1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Know-How
  4. Workshop: Druckerfreigabe unter Windows 7 und XP

Workshop Druckerfreigabe unter Windows 7 und XP: Freigegebene Drucker unter Windows XP nutzen

von Stefan Wischner
Seite « Erste« vorherigenächste »

Um einen im Netzwerk freigegebenen Drucker zu nutzen, als wäre er am lokalen Rechner angeschlossen, ist zunächst einmalig eine Verbindung herzustellen. Es gibt hierfür unter Windows XP zwei praktikable Wege: Entweder Sie navigieren per Netzwerkumgebung zum freigebenden Rechner, klicken sein Symbol doppelt an und wählen aus der Liste seiner freigegebenen Ressourcen den entsprechenden Drucker aus (ebenfalls durch Doppelklick), oder Sie gehen "vorne herum": Per Startmenü wählen Sie Drucker und Faxgeräte und klicken dann links im Abschnitt Druckeraufgaben auf Drucker hinzufügen.

Den folgenden Dialog bestätigen Sie mit Weiter und wählen im nächsten Fenster die Option Netzwerkdrucker oder Drucker, der an einen anderen Computer angeschlossen ist. Noch ein Klick auf Weiter und im folgenden Fenster am Besten die Option Drucker suchen stehen lassen.

Daraufhin fahndet der Assistent selbstständig nach freigegebenen Druckern im Netz, zeigt aber zunächst nur die einzelnen Rechner an. Ein Doppelklick auf die Bezeichnung des Printserver-PCs listet dann den oder die Druckerfreigaben. Wählen Sie den gewünschten Eintrag per Doppelklick aus.

Im Regelfall wird auf dem lokalen PC noch kein passender Treiber eingerichtet sein. Der Assistent weist darauf hin, dass er als nächstes einen solchen installieren wird. Bestätigen sie diese Absicht mit Ja. Wenn der Printserver-PC über dieselbe Windows-Version verfügt oder mit einem für den jeweiligen Client passenden Treiber präpariert wurde (siehe Abschnitt zur Installation zusätzlicher Treiber in diesem Artikel), erfolgt die Einrichtung automatisch nach Bestätigung einer Sicherheitsabfrage.

Den erfolgreichen Abschluss erkennen Sie an der folgenden Frage, ob das Gerät fortan als Standard-Drucker verwendet werden soll. Ein eventuell zusätzlich lokal angeschlossener Drucker ist selbstverständlich in jedem Fall weiterhin nutzbar und lässt sich bei Bedarf im Druckdialog der jeweiligen Anwendung auswählen.

Hat die automatische Übermittlung des Druckertreibers vom Printserver-Rechner aus nicht geklappt, sehen Sie folgende Fehlermeldung:

In diesem Fall haben sie zwei Alternativ-Möglichkeiten. Entweder sie folgen dem Angebot des Assistenten, einen passenden Treiber per Hand zu installieren. Dazu benötigen Sie eine Version mit Einzeldateien und INF-File (siehe Treibereinrichtung Printserver), entweder in einem Festplattenordner oder von der Treiber-CD des Druckerherstellers.

Ist dagegen nur ein Druckertreiber in Form einer EXE-Datei (also mit einem Setup—Programm) verfügbar, brechen Sie den Netzwerkdrucker-Assistenten ab und installieren Sie zunächst den Treiber ganz normal. Es kann allerdings sein, dass dieser eine Kommunikation mit dem betreffenden Drucker voraussetzt. In diesem Fall kommen Sie nicht umhin, kurzfristig für die Installation den Drucker physikalisch, also mit einem USB-Kabel an den lokalen PC anzuschließen.

Nach der erfolgreichen Treiberinstallation starten Sie den Assistenten zum Hinzufügen eines Netzwerkdruckers gemäß dieser Anleitung noch einmal. Jetzt erkennt Windows das Vorhandensein eines passenden Treibers und verwendet diesen auch für die Steuerung des Druckers über das Netzwerk.

11.08.11 10:24 (letzte Änderung)
1Einer für alle – Drucken im Windows-Netzwerk
2Drucker freigeben unter Windows 7
3Drucker freigeben unter Windows XP
4Zusätzliche Druckertreiber installieren
5Freigegebene Drucker unter Windows 7 nutzen
6Freigegebene Drucker unter Windows XP nutzen

36 Wertungen

 
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
19:27
19:09
19:02
18:53
18:23
17:17
Advertorials
Artikel
24.07. Oki: Schluss mit Bürodruckern
22.07. CVE-​2021-​3438: Kritische Sicherheitslücke bei einigen Druckern von HP, Xerox und fast allen von Samsung seit 2005
17.07. HP Pagewide-​Serie: Bürotintendrucker mit festem Druckkopf werden eingestellt
13.07. Brother MFC-​J4540DW, MFC-​J4540DWXL und MFC-​J4340DW: Rückkehr der J4000er als Homeoffice-​Drucker
12.07. Epson Ecotank-​Pro-​Serie: Leistungsfähige Tintentanker mit PCL
07.07. Epson Workforce WF-​7310DTW: Patronendrucker mit Bypass für A3+
05.07. Brother DCP-​J1200W: Schnörkelloser Tintenmulti
05.07. Brother Mobile Connect: Neue Drucker-​App für kommende Modelle
23.06. Canon i-​Sensys LBP722Cdw sowie i-​Sensys X C1538P & C1533P: Farblaser mit und ohne Uniflow-​Unterstützung
14.06. Komponentenmangel: Lieferschwierigkeiten bei Druckern beflügeln Aufbereiter
02.06. Sharp MX-​B467-​ und Sharp MX-​B427-​Serie: S/W-​Drucker für den Heimarbeitsplatz
01.06. Canon Imageprograf TA-​20, Epson Surecolor SC-​T2100, HP Designjet T230: A1-​Grafikdrucker für einen schmalen Taler
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 179,30 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 225,68 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 380,68 €1 Canon i-Sensys MF645Cx

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 876,65 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 205,19 €1 Brother MFC-J4340DW

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 399,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

  Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 474,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 549,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 189,99 €1 Epson Expression Premium XP-7100

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen