Kyocera Laserdrucker ECOSYS P2235dw
  1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Laserdrucker
  4. Monolaser
  5. Multifunktion
  6. Druckertest: S/W-Lasermultifunktionsgerät Pantum M6500W Pro

Druckertest: S/W-Lasermultifunktionsgerät Pantum M6500W Pro: China-Laser

Seite « Erste« vorherigenächste »

Der Online-Versandhändler Pearl hat mit dem Pantum M6500W Pro ein neues S/W-Multifunktionsgerät im Programm. Der günstige Preis soll zum Kauf verlocken, doch fehlen dem Modell Funktionen wie Duplexdruck, Fax oder Vorlageneinzug. Druckerchannel hat den neuen China-Drucker ausgiebig getestet.

Mit dem Pantum M6500W Pro vertreibt der Online-Händler Pearl in Deutschland ein S/W-Lasermultifunktiongerät des mit Lenovo verbandelten chinesischen Herstellers Zhuhai Seine Technology. Das Modell bringt gerade die nötigsten Funktionen mit, die man bei einem Multifunktionsgerät erwartet. Entgegen der UVP (inkl. Mwst) von rund 300 Euro bietet Pearl als einziger Vertreiber in Deutschland das Gerät für knapp 100 Euro an.

Das A4-Multifunktionsgerät Pantum M6500W Pro richtet sich in erster Linie an Nutzer mit geringen Druckaufkommen. Die Druckgeschwindigkeit beträgt recht ordentliche 22 Seiten pro Minute. Die Reichweite der Tonerkartuschen ist mit 1.600 Seiten zwar nicht besonders hoch, für geringe Druckvolumen aber noch ausreichend. Eine neue Kartusche kostet etwa 47 Euro und ist ebenfalls nur über Pearl.de zu haben. Im Vergleich zur Konkurrenz druckt der Pantum recht günstig.

Der Pantum M6500W Pro verfügt über ein offenen Papierschacht mit einer Kapazität von nur 150 Blatt. Ein Dokumenteneinzug (ADF) und eine Duplexeinheit fehlen. Pantum legt dem Gerät nur ein USB-Kabel bei. Neben der USB-Schnittstelle verfügt das Gerät auch über Wlan. Ethernet, also verkabeltes Netzwerk, bietet der Pantum indes nicht.

Druckerchannel-Fazit

Das S/W-Multifunktionsgerät weist zwar eine sehr einfache Ausstattung auf, dennoch zeigte das Gerät in punkto Textdruckqualität und Drucktempo ordentliche Leistungen. Wer also vor allem Text druckt und nur ab und zu scannt oder kopiert, kann über einen Kauf nachdenken. Schwachpunkte sind die etwas wackelige Papierführung und die Scan- und Kopierqualität ist insgesamt schlecht - sie genügt nur Nutzern mit ganz niedrigen Ansprüchen.

Ausdrucke zeigen sichtbare Rasterungen und Streifen in Grafiken und Fotos, mit feinen Linien kommt der Pantum nicht zurecht. Für einfache Grafiken oder Bilder reicht die Qualität gerade noch aus, oft gehen aber Details im Druck verloren.

Die Bedienung des Pantum M6500W Pro am Gerät selbst ist etwas träge und im ersten Moment unverständlich, was auch am kleinen Display und dem fehlenden Touchscreen liegen kann. Erst ein Blick in die Bedienungsanleitung bringt Klarheit, da die Tasten zum Teil schlecht lesbar sind. Die Einbindung des Pantum ins Wlan-Netzwerk geht dank WPS-Konnektivität leicht von der Hand. Die mitgelieferte Treiber-CD war bei beiden Testgeräten, die uns zur Verfügung standen, defekt. Der Pantum-Treiber lässt sich aber hier downloaden.

Der Ricoh SP 213SFNw hält in diesem Test auf den Folgeseiten als Vergleichsgerät her, da er ähnliche Eigenschaften aufweist wie der Pantum.

Positiv

Negativ

19.11.15 09:54 (letzte Änderung)
« Erste Seite« vorherige Seitenächste Seite »
1China-Laser
2Druckkosten und Verbrauchsmaterialien
3Papierspezifikationen
4Display, Bedienung, Schnittstellen
5Druckertreiber und Webserver
6Drucktempo: Texte, Grafiken und Fotos
7Druckqualität
8Kopieren: Tempo und Qualität
9Scannen: Tempo und Qualität
Technische Daten & Testergebnisse

70 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
09:45
09:30
09:02
08:56
08:55
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 150,49 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 219,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 61,89 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 132,16 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,93 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen