1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Eine eierlegende Wollmilchsau statt 2

Eine eierlegende Wollmilchsau statt 2

Brother HL-3140CW▶ 4/15

Entscheidung für den Brother HL-3140CW: Drucker (Laser/LED) mit Drucker ohne Scanner, Farbe, 18,0 ipm, 2.400 dpi, Wlan, nur Simplexdruck, kompatibel mit BU-220CL, DR-241CL, TN-241BK, TN-241C, TN-241M, TN-241Y, TN-245C, TN-245M, TN-245Y, WT-220CL, 2013er Modell

Passend dazu Brother TN-241BK (für 2.500 Seiten) ab 52,05 €1

von
Guten Abend,

ich recherchiere nun schon seit ein paar Tagen sehr intensiv und je länger ich lese, desto mehr Funktionen möchte ich am liebsten haben. Wir haben zwei funktionierende Drucker:
Brother HL-3140CW (warum zum Geier haben wir damals die paar Euro mehr nicht für Duplex ausgegeben?)
Brother HL-2250DN (Brother HL-2250DN)
(Scanner: Epson V330)

Aktuell drucken wir wenig, aber wieder mehr wegen der Kinder (Anleitungen für Spiele/Lego, Bilder zum Malen oder ähnliches). Der Große kommt bald in die Schule, da wird vermutlich mehr gedruckt werden müssen (und ggf. ist scannen dann auch interessanter, wenige Seiten fotografieren wir aktuell mit dem Handy). Ich drucke mal Gutscheine, Formulare oder mal Bilder für die Kinder und mich ärgert es, dass die Bilder so grisselig aussehen. Bei Anleitungen nervt mich der fehlende Duplex beim Farbdrucker: die Legosteine waren letztens nicht richtig gut zu erkennen, weil ich natürlich mehrere Seiten auf eine drucke.

Jetzt kommt die Masterfrage:
Je länger ich recherchiere, desto mehr Funktionen fänd ich toll, denn nochmal sowas wie "hätten wir damals doch" möchte ich natürlich nicht haben. Also die eierlegende Wollmilchsau.

Wichtig ist auf jeden Fall:
- Farbe
- Duplex
- Das Brett im kleinen Abstellraum, auf dem er stehen soll, ist 40 cm tief, also deutlich größer sollte er nicht sein. Übrigens unter einem Netzwerkschrank bzw. der Fritzbox (Ethernet).
- Scharfe Bilder
- Papierkassette gegen Staub.
- Gute Qualität für (Schul-)Kinder (Wischen/Textmarker)
- Ethernet/Wlan
- Drucken von Handy/Rechner mit optional möglichst vielen Einstellungen
- Wartungsarm (Patronen sind uns früher immer eingetrocknet, ggf. müsste ich bei Tinte mal schauen, ob ich automatisiert alle 3 Wochen einen Ausdruck auslösen kann)

Nett wäre:
- Duplex Einzug/Flachbett Scanner
- A3
- Bezahlbare Toner/Tintenkosten
- Wenn Scanner: Direkt auf Rechner/Handy, ggf. als PDF

Welche ich bis jetzt gefunden habe, die alle in etwas unterschiedliche Richtungen gehen:
- Epson Workforce WF-7830DTWF oder Epson Workforce WF-7835DTWF (Wo ist der Unterschied?)
- Epson Ecotank ET-8500 für tolle Bilder, aber sonst auch gut geeignet?
- Duplex-Farblaser, der auch Bilder scharf druckt. Wegen ständig eingetrockneter Patronen hatten wir damals Laser angeschafft. Bislang noch keinen idealen gefunden, gerne Vorschläge.

Und jetzt mal Hand aufs Herz: Bringt uns ein neuer Drucker (einer für alles statt 2 oder ein neuer + ein vorhandener) sichtbare Vorteile oder sollten wir versuchen durch bessere Papierwahl/Fotopapier mehr aus den vorhandenen rauszuholen?

Bei Normalpapier soll laut anderen Foren-Beiträgen "Navigator Expression 90g/qm" ganz gut sein. Welches Fotopapier würdet ihr (für die alten/den neuen) empfehlen?

Ich drehe mich langsam im Kreis.
Vielen Dank für eure Hilfe und viele Grüße für ein schönes Wochenende!

PS: Der alte würde dann zu meinen Eltern gehen.
Beitrag wurde am 22.03.24, 21:59 Uhr vom Autor geändert.
von
Schwarze Schrift tendenziell nicht. Bei z.B. 10 bis 20 Prozent Graufläche kann dies schon anders aussehen. Die Fixiertemperatur ist ein Kompromiss. Möchte ich den Toner maximal fest fest-backen, darf die Druckgeschwindigkeit nicht zu hoch sein und/oder ich muss mit vergleichsweise hohen Temperaturen arbeiten, höhere Temperaturen kosten mehr Energie (ok, nicht so relevant auf die Seite umgerechnet) und das Papier erleidet mehr thermischen Stress, was dazu führt, dass es sich stärker biegt.

Die Druck-Parameter daher so angepasst, dass das Pulver so stark geschmolzen wird, dass es sich beim normalen Handling mit dem Dokument nicht löst, nicht jedoch so, dass die technisch maximal mögliche Haftung erreicht wird.

Wenn ich mit meinem Drucker (Kyocera P3145dn) gemäß pts-Zertifizierung drucken möchte (Dokumentenecht), muss ich gemäß der pts-Vorgaben die Druckgeschwindigkeit um 50% Reduzieren und mit einer höheren Fixiertemperatur arbeiten (Und auf Hartpost-Papier drucken), oder andersherum: Drucke ich nicht mit diesen Parametern ist der Aufwand, ein Zeichen mit einem rauen Radierer vorsichtig zu entfernen durchaus überschaubar, mit Pigmenttinte dürfte dies erheblich schwieriger sein!

Der dokumentenechte Druck ist mit guter Pigmenttinte besser umsetzbar als mit dem Laserdruck.
von
Genau mein Gedanke. Danke für die gute Erklärung vorher mit dem Energieeinfluß auf den Toner und das Papier, echt gut. :-)

Grüße
von
War beides in Word eingefügt und mit selben Dialog gedruckt. Der Unterschied war das Firmwareupdate dazwischen.
Dann bin ich gespannt, ob anderes Papier das verbessert. Ansonsten gibt es doch eher einen neuen Drucker 🙈
von
Es gibt übrigens auch zahlreiche Laserdrucker, bei denen für den dokumentenechten Druck keine Parameter verändert werden müssen und alles auf "normal" verbleibt. Die Einstellungen werden aber auch nicht von der pts (Papiertechnische Stiftung) im Rahmen der Zertifizierung vorgegeben, sondern der Hersteller liefert Gerät (samt Einstellungen) und Papier, diese Kombination muss dann den Test bestehen. Wenn ein Hersteller dann "auf Nummer Sicher" gehen will, verändert er ggf. die Parameter, wenn hingegen der Hersteller zu dem Schluss kommt das auch mit Normal-Einstellungen der Test bestanden wird, werden keine abweichenden Einstellungen vorgenommen, was letztendlich aber nichts darüber aussagt, dass der Toner bei Hersteller X besser haftet als bei Hersteller Y, schließlich kann man den PTS-Zertifizierungen auch nicht entnehmen, ob die jeweiligen Drucker den z.B. Radier-Test knapp bestanden haben oder ob die Haftung des Toners so gut ist, dass noch jede Menge Reserve feststellbar ist.
von
Lies bitte hier:

www.fairtoner.de/...
von
Es ist egal welche Drucktechnologie man verwendet es kommt immer auf die Papier/Toner/Tintenkombination an. Laser sind sogar empfindlicher weil hier alle Komponenten die hohen Temperaturen in der Fixiereinheit aushalten müssen. Ansonsten kann das Gerät beschädigt werden. Bei Tintenstrahlern ist nur die Gefahr des Verschmieren da, kann aber auch lästig sein wenn es Rollen erwischt an die man schlecht herankommt.
Habe ich bereits einen vernünftigen Drucker dann muss man nur da die beste Kombination finden, wenn nicht hat man mehr Auswahl. Bei Alternativtinten/-toner muss man u.U. Abstriche machen. Nicht immer erreicht man da eine gute Druckqualität oder Dokumentenechtheit und Langzeitbeständigkeit., selbst wenn der Druckerhersteller dieses angibt.
von
Hallo Christina,
Hier kann es schon Farbabweichungen geben. Ich bin bei Laserdrucken echt nicht fit. Bei Tinte sieht es anders aus. Dafür tummeln sich aber viele User mit ordentlich Erfahrung im Bereich Laser hier im Druckerchannel. Den Hinweis von @hjk bitte beachten.
Hier dann bitte aber wirklich überlegen, wofür Du diesen Drucker dann auch benötigst. Frage vorher nochmal nach. Eins aber vorweg. Wenn die Bilder/Fotos mit dem Smartphone aufgenommen und nicht bearbeitet werden, dann braucht es keinen wirklichen Fotodrucker. Das wären unnötige Kosten ohne Mehrwert. Das gleiche gilt auch, wenn mit jeder anderen Kamera gearbeitet wird. Auch wenn es eine angeblich hoch professionelle Spiegelreflexkamera mit sündhaft teurem Objektiv ist. Nein. Ich arbeite nebenberuflich mit solchen "sündhaftteuren" Dingen. Hier die Wahrheit, wenn ich nicht Hand an die Bilder lege, bringt mir ein reiner Fotodrucker nicht wirklich einen Vorteil. Es sind Werkzeuge und keine persönlichkeit steigernden Sachen ... früher hatte er einen kleinen Pi...., heute einen Porschefimmel.

Für den Hausgebrauch reichen wirklich die 5-Kanaldrucker von Canon oder Epson. Nicht die Blender von HP. Für den Fotodruck ist die schwarze Tinte ein echter Gamechanger. Das macht HP bei keinem der kleinen Drucker mehr. Die schwarze Tinte ist sogar wichtiger, als die ganzen Zusatztinten wie Lightcyan und Lightmagenta. Das Schwarz bestimmt den Kontrast und den Knack in den Bildern. Ein kleiner Canon Pixma TS 705 oder ein Epson Expression XP 6100 (oder 6000 ist der selbe Drucker) reichen hier völlig aus. Hier wäre ich aber eher beim Canon, weil dieser eine Papierkassette und einen Bypass hat. Der Epson erledigt die ganze Papierführung über die Papierkassette. Das kann für viele Papiere den Tod bedeuten, weil diese nicht geknickt werden dürfen. Im Unterhalt ist der Canon mit Originaltinten ebenfalls günstiger. Wenn Refill angestrebt wird, wendet sich das Blatt zugunsten des Epson. Hier gibt es dann aus meiner Sicht die bessere Tinte zu einem recht günstigen Preis. Zudem hat der Epson einen wechselbaren Resttintenbehälter. Dieser Behälter wird aber erst bei exzesiver Nutzung interessant. Für gelegentlichen Fotodruck sind diese Resttintenbehälter oftmals ausreichend. Gerade Canon ist hier in der Vergangenheit positiv aufgefallen.

Auch wenn ich Epson bevorzuge, lohnt sich in deinem Fall vielleicht eher der Canon.

Teste jetzt erstmal das Laserfotopapier. Wenn Dir die Ergenisse zusagen, na dann ist doch alles in Butter und wir haben uns - Dank Dir - einmal mit unserem Wissen wichtig fühlen dürfen :-).

Lieben Gruß Olaf
Beitrag wurde am 13.04.24, 18:06 Uhr vom Autor geändert.
von
Vielen lieben Dank für die ausführliche Hilfe hier! Ihr seid super!
Ich teste das genannte Koala Laserdrucker Fotopapier 130 mal.
Mir ist grad aufgefallen, dass die Pünktchen vor allem links und rechts am Rand sind.

Ja, je nach Wichtigkeit bearbeite ich die Bilder vorher. Und wenn es wirklich wichtig ist, bestelle ich die auch entsprechend für den Ausdruck bei Profis. Ist halt nur dann doof, wenn es schnell gehen muss.

Wir nutzen tatsächlich nur Originaltoner. Haben schlechte Erfahrung gemacht mit nachgefüllten.
Da ein neues Set Toner für den Farblaser fast so viel kostet wie ein neuer Drucker, ist das spatestens der Zeitpunkt, an dem wir nochmal nachdenken müssen. Möchte gerne Duplex haben, das nervt mich bei unserem. Heute wieder eine lange Lego Anleitung ausgedruckt (danke Lego für eure Sparsamkeit...). Das sind viele Seiten, die unnötig sind (Platz, Papier etc.) Musste den Druck auch ein paar mal Neustarten. Abbruch. Zum Glück nicht mitten in einer Seite.
von
Ich wünsche Dir viel Glück mit Deinen Druckern und Deiner Druckersuche.

Ich bin jetzt hier raus. :)
von
Hallo,
Bitte die absoluten Preise immer in Relation zur Reichweite betrachten.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
Bilder einfügen .jpg.png.pdf (Seite 1)
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Melden Sie sich mit nur einem Klick über ein soziales Netzwerk an, oder registrieren Sie sich im nächsten Schritt per E-Mail.

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

Schneller: Melden Sie sich mit nur einem Klick über ein soziales Netzwerk an.


Als Gast können Sie keine externen Links setzen. Alle Beiträge werden moderiert und erst nach Prüfung freigeschaltet. Eine nachträgliche Änderung ist nicht möglich.

Sie müssen Ihre E-Mail sowie Ihren Namen angeben. Diese Daten werden nicht veröffentlicht.

Hinweis: Es wird ein Cookie mit einer ID gespeichert, damit Sie unter dem selben Gast-Benutzer weitere Beiträge oder Antworten schreiben können.

1

Offenlegung - Provisionslinks

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter.

Alle Preise enthalten die derzeit gültige MwSt. und verstehen sich zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Forum Aktuell
10:10
10:10
21:32
19:32
15:42
16.5.
Epson Stylus Pro 9880 Gast_65014
14.5.
Artikel
16.05. HP SecuReuse: Chip-​Reset für Originalpatronen soll ermöglicht werden
15.05. IDC Marktzahlen Westeuropa Q1/2024: Gesättigter Druckermarkt sackt um 20,6 Prozent ein
15.05. Canon i-​Sensys MF842Cdw, LBP732Cdw, X C1530iF-​II-​ und X C1530P-​II-​Serie: Farblaserdrucker mit (und ohne) schnellem Duplex-​Scanner
12.05. Brother Quartalsbilanz FJ 2023: Mehr Kundenbindung und Drucker-​Aufbereitung direkt in Europa
08.05. Canon Maxify: Firmwareupdate für viele Canon-​Tintendrucker
05.05. HP Laserjet Cashback 2024/05: Geld zurück für viele S/W-​ und zwei Farb-​Laserjets von HP
27.04. Brother L5000-​ und L6000er-​Serie: Gehobene Monolaser mit und ohne Scanner
24.04. Epson Readyprint Ecotank: Größere Druckerauswahl fürs Tintenabo mit Leihdrucker
23.04. Epson ReadyPrint Flex: Neue Vieldrucker-​Tarife fürs Tintenabo
18.04. The Recycler Live 2024: HP will wohl Chip-​Reset für professionelle Aufbereiter ermöglichen
17.04. Xerox Laserdrucker-​Cashback 2024/04: Bis zu 300 Euro zurück beim Kauf eines Laserdruckers mit Toner
16.04. CVE-​2024-​2209: Schwachstelle bei Deskjet-​Einstiegsmodellen
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu ab 273,25 €1 Canon Pixma TS9550a

Multifunktionsdrucker, A3 (Tinte)

ab 729,99 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 349,00 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 164,90 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 255,00 €1 Brother MFC-J5740DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 228,89 €1 Epson Ecotank ET-2850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 636,99 €1 Epson Ecotank ET-8550

Multifunktionsdrucker, A3 (Tinte)

ab 515,89 €1 Epson Ecotank ET-8500

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 617,00 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 89,00 €1 Epson Workforce WF-2950DWF

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen