1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. News
  4. Kyocera, Konica Minolta und Xerox auf der ITxpo

Kyocera, Konica Minolta und Xerox auf der ITxpo: Kyocera rockt die ITxpo in Barcelona

von Frank Becker

Kyocera zeigte auf der diesjährigen Gartner-Veranstaltung in Barcelona seine Lösungen für einen effizienten Dokumentenworkflow mit Document Managed Services. Auch Konica Minolta und Xerox waren mit dabei.

Unter zahlreichen Ausstellern konnte man in Barcelona vom 09. bis zum 13. November auch die Workflow-Lösungen einiger Drucker- und Kopiererhersteller sehen. Neben Kyocera waren auch Konica Minolta und Xerox mit kleinen Messeständen vertreten.


Kyocera mit mutigem Auftritt

Kyocera präsentierte sich auf seinen überschaubaren Messestand mit einem geradezu reißerischen Motto "Efficiency Rocks". Themengetreu war auch die Aufmachung des Messestandes. Anstelle von Multifunktionsgeräten und Druckern standen an den Beratungstischen der Standcrew E-Gitarren und große, schwere Marshall-Verstärker. Am späten Nachmittag konnten sich sogar die Besucher mit dem Videospiel "Guitar Hero" ein ordentlich lautes Gitarrenduell mit den Standmitarbeitern liefern. Damit fiel Kyocera deutlich aus dem Rahmen der sonst eher konservativen Messeatmosphäre.

Gegenüber der verkauften Stand-Thematik war der Kyocera-Business-Slogan "Just do the business - Eliminate the waste", nicht mehr so "Rock´n Roll". Aber dennoch: Mit seiner Darstellungsstrategie zeigte Kyocera, dass man sich mit Freude an Herausforderungen ernsthaften Problemen, wie dem wirtschaftlichen Zwang nach Sparmaßnahmen, einfacher und überlegter stellen kann.

So zeigte Kyocera auf der diesjährigen Gartner-Veranstaltung verschiedene Einsatzbereiche der Managed Document Services (MDS) mit dem Versprechen, den Dokumentenworkflow in Unternehmen zu optimieren, um das wichtigste Unternehmensziel zu erreichen: Geld einsparen. Der daraus resultierende positive Effekt für den Umweltschutz spielt natürlich auch eine Rolle und ist für Kyocera ein zusätzliches Verkaufsargument seiner Leistungen. Wie bei den meisten Lösungen muss man natürlich am Anfang entsprechend viel investieren, um unterm Strich nachher wirtschaftlich besser dazustehen als vorher.

Aus der Praxis

Für die richtige Überzeugungsarbeit holte sich Kyocera Juan Miguel Gil, Leiter der Druckabteilung bei ArcelorMittal, als Sprecher auf die Pressekonferenz. ArcelorMittal, einer der größten Stahlproduzenten der Welt mit 232.000 Mitarbeitern in 60 Ländern, nutzte die von Kyocera angebotenen MDS-Lösungen, um die Dokumenten-Prozesse mit der dazugehörigen Kostenstruktur zu verbessern. Gemeinsam mit Stefan Dylka, General Manager bei Kyocera Document Solutions, berichtete Gil über seine Erfahrungen bei der Optimierung der bestehenden Drucker- und Kopierer-Landschaft mit Hilfe von Kyocera.


Für die Optimierung verschlankte Kyocera den Gerätebestand im gesamten Unternehmen und zentralisierte zusätzlich das Dokumentenmanagement des Konzerns. Darüber hinaus erarbeitete man globale Druckrichtlinien, um damit den Farbverbrauch und die Anzahl der Ausdrucke zu reduzieren. Die Überwachung aller Drucker und Kopierer im Unternehmen erfolgt nun von einem Kyocera-Flottenmanagement-Tool. Damit soll die IT-Abteilung Geräteupdates, Toner- und Supportwarnungen zentral verwalten. Das spart Zeit und etwaige Störungen und damit verbundene Stillstandzeiten lassen sich weltweit mit dieser Software minimieren. Mit dieser Fülle an Maßnahmen ließen sich die laufenden Betriebskosten nach Aussage von Juan Miguel Gil, um 30 Prozent senken.

Quasi als lebendige Case-Study stand Juan Miguel Gil den europäischen Pressevertretern Rede und Antwort. Natürlich war der Grundtenor durchweg positiv. Es gab auch keine Anmerkungen über Startschwierigkeiten oder gemeisterte Probleme - charakteristisch unkritisch, wie jede Case-Study.

Weitere Aussteller

Neben Kyocera waren auch Konica Minolta und Xerox als Lösungsanbieter für den Dokumenten-Output auf der Gartner ITxpo vertreten. Auf dem Stand von Konica Minolta zeigte der Drucker- und Kopiererhersteller verschiedene Unternehmenslösungen für ECM, Collaboration und Workflow-Automatisierung.

Auch fanden Diskussionen zu den neuesten Entwicklungen im Bereich Informationsmanagement und Geschäftsprozessautomatisierung statt. Damit gab Konica Minolta einen Ausblick darauf, wie Unternehmen zukünftig ihre Geschäftsprozesse steuern und wie die Arbeitsplätze der Zukunft aussehen sollen. Die Experten nahmen dabei Entwicklungen der Geschäftswelt in den Fokus und zeigten, was CIOs und IT-Führungskräfte schon heute tun können, um sich auf die Herausforderungen von morgen vorzubereiten.

Xerox zeigte an seinem Stand eine Lösung, um digitale Informationen mit den Möglichkeiten von Ausdrucken auf Papier zu verbinden. Die Xerox-Lösung dazu heißt Digital Alternatives: Hierbei handelt es sich um eine Desktop- und Mobile-Device- Software, mit der sich papierbasierte Workflows in größeren Unternehmen automatisieren lassen.

Mit Digital Alternatives sollen die Nutzer Dokumente auf einer Nutzeroberfläche digital unterschreiben, Anmerkungen machen, teilen, speichern und lesen. Der Clou: Dokumente muss man nicht mehr ausdrucken und auch das Konvertieren in verschiedene Formate entfällt. Das verspricht eine große Zeitersparnis und einen deutlichen Effizienzgewinn. Die Benutzeroberfläche soll sich auf allen Microsoft Windows-basierten PCs und Apple iPads installieren lassen. Zusätzlich soll Xerox Digital Alternatives die Dokumente auf den meisten Geräten der mobilen Mitarbeiter automatisch synchronisieren.

26.11.14 11:06 (letzte Änderung)

2 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
20:37
18:37
18:32
18:23
18:15
16:20
09:09
Advertorial
Online Shops
Artikel
01.07. Epson Workforce Pro WF-​C878RDWF und WF-​C879RDWF: Tinten-​Kopierer mit hoher Reichweite
24.06. HP Deskjet 2710/2720 und Deskjet Plus 4120: Neue Deskjets mit noch kleineren Patronen
24.06. Canon StudentCashBack Pro 2020: Geld zurück für Studenten beim Kauf von Foto-​ und Tintentankdrucker
15.06. Microsoft KB4557957 und KB4560960: Windows-​Updates legen Brother-​Drucker lahm
12.06. Windows 10 Version 1903, 1909 und 2004: Probleme mit USB-​Druckern beim Windows-​Start
08.06. Kyocera und Kodak Alaris: Kyocera nimmt Dokumentenscanner ins Portfolio
02.06. Epson Readyprint Ecotank: Drucker mit und ohne Seitenkontingenten zur Miete für Endverbraucher
02.06. HP Officejet Trade-​In 2020: HP Officejet kaufen und bis 50 Euro für Altgerät erhalten
29.05. IDC Marktzahlen Q1/2020: 7,5 Prozent weniger Drucker verkauft
12.05. Canon Sommer-​Aktion 2020: Canons Rabattaktion für Foto-​ und Tintentankdrucker
04.05. Epson Readyprint Flex & Go: Pendant zu HPs "Instant Ink" von Epson startet in Deutschland
27.04. Lexmark CX431adw, CX331adwe, CS431dw, CS331dw und "Go-​Line": Mittelklasse-​Farblaser von Lexmark
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 206,63 €1 Epson Ecotank ET-2712

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 439,00 €1 Canon i-Sensys MF744Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 165,90 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 407,51 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 82,76 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 242,72 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 94,83 €1 HP Deskjet 2720

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 284,84 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 252,95 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 201,03 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen