1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. News
  4. Sicherheitslücken bei Brother, HP, Lexmark, Kyocera, Ricoh und Xerox

Sicherheitslücken bei Brother, HP, Lexmark, Kyocera, Ricoh und Xerox: Schwachstellen bei Sicherheit von Druckern allgegenwärtig

von Ronny Budzinske

Forscher haben Drucker auf Sicherheitslücken untersucht und sind bei allen Geräten fündig geworden. Einige Hersteller haben bereits Firmware-Updates bereitgestellt.

Wie das IT-Magazin "heise online" berichtet, haben die Sicherheitsforscher Mario Rivas und Daniel Romero von der NCC Group im Frühjahr 2019 stellvertretend sechs Drucker unterschiedlicher Hersteller auf einfachste Sicherheitslücken geprüft.

Explizit untersucht wurden Geräte der führenden "Enterprise"-Druckerhersteller. Die Drucker selbst sind allenfalls der Mittelklasse einzuordnen und liegen preislich bei 300 bis 600 Euro.

Getestete Geräte

Das Ergebnis kam für die Forscher überraschend. Mit einfachen und automatisierten Tests (teilweise 40 Jahre alt) konnten bei allen getesteten Druckern Schwachstellen der Firmware festgestellt werden. Teilweise sind Angriffe über den integrierten Webserver oder aber auch aus der Ferne ohne Authentifizierung möglich.

Bei den Angriffspunkten sind "Denial-of-Service"-Attacken (lahmlegen des Druckers) oder aber auch das Einschleusen von fremdem Code auf den Druckern möglich.

Sechs Monate Zeit für die Hersteller

Sämtliche erkannte Sicherheitslücken wurden den betroffenen Herstellern Anfang Februar 2019 gemeldet. Die Veröffentlichung wurde planmäßig ein halbes Jahr später Anfang August 2019 durchgeführt. Die Fundstellen wurden und werden dabei unter anderen auf den Konferenzen DEF CON (10. August), Hack in the Box (29. August) und 44Con (11. bis 13. September) von Romero und Rivas vorgestellt.

Zumindest Brother, HP und Lexmark haben reagiert und auf ihren Servern Sicherheitshinweise mit Firmware-Updates zur Verfügung gestellt. Bei Ricoh, Kyocera und Xerox ist das noch nicht der Fall.

Die gefundenen Schwachstellen konnte Brother zudem auf mehr als 300 Druckern und Dokumentenscannern lokalisieren. Für viele davon bietet der japanische Hersteller bereits ein Update der Firmware an. Die Handhabe des US-amerikanischen Herstellers Lexmark in Punkto Patch-Bereitstellung wurde positiv hervorgehoben.

Andere Hersteller

Es ist wohl davon auszugehen, dass andere Druckerhersteller von diesen oder ähnlichen Sicherheitslücken ebenfalls betroffen sind. Den Angaben nach wurden ausschließlich die sechs genannten Drucker getestet.

Sicherheitslücken
MeldungInformationen vom
Hersteller und ggf. Firmwareupdate
BrotherNCC GroupBrother Sicherheitshinweis (englisch), Liste betroffener Drucker und Dokumentenscanner
HPNCC GroupHP Securty Bulletin
KyoceraNCC Groupnoch keine
LexmarkNCC GroupLexmark Security Advisory
RicohNCC Groupnoch keine
XeroxNCC Groupnoch keine
© Druckerchannel (DC)

Bereits vor einem Jahr haben andere Forscher auf eine massive Sicherheitslücke bei vielen HP-Druckern unter dem Namen Faxploit hingewiesen. Dieser beruhte offenbar auf einen fehlerhaften JPEG-Parser, der schon bei einem eingehenden Fax zur Kompromittierung des Druckers führen kann. Drucker des Herstellers Lexmark sind ebenfalls betroffen.

02.09.19 11:17 (letzte Änderung)

15 Wertungen

 
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:12
21:36
20:55
20:16
19:56
10.5.
8.5.
Advertorials
Artikel
11.05. HP Laserjet MFP M234-​, MFP M234e, M209-​ und M209e-​Serie: Einfache Duplex-​Monolaser mit Preisnachlass für HP+
07.05. IDC Marktzahlen Westeuropa Q1/2021: Fast 20 Prozent mehr Drucker verkauft
04.05. Printergate Euroconsumers: Verbraucherschützer fordern bis zu 150 € Entschädigung für Käufer von HP-​Druckern
03.05. HP Officejet 8010e-​, Pro 8020e-​, 9010e-​ und 9020e-​Serie: Büro-​Tintendrucker mit "HP+"-​Option
29.04. HP Deskjet 2700e-​, 4100e-​ sowie Envy 6000e-​ und 6400e-​Serie: Einfache Tintendrucker mit "HP+"-​Option
28.04. HP+: Originalkartuschen-​Zwang auf "Wunsch"
27.04. HP Instant Ink für Laser: Toner-​Lieferdienst mit Seitenkontingenten
21.04. HP renewed: Aufbereitete Originalpatronen von HP ab Mai
20.04. Epson Workforce Pro WF-​C5710/90DWF und WF-​4740-​Serie: "Wichtiges Firmwareupdate" gegen Scannerfehler 100016?
14.04. Canon Pixma G650 und G550: Sechsfarb-​Megatanker für wenig Geld
09.04. Canon i-​Sensys MF832Cdw: Neue Farblaser-​Oberklasse
01.04. Pararesin Japan Consortium: Drucker und Kartuschen aus Altpapier und Augentierchen
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 249,80 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 185,93 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 99,00 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 799,00 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 3.148,00 €1 Kyocera Ecosys M3860idnf

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 297,02 €1 Canon Pixma G6050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 498,57 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 524,00 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 427,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 313,41 €1 HP Officejet Pro 9022e

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen