1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Know-How
  4. Know-How: Drucken vom Android-Smartphone oder -Tablet

Know-How Drucken vom Android-Smartphone oder -Tablet: Bis Android 4.3: Apps vom Druckerhersteller

von Stefan Wischner

Mangels eigenem zentralen Drucksystem (wie Apple AirPrint), zumindest nicht bei Android-Versionen vor 4.4, kommt der beste Weg vom Andorid-Gerät zum Papier von den Druckerherstellern selbst.


Spezielle, in aller Regel kostenlos aus dem Google-Play-Store zu beziehende Drucker-Apps erlauben die Ausgabe zumindest ausgewählter Inhalte auf bestimmte Modelle des jeweiligen Druckerherstellers. Der Funktionsumfang dieser Apps variiert allerdings stark. Manche beschränken sich auf die Ausgabe weniger Dateiformate, andere steuern sogar den Scanner von Multifunktionsgeräten an und bieten damit echten Zusatznutzen. Auch die Einstellmöglichkeiten wie Auflösung, Papierschacht, Farbe/Monochrom oder Größe sind auf die Möglichkeiten begrenzt, die der Hersteller der jeweiligen App mitgegeben hat. In der Regel lassen sich die Apps auf zwei unterschiedliche Arten nutzen:

  • Direkt die App starten und aus deren Benutzeroberfläche die zu druckenden Bilder oder Dokumente wählen. Als Quelle dient dabei der interne Gerätespeicher oder eine vorhandene Speicherkarte, bei manchen Apps zudem auch gängige Cloudspeicher wie Dropbox und Google Drive, ein internes Webbrowser-Fenster zur Ausgabe von Webseiten oder sogar ein E-Mail-Client für den Druck einzelner Nachrichten.
  • Zusätzlich nisten sich die meisten Apps derart ins System ein, das sie über die in vielen Anwendungen vorhandene "Teilen mit"-Funktion erreichbar sind. Das bedeutet: Sie öffnen und bearbeiten zum Beispiel in einer Office-App wie "Kingston Office" das entsprechende Dokument, wählen die "Teilen"- bzw. "Freigabe"-Funktion und selektieren als Ziel nicht Facebook oder E-Mail, sondern die hier ebenfalls aufgeführte Druck-App.

Eine wesentliche Voraussetzung für die Nutzung einer herstellerspezifischen Druck-App ist, dass das jeweilige Gerät über dasselbe Wlan erreichbar ist wie das Android-Tablet oder Android-Smartphone. Dabei muss der Drucker selbst nicht zwingend per Wlan angebunden sein; eine Kabel-Ethernet-Verbindung zu einem Wlan-Router oder -AccessPoint reicht normalerweise auch. Eine Ausnahme sind Apps, die den Druck über eine (herstellereigene) Cloud abwickeln, etwa die von Brother. Zudem sollte sich das verwendete Druckermodell in der Liste der von der App unterstützten Geräte wiederfinden. Die findet man auf der jeweiligen Herstellerseite, manchmal aber auch in der App-Beschreibung im Google-Play-Store.

Normalerweise funktionieren die Druck-Apps auch mit relativ alten (aber immer noch verbreiteten) Android-Ausgaben. Version 2.2 muss es aber mindestens sein, manche Apps fordern 2.3. Ab Seite 4 dieses Beitrags stellt Druckerchannel die wichtigsten aktuellen Drucker-Apps der Hersteller mit direktem Download-Link vor.

Kostenlose Drucker-Apps für Android
BrotherCanonEpsonHPLexmarkSamsung
App-
Name
iPrint & ScanMobile PrintingiPrintePrintMobile PrintingMobile Print
BilderJaJaJaJaJaJa
DokumenteJaJaJaJaJaJa
E-MailNeinNeinNeinJaNeinJa
Zwischen-
ablage
JaNeinNeinNeinJaJa
WebseitenJaNeinJaJaJaJa
Per "Teilen"JaJaJaJaJaJa
CloudNeinNeinDropbox, Skydrive, Box, Evernote, Google DriveNeinNeinGoogle Drive
ScannenJPG/PDFNeinJPG/PDFNeinNeinJPG/PDF
© Druckerchannel (DC)
17.04.14 09:56 (letzte Änderung)
1Drucken unter Android – heute und morgen
2Bis Android 4.3: Apps vom Druckerhersteller
3Ab Android 4.4: Ein halber Schritt weiter
4Druck-Apps: Brother und Epson
5Druck-Apps: Canon
6Druck-Apps: HP, Lexmark, Samsung
7Die Cloud-Alternative

12 Wertungen

 
1
Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter (Provisionslink).

Forum Aktuell
22:31
21:03
19:40
19:08
18:56
28.9.
Advertorials
Artikel
29.09. Lexmark "OnePrint": Tonerabo für bis zu 1.000 S/W-​Seiten im Monat -​ Farbe soll folgen
26.09. Epson Workforce WF-​2960DWF und Expression Home XP-​5200: Guter Einstieg aber noch teurere Farben
23.09. Brother EcoPro: Abo für Tinten & Toner von Brother kommt
21.09. Canon "Make It On Tour" 2022: Neue Farb-​ und S/W-​Systeme für den gewerblichen Einsatz
20.09. Ninestar: Chinesen eröffnen Niederlassung in Deutschland
16.09. Kyocera Ecosys M5526cdw/A und M5526cdn/A: Beliebte Farblaserdrucker ohne Faxmodul günstiger
09.09. Epson Workforce WF-​2900-​ und Expression Home XP-​4200-​, XP-​3200-​ & XP-​2200-​Serie: Lauer Aufguß mit neuer Patronenserie
08.09. Euroconsumers vs. "Dynamische Sicherheit": HP zahlt Kompensation von bis zu 1,3 Mio. Euro
08.09. HP Laserjet Pro 3002dwe, 3002dw und 3002dn: Business-​Einstieg nur mit dem Nötigsten
06.09. Instant Ink für Toner 2022: Größere Seitenkontingente für kommende HP-​Bürolaser
03.09. Epson Labelworks LW-​C610 und LW-​C410: Bluetooth-​Etikettendrucker und neue Bänder
01.09. HP Laserjet Tank 2604-​, 2504-​, 1604-​ & 1504-​Serie: Originaltoner aus dem Quetschbeutel
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu   Canon Pixma TR4750i

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu   Canon Pixma TS7451i

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu ab 129,99 €1 Canon Zoemini 2

Mobiler Fotodrucker (Thermo)

Neu   Canon Pixma TS3551i

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 182,99 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 209,00 €1 Epson Ecotank ET-2815

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 389,00 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 843,48 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 659,00 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 325,99 €1 Canon i-Sensys LBP673Cdw

Drucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen