1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma iP7250
  6. Refill CISS Fill In f. Canon PIXMA iP7250 und Füllstandanzeige

Refill CISS Fill In f. Canon PIXMA iP7250 und Füllstandanzeige

Bezüglich des Canon Pixma iP7250 - Drucker (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo mal eine Frage zu solchen oder anderen Refill CISS Fill In f. Canon PIXMA iP7250

www.ebay.de/...

Die Patronen setzen sich ja zurück wenn entsprechende Patrone ein Ausrufezeichen anzeigt neu befüllt wird und wieder eingesetzt wird.

Mal angenommen Gelb ist leer mit Ausrufezeichen ich fülle die und die anderen 4 auch gleich werden dann alle als voll wieder angezeigt.

Weil der Hintergrund ist folgender

Gelb ist leer und wird gefüllt dann meldet Drucker ein paar Tage Blau ist leer und muss gefüllt werden dann wieder schwarz ist leer und muss gefüllt werden

man ist also ständig dabei eine Patrone zu füllen.

kann man nicht alle füllen wenn eine leer ist um mehr zeit zwischen den befüllvorgängen einzelner Patronen zu haben.

Gibt es nicht solche ARC Chips ?
von
Hallo Lutschpuppe,

mal ganz von den Fillin-Patronen abgesehen. Mit einem Chipresetter klappt es besser. Ich weiß jetzt nicht ob sich die ACR-Chips zurücksetzen lassen. Dies müsste man ausprobieren. Aber die beste Lösung wäre mit zwei Patronensätzen zu arbeiten. Wenn eine Patrone sich leer meldet, dann werden alle Patronen gegen neue gewechselt. Die entnommenen Patronen werden erneut befüllt und mit einem Chipresetter zurückgesetzt. Das soll bei Canon am besten mit den Originalpatronen funktionieren. Hier gibt es auch einige Anleitungen, wie es funktioniert.

Um einmal den Unterschied anzusprechen. Diese Patronen, die dort bei Ebay angeboten werden, sind Fillin-Patronen. Das ist kein CISS. Ein CISS (Continuous Ink Supply System) ist etwas anderes.

www.octopus-office.de/...

Unter diesem Link ist ein CISS abgebildet. Und dann finktioniert das zurücksetzten aller Patronen in einem Rutsch. Entweder macht der Drucker das von selber, oder es gibt einen Resettknopf an den Patronen.

Lieben Gruß

Olaf
von
1. ist ein Resetter der unbegrenzt nutzbar ist einfach zu teuer

2. was ist der unterschied zu Fill In ARC Chips und CISS
von
Zu 1.

Die Kosten dürften sich bei der häufigen Nutzung relativ schnell gegen null belaufen.

Zu 2.

Ein CISS ist ein Schlauchsystem, welches die Patronen permanent mit Tinte versorgt, solange keine Luft im System ist, und noch genug tinte im Großen Tank ist.

Ich dachte dies wäre auf dem Bild ersichtlich?!

Ansonsten wäre wohl ein Ecotank oder ein G-Model keine schlechte Alternative. Aber diese scheint auch zu teuer zu sein?!
von
Die Fill-In Patronen für Canon sind mit Vorsicht zu genießen, da haben die Schwämme gerne mal Nachflussprobleme, was der Haltbarkeit des Druckkopfes sicher nicht dienlich ist...

Der Endlos-Resetter kostet 39,95, der auf 100 Resets limitierte um die 25, so gigantisch ist der Unterschied jetzt nicht. Wobei sogar der limitierte für privat dicke ausreichen dürfte, dass entspricht 20 Patronensätzen und ich würde nicht darauf wetten, das ein 49,- € Drucker überhaupt so lange lebt...

Ein Ciss ist ein Schlauchsystem mit Tintenflaschen neben dem Drucker z.B. sowas www.aliexpress.com/...
Damit musst du dir zwar keine Gedanken wegen den Chips machen, Nachflussprobleme können aber genauso auftreten, die Schlauchzuführung ist auch nicht unproblematisch und die Tintentanks dürfen nicht zu hoch oder tief stehen, also alles in allem ist es eine Bastellösung die funktioniert oder halt nicht...

Also alles in allem ist die Variante mit wiederbefüllten Patronen und Resetter am sinnvollsten...
von
Beim Ecotank trocknen die Düsen nicht ein ?

und was meinst du mit G Modell
von
Hallo,
das ist halt ein fertiges System mit Garantie. Viele Fehlerquellen fallen damit eben weg.
Das sind die Tintentankdrucker von Canon. Hier sind alle Geräte: Drucker-Finder (Marktübersicht)

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
schick und wenn das ein fertiges System ist dann weis ich imemr noch nicht ob da auch die düsen nach ein paar Wochen eintrocknen und dann braucht man wieder einen neuen

Habe zur Überbrückung mal meinen schwarz weis laser ausgekramt glaube der stand gute 2 einhalb Jahre im Keller war ein billig laser Drucker für 60€

hingestellt angeschlossen und der druckt auf Anhieb absolut einwandfrei aus.
von
Hallo,
also wenn nach ein Paar Wochen die Düsen zu sind, dann kann man natürlich einen neuen Drucker kaufen. Oder aber das Gerät reklamieren.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
das weiß keiner weil das von vielen Faktoren abhängt, aber wenn man einfach mal ab un zu etwas druckt, gibt es kein Problem, die Tinte ist so günstig im Vergleich zu Patronentinten, daß das wohl nichts ausmachen sollte, und ein Smartphone ist auch regelmäßig am Ladegerät, umd es betriebsbereit zu halten, das wird auch nicht vergessen.
von
Ich weiß jetzt nicht wirklich was gewünscht wird. Es schlängelt sich von hü nach hott.

Es soll günstig gedruckt werden, das habe ich jetzt richtig verstanden?!

Es wird beanstandet, dass die Düsen eintrockenen können. Wenn hier die Probleme liegen, dann sollte des öfteren gedruckt werden. Was mit dem günstigen Verbrauchsmaterial nicht zusehr weh tunt sollte.

Ich kann nur erneut schildern wie ich es bei meinem alten Epson Stylus Photo 1500 W gemacht habe. Ich habe mir zwei Sätze Fillin Patronen besorgt. Wenn eine Patrone als leer gemeldt wurde, wurden alle Patronen entnommen und gleich durch neue ersetzt. Die entnommenen habe ich dann alle neu befüllt und mit einem Chipresetter auf Status voll zurückgesetzt.

Diese Vorgehen hat mehrere Vorteile.

1.

Es wird nur einmal für alle Farben gespült. Das schont auch das Tintenauffangvlies.

2.

Es sind immer volle Tintenpatronen im Drucker.

Jetzt weiß ich nicht in wie weit sich die Tintenstandanzeige beim 7250 aussetzten lässt. Hier wäre es aber dann ratsam nur mit einem CISS zu drucken.

Da es ja vermehrt zu Meldungen gekommen ist, dass die Fillin Patronen über eine schlechte Watte verfügen, sollten dann doch die Originalpatronen wiederbefüllt werden. Entweder über ein Loch, oder über die hier zufindende Unterdruckmethode.

So wie es aussieht, muss man sich mit dem Möglichkeiten zufrieden geben die angeboten werden. Oder man bastelt sich etwas eigenes.

Wenn jedoch schon das Eintrockenen der Tintenstrahldrucker beanstandet wird, wäre ein richtiges CISS die schlechteste Alternative. Ich habe es mal an einem Stylus Office betrieben, ich hatte damit keine Probleme. Nun gut, das Ding lief dann aber auch fast jeden Tag. Das benötige ich heute in der Form nicht mehr.

Tja Lutschpuppe, irgendwie hat es den Anschein, dass alle Möglichkeiten den Wünschen nicht so recht entsprechen. Es bleibt nur die Alternative zu wählen, mit der man am besten leben kann. Aber irgendetwas ist ja immer :-).

Lieben Gruß

Olaf
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
23:17
22:08
21:35
19:45
15:15
Advertorial
Online Shops
Artikel
14.07. Epson Ecotank ET-​5880: Business-​Ecotank mit PCL und Postscript
01.07. Epson Workforce Pro WF-​C878RDWF und WF-​C879RDWF: Tinten-​Kopierer mit hoher Reichweite
24.06. HP Deskjet 2710/2720 und Deskjet Plus 4120: Neue Deskjets mit noch kleineren Patronen
24.06. Canon StudentCashBack Pro 2020: Geld zurück für Studenten beim Kauf von Foto-​ und Tintentankdrucker
15.06. Microsoft KB4557957 und KB4560960: Windows-​Updates legen Brother-​Drucker lahm
12.06. Windows 10 Version 1903, 1909 und 2004: Probleme mit USB-​Druckern beim Windows-​Start
08.06. Kyocera und Kodak Alaris: Kyocera nimmt Dokumentenscanner ins Portfolio
02.06. Epson Readyprint Ecotank: Drucker mit und ohne Seitenkontingenten zur Miete für Endverbraucher
02.06. HP Officejet Trade-​In 2020: HP Officejet kaufen und bis 50 Euro für Altgerät erhalten
29.05. IDC Marktzahlen Q1/2020: 7,5 Prozent weniger Drucker verkauft
12.05. Canon Sommer-​Aktion 2020: Canons Rabattaktion für Foto-​ und Tintentankdrucker
04.05. Epson Readyprint Flex & Go: Pendant zu HPs "Instant Ink" von Epson startet in Deutschland
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu   Canon Imageprograf Pro-300

Drucker, A3 (Pigmenttinte)

Neu   Kyocera Ecosys P4060dn

S/W-Drucker, A3 (Laser/LED)

ab 82,76 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 433,87 €1 Canon i-Sensys MF744Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 165,96 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 242,72 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 180,90 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 359,00 €1 Kyocera Ecosys M5526cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 425,84 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 218,00 €1 HP Officejet Pro 9020

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen