt in 5 Jahren mal schaffe. :D
von
Hallo,

aktuell ist diese Gerätekategorie sehr stark nachgefragt. Die sind alle recht teuer.

Also 2.200 Seiten jährlich kann im Jahr locker 100 Euro Mehrpreis bedeuten. Du kannst dein Profil ja mal bei www.druckkosten.de eintragen.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Moin!

Das Druckvolumen kann ich leider nur sehr grob schätzen. Aktuell drucken wir eher 3 Seiten im Monat. Es wird durch Umbau etc aber auch mehr werden.

Ich hab mal 100 Seiten/Monat in den Rechner geschmissen und überraschenderweise sind die Laser alle deutlich teurer in den Gesamtkosten. Wahrscheinlich weil die Toner so teuer sind, aber am Ende der 3 Jahre noch nicht wirklich leer sind.

Laut des Vergleichs würde ich neben dem Canon MF744 noch den HP MFP M480f in den Ring werfen. Die technischen Daten sehen da durchaus vielversprechend aus. Sofern man den auch für ~500 bekäme. Sonst sieht der (anscheinend) Vorgänger 479 fdw/fdn auch sehr gut aus.

Ich verstehe nur die "W" Spalte in der Vergleichstabelle nicht und warum der M480f so viel günstiger sein soll als der MF744, wenn die Toner doch mit ähnlichen Seitenangaben ähnlich kosten.

Und eins noch. Ist es wirklich so, dass Laser hier wirklich auch mal wochenlang stehen können, ohne zu versiffen oder sollte ich auch hier alle paar Tage mal was drucken?

Sonnige Grüße!
von
Hallo,
also nativ sind die Laser einfach teuer. Dir muss dann schon klar sein, dass für den Canon bei Originaltoner 600 Euro an Folgekosten auf dich zukommen, wenn die Starter aufgebraucht sind.
Der HP Color Laserjet Enterprise MFP M480f ist nicht der Nachfolger vom vom HP Color Laserjet Pro MFP M479fdn - das ist ne andere Serie. Vorteil ist die recht große Startertoner. Das sind rund 900 Seiten mehr als beim Canon.
Der Rechner zieht die Starterreichweite ab. Wenn du in 5 Jahren also nur 3.000 Seiten brauchst, dann werden auch nur 900 berechnet - beim Canon entsprechend 1.800.
W = Wechsel - so oft musst du mit dne Verbrauchsmterialien interagieren (Toner, Trommel,... wechseln)
Ja, normal schon. Es geht ab und an was für die Kalibrierung drauf.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Hey!

Danke für die ausführliche Erläuterung!

Was die Toner angeht, so würde ich wahrscheinlich die kleinen Toner kaufen, weil mit den großen ist mir einfach nicht klar, wie gut und ob sie überhaupt in 5-8 Jahren noch funktionieren, sofern sie noch nicht leer sind. Und 2000 Seiten muss ich ja auch erstmal drucken.

Wie ist das denn bei Lasern mit Drittanbietern? Bei Tinte habe ich immer noch die Sauerei im Kopf, wenn man Drittanbieter nimmt und dass die Druckköpfe davon kaputt gehen können. Garantie mal ganz zu schweigen. Ist das Bei Tonern auch so ähnlich oder kann man da bedenkenlos "Refill" nehmen?

Sonnige Grüße!
von
Moin, moin!
Die guenstigen Preise gelten natuerlich nur fuer die grossen Tonerkartuschen. Dann bist du allerdings auch etwa 600 Euronen los fuer einen Tonersatz.

Wenn du die kleinen Tonerkartuschen verwenden willst, dann kannst du auch einen Canon i-Sensys MF645Cx

Die Tonerkartuschen kosten dann etwa 75 Euronen pro Farbe.

Mit Billigtoner kannst du deinen neuen Laserdrucker schrotten.

OCR ist wie gesagt bei den aktuellen Canon-Laserdruckern Standard. Bei anderen Herstellern jedoch nicht.
Wenn der Drucker nicht eingeschaltet ist, dann kann er auch nicht kalibrieren. Der kann jahrelang so rumstehen ohne dass etwas passiert.
Wie kann das denn kaputt sein? Kurze Kante hat funktioniert?
von
Dass die Preise für die großen Toner gilt, ist klar. Dennoch ist halt die Frage, wie lange ich brauche, die große aufzubrauchen. Nicht dass sie, stumpf gesagt, schlecht wird, bevor ich sie aufbrauchen kann.

Das der Drucker eingeschaltet sein muss, ist klar. Das bleibt er auch. Er sollte sich dann nur selbst warten können (Das konnte der Epson ja scheinbar nicht)

Bindung an langer Kante hat die Folgeseite immer spiegelverkehrt gedruckt, sodass eine Testseite nicht wie ein Buch gelesen werden konnte, sondern man musste das Blatt horizontal drehen. Und es war gefühlt auch alle paar Wochen mal wieder anders (Ich vermute hier die Firmwareupdates, die daran "rumgebastelt" haben)
Bindung an kurzer Kante habe ich nie benutzt, da kann ich nichts zu sagen.
Seite 1 von 2‹‹12››
Bilder einfügen .jpg.png.pdf (Seite 1)
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
11:28
11:13
11:05
11:02
10:49
17:17
Advertorials
Artikel
24.07. Oki: Schluss mit Bürodruckern
22.07. CVE-​2021-​3438: Kritische Sicherheitslücke bei einigen Druckern von HP, Xerox und fast allen von Samsung seit 2005
17.07. HP Pagewide-​Serie: Bürotintendrucker mit festem Druckkopf werden eingestellt
13.07. Brother MFC-​J4540DW, MFC-​J4540DWXL und MFC-​J4340DW: Rückkehr der J4000er als Homeoffice-​Drucker
12.07. Epson Ecotank-​Pro-​Serie: Leistungsfähige Tintentanker mit PCL
07.07. Epson Workforce WF-​7310DTW: Patronendrucker mit Bypass für A3+
05.07. Brother DCP-​J1200W: Schnörkelloser Tintenmulti
05.07. Brother Mobile Connect: Neue Drucker-​App für kommende Modelle
23.06. Canon i-​Sensys LBP722Cdw sowie i-​Sensys X C1538P & C1533P: Farblaser mit und ohne Uniflow-​Unterstützung
14.06. Komponentenmangel: Lieferschwierigkeiten bei Druckern beflügeln Aufbereiter
02.06. Sharp MX-​B467-​ und Sharp MX-​B427-​Serie: S/W-​Drucker für den Heimarbeitsplatz
01.06. Canon Imageprograf TA-​20, Epson Surecolor SC-​T2100, HP Designjet T230: A1-​Grafikdrucker für einen schmalen Taler
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 347,00 €1 Canon i-Sensys MF443dw

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 286,00 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 399,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 205,19 €1 Brother MFC-J4340DW

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 179,30 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 225,68 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

  Canon Pixma G650

Foto-Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 474,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 380,68 €1 Canon i-Sensys MF645Cx

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 565,00 €1 Epson Ecotank ET-8500

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen