1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. News
  4. Brother Maxidrive

Brother Maxidrive: Leistungsfähiger Piezo-Druckkopf

von Ronny Budzinske

Brother zeigt einen neuen Druckkopf mit einem Dünnschicht-Piezo-Film. Bei vergleichsweise wenig Düsen erzielen die Japaner ein extrem hohes Drucktempo. A4-Papier wird weiterhin quer bedruckt. Neue A3-Modelle mit diesen "Druckchips" stehen in den Startlöchern.

Brother hat angekündigt ab März 2022 mit einer neuen Generation von Tintendruckern in den Markt zu gehen. Dabei setzt Brother nach wie vor weitgehend auf A3-Geräte. Im A4-Betrieb wird dieses dabei stets zeitsparend im Querformat bedruckt. Die gerade noch aktuelle Druckerserie basiert auf Druckköpfen, die vor gut neun Jahren auf der IFA 2012 - damals unter der Bezeichnung "Neo" - vorgestellt wurden.

Zusammen mit der Einführung einer neuen Druckergeneration zum März 2022 gibt es nun einen neuen Druckkopf mit deutlichen Leistungssteigerungen. Mit dem Maxidrive lassen sich Seitenleistungen von bis zu 30 ipm in A4 in Standardqualität nach ISO/IEC-24711-Messung erzielen.

Bisher war bei 22 ipm Schluss bei Brother. Abgesehen von Druckern mit seitenbreitem Druckkopf, wie die mittlerweile eingestellte HP-Pagewide-Serie sind solche Werte bislang nicht erzielbar.

Die grundlegenden Eigenschaften unterscheiden sich nicht großartig vom bisherigen Brother-System. Es besteht aus einer über Schläuche zugeführten Tinte sowie aus einem Druckkopf mit einer Breite von 1,4 Zoll (3,56 cm). Pro Farbkanal (Schwarz, Cyan, Magenta und Gelb) stehen noch immer 420 Düsen zur Verfügung. Die Tropfengröße wurde von 1,5 Pikoliter auf nunmehr 2 Pikoliter leicht vergrößert.

Piezo versus "BubbleJet"

Wie bei Druckköpfen von Epson setzt Brother auf Piezo-Elemente, die die Tinte ausstossen sollen. Das Prinzip ist einfach: Legt man an ein Piezo-Element eine Spannung an, so verformt sich dieses. Wenn die Amplitude groß genug ist, kann man somit auch Tintentropfen quasi aufs Papier katapultieren. Im Gegensatz dazu verwenden die meisten Tintendrucker von Canon oder HP ein thermisches Verfahren (auch "BubbleJet" genannt), bei dem in den Düsen ein kleines Heizelement aktiviert wird, welches dann Luftbläschen erzeugt und somit die Tinte aus den Düsen drückt.


Schnelle Düsen, weniger Tropfen

Die Neuerung bei "Maxidrive" besteht grundlegend aus zwei Faktoren.

Zum einen wurde die Struktur der Köpfe komplett überarbeitet. So wurde die Aktuatorfläche (die Piezoelemente) stark vergrößert und wird in zwei Richtungen bewegt. Somit sind deutlich mehr Tropfenaustösse bei einer zeitgleich höheren Zuverlässigkeit möglich.

Gleichzeitig werden in Standardqualität nun anstatt sechs kleiner Tropfen nur noch vier etwas größere Tropfen ausgegeben, um einen Punkt auf dem Blatt Papier zu erzeugen.

Maxidrive: Funktionsweise im Detail.

Druck im Querformat

Bereits vor einigen Jahren hat Epson die noch immer aktuellen "Precisioncore"-Druckköpfe, ebenfalls auf Dünnfilm-Piezo auf den Markt gebraucht. Trotz deutlich mehr Düsen (800 je Kanal) werden unter den Druckern mit beweglichem Druckkopf höchstens 25 ipm erzeugt.

Den Unterschied macht die Druckrichtung: Da Brother seine Bürogeräte fast durchgehend auf A3 ausgelegt hat, wird A4 nicht im Hochformat, sondern im Querformat eingelegt. Somit entfallen vergleichsweise zeitraubende Papiervorschübe. Für eine Druckseite nach ISO-Norm in A4 muss Brother den Kopf lediglich fünf mal bewegen. Epson benötigt acht Durchläufe, HP sogar zwölf.

Brother hat dafür jedoch einen etwas weiteren effektiven Druckweg von 25 (Breite im Querformat) anstatt 17 Zentimeter (Breite Hochformat) beim genormten Testdokument zurückzulegen.

Erst beim Druck in A3 lässt sich besser vergleichen, wie schnell der Druckkopf tatsächlich ist. Dann druckt Brother, wie auch Canon, Epson oder HP im Hochformat. Für die neuen Modelle gibt Brother dabei ein Tempo von 14 ipm in S/W und 13 ipm in Farbe an. Das ist in etwa auch der Wert, den aktuelle Epson-Bürodrucker mit Precisioncore bieten. Für HP-Drucker ist uns die ISO-Tempoangabe derzeit nicht bekannt. Canon hat keine entsprechenden A3-Bürotintendrucker im Sortiment.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Brother auch im A3-Drucktempo ganz knapp führend ist. Jedoch sei erwähnt, dass diese hohe Leistung etwas zu Lasten der Qualität geht. Während Canon, Epson und HP mittlerweile auch im flinken Standarddruck mit einer nativen Druckauflösung von 600 Punkte je Zoll (dpi) drucken, setzt Brother lediglich alle 1/300 Zoll einen Tropfen und Kanal in der Druckrichtung.

Zusammen mit größeren Tintentropfen muss dies für den Büroeinsatz nicht unbedingt ein eklatanter Nachteil sein.

Drucktempo nach ISO 24734
Brother
Maxidrive
Brother
2018-2021
Epson Ecotank
ET-16650
HP Officejet Pro
7740
DruckwerkPiezo
4x 420 Düsen
Piezo
4x 420 Düsen
Piezo
4x 800 Düsen
Thermisch
4x 1.536 Düsen
Druckkopfbreite
native Auflösung
1,4 Zoll
300 dpi
1,4 Zoll
300 dpi
1,33 Zoll
600 dpi
0,85 Zoll
600 dpi*1
Druckkopf-Züge
A4-Standarddruck
5
(Querformat)
5
(Querformat)
812
DIN A4
Simplex-Drucktempo
S/W / Farbe
30 / 30 ppm
(Querformat)
22 / 20 ppm25 / 25 ppm22 / 18 ppm
Duplex-Drucktempo
S/W / Farbe
21 / 21 ipm
(Querformat)
12 / 11 ipm21 / 21 ipm12 / 10 ppm
DIN A3
Simplex-Drucktempo
S/W / Farbe
14 / 13 ppm?13,5 / 13,5 ppm?
Duplex-Drucktempo
S/W / Farbe
??10 / 10 ipm?
© Druckerchannel (DC)

*1
Die meisten HP-Drucker verwenden drei Düsenbereiche mit verschiedenen Tropfengrößen. Im Standard-Schnelldruck werden jedoch vorwiegend die großen Tropfen verwendet.
24.02.22 07:16 (letzte Änderung)

3 Wertungen

 
1
Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter (Provisionslink).

Forum Aktuell
20:08
17:47
17:03
14:15
13:17
Advertorials
Artikel
24.05. HP Scanjet Enterprise Flow N6600 fnw1, Pro N4600 fnw1 und Pro 3600 f1: Dokumentenscanner mit zusätzlichem Flachbett
17.05. Epson Workforce DS-​790WN: Scanner für Dokumente und schwere Karten
16.05. IDC Marktzahlen Westeuropa Q1/2022: Lieferschwierigkeiten halten an
13.05. Brother ADS-​4000er-​Serie: Leistungsfähige Dokumentenscanner
04.05. Fujitsu PFU: Ricoh kauft Hersteller von Dokumentenscannern
03.05. Markenschutzbericht 2021: Brother ahndete über 40.000 Verstöße
29.04. HP Laser 408dn und Laser MFP 432fdn: Nachfolge für Samsungs Mittelklasse
27.04. CVE-​2022-​1026: Sicherheitslücke bei vielen Kyocera-​Systemen
21.04. Kyocera Taskalfa MZ4000i und MZ3200i: S/W-​Kopierer im Baukastensystem
20.04. Context Marktzahlen Europa Q1/2022: Umsatzrückgänge trotz Konzentration auf teure Drucker
14.04. Epson 2022: Produktausblick und Ziele zur Ressourceneinsparung
14.04. Epson Garantie: Kostenlose Garantieverlängerung nur noch für Ecotank-​Serie
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 156,99 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 584,79 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 469,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 227,14 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 869,00 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 448,78 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 619,00 €1 Epson Ecotank ET-8500

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 224,50 €1 Canon i-Sensys LBP623Cdw

Drucker (Laser/LED)

ab 199,00 €1 Epson Ecotank ET-2814

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 445,00 €1 Xerox Workcentre 6515DN

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen