1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. News
  4. Canon i-Sensys LBP210-, MF420- und MF520-Serien

Canon i-Sensys LBP210-, MF420- und MF520-Serien: Neue Canon-S/W-Laser ab April

Mit drei neuen S/W-Laser-Serien geht Canon Anfang April an den Start. Diese sind die einfachen Laserdrucker der LBP210-Serie und die schnellen Multifunktionsgeräte der MF420- und MF520-Serien. In der Hardware sind sich die Geräte recht ähnlich - Unterschiede gibt es bei Sicherheits- und Produktivitätsfunktionen.


Bei den neuen S/W-Laserserien handelt es sich um die dreiköpfige LBP200-Druckerserie und die beiden Multifunktions-Serien MF400 und MF500. Erstere bringt vier Geräte mit, letztere zwei.

Gemein haben alle Serien ihre recht hohen Druckgeschwindigkeiten von 33, 38 und 43 ipm. Weitere Unterschiede finden sich im Funktionsumfang oder ob die MFPs ein Faxgerät mitbringen oder nicht.

Die Papierkapazität von jeweils 250 bzw. 550 Blatt und relativ hohe Tonerreichweiten reihen die neuen Geräte in die Mittelklasse ein - die Gerätepreise rangieren dabei zwischen knapp 220 Euro für den günstigsten Drucker und fast 900 Euro für das teuerste MFP.

Die neuen Drucker und MFPs ersetzen die Geräte der LBP250-Serie, der MF410-Serie und der MF510-Serie.

Neue Canon-i-Sensys-Serien
GerätetypDrucktempoTonerserieEmpf. monatl. DruckvolumenKaufpreis (UVP, ca.)
Canon i-Sensys LBP212dwDrucker33 ipm052, 052H2.375 Seiten220 Euro
Canon i-Sensys LBP214dwDrucker38 ipm052, 052H2.375 Seiten250 Euro
Canon i-Sensys LBP215xDrucker38 ipm052, 052H2.375 Seiten350 Euro
Canon i-Sensys MF421dwMFP (ohne Fax)38 ipm052, 052H2.375 Seiten450 Euro
Canon i-Sensys MF426dwMFP (mit Fax)38 ipm052, 052H2.375 Seiten550 Euro
Canon i-Sensys MF428xMFP (ohne Fax)38 ipm052, 052H2.375 Seiten500 Euro
Canon i-Sensys MF429xMFP (mit Fax)38 ipm052, 052H2.375 Seiten600 Euro
Canon i-Sensys MF522xMFP (ohne Fax)43 ipm041, 041H4.750 Seiten800 Euro
Canon i-Sensys MF525xMFP (mit Fax)43 ipm041, 041H4.750 Seiten900 Euro
© Druckerchannel (DC)

Single-Function in S/W: LBP210-Serie

Den Anfang machen die Drucker Canon i-Sensys LBP212dw, Canon i-Sensys LBP214dw und Canon i-Sensys LBP215x. Ersterer schafft 33, die anderen beiden 38 Druckseiten die Minute. Alle Geräte beherrschen den automatischen Duplexdruck und bringen, wie alle anderen, eine 250-Blatt-Papierkassette mit. Diese lässt sich bis auf maximal 800 Blatt aufrüsten, wenn man die zusätzliche 550-Blatt-Kassette einbaut. In den Ausgabeschacht passen 150 Blatt. Die maximale Grammatur (Papiergewicht) ist 163 g/m².

Die ersten beiden Geräte kann man ohne Rechner anhand der Buttons und einer LCD-Textzeile bedienen. Der Canon LBP215x hat einen fünf Zoll großen Touchscreen. USB-Sticks kann man allerdings an allen drei Geräten anschließen.

Á propos Anschlüsse: Sämtliche Geräte der neuen Canon-Laserserien unterstützen USB-Kabel, Ethernet und Wlan. Auch Standards wie Airprint, Mopria, Google Cloudprint oder das Android-Druckplugin für Direktdruck aus Android-Anwendungen sind implementiert.

Die Drucker der LBP210-Serie sind für ca. 2.375 Seiten im Monat ausgelegt (gemittelter Wert). Lediglich die teuren Multifunktionsgeräte der MF520-Serie sollen etwa 4.750 Seiten jeden Monat gut schaffen.

An Druckersprachen beherrscht der LBP212dw lediglich PCL5 und -6. Bei den beiden anderen kommt noch Adobe Postscript dazu.


Multifunktionell: MF420-Serie

Die Multifunktions-Kandidaten der neuen i-Sensys-Drucker haben einen ADF und einen Flachbettscanner auf dem Haupt. Dieser ist übrigens bei allen Multi-Function-Druckern der neuen Serien baugleich. Das bedeutet im Klartext: die bei dieser Geräteklasse üblichen 600 dpi optische Scanauflösung mit CIS-Technologie. Diese Scanner sind für die meisten Anwendungsfälle völlig ausreichend - wer Buchseiten oder ähnliches digitalisieren will, sollte zu einem Scanner mit CCD-Technik greifen.

Die Vorlageneinzüge (ADF) sind dazu gedacht, schnell viele Dokumente hintereinander weg einzuscannen. Und bei den neuen Canons geht das selbst beidseitig besonders schnell, da es sich um "Single-Pass-Geräte" handelt - sie müssen Duplex-Dokumente nicht wenden, sondern belichten von beiden Seiten. Das spart Zeit.

Ein Faxgerät bringen hier nur der i-Sensys MF426dw und der MF429x mit. Alle Geräte sind mit dem genannten 5-Zoll-Touchscreen ausgestattet und haben auch die gleichen Anschlüsse. Auch die Papierkapazitäten sind gleich: 250 Blatt im Lieferumfang, 800 Blatt bei Maximalausstattung.

Die Druckwerke der MF420-Seriendrucker schaffen durchweg 38 ipm. Uneinig sind sich die MFPs allerdings bei den Druckersprachen: nur der MF421dw kann kein Postscript - alle anderen Geräte der MF420-Serie, und auch die MFPs der MF520-Serie, können neben PCL5 und -6 auch Postscript verstehen.


Multifunktionell und schnell: MF520-Serie

Die zwei teuersten und schnellsten Multifunktionsgeräte der neuen Canon-Reihen sind der Canon i-Sensys MF522x (ohne Fax, ca. 800 Euro, UVP) und der Canon i-Sensys MF525x (mit Fax, ca. 900 Euro, UVP). Ihr Druckwerk ist mit 43 ipm besonders flink und ihre Reichweiten sind aufgrund der neuen Tonerserie 041 bzw. 041H nochmal höher als bei den anderen Neuen.

Ansonsten unterscheiden sich die Geräte nur im Detail von den MFPs der MF420er-Serie: Die Papierkassetten haben standardmäßig Platz für 550 statt 250 Blatt, wodurch sich der Maximalwert mit allen Extrakassetten (insgesamt dann vier) auf 1.100 Blatt erhöht. Auch können die Geräte eine leicht höhere Grammatur von 199 g/m² verarbeiten, und in den Ausgabeschacht passen jetzt 250 Blatt statt 150.

Canon bewirbt seine neuen S/W-Laser zudem mit einigen Sicherheits- und Workflow-Funktionen. Dazu zählen etwa der "Canon Universal Login Manager" zur Authentifizierung am Gerät oder "Uniflow" für die Steuerung von Druckprozessen in Unternehmen. Diese Anwendungen sind jedoch nicht mit allen Geräten kompatibel und sind auch keine spezifische Neuerung dieser Serien.

Verbrauchsmaterialien und Druckkosten

Die Serien LBP210 und MF420 nutzen die neuen Tonerkartuschen 052 bzw. 052H. Die Reichweiten betragen 3.100 bzw. 9.200 Seiten bei Preisen von ca. 120 bzw. ca. 210 Euro je Kartusche. Es handelt sich um All-in-One-Kartuschen, also Tonervorrat und Bildtrommel in einem.

Bei der MF520-Serie kommen die bekannten Tonerkartuschen der 041-Serie zum Einsatz. Auch hier gibt es eine Standardversion: 041 bringt 10.000 Seiten Reichweite für ca. 230 Euro, 041H 20.000 Seiten für etwa 310 Euro (alle Preise UVP). Auch hierbei handelt es sich um All-in-One-Tonerkartuschen.

Die Druckkosten bewegen sich insgesamt im Rahmen und sind weder besonders hoch, noch besonders günstig.

Druckkostenanalyse 04/2018*1
Seitenpreis mit
'ISO-Textdokument'*2 (25.000 Seiten)
  
Brother DCP-L6600DW (MFP)
 
 
0,8 ct
i-Sensys MF520-Serie
 
 
0,9 ct
Kyocera Ecosys M2040dn (MFP)
 
 
1,2 ct
i-Sensys LBP210- und -MF420-Serien
 
 
2,0 ct
HP Laserjet Pro M402dn (Drucker)
 
 
2,3 ct
HP Laserjet Pro MFP M426dw (MFP
 
 
2,3 ct
© Druckerchannel (DC)

Verfügbarkeit und Garantie

Alle Geräte sind ab April verfügbar. Canon bietet standardmäßig 12 Monate Vorort-Garantie. Allerdings lässt sich die Garantie bei Registrierung kostenfrei auf drei Jahre aufstocken.

*1
Diese Tabelle wird automatisch aktualisiert.

Preise

Alle Preise sind Preisempfehlungen der Hersteller (UVP).

Kosten & Starterreichweite

In die Druckkosten kalkulieren wir anteilig verbrauchte Materialien auch nur anteilig hinein. Weiterhin berücksichtigt Druckerchannel die Starterreichweiten - diese werden vom Druckvolumen abgezogen und reduzieren somit die durchschnittlichen Seitenkosten.

*2
ISO-Textdokument (ISO 19752): A4-Textdokument (nur schwarz) auf Normalpapier in Standardqualität.
03.04.18 08:21 (letzte Änderung)
Technische Daten

3 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
13:40
13:26
12:27
11:29
10:10
Advertorial
Online Shops
Artikel
16.04. Canon Tintendrucker Cashback April-​Juli 2018: Canon Pixma-​ und Maxify-​Tintendrucker mit Bargeld-​Rückerstattung
09.04. HP Envy Zero-​Gravity: HP löst Epson im All ab
04.04. HP Laserjet Pro M15-​Serie und M28-​Serie: Kleinste S/W-​Laser von HP
03.04. Canon i-​Sensys LBP210-​, MF420-​ und MF520-​Serien: Neue Canon-​S/W-​Laser ab April
03.04. FESPA Global Print Expo 2018: Druckerhersteller bei der FESPA Expo 2018
15.03. HP Smart Tank Wireless 455: Tintenflaschen-​Drucker von HP erreichen Deutschland
01.03. Epson Expression Home XP-​5100 und Workforce WF-​2860DWF: Einstiegsdrucker mit horrenden Folgekosten
15.02. Brother QL-​1110 und QL-​1110 NWB: Etikettendrucker für den Versandhandel
01.02. HP Deskjet 2630 und Envy 5030: HP-​Tintendrucker mit höchsten Folgekosten
19.01. Epson Workforce Pro WF-​C5210DW, WF-​C5290DW, WF-​C5710DWF & WF-​C5790DWF: Nachfolger für Epsons WF-​5620 bekommt Beuteltinte
11.01. Canon Pixma G1510, G2510, G3510 und G4510: Finetuning bei Canons Tintentank-​Druckern
09.01. Geplante Obsoleszenz bei Epson?: Staatsanwaltschaft prüft Klage gegen Epson wegen verbleibender Tinte in Patronen
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu ab 709,00 €1 Kyocera Ecosys M6630cidn

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu ab 929,00 €1 Kyocera Ecosys M6235cidn

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu ab 648,00 €1 Kyocera Ecosys M6230cidn

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu ab 582,99 €1 Kyocera Ecosys P6235cdn

Drucker (Laser/LED)

ab 122,57 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 265,35 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 229,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 348,00 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 146,89 €1 Canon Pixma TS8150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 440,40 €1 Epson Workforce Pro WF-6590DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen