1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Tintendrucker
  4. für Zuhause
  5. Multifunktion
  6. Vergleichstest: Drei Alleskönner für zuhause

Vergleichstest: Drei Alleskönner für zuhause: Das nervt - Die Macken der AIOs

Sie können jedes Jahr mehr, doch nicht alles funktioniert so, wie man es erwartet. Auf dieser Seite zeigt Druckerchannel, was uns im Test negativ an den Geräten aufgefallen ist.

Bitte Warten

Insbesondere dann, wenn man einige Tage nichts gedruckt hat, stellen die Geräte ihre User auf die Geduldsprobe. Im Display steht "wird vorbereitet" oder "Bitte warten" - eine Zeitangabe, wie lange die Wartung dauern soll, gibt keines der Geräte preis.

Besonders häufig ist der Canon mit Wartungsarbeiten beschäftigt, die oftmals mehrere Minuten in Anspruch nehmen. Aber auch der HP genehmigt sich hin und wieder mal eine Minute Zeit, bevor er losdruckt. Am unauffälligsten hat sich während des Tests der Epson verhalten - er beginnt fast immer sofort mit der Arbeit.


Spuren im Papier

Das HP-Multifunktionsgerät ist mit einem nützlichen ADF ausgestattet, doch die Walzen des automatischen Dokumenteneinzugs hinterlassen auf jeder eingezogenen Seite zwei sichtbare Streifen (rechts im Bild). Wer das Original unversehrt haben möchte, sollte den ADF meiden und die Blätter direkt auf das Vorlagenglas legen.

Aber auch beim Drucken hinterlassen zwei der drei Prüflinge Spuren im Papier. Verschiedene Walzen greifen, ziehen und schieben das Papier durch den Drucker. Beim Canon fallen kleine Macken im bedruckten Papier auf, beim HP sind die Kerben deutlich stärker ausgeprägt. Das ist eigentlich nicht weiter störend - wer aber perfekte Druckergebnisse will, der sollte insbesondere den Alleskönner von HP meiden.

Probleme beim Duplexdruck

Eine Schwäche beim Duplexdruck offenbart das Multifunktionsgerät von HP. Das Gerät verkleinert die Inhalte der Vorder- und Rückseite (linker Buchstabe im Bild unten).

Noch deutlicher wird es, wenn man die verschiedenen Ergebnisse aus normaler Leseentfernung betrachtet. Der erste Scan von "Sehr geehrter Herr" beim Duplexdruck in Standardeinstellung ist deutlich zu klein.


Wenn sich Bilder oder Grafiken auf der Seite befinden, kann man mit den verkleinerten Duplex-Ausdrucken nur wenig anfangen. Im Treiber des HP kann man die Funktion "Layout bewahren" auf Nein stellen, dann gibt der Testkandidat zumindest die Originalgröße der Vorlage wieder. Allerdings schneidet das Multifunktionsgerät im Randbereich oben und unten je 1,5 Zentimeter rigoros ab.

Wer häufig im Duplexmodus druckt, sollte vom HP Abstand nehmen. Das Problem tritt allerdings nur beim Drucken auf. Kopiert man am Gerät im Duplexmodus, erhält man die Originalgröße. Bleibt zu hoffen, dass HP dieses Problem mit einem der nächsten Treiberupdates aus der Welt schafft.

Die anderen beiden Testkandidaten haben beim Duplexdruck keine derartigen Probleme. Der Druckrand oben und unten liegt bei weniger als fünf Millimetern.

Gefahr vor Tintenflecken

Bei Wechseln der Tintenpatronen muss man besonders bei den Geräten von Canon und Epson achtsam sein. Am großen Tintenauslass kann sich Tinte befinden, die dann dauerhafte Spuren auf Möbeln, Fingern oder Kleidung hinterlassen kann.

Epson warnt immerhin vor dem Problem. Tauscht man beim XP-700 die Patronen aus, meldet das Gerät, dass man die leeren Patronen mit der Abdeckkappe wieder verschließen soll. Damit man die Kappen aus dem Lieferumfang nicht wegwirft, legt der Hersteller sogar einen kleinen Beutel bei, indem man die fünf Kappen nach der Installation der Tintenpatronen aufbewahren soll.

Fehlende Tinte-leer-Meldung

Fast alle Drucker und Multifunktionsgeräte warnen frühzeitig, dass eine Tintenpatrone zur Neige geht und man Nachschub beschaffen soll. Wenig später kommt dann eine endgültige Meldung, bei der man die Patrone austauschen muss oder zumindest sollte. Bis zu diesem Zeitpunkt garantiert der Hersteller in der Regel, dass genügend Tinte für einen einwandfreien Druck vorhanden ist.

Nicht so beim HP Photosmart 7520. Das Gerät meldet lediglich, dass der Tintenstand niedrig ist und druckt dann ohne weitere Meldungen weiter. Der Anwender muss also ab dieser Meldung selbst entscheiden, wann er die Patrone austauscht.

Sobald also eine Patrone fast leer ist, kann man das Gerät nicht mehr unbewacht größere Druckaufträge ausführen lassen. Denn der Photosmart 7520 druckt einfach weiter, auch wenn bereits eine oder mehrere Farben aufgebraucht und deutliche Streifen zu sehen sind.

Das Gerät markiert auch keine fast leeren Tintenpatronen in der Tintenstandsanzeige. Bei Streifen im Druckbild werden unerfahrene Anwender vermutlich erst eine Düsenreinigung ausführen. Doch die kann das Problem nicht lösen, da in der betroffenen Patrone keine Tinte mehr vorhanden ist.

Haben mehrere Tinten einen niedrigen Tintenstand, tappt man völlig im Dunkeln, welche Farbe ausgefallen und für die Streifen verantwortlich ist.

Beim Kauf hui, bei Benutzung pfui

Mausgrau hat bei Computern und Druckern schon lange ausgedient. Mittlerweile tragen die meisten Geräte ein dunkles Gehäusekleid. Das sieht im Prospekt edel aus und der Name "Klavierlackoptik" suggeriert ein hochwertiges Material.

Doch weit gefehlt. Das Glanzplastik der drei Testkandidaten zieht Staub, Fingerdapper und Kratzer magisch an - schon nach wenigen Wochen sehen die Geräte richtig schmuddelig aus.

Besonders anfällig sind die riesigen Glanzplastik-Flächen des Pixma MG5450. Nahezu überall hat Canon das billige Plastik verbaut, das zudem auch noch am anfälligsten für feine Kratzer ist. Besser sieht es bei den Geräten von Epson und HP aus, die mit deutlich weniger des glänzenden Kunststoffs auskommen. Doch auch bei diesen Geräten muss man häufig zum Mikrofasertuch greifen und die Geräte sauber wischen.

10.12.12 12:15 (letzte Änderung)
1Vielseitige Multifunktionsdrucker
2Die Testkandidaten im Überblick
3Das nervt - Die Macken der AIOs
4Display, Bedienung und Schnittstellen
5Das Verbrauchsmaterial
6Die Druckkosten
7Papierhandling und CD-Druck
8Installation und Druckertreiber
9Netzwerkfunktionen, Apps und Co.
10Fotodruck: Qualität und Tempo
11Grafikdruck: Qualität und Tempo
12Textdruck: Qualität und Tempo
13Tintenqualität: Marker-, Wasser- und Bleeding-Test
14Kopieren: Tempo, Qualität und Handling
15Der Strombedarf
16Platzbedarf und Lautstärke beim Druck
17Scanqualität und Schärfentiefe
Technische Daten & Testergebnisse

90 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:14
22:09
22:03
21:54
21:11
13:48
7.12.
Advertorial
Online Shops
Artikel
07.12. HP Laserjet Ultra: HP-​Laser mit Toner "für zwei Jahre"
06.12. HP Laserjet Pro M118dw und Laserjet Pro MFP M148dw/fdw: Alte Bekannte mit kleineren Tonern
03.12. Epson Ecotank ET-​4700: Einfach-​Tintentankdrucker mit ADF
28.11. Brother Jubiläum: Brother feiert 110. Geburtstag
08.11. Canon Pixma G1501, G2501 und G3501: Weitere Tintentankdrucker von Canon im Handel
01.11. Kritische Sicherheitslücke bei Lexmark: Angriffe über Faxfunktion auch bei Lexmark-​Druckern
26.10. Canon WG7200-​Serie: Canon kündigt 50-​ipm-​Kopierer mit Tinte an
22.10. Xerografie nach Chester F. Carlson und Otto Kornei: Die Fotokopie wird 80 Jahre
19.10. HP Sprocket New Edition: Neuer "Sprocket" soll schönere Fotos drucken
18.10. Brother MFC-​J5945DW, HL-​J6000DW, HL-​J6100DW, MFC-​J6945DW und MFC-​J6947: Bürodrucker für den professionellen Einsatz
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Ecotank ET-4700

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu   HP Laserjet Ultra M206dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

Neu ab 182,78 €1 HP Laserjet Pro MFP M148fdw

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu ab 119,89 €1 HP Laserjet Pro M118dw

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 199,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 329,90 €1 Epson Ecotank ET-3700

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 381,51 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 156,85 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 189,89 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen