Das KYOCERA Klimaschutzprojekt
  1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. Farblaser
  5. Brother MFC-L3750CDW
  6. Kein Tonerreset seit Firmwareupdate 2021 Version 159-W

Kein Tonerreset seit Firmwareupdate 2021 Version 159-W

Brother MFC-L3750CDW

Frage zum Brother MFC-L3750CDW: Multifunktionsdrucker (Laser/LED) mit Kopie, Scan, Fax, Farbe, 24,0 ipm, 2.400 dpi, PCL/PS/PDF, Ethernet, Wlan, Duplexdruck, Simplex-ADF (50 Blatt), Touch-Display (9,4 cm), kompatibel mit BU-223CL, DR-243CL, TN-243BK, TN-243C, TN-243M, TN-243Y, TN-247BK, TN-247C, TN-247M, TN-247Y, WT-223CL, 2018er Modell

Passend dazu Brother TN-243CMYK 4er-Multipack (für 1.000 Seiten) ab 152,55 €1

von
Hallo.

Anscheinend geht das Tonerreseten seit der Firmwareversion w-159 nicht mehr.
Viele Berichte, Beschwerden sind im Netz unterwegs die anprangern das man das Zählwerk im Drucker nicht mehr reseten kann seit dieser Firmwareversion und man nun Halbvolle Kartuschen weg werfen muss.

Gibt es eine andere Möglichkeit mit dieser Version seinen Toner komplett zu verbrauchen?
Also wieder einen Reset durchzuführen? Nur eben anders?

Wäre schön wenn jemand einen Tip hat von dem viele provitieren könnten.

Danke und Gruß
Uwe
von
Hallo,

also grundsätzlich würde ich keine Drucker-Firmware-Updates zu installieren, sofern man das nicht wirklich braucht (weil etwas nicht richtig funktioniert oder eine ernste Sicherheitslücke geschlossen wird oder so), da die Chance besteht, dass der Hersteller z.B. Fremdtonerkassetten per FW-Update ausperren will. HP ist dafür berüchtigt, glaube ich, aber auch bei den anderen Druckerherstellern kann es vorkommen.

Von Brother hatte ich in der Hinsicht bisher wenig Beschwerden gelesen, aber hier DC-Forum "Nach Firmware Update erkennt Brother MFC-L3750CDW keine NoName Toner mehr" ist ein Thread, in dem berichtet wird, dass Fremdtoner mit der Firmware vom 30.09.2021 (W Sub1. 1.59) erst einmal nicht mehr richtig funktionierten, bis wohl der Anbieter des Fremdtoners auf das Firmwareupdate angepasste neue Chips lieferte.

Was das Resetten anbetrifft, las ich hin und wieder mal, dass es nach einem Firmware-Update nicht mehr gehen sollte, oder nur noch 1x statt beliebig oft, aber dann doch wieder ganz normal...
DC-Forum "Brother HL-L3210CW"

Ich habe keine Ahnung, ob und was die Firmwareupdates nun für Einschränkungen hinsichtlich Fremdtonern und Resets mit sich bringen, da ich Originaltoner benutze, extrem wenig drucke und auch seit dem Druckerkauf vor 2 Jahren noch nie die FW aktualisiert habe.

Aber vielleicht kannst du etwas Licht ins Dunkel bringen... Was genau funktioniert denn bei dir jetzt nicht mehr?

1. Benutzt du Originaltoner (wenn ja: noch den Startertoner, oder bereits nachgekauften?) oder Fremdtoner?
2. Hast du den Toner bereits einmal resettet und versucht den Reset jetzt zum 2., 3. ... Mal, oder versucht du den Reset jetzt zum ersten Mal mit der neuen Firmware?
3. Du hast es mit dem softwaremäßigen Reset versucht, nehme ich mal an, ja? Also ungefähr so: www.youtube.com/...

Wenn der Reset über das Druckermenü nicht mehr funktioniert, könntest du es noch hardwaremäßig über das Reset-Gear probieren: www.youtube.com/...

Früher war das der einzige Weg, über den der Drucker merkte, dass eine neue Tonerkassette eingesetzt wurde, und er den Toner-Counter resetten soll.
Seit ca. 2018 haben die Brother-Tonerkassetten auch Chips, aber bisher hieß es, soweit mir bekannt, dass die Chips nur dafür zuständig waren, sich gegenüber dem Drucker als passende "Brother"-Tonerkassette zu authentifizieren, und nicht der Stand des Toner-Zählers auf den Chips gespeichert wird, und man den Toner-Counter sowohl über das Reset-Gear als auch über das Druckermenü resetten kann.

Es wäre natürlich rein theoretisch denkbar, dass Brother da irgendetwas geändert hat, vielleicht sogar per Firmware-Update.

Vielleicht lassen sich jetzt Fremdtonerkassetten nicht mehr softwareseitig resetten, vielleicht nur noch ein Mal, vielleicht müssen Fremdtoneranbieter erst neue Chips liefern, damit man ihre Kassetten mit der neuen Firmware wieder resetten kann, vielleicht betrifft das Problem auch Originaltoner... keine Ahnung.
Vielleicht können andere Leute mit dieser neuen Firmware sagen, ob das Resetten mit Fremd- oder Originaltonern bei ihnen noch normal geht.

Wenn es bei dir jetzt softwaremäßig nicht mehr geht, würde ich wie gesagt mal testen, ob es noch geht, wenn man das Reset-Gear in die Ausgangsposition zurückdreht.
Beitrag wurde am 09.03.22, 01:30 Uhr vom Autor geändert.
von
Ich habe heute einen Chip von einem originalen Brother TN-243 Toner auf einen Nachbau-Toner gebaut, da dieser nicht erkannt wurde. Nun wird der Toner erkannt, aber der Füllstand des Toners ist laut Drucker fast leer. Es wird also genau der gleiche Füllstand angezeigt, wie vorher für den original Toner angezeigt wurde von dem der Chip stammt.
Das spricht gegen die hier im Forum geäußerte Theorie, dass bei Brother-Tonern der Füllstand nicht auf dem Chip gespeichert wird.

Jedenfalls ist bei mir (leider) auch die 1.59 W Firmware installiert, die ja im Verruf steht diverse Nachbau Toner zu bockieren. Allerdings kann ich das Toner-Reset-Menü weiterhin aufrufen und konnte auch den Füllstand resetten und jetzt wird der Toner wieder als voll angezeigt. Ich frage mich jedoch, ob man diesen reset beliebig oft machen kann oder ob das limitiert ist. Weiß das zufällig jemand?
von
Hallo, ja beim Toner muss ein Zahnrad auf die Originalstellung gesetzt werden. Lg
von
Ah ja, interessant. Nach meinem bisherigen Verständnis/Kentnisstand (ich bin aber auch kein Profi, lasse mich da gern eines Besseren belehren) passiert in dem von dir geschilderten Fall Folgendes:

0. Der Drucker zählt einfach die Seiten runter, um zu schätzen, wie viel Toner noch in der Kassette ist. Das macht er intern so lange, bis er einem Reset-Gear in Ausgangsstellung begnet, dann fängt er wieder bei Null an zu zählen (bzw. Tonerstand=100%)

1. Du steckst einen Nachbau-Toner ein, der vom Drucker nicht erkannt wird. Das Reset-Gear war hier vermutlich in der Ausgangsstellung, aber der Drucker dachte sich: "Ich erkenne den Chip nicht, da ist keine gültige (Brother-)Tonerkassette drin, deshalb resette ich den Toner-Zähler nicht. Der User muss ja dann mit seiner alten Tonerkassette weiterdrucken und braucht dann auch den richtigen Tonerstand.

2. Du bastelst den alten Chip auf die neue Nachbau-Tonerkassette. Nun erkennt der Drucker einen gültigen (Brother-)Toner. Aber da du die neue Nachbau-Tonerkassette ja vorher schon mal ganz kurz im Drucker hattest, wurden wahrscheinlich die Zahnräder schon ein wenig gedreht und deshalb befindet sich das Reset-Gear nicht mehr in der Ausgangsstellung. Der Drucker resettet deswegen seinen internen Tonerzähler nicht, da er keine neue Kassette erkannt hat, sondern zählt seinen internen Zähler einfach weiter runter = Füllstand bleibt gleich.

Soweit mein Verständnis bisher.
Ich gebe aber zu, dass du im Prinzip Recht hast:
Dein beobachtetes Verhalten könnte theoretisch genauso damit zu erklären sein, dass der Drucker den Tonerfüllstand auf dem Chip speichert. (Andere Druckerhersteller machen das ja auch so.)

Du könntest das Ganze testen, indem du bei deiner neuen Nachbau-Tonerkassette mit dem alten Chip testweise mal das Reset-Gear wieder in die Ausgangsposition stellst.
Nach meiner Theorie würdest der Füllstand danach wieder 100% betragen.
Nach der "Chip speichert den Füllstand"-Theorie würde der Füllstand möglicherweise gleich bleiben (also: "fast leer").

Da du aber nun schon den Toner-Füllstand per Software (in den Drucker-Menüs) resettet hast, lass das vielleicht besser, wenn jetzt alles gut läuft. :D
So wichtig ist das ja auch nicht.
Vielen Dank für den Hinweis!
Das ist ja schon mal gut zu wissen, dass man softwaremäßig mit einem Original-Brother-Chip den Tonerfüllstand schon mal wenigstens 1x resetten kann mit der neuen Firmware 1.59 W.

Aber ja, das ist eine gute Frage, ob man diesen Reset mehr als einmal durchführen kann mit diesem Original-Brother-Chip.
Dazu können sich hoffentlich andere hier äußern, die mit der neuen Firmware sich schon getraut haben, mehr als einen Reset pro Chip durchzuführen, und ob das bei ihnen geklappt hat... oder halt nicht.

Interessant wäre auch, was @Gast_60656 in dieser Beziehung zu berichten hat. (Versuchte er, Brother-Chips oder Nachbau-Chips zu resetten mit der neuen Firmware? Zum ersten Mal oder mehrmals? Klappt der Reset hardwaremäßig über das Reset-Gear noch, wenn es per Software (Drucker-Menüs) nicht mehr klappt?)


edit:
Ach ja, ich verstehe @GeraldM im anderen Thread auch so, dass der Drucker den Tonerfüllstand speichert, und den auf 100% zurücksetzt, wenn er einem Reset-Gear in Ausgangsposition begegnet (was bei dir beim zweiten Einsetzen der neuen Nachbau-Kartusche nicht geklappt hat, da du sie ja vorher schon mal kurz im Drucker stecken hattest, wo sie aber nicht richtig erkannt wurde).
Und dass Wiederaufbereiter die alten Original-Brother-Chips auch einfach weiterverwenden, ohne dass es Probleme mit der Tonerfüllstandsanzeige gibt.
Beitrag wurde am 09.03.22, 21:48 Uhr vom Autor geändert.
von
Das macht Sinn! Die interessante Frage wäre nun, ob ein Reset-Gear auch die Anzahl der bereits pro Chip durchgeführten Resets nullt, denn das wäre ja der Freifahrtschein mit einem original-Chip unendlich viele Nachbau-Kartuschen zu betreiben. Aktuell bin ich mir noch nicht schlüssig, ob ich das ausprobieren will oder ob ich lieber auf original Kartuschen wechsele. Denn der Drucker gehört nicht mir sondern einem Verein dem ich angehöre, der auch die Kosten für die Kartuschen zahlt. Sparen ist immer toll aber auf anderer Kosten Versuche durchzuführen nicht so :)
Bilder einfügen .jpg.png.pdf (Seite 1)
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

Jetzt Ihre leeren Toner+Tinten verkaufen

Jetzt Ihre leeren Toner+Tinten verkaufen

Leere Druckerpatronen zum Recycling verkaufen lohnt sich: Mit unserem Ankauf machen Sie Ihren Müll zu Geld. Mehr Infos...

www.geldfuermuell.de

1
Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter (Provisionslink).

Forum Aktuell
10:10
09:41
07:07
23:46
18:25
17.5.
Advertorials
Artikel
17.05. Epson Workforce DS-​790WN: Scanner für Dokumente und schwere Karten
16.05. IDC Marktzahlen Westeuropa Q1/2022: Lieferschwierigkeiten halten an
13.05. Brother ADS-​4000er-​Serie: Leistungsfähige Dokumentenscanner
04.05. Fujitsu PFU: Ricoh kauft Hersteller von Dokumentenscannern
03.05. Markenschutzbericht 2021: Brother ahndete über 40.000 Verstöße
29.04. HP Laser 408dn und Laser MFP 432fdn: Nachfolge für Samsungs Mittelklasse
27.04. CVE-​2022-​1026: Sicherheitslücke bei vielen Kyocera-​Systemen
21.04. Kyocera Taskalfa MZ4000i und MZ3200i: S/W-​Kopierer im Baukastensystem
20.04. Context Marktzahlen Europa Q1/2022: Umsatzrückgänge trotz Konzentration auf teure Drucker
14.04. Epson 2022: Produktausblick und Ziele zur Ressourceneinsparung
14.04. Epson Garantie: Kostenlose Garantieverlängerung nur noch für Ecotank-​Serie
12.04. HP Dynamische Sicherheit Laserjet M400er-​Serie: Sicherheitsrelevante Firmware blockt Toner von Drittanbietern
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 469,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 156,99 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 869,00 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 235,24 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 448,79 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 584,79 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 339,00 €1 Canon Pixma G7050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

  Lexmark CX735adse

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 728,99 €1 Epson Ecotank ET-5800

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 238,99 €1 Epson Ecotank ET-2820

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen