1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Tintendrucker
  4. für Zuhause
  5. Multifunktion
  6. Vergleichstest: Brother Inkbenefit gegen Epson Ecotank

Vergleichstest: Brother Inkbenefit gegen Epson Ecotank: Das Papierhandling

Wer häufiger auf wechselnden Medien druckt, wünscht sich ein einfaches Papierhandling und vielfältige Optionen, das Papier zuzuführen. Vieldrucker benötigen zudem ausreichend dimensionierte Papierzuführungen, um nicht permanent die Papierausgabe auszuräumen oder Papier nachzulegen. Beide Testgeräte können mit einer Ausnahme bei diesen Disziplinen nur wenige Punkte sammeln.

Brother Inkbenefit MFC-J985DW

Der Brother bietet eine geschlossene Papierkassette, die 120 Blatt Normalpapier aufnehmen kann. Zusätzlich finden in ihr noch 20 Fotopostkarten Platz. Die Kassette verschwindet vollständig im Gerät und ist geschlossen wodurch das eingelegte Papier vor Staub geschützt ist. Zum einfacheren Befüllen lässt sie sich vollständig aus dem Gerät herausziehen - das ist aber auch nötig, da die Papierausgabe ebenfalls an der Kassette befestigt ist und ein einfaches Nachlegen von vorne daher nicht möglich ist. Ärgerlich ist, dass man die Fotopostkarten mit der Aufnahme manuell nach hinten schieben muss, damit das Gerät diese einziehen kann. Damit muss man die Kassette trotz eingelegtem Fotopapier vor und nach dem Druck herausziehen und die Aufnahme in die korrekte Position bringen.

Die Papierausgabe kann lediglich 100 Blatt aufnehmen, daher muss man sowohl zum Befüllen der Papierzufuhr wie auch zum Entleeren der Papierausgabe häufig zum Gerät.

Zusätzlich bietet der MFC-J985DW noch eine manuelle Einzelblattzufuhr an der Geräterückseite. Darüber kann man einzelne Blätter zuführen, ohne das zumeist eingelegte Normalpapier aus der Kassette entfernen zu müssen.

Epson Ecotank ET-4500

Deutlich weniger Komfort bietet der Epson Ecotank. Er bietet lediglich ein Papierfach an der Geräterückseite, welches 100 Blatt Normalpapier verarbeitet kann. Das Papier liegt dort offen und somit ohne Staubschutz im Gerät. Von dort lassen sich sämtliche Medien, die der Epson verarbeiten kann, zuführen. Immerhin ist das Papierfach gut zugänglich, sodass der Tausch von Papiersorten einfach von der Hand geht.

Die Papierausgabe fasst lediglich 30 Blatt nach Herstellerangabe. Bedruckt man allerdings Normalpapier, konnten wir während des Tests, wie auch beim Brother, etwa 100 Blatt in der Ausgabe platzieren. Nichts desto trotz muss man bei großen Druckaufträgen häufig zum Gerät, um Papier nachzulegen oder die Ausgabe auszuräumen.

20.07.16 09:29 (letzte Änderung)
1Mal so richtig billig drucken
2Die Testkandidaten im Überblick
3Das Verbrauchsmaterial
4Die Druckkosten
5Display, Bedienung und Schnittstellen
6Das Papierhandling
7Installation, Druckertreiber und Netzwerkfunktionen
8Faxfunktionen
9Textdruck: Qualität und Tempo
10Grafikdruck: Qualität und Tempo
11Fotodruck: Qualität und Tempo
12Tintenqualität: Marker-, Wasser- und Bleeding-Test
13Kopieren: Handling, Qualität und Tempo
14Scanqualität und Schärfentiefe
15Der Strombedarf
Technische Daten & Testergebnisse

123 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:50
21:00
20:34
18:02
14:20
14:11
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
20.07. Epson Workforce-​Pro-​Cashback 09/2018: Geld zurück für WF-​C5710DWF und WF-​C8610DWF
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS521dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Epson Surecolor SC-T3100

Fotodrucker, A1 (Pigmenttinte)

ab 231,68 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 150,45 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 213,44 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 140,13 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 199,00 €1 Epson Workforce WF-3620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen