1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon i850
  6. Druckkopf hat sich verschanzt

Druckkopf hat sich verschanzt

Bezüglich des Canon i850 - Drucker (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Habe heute Nacht diese nette Forum entdeckt weil ich das erste Mal seit 2 Jahren Probleme mit meinem sonst so zuverlässigen Canon 850i habe ... man fängt ja immer erst bei Problemen an zu suchen :(

Bin ein ziemlicher Hardware-Dummie ... wusste bis jetzt gar nicht, was überhaupt ein Druckkopf ist. Naja, habe also schon herausbekommen, dass mein Drucker mir mit 8 x orange blinken jetzt signalisiert, dass eben dieser Druckkopf wohl defekt ist (Billigtinte kann ich da nur vermuten). Wollte es erst mal mit Reinigung versuchen, weil mir der Drucker bis jetzt sehr treu war. Leider hat sich mein Druckkopf rechts unter dem Gehäuse versteckt und lässt sich durch nichts hervorlocken.

Weiß jemand, wie ich ihn in die Mitte bekomme, um ihn ausbauen zu können?

Freue mich über jede Antwort!

Ulrike
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Blinkt dein Drucker 8x orange und dann 1x grün oder blinkt er 8x abwechselnd orange/grün und dann 1x länger grün?

Das beschriebene Verhalten ist nämlich eher untypisch für ein Druckkopfproblem (wäre ja auch schön blöd, wenn der Drucker bei einem defekten Druckkopf genau diesen nicht mehr rausrücken wollte).

Ich tippe also auf 8x orange und dann 1x grün. Das ist dann nicht der Druckkopf, sondern ein (fast) voller Resttintentank. Eigentlich sollte der Drucker in diesem Fall aber durch das Drücken der Resume-Taste nochmal kurzzeitig zum Arbeiten überredet werden können.

Naja, meld dich einfach nochmal mit einer genaueren Beschreibung des Fehlers.
von
Es ging damit los, dass der Drucker beim Drucken die zwar sonst üblichen Druckgeräusche von sich gegeben hat, mir aber komplett weiße Seiten ablieferte.

Dann habe ich die Abdeckung hochgeklappt um zu sehen, was los ist - tja und dann verzog sich der Druckkopf nach rechts unters Gehäuse und blieb auch dort.

Er blinkt jetzt 8x orange und dann 1x grün. (ich hatte hier irgendwo durch das Forum entdeckt, dass das ein defekter Druckkopf sei)Also wenn es denn statt dessen ein voller Resttintentank wäre, wie würde ich den denn dann leeren können? Wo finde ich den??
von
Zum Resttintentank:
Workshop: Resttintentank bei Canon-S & i-Tintendruckern tauschen

Hast du mal probiert, ob der Drucker sich durch Drücken der Resume-Taste kurzzeitig wieder zum Leben erwecken lässt?

Das mit den weißen Seiten deutet aber in der Tat auch auf ein anderes Problem hin. Bevor du dich nun an die Arbeit mit dem Resttintentank machst, würde ich zunächst einfach den Zähler zurücksetzen (steht auch in meinem oben genannten Artikel) und schauen, ob der Drucker immer noch weiße Seiten ausgibt (aber nur 1x testen, nicht mehr drucken). Vielleicht hast du nur vertrocknete Düsen (Probleme mit Fremdtinte?!). Siehe auch Canon- und HP-Druckköpfe reinigen.

Wenn sich allerdings bei dem Druckkopf nichts mehr machen lässt, muss ein neuer Drucker her. Solltest du planen, wieder zu einem Canon zu greifen (Canon PIXMA iP3000 oder iP4000 für knapp 100€ wären mögliche Kandidaten), solltest du - wenn der Druckkopf immer noch nichts ausspuckt - gleich Originaltinte einsetzen. Damit sind nämlich Probleme mit Fremdtinte auszuschließen. Sollte aber auch Originaltinte nicht helfen, so kannst du die angefangenen Tintenpatronen wenigstens noch in deinem neuen Drucker weiterverwenden.

Wenn du aber das Problem mit den weißen Seiten behoben hast, musst du unbedingt die Resttintenschwämme auch austauschen. Irgendwann läuft dir sonst die Brühe aus dem Drucker.
von
8x orange = Waste ink full warning - Alttintenbehälter tauschen

siehe auch hier, nach ganz unten scrollen:
www.wagner-ohg.de/...


So wirds gemacht:
Workshop: Resttintentank bei Canon-S & i-Tintendruckern tauschen

Da Du allerdings weniger Plan von Hardware hast, würde ich an Deiner Stelle einen Fachmann oder kompetenten Freund dies vornehmen lassen.
von
uups zu spät, naja egal, doppelt hält besser. ;-)
von
Ich merke gerade, dass ich doch schon etwas genervt war, als ich den ersten Text heute Nacht schrieb.

Also, es sind natürlich 7 x orange und 1 x länger grün - nicht 8 x orange ... nachgelesen hatte ich wohl schon richtig auf dem Link: Druckkopf defekt.

Sollte ich mich also gleich um einen neuen Drucker bemühen oder versuchen, den Drucker auseinanderzubauen (bzw. bauen zu lassen)? Der Druckkopf weigert sich nach wie vor, in der Mitte zu erscheinen, Reset hilft nicht.

Dass die Tinte angetrocknet ist, kann ich mir übrigens nicht vorstellen, weil das Problem von einer Minute zur anderen aufgetreten ist (ich hatte kurz vorher mehrere Seiten gedruckt)

Habe mir inzwischen auch die neuen Spielerein von Canon angeschaut - der PIXMA i4000 oder sogar i5000 würde mir ganz gut gefallen. Ich drucke pro Tag ca. 100 Seiten Text aus, beschrifte etliche CDs (bisher mit Aufklebern) und kann mich an guten Fotos begeistern - sollte ich wegen der Qualität dann besser den i5000 nehmen oder ist der i4000 robuster und weniger störanfällig? (Ich kann mir vorstellen, dass kleine Drüsen eher verstopfen als größere ... mir ist außerdem noch nicht so ganz klar, welcher der beiden Drucker mehr Folgekosten verursacht - beim Test lagen sie wohl scheinbar gleich, oder?) Gibt es schon Erfahrungen?
von
Folgekosten sind bei beiden identisch.
Neben zahlreichen Threads zu diesem Thema hier im Forum, würde ich Dir den IP4000 empfehlen.
Der 5000er ist aufgrund der kleinen Düsen extrem lahm und natürlich etwas empfindlicher. Ausser Spesen nix gewesen.
Qualitätsunterschiede wirst Du als Laie kaum feststellen.

Wenn Du allerdings noch warten kannst und unbedingt den IP5000 willst, dann warte auf den IP5200. Der wäre dann dem IP5000 vorzuziehen.

Der IP4000 reicht aber voll und ganz wie gesagt und hat z.Z. auch ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.
von
Ja, der iP4000 ist gut.

In den nächsten Monaten kommen nun schon wieder Nachfolgermodelle auf den Markt (ist jedes Jahr so). Allerdings haben die neuen Modelle nun andere Patronen (mit Chip zur Speicherung des Tintenfüllzustandes).

Der iP5200 ist ein iP5000 mit höherer Geschwindigkeit.

Außer der höheren Geschwindigkeit, dem neuen Design und den neuen Patronen aber weitgehend identisch mit dem iP5000.
von
Ach ja, ich finde nach wie vor komisch, dass der Drucker seinen wohl defekten Druckkopf nicht rausrücken will, aber so wie du das mit den weißen Seiten beschreibst, scheint der Druckkopf ja in der Tat am Ende zu sein.

Bei einem so hohen Druckaufkommen auch kein großes Wunder - bei rund 30.000 Seiten ist meistens Schluss.

Da ein neuer Druckkopf nicht viel weniger als ein neuer Drucker kostet, würde ich das lassen. Der Rest am Drucker ist schließlich auch nicht mehr neu. Außerdem sind bei einem neuen Drucker auch noch neue Tintenpatronen dabei.
von
Danke für die vielen Tipps und Antworten.

Was mich jetzt nur noch interessieren würde: Kündigt sich so ein Zusammenbruch des Druckkopfes nicht irgendwie vorher an? Ist es üblich, dass er sozusagen vorher nie Probleme gemacht hat und plötzlich ausfällt?

Als Zweitgerät steht bei mir übrigens noch ein alter Laserdrucker rum (HP LaserJet 5L) - der hat nun wiederum das Problem, dass er nur noch einzelne Blätter einzieht ... habt Ihr da eventuell auch Erfahrung, ob man daran unkompliziert etwas reparieren könnte bzw. ob es vielleicht nur am Papier liegt? (anderer Forumbereich, ich weiß...)
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
13:09
13:08
12:31
12:18
10:38
10:34
21.10.
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
22.10. Xerografie nach Chester F. Carlson und Otto Kornei: Die Fotokopie wird 80 Jahre
19.10. HP Sprocket New Edition: Neuer "Sprocket" soll schönere Fotos drucken
18.10. Brother MFC-​J5945DW, HL-​J6000DW, HL-​J6100DW, MFC-​J6945DW und MFC-​J6947: Bürodrucker für den professionellen Einsatz
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
09.10. Canon Pixma MX925: Wiederbelebung eines Dauerläufers
05.10. Epson Ecotank ET-​M1100, ET-​M1120 und ET-​M2140: Epson führt eine Serie S/W-​Ecotanks ein
28.09. HP Tango und Tango X: "Erster" Smart-​Home-​Drucker mit viel Tamtam von HP vorgestellt
25.09. Canon Pixma G4511: Canons Drucker mit Tinte aus Flaschen erreichen den Handel
12.09. Brother DCP-​J1100DW und MFC-​J1300DW (All-​In-​Box): Brother-​Drucker mit Tinte für drei Jahre
03.09. Drucker von Brother und Epson auf der IFA 2018: Trend zu teuren Druckern mit günstigen Folgekosten
03.09. HP Sicherheitslücke: Firmware von HP-​Tintendruckern dringend aktualisieren
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Workforce Pro WF-C579RDTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu ab 401,28 €1 Brother MFC-J5945DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

Neu   Epson Workforce Pro WF-C529RDTW

Drucker (Pigmenttinte)

Neu ab 578,03 €1 Brother MFC-J6947DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 205,90 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 149,25 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 111,79 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 408,99 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 124,98 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen