1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Fill In Patronen für die "neuen" Workforce

Fill In Patronen für die "neuen" Workforce

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Ich hab ENDLICH die neuen Refill Patronen bekommen für die neue Druckerserie.

Die Chips sind wie bekanntlich wieder Auto Reset Chips die nach dem bekanntem Schema funktionieren.

Leider gibt es noch keine XL Patronen für Schwarz, die Form ist NICHT identisch mit den Patronen des Epson Stylus Photo R3000 daher muss eine neue Form erstellt werden eigens für diese Patrone, Chips sind wohl schon erhältlich aber ich habe keine bekommen.

Nun werde ich das ganze mal testen wie es sich verhält bei stetigem Druck, ob die neuen Workforce :

Epson Workforce WF-7110DTW A3 Drucker (only) mit Duplex, Extrapapierfach und Wireless

Epson Workforce WF-3620DWF
Epson Workforce WF-3640DTWF

Epson Workforce WF-7610DWF
Epson Workforce WF-7620DTWF

ärger machen mit den Patronen und wie sich gerade der Verbrauch verhält mit den neuen Druckköpfen
Beitrag wurde am 31.07.14, 17:32 vom Autor geändert.
Seite 4 von 13‹‹23456››
von
Die Magenta Fill-In Patrone wird bei mir übrigens interessanterweise also "Epson original" erkannt :D

Bei Cyan und Yellow steht nur "Epson" ohne Original :-)
von
Ja, ist bei mir auch so, bei allen 3 Sets... :-)
von
Hallo zusammen,

ich habe etwas gelesen von OCP- und Inktec-Tinte, wie unterscheiden Sich diese Beiden in Bezug auf Farbtreue, Eintrockung, Verschleiß des Druckkopfes in Bezug auf die DuraBrite von Epson. Welche ist denn eurer Favorit und warum?

Passend zur Tinte sollte sicherliche auch ein geeignetes Papier verwendet werde oder?

Welches DIN A4 Normal-Papier empfehlt ihr für den täglichen Einsatz inkl. Duplex-Druck? Aktuell habe ich ein HP Papier CHP210 im Einsatz.

Als Photo-Papier eignen sich wohl sehr gut die Sihl-Papiere von den Discounter Aldi und Lidl sofern diese im Angebot sind, dies konnte ich hier nachlesen.

Vielen Dank für die Infos und ich freue mich auf die Nutzung meines Workforce WF-3640 mit Euren Tipps zu Tinte und Papier.
von
Verschleiß von Piezodruckköpfen ist eigentlich nur gegeben wenn man hochproduktiv arbeitet mit den Geräten und den Drucker täglich 8 Stunden drucken läßt. Epson bezeichnet daher die Druckköpfe zurecht als Permanentdruckköpfe.
Ich würde mir bei den A4 Desktopgeräten egal ob reiner Drucker oder MFP Gerät eher sorgen machen über den Papiertransport, Scan Einheit und sonstige mechanische Teile und Funktionen die auf Dauer abnutzen und verschleißen können.

Gleichgültig ob die pigmentierte Inktec oder OCP Tinte genommen wird man sollte darauf achten, dass das Papier nicht zu dünn ist, denn gerade beim automatischem beidseitigen Druck könnte sonst der Text zu stark durchscheinen.

Das HP Papier mit 80gsm wäre für täglich gebrauch geeigent, aber wen man durch Nutzung von Fremdtinte bzw. Refilloptionen die Tintenkosten im Vergleich zu Originaltinte um 90% oder mehr einspart sollte man ruhig etwas mehr für das Papier ausgeben.
Mein Standard Paier seit Jahren ist das mondi CopyColor 90gsm bzw. 100gsm Stock
ich habe fast alle Papierstärken vom CopyColor, und je nach Druckanwendung kann ich sogar Grußkarten und ähnliches einfach InHouse produzieren.

Das Sihl Papier namentlich "Quick Dry" hat eine microperforierte Oberfläche und gibt den harzummantelten Pigmenten sehr guten Halt, einfach RC (Resin Coated) Fotopapier, welche oftmals SEHR günstig sind bieten keinen Halt für pigmentierte Tinte und sind eigenlich eher für reine Farbstoffbasierte (DYE) Drucker ausgelegt.
Weitere bezugquelle für pigmendruck geeinete Papier wäre zB Produkte von photopaperdirect, Pearl.de und weitere

Farbtreue der Tinten ist realtiv zu betrachten, den selbst original Durabrite HD Tinte hat zwischen verschiedenen Produktionen Farbabweichungen von bis zu 5% pro Tinte, was sich dann auch noch kumulativ addiert.
Wenn man wirklich ernsthaft farbgetreue Drucke produzieren will, sollte man sich etwas mit Farbprofilierung bzw. einem Colormanagement Workflow informieren.

Gruß aus Hamburg
Serhat
von
bezüglich den 27XL Refill patronen habe ich derzeit mehrere rückmeldungen das es probleme mit der XXL Black patrone gibt, wenn man die patronen mehr als ~60% füllt bildet sich ein rückstau, sodass die patrone nicht mehr ordnungsgemäß entlüften kann >> unterdruck in der patronen und dann fließt keine tinte mehr in den druckkopf. Ist ein konstruktions bzw. design fehler der patrone.

workaround:
weniger tinte reinfüllen und
ggf. einfüllloch stöpfel perforieren sodass darüber permanent entlüftet werden kann

weiter hin die "kleine" patrone nutzen.

die problematik habe ich dem produzenten in guangdong china schon gemeldet und war wohl auch von anderen bestellern gemeldet worden,
wer produktiv mit der Workforce Precision Core Reihe Druckt sollte ggf. ein CISS (Schlauchsystem) in erwägung ziehen, man braucht dann die patronen NICHT mehr selbst befüllen das geschiet dank dem System automatisch, etwas problematisch ist nur die verwendung von pigmentierter tinte und den "standart" CISS containern, da die tinte immer von "unten" läuft und dort sich die pigmentdichte erhöhte weil die tinte ja nicht bewegt wird in dem behältnis.
von
Habe seit neustem den WF-7620DTWF, und habe heute meine 4x250ml meine pigmentierte Tinte direkt von OCP dafür erhalten. Jetzt folgende Frage, eigentlich wollte ich von Serhat die MiniCiss nehmen, großes Druckvolumen fällt aber eher in unregelmäßigen Abständen an.
Kann es da in Verbindung mit OCP Tinte auch zu Problemen kommen? Oder ist das generell bei günstigerer pigmentierter Tinte ein Problem?

Gruß aus dem Raum Stuttgart
Jay
von
hi Jay
momentan sind die Patronen wieder im zulauf auf Guangdong (China) weil es probleme mit der XXL Black Patrone gab (belüftungsproblem die zum unterdruck führten sodass schwarz praktisch trocken lief aber die patrone noch voll ist)
darum habe ich den Preis der Patronen auch "fiktiv" hochgesetzt auf 66,66€
OCP Tinte enthält variable zwischen 0,2% bis 0,8% Ammoniak als Lösungsmittel gemäß der MSDS Sicherheitsdatenblätter auch die "Workforce" Tauglichen tinten von denen haben diese inhaltsstoffe. Die Pigmente verklumpen dadurch nicht und auch die Viskosität ist praktisch 1:1 angepasst wie die Original DuraBrite HD tinte,
einen dennoch großen unterschied wird man mit dem dargestellten Farbraum entdecken, das Magenta ist sehr leuchtend also praktisch "Vivid" das Matt Text Black deckt sehr gut ab und auch mit Ammoniaklösung verdünnt bleibt die lösung schwarz und löst sich nicht in grün oder blau auf. Das heißt beim Fotodruck könnte es zu Rotstichen kömmen oder eine magenta sättigung, mit Farbprofilen kann man dem entgegen kommen, aber bei einfach office Drucken etc. sollte das nicht weiter stören, nur bei Fotodruck.

Günstigere Pigmentierte Tinte wo nicht klar ist ob Sie mit DIESEM Druckertyp kompatibel ist, denn die Precisioncore technik ist noch recht jung auf dem Markt gerade bei Geräten für Verbraucher. OCP sowie Inktec sind in meinen augen eine gute wahl.

gruß
Serhat
von
@Technogott
@ AxiPPCraft

Die Magenta Fill-In Patrone wird bei mir übrigens interessanterweise also "Epson original" erkannt :D

Bei Cyan und Yellow steht nur "Epson" ohne Original :-)


Ja, ist bei mir auch so, bei allen 3 Sets... :-)


Die Patronen arbeiten mit einem Slave - Master System um dem CSIS Board vorzugaukeln es wären echte Chips. 1:1 darf der Chip nicht nachgeahmt/-gebaut werden das würde Patent verletzen von Epson, was beudeuten würde das die Refill Patronen oder auch 3rd Party Patronen per Einstweiliger Verfügung von Epsons Antwälten bei der Einfuhr nach Deutschland beschlangnahmt und vernichtet werden. Böse Sache daher lassen Die das.
von
"Verschleiß von Piezodruckköpfen ist eigentlich nur gegeben wenn man hochproduktiv arbeitet"

serhat_abaci, leben sie in einer Welt ausserhalb der Physikgesetzen? =)
Als erste meldet sich der Waste Ink Counter.
Danach bricht einer der 40 bis 108 Pins (x2, da doppelseitig).
Dann gibt der Lager auf der DK Schine auf.
Danach bricht der Gummi Transportband.
Dann auch der Gummimantel aus DK Parkbereich.

... das, vorausgesetzt, kein Tropfchen/Spritze Tinte oder Reiniger landen auf mehreren _ungesicherten_ Datenschienen _unter_ dem DK, das bekanntlich zum Kurzschluss entweder im DK oder im Mainboard führt.


Und, finally, versagen die Düsen am Druckkopf. Jo. Welcome Back und Kaltdusche.


----
Inktec hatte probleme bei gelbe pigment Farbe.
OCP riecht übel und hat schlechteren Schwarz.

Mfg, der zu HP Officejet pro 6xxx Wechsler.
Beitrag wurde am 20.12.14, 02:14 vom Autor geändert.
von
"Das Sihl Papier namentlich "Quick Dry" hat eine microperforierte Oberfläche und gibt den harzummantelten Pigmenten sehr guten Halt, einfach RC (Resin Coated) Fotopapier, welche oftmals SEHR günstig sind bieten keinen Halt für pigmentierte Tinte und sind eigenlich eher für reine Farbstoffbasierte (DYE) Drucker ausgelegt."

Nein.

Resin Coated hat nichts mit pigmentakzeptanz zu tun.
Es kommt darauf an, wie gross die Microporen sind.

Beispiel HP Q8029A.

Unter Resin covered -Bei Spiegel gibt es eine Ultrapremium 300gr Photopapier (5 Sterne), dass Resin-covered, Pigment-geeignet und 100 Grad Wasser Festigkeittest besteht. Selbst getestet mit HP Tinte, HP950/951.

BTW, Vorsicht bei Pigmenttinte. Es ist Winter draussen und 0 Grad überlebt sie nicht.
Beitrag wurde am 20.12.14, 02:21 vom Autor geändert.
Seite 4 von 13‹‹23456››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
20:22
19:52
19:37
16:18
14:08
13:27
10.12.
Advertorial
Online Shops
Artikel
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu ab 60,89 €1 Canon Pixma TS305

Drucker (Tinte)

Neu ab 2.409,00 €1 Kyocera Ecosys M8130cidn

Multifunktionsdrucker, A3 (Laser/LED)

Neu ab 52,89 €1 Canon Pixma TS205

Drucker (Tinte)

Neu ab 1.997,00 €1 Kyocera Ecosys M8124cidn

Multifunktionsdrucker, A3 (Laser/LED)

ab 218,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 248,98 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 141,00 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 159,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 242,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 119,90 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen