1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. Farblaser
  5. Kyocera Ecosys M5526cdw
  6. Vertikale Streifen - teilweise extreme Farbschmierer

Vertikale Streifen - teilweise extreme Farbschmierer

Frage zum Kyocera Ecosys M5526cdw: Multifunktionsdrucker (Laser/LED) mit Kopie, Scan, Fax, Farbe, 26,0 ipm, 1.200 dpi, PCL/PS/PDF, Ethernet, Wlan, Duplexdruck, Dual-Duplex-ADF (50 Blatt), 2 Zuführungen (300 Blatt), Touch-Display (10,9 cm), kompatibel mit TK-5240C, TK-5240K, TK-5240M, TK-5240Y, 2016er Modell

Passend dazu Kyocera TK-5240K (für 4.000 Seiten) ab 55,36 €1

von
Hallo zusammen,

ich besitze seit ca. einem Jahr den Kyocera Ecosys M5526cdw.

Seitdem wurden knapp 6.000 Seiten gedruckt und ich war auch sehr zufrieden. Seit nun ca. 2 Monaten kommen teilweise auf der rechten und linken Papierseite extreme vertikale Farbstreifen zum Vorschein. Seltsamerweise ist das nur bei Farbdrucken der Fall und auch nicht immer. Die Laserreinigung und auch manueller Reinigung der Walze bringen zweitweise Besserung, aber nach ca. 20 Ausdrucken sieht es wieder so aus, wie auf dem Foto.

Könnte das an der Übertragungswalze liegen und falls ja, wie bekomme ich das gelöst, da lt. Handbuch diese nicht berührt werden soll?! Oder doch ein anderer Fehler, auf den ich bisher nicht gekommen bin?

Danke für Eure Hilfe.

Viele Grüße und einen schönen 2.Advent,

Christof
Seite 3 von 3‹‹123››
von
Hallo, was ich interessant fand war, dass mein Drucker Kyocera M 5521 cdw bei mir diese Streifen gemacht hat, nachdem er mir die Meldung gegeben hat, dass ich Fremdtoner installiert habe und damit die Garantie aufgehoben ist. Fünf Kopien später, obwohl ich die alte Orig.Kartusche wieder eingelegt hatte, fing dieser verschmierte, zum Zeil schemenhafte Ausdruck an.

Okay, werde wohl auch einfach mal auseinander bauen dürfen. Aber trickie finde ich diese zufällige (zeitliche) Übereinstimmung schon.
von
Hallo,
ich leide zunehmend auch unter diesem Problem (siehe Foto). Traue mich aber (noch?) nicht, den Drucker zur Reinigung auseinander zu nehmen. Es ist zwar noch Garantie auf dem Gerät, aber ich will die Diskussion mit dem Kyocera-Service vermeiden, weil ich Fremdtoner inzwischen benutze. _ABER_
Die Probleme fingen bereits an (wenn auch seltener), als noch der Original-Toner vom Kauf im Drucker war. Insofern (lieber Gast_552610) zickt die Kiste wohl nicht rum, wenn man Fremdtoner installiert. Das nur zur gutgemeinten Info.
hans@beyhs.de
von
Ich hatte dasselbe Problem. Der Resttonerkanal (mit der Spirale drin) war verstopft.

Das lag bei mir daran, dass am Ende der Spirale (dort wo die Feder hängt) eine Nase abgebrochen war. Diese sorgt quasi als Exzenter dafür, dass die Feder bewegt wird, welche an der Abführung des Resttoners beteiligt ist.

In diesem Video (leider nur russisch) bei 7:20 gut zu sehen:
www.youtube.com/...

Man hat dann zwei Optionen:

1. Transfereinheit TR-5230 komplett neu kaufen: je nach Glück 90-130€

2. die russische Methode:
Wie im Video oben ein Stück alter Kreditkarte zuschneiden und mit einer Mischung aus Sekundenkleber und Backpulver und anschließend Schlüsselfeile die Nase wieder aufbauen.

Letzteres hält bei mir jetzt seit Monaten.
von
Da noch vergleichsweise frisch, dieser Thread – frische ich ihn auf ;-)

Hier zwei A4-Seiten meines C5100DN. Ein Recyclingpapier und ein weißes Papier. Beim Recyclingpapier hier auch die Rückseite anzeigend.

Der Drucker ist ein paar Jahre alt (oh, 10 Jahre). Diese Streifenbildung, jeweils ein vertikaler Streifen nahe des linken und rechten Seitenrands, wird immer stärker.


Genau die selbe Ursache?
von
Vielen Dank an alle, die an dieser Stelle ihre Erfahrungen und vor allem ihre Lösung(en) für dieses Druckerproblem gepostet haben. Besonderen Dank an Andreij für das tolle Video:
youtube.com/watch?v=tI08Wh3STxs
:)

So hat mein Ecosys P5021cdw noch eine Gnadenfrist bekommen ... für mich persönlich schaut das Problem mit der Schnecke wie eine Sollbruchstelle aus - Schande über Kyocera, das solltet ihr nicht nötig haben :(
von
Von meiner Seite auch vielen Dank an die bisherigen Autoren. Ich hatte exakt die Streifen wie auf dem Foto im Eingangs-Post. Meinen ecosys m5521cdw habe ich zerlegt mit Hilfe des russischen Videos und dann festgestellt, dass auch bei mir der Abtransport des Rest-Toners nicht mehr funktioniert. Die Schnecke drehte sich nicht mehr und das Zahnrad am Ende der Schnecke rutschte über die Achse anstatt sie anzutreiben.

Zusätzlich zu dem bisher beschriebenen musste ich noch folgendes durchführen: Im Bereich des Abtransports, in den Bildern von Nutzer adamba als "gefederte Klappe" markiert, ist selbst nach Klopfen und Saugen der Kanal nicht mehr frei geworden. Ich musste die geferderte Klappe abnehmen und das Gehäuse darunter öffnen, in dem man vier Plastiklaschen löst. Dort befand sich ziemlich fest gepresster Toner, der nur so herauskam. Dann war aber sofort die Schnecke wieder so leichtgängig, dass das Zahnrad sie wieder drehen konnte. Trotzdem habe ich zur Sicherheit das Zahnrad und die Achse noch mit einem Tropfen Pattex verklebt und alles wieder zusammengesetzt. Einen Tag gewartet und schon hatte ich wieder saubere Ausdrücke.

Das Zerlegen dieses Kunststoff-Gehäuses war ziemlich fummelig und insgesamt war ich zwei Stunden beschäftigt. Jetzt bin ich natürlich froh, dass alles geklappt hat, aber das ist schon ziemlich an der Grenze dessen, was ich mir als Selbst-Reparierer zutrauen würde.
von
... oweih, dann vielleicht ähnliches Problem. Doch selbst mehr als 2h Selbstreparatur traue ich mir nicht zu.
Da Toner jedoch noch ziemlich neu/voll, so hoffe, dass es einen Nachfolgedrucker im unteren Preisbereich gibt, der den selben Toner nutzen kann.

Danke für weitere Antworten!

Grüße!
mtemp
von
Also es war jetzt nicht meine Absicht, jemanden von der Selbst-Reparatur abzuhalten. So wie es aussieht, hat ja bei einigen vorher das reine Ausbauen und Aussaugen des Resttoner-Kanals gereicht. Bei mir war das halt schon ziemlich verstopft, weil ich eine ganze Weile trotz Streifen in den Ausdrücken weiter gemacht habe.
Also wenn man sich das russische Video anschaut und sich zutraut, das nachzumachen, dann würde ich schon dazu raten. Wenn man dann nicht weiter kommt und die Transport-Schnecke nicht mehr gängig bekommt, kann man ja immer noch den anderen Weg gehen - die Transfer-Einheit für ca 150 EUR bestellen und einbauen.
von
Ich habe meinen Resttonerbehälter auch gereinigt und die Schnecke repariert.
Komischerweise schmiert der Drucker auf Blatt 1-3 nach dem Einschalten, ab Blatt 4 kann es dann wieder verwenden.
Hat das Problem zufällig noch jemand?
Beitrag wurde am 30.03.21, 17:26 Uhr vom Autor geändert.
von
Bei mir war das gleiche Problem, auch die Nase von der Schnecke eingearbeitet, ich habe flüssig Metall verwendet, mal sehen ob es hält.
Ich kann mich auch daran erinnern, dass der Drucker beim Drucken mal Geräusche gemacht hat, das ist ein eindeutiges Warnsignal, nicht ignorieren wenn er später wieder leise ist!!!
Wenn alles funktioniert schreibe ich nochmal.
Beitrag wurde am 25.06.21, 09:04 Uhr vom Autor geändert.
von
Hier noch die Rückmeldung nach einem Tag mit modivizierter Schnecke.
Der Drucker läuft wie am ersten Tag keine Streifen mehr...

Danke für den Tipp
Seite 3 von 3‹‹123››
Bilder einfügen .jpg.png.pdf (Seite 1)
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
19:59
18:28
16:42
15:25
15:01
Advertorials
Artikel
29.07. HP+ Einrichtung mit der Smart App: Bitte entscheiden Sie sich jetzt!
24.07. Oki: Schluss mit Bürodruckern
22.07. CVE-​2021-​3438: Kritische Sicherheitslücke bei einigen Druckern von HP, Xerox und fast allen von Samsung seit 2005
17.07. HP Pagewide-​Serie: Bürotintendrucker mit festem Druckkopf werden eingestellt
13.07. Brother MFC-​J4540DW, MFC-​J4540DWXL und MFC-​J4340DW: Rückkehr der J4000er als Homeoffice-​Drucker
12.07. Epson Ecotank-​Pro-​Serie: Leistungsfähige Tintentanker mit PCL
07.07. Epson Workforce WF-​7310DTW: Patronendrucker mit Bypass für A3+
05.07. Brother DCP-​J1200W: Schnörkelloser Tintenmulti
05.07. Brother Mobile Connect: Neue Drucker-​App für kommende Modelle
23.06. Canon i-​Sensys LBP722Cdw sowie i-​Sensys X C1538P & C1533P: Farblaser mit und ohne Uniflow-​Unterstützung
14.06. Komponentenmangel: Lieferschwierigkeiten bei Druckern beflügeln Aufbereiter
02.06. Sharp MX-​B467-​ und Sharp MX-​B427-​Serie: S/W-​Drucker für den Heimarbeitsplatz
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 224,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 175,60 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 286,00 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 399,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 163,00 €1 Epson Workforce Pro WF-4830DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 139,99 €1 Epson Expression Premium XP-7100

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 91,98 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 699,00 €1 Epson Ecotank ET-8550

Multifunktionsdrucker, A3 (Tinte)

ab 220,15 €1 Canon Maxify MB5450

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 361,74 €1 Epson Ecotank ET-3750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen