1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. S/W-Laser
  5. Brother HL-L2360DN
  6. Netzwerkdrucker Firmware updaten?

Netzwerkdrucker Firmware updaten?

Brother HL-L2360DN▶ 8/18

Frage zum Brother HL-L2360DN: S/W-Drucker (Laser/LED) mit Drucker ohne Scanner, S/W, 30,0 ipm, 2.400 dpi, PCL, Ethernet, Duplexdruck, kompatibel mit DR-2300, TN-2310, TN-2320, 2014er Modell

Passend dazu Brother TN-2320 (für 2.600 Seiten) ab 51,82 €1

von
Hi!

Ich nutze einen Netzwerkdrucker über Lan. Macht es Sinn, diesen trotz nicht originalen Zubehörs zu updaten?

Auf der einen Seite will ich es sicher haben. Auf der anderen Seite nutze ich eben kein originales Zubehör. :-(

Ist Brother dafür bekannt mit der Firmware Zubehör auszuschließen?

Danke
von
Macht denn das Firmware-Update bei dir überhaupt einen Sinn? Man kann nie vor Überraschungen sicher sein.
von
Da muss ich passen.

Auf Anhieb hätte ich gesagt: "nein."

Aber vielleicht kann der Kollege @Harvester hierzu etwas sagen.
von
Hallo,

ein Update kannst Du gefahrlos machen.
Bei deinem Modell wird neuer Toner nur per reset Gear gemacht. Einen Chip gibt es nicht, wo der alternativ Toner drüber erkannt wird.
von
Hallo,

ja, da hat Grisu65 natürlich recht: Wenn der Drucker noch keine Chips an den Tonerkassetten hat - wie das bei diesem wohl der Fall ist -, kann man die Firmwareupdates bedenkenlos durchführen.


Bei anderen, neueren Brother-Druckern mit Chips an den Tonerkassetten besteht zumindest theoretisch schon die Möglichkeit, dass ein Firmware-Update manche Fremdanbieter-Nachbauchips ausschließt, und der Drucker diese dann nicht mehr erkennt und den Dienst verweigert (ZB mit den Fehlermeldungen "No Toner. Open the Top Cover, then install the Toner Cartridge." oder "'Cannot Detect. Put the Toner Cartridge back in.")
In dem Fall kann man einen alten Original-Brother-Chip an die Fremdanbieter-Tonerkassette basteln, wenn man noch einen Originalchip der entsprechenden Tonerfarbe irgendwo in irgendeiner Schublade hat oder so.
Oder man kann den Hersteller des Fremdtoners anschreiben und ihn bitten, dass der einem neue Fremdtoner-Chips (oder eine komplett neue Tonerkassette) zuschickt, die auch mit der neusten Brother-Firmware funktioniert.
Das wird natürlich besser funktionieren, wenn man die Fremdtonerkassette quasi gerade erst kürzlich neu gekauft hat, als wenn man zB die Fremdtonerkassette vor 4 Jahren kaufte und so lange bei sich ungeöffnet im Schrank liegen hatte "für später, wenn der andere Toner leer ist".
Theoretisch möglich ist das natürlich immer.
Aber wenn ich mal an die Threads hier im Forum zurückdenke, bei denen Fremdtonerkassetten nicht mehr funktionierten wegen "No Toner", "Cannot Detect" und so, dann hieß es eigentlich selten: "Der Fremdtoner wurde direkt nach dem letzten Firmwareupdate nicht mehr erkannt".
Häufig schien es daran zu liegen, dass Fremdtonerkassetten eine Batterie auf dem Chip haben (die haben Original-Brother-Chips nicht), die dann irgendwann leer war, oder der Chip aus irgendwelchen unklaren Gründen nicht mehr funktionierte. Aber direkt auf ein Firmwareupdate führten wenig Leute es zurück, wenn ein Fremdchip bei ihnen nicht mehr funktionierte.

Hier gab es mal so einen Fall:
DC-Forum "Nach Firmware Update erkennt Brother MFC-L3750CDW keine NoName Toner mehr"
Es wäre theoretisch möglich, dass hier der schwarze Fremdanbieter-Chip durch das Firmwareupdate gesperrt wurde, die anderen aber nicht. Vielleicht war der schwarze Chip schon älter als die anderen und stand deswegen bei Brother auf der "diese Chips sollten wir sperren"-Liste, falls es so etwas gibt. Wer weiß.
Aber wie gesagt: Meistens ist nicht klar, warum ein Fremdanbieter-Chip nicht mehr funktioniert. Direkt auf ein Firmwareupdate führt das kaum einer zurück, sondern meist ist es eher: "Hm tja, kA, warum der Toner gerade jetzt nicht mehr erkannt wird. Vielleicht ist die Batterie nun leer?"

Deswegen ist mein Eindruck als Außenstehender, der selber keine Fremdtoner nutzt: Falls Brother Fremd-Chips per Firmwareupdate sperrt, dann passiert das nicht besonders häufig, denn sonst würde man wahrscheinlich mehr Klagen darüber lesen.
Aber theoretisch kann es natürlich passieren. Deshalb sollte man sich als Nutzer von Fremdtoner mit Chips gut überlegen, ob man Firmwareupdates machen will oder nicht.

(Aber hier in diesem konkreten Fall ist es ja eh egal, da der Drucker etwas älter ist und dessen Tonerkassetten noch gar keine Chips haben.)
Beitrag wurde am 27.10.23, 18:26 Uhr vom Autor geändert.
von
@Grisu65 Okay, das ist einleuchtend. Danke.

@Harvester Sehr ausführliche Antwort. Danke
Bilder einfügen .jpg.png.pdf (Seite 1)
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

1

Offenlegung - Provisionslinks

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter.

Alle Preise enthalten die derzeit gültige MwSt. und verstehen sich zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Forum Aktuell
13:59
13:53
13:48
12:24
11:16
09:17
23.2.
Artikel
23.02. HP Laserjet, Pagewide und Scanjet: Schwachstelle bei Druckern und Scannern mit "FutureSmart"-​Firmware sowie der neuen 4202/4302-​Serie
19.02. Brother DCP-​C1210N "Picocharge": Tintendrucker mit Vorausbezahlung der Seiten
15.02. HP Officejet Pro 9730e und 9720e: Erste A3-​Bürotintendrucker von HP mit Abo-​Option
07.02. Lexmark, Ricoh: Vier "kritische" Sicherheitslücken in über 150 Druckern vieler Modellreihen
07.02. Canon CP2024-​001: Sieben "kritische" Sicherheitslücken in aktuellen i-​Sensys-​Druckern
07.02. Epson Bridge x Microsoft Universal Print: Brückenschlag zum universellen Drucken
05.02. Epson Ecotank: Weltweite Tintentank-​Verkäufe beim Primus nur noch "stabil"
01.02. HP ThinkJet (Modell 2225): Erster thermischer Tintendrucker in Serie wird 40
01.02. Brother EcoPro Cashback 2024: Bis zu 75 Euro Cashback auf Farb-​LED-​ und S/W-​Laser-​Drucker
31.01. HP Laserjet Cashback 2024: Cashback auf viele HP-​Laserjet-​Monochromdrucker
26.01. HP Officejet Pro 9130e-​, 9120e-​, 8130e-​ und 8120e-​Serie: Business-​Inkjets von der Ober-​ bis zur Einstiegsklasse
24.01. Enrique Lores in Davos: Drucker-​Kartuschen als Sicherheitsrisiko?
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 184,95 €1 Epson Ecotank ET-2811

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 349,98 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 162,97 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 384,95 €1 Canon Maxify GX4050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 306,57 €1 HP Smart Tank 7305

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 582,30 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 759,98 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 226,72 €1 Epson Ecotank ET-2850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 339,98 €1 Epson Ecotank ET-3850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 159,99 €1 Brother MFC-J4340DW

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen