1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. News
  4. Canon Pixma TS9550a und TS9551Ca

Canon Pixma TS9550a und TS9551Ca: A3-Multifunktions-Pixmas für Fotos und einfache Büroaufgaben

von Ronny Budzinske

Die Pixma TS9550-Serie bekommt ein "a" hinter den Modellnamen geklebt. Damit geht eine kleine Einschränkung einher, da das bislang verbaute Bluetooth-Modul entfällt. In der Praxis war der Nutzen jedoch ohnehin recht gering. Es bleibt ein recht guter und bürofähiger Fotodrucker bis zum A3-Format, samt Duplexdruck und Simplex-ADF.

Abgesehen von High-End-Fotodruckern ohne Scanner und (natürlich!) den Imagerunner-Kopiersystemen ist Canon im A3-Segment für gute Fotos und einfache Büroaufgaben recht schwach aufgestellt. Die große Ausnahme ist dabei die Pixma TS9550-Serie, die jetzt eine leichte Aktualisierung erfährt und auf seine Art ziemlich einmalig am Markt ist.

Schaut man sich den Wettbewerb an, so verbleibt da eigentlich nur Epson, die zwar den Expression Photo XP-970 als Foto-Multifunktionsdrucker im Sortiment haben, dieser jedoch weder ein Pigmentschwarz noch einen ADF für den gestapelten Einzug von Originalen bietet. Zumindest letzteres gilt so auch für den Tankdrucker Ecotank ET-8550, der dafür aber immerhin auch wischfeste Texte zu Papier bringen kann.

Nur auf den ersten Blick scheint der Ecotank ET-15000 zum Canon passend - die Farbqualität und auch die Auflösung sind aber mit einem Pixma und auch zu den zuvor genannten Epsons bei weitem nicht vergleichbar.

Canon Pixma TS9550a

Auf den Pixma TS9550 folgt nun der TS9550a, der weiterhin rund 295 Euro kosten soll. Im weißen Gehäuse ist zudem der TS9551Ca anzutreffen, der folglich den TS9551C ersetzt. Das "C" beim helleren Modell steht bei Canon für "Craft" und soll dem angedachten Einsatz für Bastelaufgaben gerecht werden - sowohl die Hardware als auch die mitgelieferte Software sind jedoch identisch.

Einziger Unterschied der Neulinge zu den Vorgängern ist der Entfall der "Bluetooth LE"-Funktion. Über diese können solche Gerät jedoch ohnehin nicht drucken, sondern lediglich Statusinformationen austauschen. Mit diesem ist es allerdings einfacher und schneller möglich, die Wlan-Zugangsdaten zu übermitteln. Während diese Funktionalität bei den meisten anderen Pixma-Druckern bereits vor mehr als zwei Jahren entfallen ist, folgt das Gleiche jetzt bei den einzigen A3-Multifunktionsdruckern. Die sonstige Technik basiert auf dem Ende 2018 eingeführten Druckwerk, welches allerdings durchaus noch immer zeitgemäß ist.

Optisch hat sich also bei den "neuen" Druckern nichts getan. Abgesehen vom breiteren möglichen Papierformat und einem etwas größeren Display gibt es auch zum Fax-Multifunktionsdrucker Pixma TR7650 kaum Unterschiede.

Druckwerk und Tinten

Der Druckkopf ist fest verbaut, lässt sich aber wechseln. Zum Einsatz kommt hierbei das gleiche Ersatzteil, wie beim Pixma TS705a, dem TS6350a oder auch dem TR7650. Bei einem Defekt ist ein Austausch möglich, was aktuell Kosten von um die 80 bis 100 Euro mit sich bringt - das geht dann schon schnell in die Richtung "wirtschaftlicher Totalschaden". Düsen des thermischen Druckkopfs sind für 2 Pikoliter kleine oder 5 Pikoliter große Tropfen ausgelegt - die Darstellung feinster Details ist erfahrungsgemäß kein Problem.

Verwendet werden die drei Grundfarben Cyan, Magenta und Gelb sowie zwei Schwarztinten. Das pigmentierte (jedoch kaum wischfeste) Textschwarz wird vorrangig auf Normalpapier oder matten Medien verwendet. Auf Glanzpapier oder aber beim Duplexdruck kommt vorwiegend Fotoschwarz zum Einsatz. Weitere Sonderfarben, wie Grau oder Rot, gibt es bei dieser Modellserie nicht. Diese bietet dann erst der Pixma TS8750 oder der sonst eher einfachere Foto-Tankdrucker G650.

Beim Druck auf Normalpapier nach standardisierter ISO-Messung gilt ein Tempo von 15 ipm in S/W und 10 ipm in Farbe. Aufgrund der kaum wischfesten Tinte wird beim automatischen doppelseitigen Druck eine etwas längere Trocknungszeit benötigt, wodurch das Duplex-Tempo in S/W auf dann nur noch 3 ipm sinkt. Üblicherweise wird das Pigmentschwarz beim Duplex-Druck zudem durch die Farben und Fotoschwarz ersetzt - das sieht zwar optisch trotzdem gut aus, treibt aber den Tintenverbrauch in die Höhe.

Der ähnliche Epson XP-7100 ist mit seiner schmierfesten Schwarztinte fast doppelt so schnell. Das gilt übrigens auch für den Pixma TS7750i mit teuren Druckkopf-Patronen, dafür aber mit Tintenabo-Option

Papierzuführungen

Wie gehabt bleibt es beim System mit zwei Papierzuführungen. Dazu zählt eine Papierkassette für bis zu 100 Blatt, die allerdings ausschließlich für Normalpapier in den Formaten A4 oder A5 vorgesehen ist.

Alle anderen Medien oder Formate müssen in die hintere Zuführung gelegt werden, die uneingeschränkt und somit universell nutzbar ist. Diese nimmt Papiere ab 55 x 91 mm und stufenlos bis zur Din-A3-Breite von 297 mm auf. Das etwas übergroße Format "A3+" wird leider nicht unterstützt. Die Zuführung fasst, wie die Kassette, bis zu 100 Blatt mit einfacher Grammatur. Eine Zusatzkassette für kleinere Medien in Postkartengröße, wie bei vielen Epson-Druckern anzutreffen, kennen Pixma-Drucker leider nicht mehr.

Möglich ist zudem der randlose Druck in von Canon definierten Formaten ab 89 x 89 mm, über A4 bis hoch zu A3 und einer Maximallänge von rund 68 cm. Weniger flexibel zeigt sich die TS9550a-Serie dagegen beim Duplexdruck. Dieser ist jedoch neben A4 immerhin auch in A5 möglich - also beide möglichen Formate für die Kassette. Der Druck in A3 ist ausschließlich im Simplex-Modus vorgesehen.

Flachbettscanner mit Simplex-ADF - beides bis A4

Zum Digitalisieren von Originalen gibt es neben dem Flachbett in A4-Größe zudem auch einen recht einfachen ADF-Aufsatz. Dieser fasst lediglich bis zu 20 Originale, die in einem Schwung zur Ablage digitalisiert oder für eine Kopie dupliziert werden können.

"manuelle" A3-Kopie über einen Assistenten

Spannend ist jedoch der integrierte Assistent, der auch einzelne A3-Kopien ermöglichen soll. Dabei setzt man ein Original im Überformat zweimal versetzt auf, welches dann vom Drucker selbst autark zusammengesetzt und letztendlich gedruckt wird. Möglich ist dabei auch eine Verkleinerung auf das A4-Format. Grundsätzlich vergleichbare Drucker können dies bestenfalls über eine externe Softwarelösung.

Von der Mechanik her geht das ausschließlich im Simplex-Modus. Es gibt weder eine Wendeeinheit (wie beim Epson Expression Premium XP-7100) noch eine zweite Scanzeile (wie beim Canon Maxify MB5150). Immerhin, und einmalig am Markt zugleich, bietet auch dieser Pixma für Kopien jedoch einen Assistenten an: Bei der Option Duplex-Kopie werden zunächst die Vorderseiten eingescannt, um dann am Display eine Aufforderung zum händischen Wenden für den Scan der Rückseiten anzuzeigen. Das klingt relativ trivial, bieten aber weder Brother, noch Epson oder HP an.

Bei der Geschwindigkeit des Scannens über den ADF sollte man keine Rekorde erwarten. Mehr als 8 Seiten die Minute werden kaum eingezogen - für einfache Aufgaben sollte dies jedoch kein großes Problem darstellen.

Der verwendete Sensor basiert auf der stromsparenden CIS-Technologie, die jedoch keine Tiefenschärfe bietet. Nativ löst die Scanzeile mit 1.200 dpi auf, wobei beim ADF-Betrieb in der Regel eine Reduzierung auf höchstens 600 dpi gilt - mehr braucht man jedoch auch kaum.

Bedienpanel und Scanziele

Das Bedienpanel ist im verstauten Zustand eingeklappt und umfasst einen physischen Ein-/Aus-Button sowie ein recht großes 10,9-cm-Farbdisplay mit berührungsempfindlicher Steuerung. Vor dem Benutzen sollte und spätestens vor dem Druck muss das Panel hochgeklappt, damit es überhaupt weitergeht - möglich ist ein Winkel von nahezu 90 Grad. Das Gleiche gilt für das Ausfahren der Papierablage. Einen Motor hat Canon in dieser Klasse leider nicht vorgesehen. Beim Pixma TS8750 oder dem Epson Expression Premium XP-7100 ist das mit einem Motor etwas komfortabler umgesetzt.

Über das Multifunktionsgerät angefertigte Scans können ausschließlich an einen Computer weitergeleitet werden - dazu muss dort die Software "IJ Scan Utility" installiert sein. Ohne Umweg an eine E-Mail, an Netzwerkfreigaben oder direkt in die Cloud kann man vom Bedienpanel aus nicht scannen. Möglich ist jedoch der "Umweg" von der App oder eben auch vom Computer ausgehend. Die Speicherung von Scans auf eine angesteckte SD-Karte ist nicht vorgesehen - von dieser kann lediglich gelesen werden.

Schnittstellen

Zur Verbindung mit einem Computer reicht eine USB-Schnittstelle. Für die Integration in ein Netzwerk oder auch für das mobile Drucken ist dagegen ein Anschluss via WLAN notwendig. Leider wird dabei weder die aktuelle WPA3-Verschlüsselung noch das zuverlässigere und "moderne" 5,0-GHz-Band unterstützt - die Technik Stand 2018 macht sich hier dann doch bemerkbar. Schade, Chance verpasst.

Unter Umgehung des lokalen Heimnetzwerks lässt sich über Wifi-Direkt auch ein kleiner "Hotspot" einrichten, der für Gäste nützlich sein kann. Auf dem Display des Druckers gibt es dazu auch eine Schnellverbindungs-Taste. Bluetooth LE für einen flinken Aufbau über die Canon-App gibt es nicht mehr.

Immerhin, und das ist ein Unterschied zum "kleineren" Pixma TR7650 gibt es einen Ethernet-Anschluss mit RJ45-Buchse. Auf einen über Kabel in ein Netzwerk integrierten Drucker lässt sich problemlos auch über drahtlose Geräte im gleichen Netzwerk zugreifen.

Wenig zu bemängeln gibt es jedoch beim Fakt, dass es sich um einen reinen GDI-Drucker handelt, der spezielle Treiber benötigt. Wobei, so ganz stimmt das auch nicht: Unterstützt werden die Standards Airprint (Apple) und Mopria (Android und Windows), wodurch sich der Pixma auch ohne eigenen Treiber ansteuern lässt. Ebenfalls direkt unterstützt wird "Chrome OS" von Google.

Viele Funktionen können auch über die mit Android und iOS kompatible App "Canon PRINT Inkjet/SELPHY" verwendet werden. Das Scannen geht nativ auch mit Airprint und Mopria.

Ausgewählte Foto-Multifunktionsdrucker mit ADF von Canon
Canon Pixma TR7650Neu

ab 217 €*1

Pixma TR7650

Canon Pixma TS9550aNeu

ab 229 €*1

Pixma TS9550a-Serie

UVP inkl. MwSt.240 Euro295 Euro
FunktionenA4 ✓
Farbe ✓
Drucken ✓
Scannen ✓
Simplex-ADF ✓
Kopieren ✓
Faxen ✓
A4 (A3-Druck) ✓
Farbe ✓
Drucken ✓
Scannen ✓
Simplex-ADF ✓
Kopieren ✓
Faxen ✗
Formatalle Funktionen bis A4Drucken bis A3 (nur hintere Zufuhr), sonst bis A4
weitere GehäusefarbenCanon Pixma TS9551CaNeu

ab 253 €*1

TS9551Ca

Schwarztinte für den Dokumentdruck auf NormalpapierPigmentschwarz (nicht wischfest)
Farbtinten für den Dokumentdruck auf NormalpapierDye-Farben
nicht wischfest
Farben beim Fotodruck4 (mit Fotoschwarz)
S/W-Drucktempo (A4)15,0 ipm
(3,0 ipm in Duplex)
Farb-Drucktempo (A4)10,0 ipm
(k.a. in Duplex)
DruckkopfPermanentkopf
(wechselbar, Kostenpunkt rund 90-100 Euro ohne Tinte)
Papierkassetten100-Blatt-Kassette
(nur A4/A5 Normalpapier)
Offene Zufuhr
(universell nutzbar)
100 Blatt
(ab 55 x 89 mm)
100 Blatt
(ab 55 x 89 mm,
bis A3)
automatische Erkennung der Papierbreite
CD/DVD-Druckja
Bannerdrucknur bis 0,676 Meter über die hintere Zuführung
Duplexdruck
(Normalpapier)
A4, A5
(bis 105 g/m²)
Randlosdruckja, nur in den folgenden Formaten:
A4 (und US-Letter), B5, 10 x 15 cm, 13 x 18 cm, 20 x 25 cm, 91 x 55 mm (Kreditkarte), 89 x 89 mm und 127 x 127 mm
(beim TS9550 zusätzlich in A3)
Scanner1.200 dpi, CIS-Sensor
ADFSimplex-ADF
(20 Blatt)
Duplex-Kopiemanuell, mit Wende-Assistent
Display7,5 cm
Farb-Touchscreen mit Schnell-Tasten
10,9 cm
Farb-Touchscreen
VerbindungUSB, WLAN (nur 2,4 GHz, WPA2), Wifi-DirektUSB, Ethernet, WLAN (nur 2,4 GHz, WPA2), Wifi-Direkt, SD
DruckersprachenGDI
Standards & AppsAirprint, Mopria, Android-App, iOS-App, ChromeOS
Scanziele vom Bedienpanelzum Computer mit laufender Software
Verbrauchsmaterialien
TintenserieSerie PGI-580xxx PGBK, CLI-581
(5 Einzelpatronen)
Schwarz-Tintenpatronen200, 400 oder 600 (27 Euro) Seiten
200 Seiten im Lieferumfang
Farb-Tintenpatronenje 250 / 500 / 800 (3 x 25 Euro) Seiten
250 Seiten im Lieferumfang
Mehrfachpackungendiverse Variationen, teilweise mit Papier
Tintenabo
Wechselbarer Resttintenbehälter
Standard-Garantie2 Jahre (Einsendung)
Erweiterte Garantie
nach Registrierung
nein
Alle Datentechnische Daten
Copyright Druckerchannel.de

Verbrauchsmaterialien und Folgekosten

Keine Änderungen gegenüber dem Vorgänger gibt es bei den verwendeten Tintenpatronen. Diese gehören zur Serie PGI-580xxx PGBK, CLI-581, die auch beim Pixma TR7650 und anderen Modellen seit 2017 ihren Einsatz finden. Ganz aktuell sind diese jedoch auch nicht mehr, schließlich setzt Canon beim technologisch aktuelleren TS8750 bereits auf andere Kartuschen der Serie PGI-530PGBK, CLI-531.


Die fünf Einzelpatronen enthalten ausschließlich Tinte und sind per Chip gesichert. Der Druckkopf verbleibt dauerhaft im Gerät und muss nur im Fehlerfall getauscht werden.

Unübersichtlich wird es bei den verschiedenen Patronengrößen. Sowohl die Pigmentschwarze als auch die vier Dyefarben gibt es unnötigerweise in jeweils drei "Größen", die aber nicht wahnsinnig stark voneinander abweichen.

Für Pigmentschwarz steht Tinte für 200, 400 oder 600 Seiten Reichweite beim Nachkauf zur Verfügung und bei den Farben für 250, 500 oder 800 Seiten. Die niedrigsten Seitenpreise erzielt man logischerweise mit den "XL"-Kartuschen, welche im Sparpaket zusammen für knapp 62 Euro erhältlich sind.

Zum Lieferumfang gehören Patronen, die nach der erstmaligen Initialisierung, wie soll es auch anders sein, für lediglich 200 Druckseiten in Standardqualität in S/W oder bis zu 250 einfachen Farbseiten reichen.

Weitere Verbrauchsmaterialien sind nicht vorgesehen. Einen vom Benutzer selbst wechselbaren Resttintenbehälter, der überschüssige Tinte von Reinigungen oder beim randlosen Druck aufnehmen kann, gibt es nicht.

Die sich ergebenden Folgekosten beim Druck auf Normalpapier sind in der gebotenen Klasse noch als moderat zu bezeichnen. Insbesondere der vergleichbare (jedoch nur für den A4-Druck konzipierte) Epson-Drucker Expression Premium XP-7100 druckt mit Originaltinte teurer. Der generell vergleichbare Epson Ecotank ET-8550 druckt als Tankdrucker deutlich günstiger, hat jedoch keinen ADF-Aufsatz. Ernsthafte weitere Konkurrenten gibt es nicht.

Das Ausweichen auf ein Tintenabo - bei Canon der "Pixma Print Plan" - ist für die Modellserien mit Einzelpatronen derzeit nicht vorgesehen.

Druckkostenanalyse 06/2024*2
Seitenpreis mit
'ISO-Farbdokument'*3 (20.000 Seiten)
Seitenpreis mit
'Schwarzanteil aus ISO-Farbdokument'*4 (20.000 Seiten)
   
Epson Ecotank ET-15000
 
 
0,5 ct
 
 
0,2 ct
Epson Ecotank ET-8550 (ohne ADF)
 
 
1,3 ct
 
 
0,2 ct
Epson Workforce WF-7830DTWF (Bürodrucker)
 
 
10,9 ct
 
 
2,8 ct
HP Officejet Pro 9720e (Bürodrucker)
 
 
13,7 ct
 
 
3,4 ct
Canon Pixma TR7650 (nur A4)
 
 
14,5 ct
 
 
4,5 ct
Canon Pixma TS9550/TS9550a-Serie
 
 
14,5 ct
 
 
4,5 ct
Epson Expression Premium XP-7100 (nur A4)
 
 
16,3 ct
 
 
5,6 ct
Epson Expression Photo XP-970 (6-Farb, ohne Textschwarz, ohne ADF)
 
 
18,1 ct
 
 
4,1 ct
Brother DCP-J1800DW (nur A4)
 
 
18,4 ct
 
 
5,3 ct
HP Envy Inspire 7924e (nur A4)
 
 
19,2 ct
 
7,3 ct
Brother MFC-J5340DW (Bürodrucker)
 
22,7 ct
 
 
6,5 ct
Copyright Druckerchannel.de

Verfügbarkeit und Garantie

Der "aufgefrischte" Pixma TS9550a (sowie der TS9551Ca) kommt ab Mai 2024 in den Handel und wird somit die Vorgängerserie (ohne "a") ersetzen. Löblich ist, dass Canon eine Garantie von guten zwei Jahren ab dem Kauf bietet.

Eine spezielle Vorab-Registrierung zur Nutzung der Garantie ist nicht notwendig - es reicht der Kaufnachweis.

*1

Offenlegung - Provisionslinks

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter.

Alle Preise enthalten die derzeit gültige MwSt. und verstehen sich zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

*2
Diese Tabelle wird automatisch aktualisiert.

Preise

Alle Preise sind Preisempfehlungen der Hersteller (UVP).

Kosten & Starterreichweite

In die Druckkosten kalkulieren wir anteilig verbrauchte Materialien auch nur anteilig hinein. Weiterhin berücksichtigt Druckerchannel die Starterreichweiten - diese werden vom Druckvolumen abgezogen und reduzieren somit die durchschnittlichen Seitenkosten.

*3
ISO-Farbdokument (ISO/IEC 24712): A4-Farbdokument (fünfseitig) auf Normalpapier in Standardqualität.
*4
Schwarzanteil aus ISO-Farbdokument (ISO/IEC 24712 (nur SW)): Mit diesem fünfseitigen Dokument sind Tintendrucker und Farblaser getestet.
29.05.24 18:24 (letzte Änderung)
Technische Daten

0 Wertungen

 
1

Offenlegung - Provisionslinks

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter.

Alle Preise enthalten die derzeit gültige MwSt. und verstehen sich zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Forum Aktuell
00:05
00:03
22:16
22:06
21:23
15:27
21.6.
fineprint Planitzer
Artikel
21.06. KMP Hybrid-​Chip: Aufbereitete HP-​Tintenpatronen mit eigenem Chip sollen Firmware-​Updates trotzen
19.06. Xerox Versalink C415 und C410: Farblaser der 40-​ipm-​Klasse mit neuem Druckwerk
09.06. Tintenabo "Instant Ink": HP informiert deutsche Kunden über Angebotsabschaltung
07.06. HP Color Laserjet Pro 3202-​ und Pro MFP 3302-​Serie: Kompakte Farblaser im neuen Kleid und mit modernem Bedienkonzept
05.06. IDC Marktzahlen Q1/2024: Druckermarkt weltweit schwach, Canon und besonders Brother steigern Marktanteile
04.06. Brother L2000er-​Serie: Firmware-​Aktualisierung korrigiert falsche Resttoneranzeige
03.06. Epson ReadyPrint Flex: Anhaltende Probleme mit Epsons Tintenabo
29.05. Canon Pixma TS9550a und TS9551Ca: A3-​Multifunktions-​Pixmas für Fotos und einfache Büroaufgaben
23.05. HP Laserjet (Modell 2686A): Vierzig Jahre "Laserjet"-​Drucker
16.05. HP SecuReuse: Chip-​Reset für Originalpatronen soll ermöglicht werden
15.05. IDC Marktzahlen Westeuropa Q1/2024: Gesättigter Druckermarkt sackt um 20,6 Prozent ein
15.05. Canon i-​Sensys MF842Cdw, LBP732Cdw, X C1530iF-​II-​ und X C1530P-​II-​Serie: Farblaserdrucker mit (und ohne) schnellem Duplex-​Scanner
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 157,97 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 714,99 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 349,99 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 389,00 €1 Canon Maxify GX4050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 529,92 €1 Brother MFC-L8690CDW

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 229,00 €1 Epson Ecotank ET-2850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 374,78 €1 Canon i-Sensys MF657Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 514,99 €1 Epson Ecotank ET-8500

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 189,87 €1 Epson Ecotank ET-2861

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 189,00 €1 Canon Maxify MB5450

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen