1. DC
  2. Forum
  3. DC-Artikel
  4. Test: HP Officejet Pro X576dw MFP (Update mit Serienmodell) - Laser-Killer

Test: HP Officejet Pro X576dw MFP (Update mit Serienmodell) - Laser-Killer

von
Tintendrucker arbeiten mit angezogener Handbremse, denn der Druckkopf muss sich für jede Druckzeile übers Papier hin und her bewegen. Diese Bremse hat HP gelöst und zeigt Drucker und Multifunktionsgeräte mit beeindruckendem Tempo.

Test: HP Officejet Pro X576dw MFP (Update mit Serienmodell) von Florian Heise
Seite 2 von 12‹‹1234››
von
Im professionellen Einsatz (für den diese Geräte konzipiert sind) und bei den günstigen Folgekosten wird man kaum Fremdtinte verwenden. Nicht nur aufgrund von Garantiegeschichten, sondern auch aufgrund von Zuverlässigkeit, Qualität der Ausdrucke, gerade bei dem Drucktempo, und dem ganzen Fremdtintenärger, den man sich erspart (Druckkopfreinigungen wegen Verstopfen der Düsen, Eintrocknung, Verbrennung der Düsen etc etc etc). Ich will garnicht wissen wieviel Tinte man durch die A4 breiten DCs spühlen muss, um sie regelmäßg freizupusten.

Was kosten Farblaserdrucker, die von den Druckkosten da ran kommen? Manchen gehts aber nicht güns... äh billig genug anscheinend.
von
Wie schnell druckt der Drucker denn im Duplex-Modus? Meist werden die Drucker dadurch ja massivst ausgebremst...
von
Steht doch im Test ;-) 16,7 ipm bei den Business Testseiten..
von
Toller Test - bin leider aus Versehen auf 1 Stern gekommen... ;(
von
Betreff: "Update: HP gibt Preise bekannt."

Der OfficeJet Pro X576dw kostet so viel wie der OfficeJet Pro 8600 Plus mit 29 Patronen 950 XL.
Da kann ich so viel hin und her rechnen, ich werde auf die erste Serie mit diesem neuen Druckkopf verzichten müssen.
Zumal der Scanner das Gerät sehr aus bremst.
Doppelseitiges kopieren dauert etwa 3 mal so lange wie einseitig.
Weil jede zu scannende Seite 3 mal durch den Scanner schleicht.

Schade

Also HP, echten duplex Scanner einbauen! und den Preis halbieren!
von
@Enrico: Deine Rechung geht was die Kosten angeht ganz klar auf, aber der Einsatzzweck der neuen Pro-X ist doch ein anderer. Letztens war eine Steuerberaterin bei uns im Laden und wollte auf Grund der 'langsamen' Druckgeschwindigkeit auch nach Vorführung des Officejets im Entwurfsmodus auf keinen Fall einen Tintendrucker, weil sie immer noch zu langsam sind. Dadurch, dass die Geschwindigkeit ein KO-Kriterium war, spielte der Preis keine Rolle. Es sind keine Consumer-Geräte. Manche haben einfach riesige Druckjobs, die schnell erledigt werden sollen. Und da kommen halt die Pro-X auf den Plan. Und btw, der Multifunktions Pro-X ist günstiger als der Nur-Drucker Evojet.

Die Pro-X sollen nicht die Officejet Pros oder die Workforces dieser Welt ersetzen, sondern ganz klar eine Kampfansage gegen alle Laserdrucker sein. Wenn ihr durch die Druckerstraßen des Retails geht, seht ihr so gut wie nur Samsung da stehen. Wegen des Preisdumpings, das Samsung betrieben hat und betreibt (Ich wage es jetzt wiederholt zu sagen, die billigen Samsung Dinger sind absoluter Mist).
Dabei hat kein anderer Hersteller (auf breiter Masse) mitgemacht. Dem entsprechend dominiert Samsung jetzt auch den Markt. Weil es den Leuten wie immer nur um billig geht. Und wie kann man dagegen ankommen ohne Verluste zu machen? Anscheinend mit Tintendruckern. Meiner Meinung nach eine clevere Idee von HP, in die Richtung zu gehen. Dadurch haben es auch Epson, Brother und so langsam sogar auch Canon erkannt. Und es geht auf. Weshalb sollte Samsung sonst versucht haben in den Tintenmarkt einzusteigen? Und ist kläglich wieder abgeschwirrt (was wird eigentlich aus den Kunden, die sich Samsung Drucker gekauft haben? Kriegen die Tinte? Sind sie verunsichert? Schert sich einer drum?). Passt schon, dass sich Kodak und Samsung gefunden haben.

Bissl lang geworden, sorry. Ich hocke krank zuhause und mir ist langweilig. Wenn ich Unsinn geschrieben habe, schiebe ich es auf den Fieberwahn ;)

PS: Das mit dem Duplex-Scanner gehe ich mit. Haben sie sich bestimmt für die 2. Generation aufgespart. "Hey hey, jetzt haben wir auch die Kopiergeschwindigkeit verdoppeln können, WOW!" ;)
Beitrag wurde am 10.02.13, 11:56 vom Autor geändert.
von
@Touch, nix Fieberwahn, alles OK :-)
Überhaupt kann man sich hier super austauschen.
Mir geht es hauptsächlich darum, dass ich ja bereit wäre für nur etwas mehr duplex-kopier-geschwindigkeit viel mehr Geld auszugeben.
Aber über 600€ sprengt bei mir alle Vernunftsgrenzen:-)
Ich denke einfach, diese erste Generation muss ich wohl leider über springen.
von
der artikel liest sich leider zu oft wie webung.

wirklich interessante konkurenz vermisse ich, besonders in preislicher hinsicht.
auch wäre mir kein hinweis aufgefallen, dass sich die erscheinung von fotos auf normalpapier bei tinten und laserdruckern deutlich unterscheidet. zugungsten des lasers.

allein der fehlende sensor bei ablage verbunden mit diesem design ist nur noch peinlich. da wären sich min 500 blatt ausgegangen was doch SEHR vernünftig wäre.

außerdem tut der fehlende randlosdruck doch ziemlich weh. warum? man könnte sich klar von den übrigen laserdruckern absetzen und selbst mein bother kann das....hp ziert sich natürlich. da will man wohl noch auf augenhöhe mit den lasern bleiben.

@ touch

die verdoppelte kopiergeschwindkeit klingt leider nur allzu plausibel und wäre typisch HP.
Beitrag wurde am 12.02.13, 23:30 vom Autor geändert.
von
wer Druckerchannel kennt, weiß, dass wir in unseren Tests immer äußerst kritisch sind. Gibt es Mängel, sagen wir das auch - und zwar deutlich.

Wenn es aber mal ein gutes Gerät gibt, halten wir uns auch mit einem Lob nicht zurück - und das hat die Officejet-Pro-X-Serie nun einmal verdient.

Konkurrenz gibt es zurzeit noch nicht.

Die Beschreibung der Druckqualität finden Sie auf Seite 6 des Tests: Test: HP Officejet Pro X576dw MFP (Update mit Serienmodell) - dort finden Sie auch einen Vergleich zum Laserdrucker.

Randlosdruck ist bei Geräten dieser Klasse kaum nötig - die Officejet-Pro-X-Serie ist kein Fotodrucker, sondern ein reines Bürogerät, das auf hohen Output spezialisiert ist - auch Farblaser können nicht randlos drucken.
von
Super Test so weit. Eine kurze Frage: Wie waren Eure Erfahrung mit der Tintenreichweite? Zählt der Drucker die Seiten pauschal und gibt über den Chip die Info das die Patrone leer ist? Oder misst er den Füllstand irgendwie? Ich brauche für meine Briefköpfe auf meinen Rechnungen nur ganz wenig blaue Farbe. Aber extrem viel schwarz. Jetzt ist die Frage ob er wenn ich eine Seite drucke dann eine Seite schwarz und eine Seite farbig zählt. Das wäre spanndend wenn es dazu eine Aussage gibt. Danke für eine Antwort.
Seite 2 von 12‹‹1234››
Bilder einfügen
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren und auch externe Links einfügen.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

Nehmen Sie auch ohne Registrierung als Gast am Druckerchannel-Forum teil.

Einschränkungen als Gast: Das setzen von externen Links ist nicht möglich. Alle Beiträge werden moderiert und nach Prüfung freigeschaltet. Anschließend können Sie diese nicht mehr ändern.

Die Angabe Ihrer Mail sowie Vor- und Zuname sind Pflicht. Diese Daten werden nicht veröffentlicht und sind für andere nicht sichtbar.

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
14:29
14:07
10:10
08:55
08:30
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
19.10. HP Sprocket New Edition: Neuer "Sprocket" soll schönere Fotos drucken
18.10. Brother MFC-​J5945DW, HL-​J6000DW, HL-​J6100DW, MFC-​J6945DW und MFC-​J6947: Bürodrucker für den professionellen Einsatz
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
09.10. Canon Pixma MX925: Wiederbelebung eines Dauerläufers
05.10. Epson Ecotank ET-​M1100, ET-​M1120 und ET-​M2140: Epson führt eine Serie S/W-​Ecotanks ein
28.09. HP Tango und Tango X: "Erster" Smart-​Home-​Drucker mit viel Tamtam von HP vorgestellt
25.09. Canon Pixma G4511: Canons Drucker mit Tinte aus Flaschen erreichen den Handel
12.09. Brother DCP-​J1100DW und MFC-​J1300DW (All-​In-​Box): Brother-​Drucker mit Tinte für drei Jahre
03.09. Drucker von Brother und Epson auf der IFA 2018: Trend zu teuren Druckern mit günstigen Folgekosten
03.09. HP Sicherheitslücke: Firmware von HP-​Tintendruckern dringend aktualisieren
31.08. Epson Ecotank ET-​2710: Fotodruck-​Ecotank mit Dye-​Tinten und Randlosdruck
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Workforce Pro WF-C579RDTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu ab 398,19 €1 Brother MFC-J5945DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

Neu   Epson Workforce Pro WF-C529RDTW

Drucker (Pigmenttinte)

Neu ab 344,64 €1 Brother HL-J6000DW

Drucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 161,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 149,29 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 293,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 198,79 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 111,90 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 124,98 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen