1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. Farblaser
  5. Kyocera Ecosys P6021cdn
  6. Installation unter Win 7 gelingt nicht gem. Manual

Installation unter Win 7 gelingt nicht gem. Manual

Bezüglich des Kyocera Ecosys P6021cdn - Drucker (Laser/LED)

von
Guten Tag allerseits,

leider gelingt es mir nicht, den o.g. Drucker über einen Netzwerkanschluss zu installieren.

Das Druckmenü des PC zeigt beim Befehl "Drucken" den Druckertreiber nicht an.
Installiert habe ich gem. KYOCERA-Bedienungsanleitung für den Drucker (erste Ausgabe 11.2013, auf beigelegener Treiber-DVD enthalten!) Abschnitt 2 "Druckbetrieb" mittels des "Command Center RX", Seite 2-13 und 2-15, die "Benutzerdefinierte Installation" mit dem KX-Treiber.
IP-Adresse und Hostname werden auf der Printer-Statusseite richtig wiedergegeben.

Woran kann es liegen, dass der PC den Treiber nicht anzeigt oder habe ich irgendwo etwas vergessen?
Grüße fritz75
Seite 6 von 7‹‹4567››
von
Das mit der Netzwerkanzeige ist ja inzwischen erledigt da der Ping ja funktioniert, dann wird der da auch was anzeigen wenn Netzwerkverkehr vorhanden ist.
Ich denke das ist inzwischen nur noch ein Softwareproblem. Dies kann am Netzwerkporttreiber bzw. am Druckertreiber liegen. Diese beide Treiber sind entweder Bestandteil von Windows oder vom Kyoceratreiber (bzw. eine Kombination).
von
hi, hjk,

bedeutet dies, dass Windowstreiber für den Drucker installiert werden müssten bzw. erst einmal danach gesucht werden sollte/muss?
Aber bei "www.kyoceradokumentsolutions..." (finde leider wieder einmal nicht, wie Links anzugeben sind, obwohl es in dem grauen Kasten nach diesem Textfeld stehen sollte, wie man das macht!) sind die Windowstreiber doch nach Betreibssystemen geordnet, aufgeführt.
von
Nein es wird entweder der Windowstreiber oder der Kyoceratreiber installiert, beides macht keinen Sinn. Kyocera empfiehlt wenn Windows eigenständig den Drucker findet das dann dort abzubrechen und erst den Treiber von der CD /bzw. aus dem Netzwerk zu installieren.

Links werden einfach kopiert die Forensoftware erkennt Links automatisch und stellt sie das dar. Die Treiber findest du auf www.kyoceradocumentsolutions.de/...
Dein Link ist nur teilweise kopiert worden, darauf achten das auch längere Links komplett markiert sind vor dem Kopieren.
von
Hallo Firitz95,

wir haben den Treiber KX_v720731_UPD_signed_EU.zip für Windows 7 (32 & 64 bit) doch als Admin vbereits installiert und den Port neu angelegt.
Alle bis dahin installierten Treiber für den Drucker wurden vorher vom Rechner gelöscht und auch alle Ports entfernt.
Es muss also eigentlich kein Treiber mehr installiert werden.

Jetzt bitte _nicht_ noch irgendwelche Treiber installieren, das bringt uns im Moment nicht viel weiter.

Es gibt aber auf dem Rechner ziemlich sicher ein Software-Problem, das noch gefunden werden muss., da die Druckauträge scheinbar nicht am Drucker ankommen.

Warum das so ist, ist das Rätsel. Wir sollten da noch ein paar Dinge ansehen.
Ich denke da z.B. an die Einstellungen zum Sleep-Modus etc.
Was mich da aber wieder etwas von weg bringt ist, dass der Druck direkt nach dem Neustart des Druckers auch nicht klappt.

Zur Info:
Der Zugriff auf das Web-Interface klappt ja einwandfrei.
Das Warteschlangenverzeichnis wurde geleert. Dort befanden sich ja die .tmp-Dateien von ca. einem Monat, die, trotz verschiedener versuchter Druckaufträge, alle 22kb groß waren.
Restarts von Drucker und Rechner wurden auch genug gemacht.

Grüße

Jokke
Beitrag wurde am 09.09.17, 23:18 vom Autor geändert.
von
Hallo Jokke und hjk,

recht vielen Dank für Eure Beiträge vom 09.09.17.
Das mit der weiteren Treiberinstallation habe ich verstanden und werde auch keine Treiber weiter anfassen.
Danke auch für die Hinweise zum Link.
gruß fritz 75
von
@Jokke an den Sleepmodus glaub ich nicht, dann würde zumindest nach Drucker und Rechnerneustart gedruckt werden. Und es würde auch der Zugriff auf das Webinterface nicht funktionieren.
Man könnte auch mal einen anderen Treiber wie den KX Treiber versuchen, aber alles zu seiner Zeit. Nicht 5 Probleme auf einmal versuchen zu lösen, dann weiss man nie wo der Fehler wirklich liegt.
Es kann auch sein das bestimmte Voraussetzungen im System verstellt oder gelöscht wurden, dann ist es oft einfacher das System sauber neu aufzusetzen. Um das auszuschliessen, funktioniert denn jetzt der Linuxzugriff auf den Drucker?
von
Hallo hjk,

zu Linux haben wir nichts probiert, da weiß ich auch nicht wie der Stand ist. Wie Du selbst geschrieben hast, eins nach dem anderen.
Weil wir unter Win mehr Möglichkeiten haben etwas zu sehen, sind wir bisher bei der Baustelle geblieben. Ich weiß auch nicht in wie weit der Drucker unter Linux eingerichtet ist.

Das mit dem Sleep-Modus hatte ich ja auch extra nach dem Neustart mal probiert und da es danach auch nicht klappte nur noch leicht im Hinterkopf behalten. Aber da gibt es , wenn ich es gerade recht im Kopf habe ja auch noch Energiesparen oder so. Das muss ich wieder sehen.

Zum KX-Treiber:
Vorher war die ältere Version von der Kyocera-Website installiert, jetzt die aktuelle. Einen anderen Treiber könnte man mal probieren.

Ansonsten wollte ich mir die Ereignisanzeige nochmals anschauen und ein paar andere Ideen probieren, auch mit System-Befehlen.

Ob das mit dem System neu aufsetzen so einfach wird bei den Spezialitäten und Programmen auf dem Rechner weiß ich nicht. Da sind auch einige ältere Software-Schätzchen dabei.

Wie gesagt habe ich noch ein paar Ideen. Ich halte aber auf dem Laufenden.

Grüße

Jokke
Beitrag wurde am 10.09.17, 20:40 vom Autor geändert.
von
Hallo hjk und Jokke, betr. Eure Beiträge #56 und #57,

dafür recht vielen Dank.
Bis jetzt drehte sich der Meinungsaustausch ausschließlich nur um die Installation unter Windows! Zu Linux gibt gibt es folgenden Stand.

Ein Linuxzugriff auf den Drucker P6021cdn ist heute nicht gelungen!
Kann aber vorläufig so gut wie nichts zu den Ursachen sagen, da ich den Drucker unter DEBIAN nicht selbst installiert hab, sondern habe es machen lassen. D.h., diese Person muss dazu erst konsultiert werden.
Bis jetzt war ich der Ansicht, dass die Linux-Installation ok ist. Um so mehr verwundert mich das heutige Ergebniss. Bisher bestand auch noch keine Notwendigkei zum Druck mit Linux. Es gab nur einige Bilder (Screenshots), welche heute vergebens versucht wurden, ausgedruckt zu werden. Diese Druckaufträge blieben aber auch alle in der Druckerwarteschlange hängen. (Dazu etwas am Schluss).

Vom "System neu aufsetzen" bin ich nicht so begeistert!

3 Screenshots (Printer-Statusseite, Druckerwarteschlange und Pingergebniss) habe ich am 10.09.17 per E-Mail jemandem aus meiner der Verwandschaft zwecks Hilfe geschickt und heute seine Antwort erhalten. Auszugsweise möchte ich Euch einige Zeilen seiner Antwort zur Kenntnis geben (sofern es hier erlaubt ist, ansonsten müsste es entfernt werden!), da sie meiner Meinung nach auch in Richtung Softwareproblem tendiert:
Antwortbeginn:
"Ich weiß nicht wo der Drucker
angeschlossen ist aber vermutlich nicht am Computer sondern am Router. Damit
fehlt in der Einstellung des Druckers die Einstellung für das Standard Gateway
(auf der Statusseite unterhalb der Subnetzmaske) Da muß die Adresse vom Router
hin. In Deinem Falle wohl 192.168.0.1 (würde normalerweise so sein, wenn Du
nichts geändert hast) Ohne die Angabe des Stand.-Gateway ist keine
Kommunikation vom Computer über den Router zum Drucker und zurück möglich. Ein
Ping funktioniert dagegen immer wenn das Subnetz (in diesem Falle
192.168.0/24) identisch ist, was es ja ist.
Ansonsten habe ich im Internet gelesen, dass wenn man sich genau an die
Anleitung für den Linux-Treiber von Kyocera hält, daß es dann auch
funktioniert. Allerdings sind Deine Bilder alle von Windows und wenn er da
auch nicht funktioniert könnte es wohl am fehlenden Stand.-Gateway liegen. Die
anderen Einstellungen erscheinen mir richtig wie z.B. DHCP deaktiviert und
IPv6 deaktiviert. Man kann bei einer 237 Seiten langen Bedienungsanleitung
natürlich auch eine Menge lesen." "...morgen sind wir erst mal eine Woche weg."
Antwortende
D.h., dass er mir für eine Woche bei Rückfragen nicht zur Verfügung steht!

Folgende Bemerkungen zur Antwort:

1. der Drucker hängt an einem Switch, der sich zwischen Router und PC befindet.
2. Mit Bilder sind wohl meine Screenshots gemeint.
3. Die IP-Adresse des Routers ist mir unbekannt. Wie kann man diese bitte ermitteln?
4. Wie kann man die richtige Adresse in das Netzwerk eintragen? Mit Jokke war ich bereits mehrmals an dieser Stelle; sie ist mir aber leider wieder entfallen(!). Über das Menü des Druckers wurde es heute 4-5x versucht, jedoch hat das Netzwerk diese IP-Adressen nicht angenommen! In nachfolgenden Kontroll-Statusseiten-Prints stand jedesmal wieder "Nicht definiert" nach "Stand.-Gateway".
5. Der Linux-Treiber ist m.E. für DEBIAN-Installationen gemeint, die ev. noch bevorstehen.

Grüße fritz 75
Beitrag wurde am 12.09.17, 21:32 vom Autor geändert.
von
Naja das mit dem Standard-Gateway ist nicht notwendig, da das Standard-Gateway nur dafür da ist, das Geräte mit ausserhalb des eigenen Netzwerkes kommunizieren können. Dann leitet es solche Anfragen an das Gateway. Wenn man es angibt macht man aber auch nichts verkehrt.
Manchmal ist es notwendig IPV6 zu aktivieren, das hängt etwas vom Gesamtsystem ab und es gibt da keine verbindliche Regelungen.

zu 1. Das ist völlig in Ordnung und war uns hier auch inzwischen klar, solange der Ping funktioniert ist die Hardware wohl ok.
zu 2. denke ich auch
zu 3. das kann man z.B. über eine Eingabeaufforderung machen dort dann "ipconfig" eingeben und bei der Netzwerkkarte wird die Routeradresse unter dem Standardgateway erscheinen, bei den meisten Routern auch gleichzeitig die DNS-Server Adresse.
zu 4. du hast dort alles notwendige angeben.

zu Linux: damit wollte ich eigentlich nur andere Probleme ausschliessen, wenns funktioniert hätte kann man andere Netzwerkprobleme ausschliessen.
Manchmal geht zwar ein Ping aber der Datendurchsatz funktioniert nicht richtig. Nehm auch mal den Switch kurzzeitig vom Strom, die können manchmal auch Probleme bereiten meist hilft das dann weiter.
von
Hallo hjk,

Danke für Deine Antwort.

Das mit dem "ipconfig" hat sehr gut geklappt.
Da ist noch eine IPv4-Adresse (192.168.0.13). Wo könnte diese hin gehören? Ist es manchmal der PC (?) und was bedeutet "Medium getrennt"?

Bezügl. Linux habe ich dann gestern Abend noch eine E-Mail abgeschickt, bis jetzt noch keine Antwort! Melde mich danach.
Gruß fritz 75
Seite 6 von 7‹‹4567››
Bilder einfügen
Klicken Sie auf das Plus-Symbol um Bilder zu diesem Beitrag hochzuladen. Sie bestätigen mit Absendes des Beitrags, dass Sie im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder sind. Eingefügte Bilder können mit einem Klick an- und abgewählt werden.
Optionen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer Sie können sich im nächsten Schritt mit Ihrem Benutzernamen anmelden oder als neuen DC-Benutzer kostenfrei registrieren.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
15:44
14:57
14:48
14:29
14:28
01:57
17.11.
Advertorial
Online Shops
Artikel
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück bei für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
01.09. Epson Workforce WF-​7210DW, WF-​7710DWF, WF-​7720DTWF: Facelift bei A3-​Workforce-​Modellen
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 205,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 142,49 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 120,71 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 159,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 230,99 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 237,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 333,80 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

  Canon Pixma G4500

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 263,70 €1 Brother DCP-9022CDW

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 227,98 €1 Brother MFC-J985DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen