1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Fill In Patronen für die "neuen" Workforce

Fill In Patronen für die "neuen" Workforce

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Ich hab ENDLICH die neuen Refill Patronen bekommen für die neue Druckerserie.

Die Chips sind wie bekanntlich wieder Auto Reset Chips die nach dem bekanntem Schema funktionieren.

Leider gibt es noch keine XL Patronen für Schwarz, die Form ist NICHT identisch mit den Patronen des Epson Stylus Photo R3000 daher muss eine neue Form erstellt werden eigens für diese Patrone, Chips sind wohl schon erhältlich aber ich habe keine bekommen.

Nun werde ich das ganze mal testen wie es sich verhält bei stetigem Druck, ob die neuen Workforce :

Epson Workforce WF-7110DTW A3 Drucker (only) mit Duplex, Extrapapierfach und Wireless

Epson Workforce WF-3620DWF
Epson Workforce WF-3640DTWF

Epson Workforce WF-7610DWF
Epson Workforce WF-7620DTWF

ärger machen mit den Patronen und wie sich gerade der Verbrauch verhält mit den neuen Druckköpfen
Beitrag wurde am 31.07.14, 17:32 vom Autor geändert.
Seite 2 von 13‹‹1234››
von
Ja die neuen Serien, die von start aus mit Setup Patronen ausgeliefert werden, speichern intern, dass Non OEM patronen verwendet wurden, was aber der Garantie inanspruchnahme keinen Abbruch tut:

Wenn ich defekte Epsons hatte:

1.) Tintenkissen voll
2.) Papiertransport gestört elektronisch oder mechanisch
3.) Scan bzw. ADF gestört "" oder ""
4.) lässt sich nicht mehr einschalten elektronisch
5.) erkennt Patronen nicht mehr CSIC Board oder Kontakte defekt oder verunreigt, geht natürlich dann auch nicht mit OEM patronen
(....)
1231.) Druckkopf defekt weil zuviel gedruckt > hatte ich bisher nur bei Epson Pro modellen mit ~200 Liter und mehr durchlauf bzw. einem
Epson Stylus Photo 1400 der mit einem Schlauchsystem täglich über 200 Seiten A3 gedruckt hat 6 Tage die Woche für Sublimationstransferverfahren, da war wirklich der Druckkopf dann kaputt:
Fremdtinte schuld?
ich glaub nicht, wohl eher der fakt das, das gerät 2 Jahre auf Dauerleistung lieft mit einigen Pausen zur Reinungung
von
Also wurden die Geräte auf Garantie repariert?

Das ist natürlich schön, dass Epson da so "kulant" ist.
von
ja, auch Piezodruckköpfe zeigen irgendwann mal Ausfallerscheinungen, wahrscheinlich Effekte im Piezokristall, Ermüdung, Störstellenwanderung was immer, aber Epson, auch Brother Druckköpfe halten um ein vielfaches länger bei der Druckleistung als Canon Druckköpfe, solange , daß jeder 'normale' User, auch mit einer großen Druckleistung kaum einen DK Ausfall erlebt, mal abgesehen von jahrelangem Dauerdrucken wie oben
von
Das hat mit Kulanz nichts zu tun,
12 Monate Garantie haben die Geräte, nach Registrierung sogar 36 Monate (davon die letzen 24 dann nur noch per einsenden)

Wenn nun der Papiereinzug spinnt oder
Beim Scannnen zeilen Fehler auftauchen (defektes Scanelement)
was hat das mit einwirkung der Fremdtinte zu tun? nichts, genau.

Epson müsste korrekter Weise nachweise Vorlegen das die Fremdtinte ursächlich ist für den aufgetretenen Defekt.
von
Also die DX4 Dx5 Dx6 Dx7 Generation der epson Druckköpfe

zu finden in allen
6 Farb Epsons
in den alten Epson BX SX Business Series und mit T129X T130X Patonen sowie in den Workforce Geräten der Selben Patronen Klasse (vier Farb druckköpfe)

in den Workforce Pro
in den Epson Stylus Photo Druckern mit 8 Tintenkanälen (R1900,R2000,R2400,R2880)
R3000
Epson Pro

Das sind ALLE samt sehr leistungsfähige druckköpfe

die DX5 Angeführt aus dem R2000 R1900 bzw R2880 werden sogar in Industrie Großformatdruckern mit einer Druckbreite von bis zu 6,8 Metern verwendet, hier wird für jede Farber (also vier) EIN druckkopf verwendet um die gesamte durckzeile also 1 Zoll im DualPass verfahren zu bedrucken

ich hab sowas einmal gesehen und dachte wow :)
30ml Tinte pro Minute verbrauch oder so haha
von
Okay, perfekt.

Aber wenn z.B. der Druckkopf versagt wird das schon schwieriger denke mich mal.

Das die Epson DK leistungsfähig sind, davon habe ich schon öfters gelesen.
Ich hatte auch mal einen alten EPSON CX3650 der auch sehr viel mitgemacht hat.
Der Druckkopf aber auch schon langsam am verschleißen war (billigste Alternativtinte sei dank) und irgendwann ist dann mal eine Münze in den hinteren Papiereinzug gefallen.
Von dort an meldete der Drucker nur noch Papierstau.

Somit flog er dann irgendwann mal weg. Leider :(


//
Bin mal gespannt, wie lange der Canon MX895 eines Bekannten durchhält. Der wird nämlich teilweise echt mit billigster Tinte gequält, und das bei vielleicht mal 5 Seiten im Monat.
von
ja, da gibt s so verschiedene andere Abnutzungseffekte in der Drucker Hardware, z.B. eine versiffte/verklebte Reinigungseinheit, auch mal daß der Schlauch zum Resttintenschwamm dicht klebt bei ganz wenigem Drucken, auch der Papiertransport kann Macken bekommen etc, auch habe ich schon mal gesehen, wie Refillpatronen nicht gut gesessen haben und den Tintenfluss beeinträchtig haben, und dann wird endlos gereinigt, und druckt trotzdem nicht gut. Ich glaube nicht, daß 'billige' Tinte so viel Probleme macht, eher falsche, auch Unviersaltinte aber o.k., dieser Beitrag startet mit einem neuen Gerät und neuen Refillpatronen.
von
Das denke ich auch. Wenn man Markentinte à la OCP verwendet, kann da auch nicht wirklich viel schief gehen.

Genau, damit ist jetzt genug Offtopic :-)


//
@serhat_abaci

Gibt es schon eine ETA, wann Du die große schwarze FillIn Patrone bekommst?
von
@serhat_abaci

Sind die Tinten auch wischfest wie die originalen?
Wie sind denn die ersten Erfahrungen damit?
von
Zumindest ist laut OCP Kompatibilitätsliste die Tinte für die alte und neue Serie die gleiche.

Somit dürfte es keine Abweichungen in der Ergebnissen für Qualität und wichfestigkeit geben.
Seite 2 von 13‹‹1234››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
14:31
14:28
14:24
14:13
14:08
12:02
20.11.
16.11.
Advertorial
Online Shops
Artikel
08.11. Canon Pixma G1501, G2501 und G3501: Weitere Tintentankdrucker von Canon im Handel
01.11. Kritische Sicherheitslücke bei Lexmark: Angriffe über Faxfunktion auch bei Lexmark-​Druckern
26.10. Canon WG7200-​Serie: Canon kündigt 50-​ipm-​Kopierer mit Tinte an
22.10. Xerografie nach Chester F. Carlson und Otto Kornei: Die Fotokopie wird 80 Jahre
19.10. HP Sprocket New Edition: Neuer "Sprocket" soll schönere Fotos drucken
18.10. Brother MFC-​J5945DW, HL-​J6000DW, HL-​J6100DW, MFC-​J6945DW und MFC-​J6947: Bürodrucker für den professionellen Einsatz
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
09.10. Canon Pixma MX925: Wiederbelebung eines Dauerläufers
05.10. Epson Ecotank ET-​M1100, ET-​M1120 und ET-​M2140: Epson führt eine Serie S/W-​Ecotanks ein
28.09. HP Tango und Tango X: "Erster" Smart-​Home-​Drucker mit viel Tamtam von HP vorgestellt
25.09. Canon Pixma G4511: Canons Drucker mit Tinte aus Flaschen erreichen den Handel
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 198,80 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 155,84 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 249,00 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 140,98 €1 Epson Workforce Pro WF-3725DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 124,98 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 107,81 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 195,48 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 389,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 58,48 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen