1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. Farblaser
  5. Kyocera Ecosys M5526cdw
  6. Vertikale Streifen - teilweise extreme Farbschmierer

Vertikale Streifen - teilweise extreme Farbschmierer

Bezüglich des Kyocera Ecosys M5526cdw ab 379,80 €1 - Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

von
Hallo zusammen,

ich besitze seit ca. einem Jahr den Kyocera Ecosys M5526cdw.

Seitdem wurden knapp 6.000 Seiten gedruckt und ich war auch sehr zufrieden. Seit nun ca. 2 Monaten kommen teilweise auf der rechten und linken Papierseite extreme vertikale Farbstreifen zum Vorschein. Seltsamerweise ist das nur bei Farbdrucken der Fall und auch nicht immer. Die Laserreinigung und auch manueller Reinigung der Walze bringen zweitweise Besserung, aber nach ca. 20 Ausdrucken sieht es wieder so aus, wie auf dem Foto.

Könnte das an der Übertragungswalze liegen und falls ja, wie bekomme ich das gelöst, da lt. Handbuch diese nicht berührt werden soll?! Oder doch ein anderer Fehler, auf den ich bisher nicht gekommen bin?

Danke für Eure Hilfe.

Viele Grüße und einen schönen 2.Advent,

Christof
Seite 2 von 3‹‹123››
von
Hallo,

hier gibt es ein Video (leider auf russisch) um das Transferband auszubauen:
r4---sn-h0jeen7d.googlevideo.com/...


Grüße
von
Hallo ReinhardS,
wenn ich deinen Link aufrufe bekomme ich die Meldung "Zugriff verweigert". Gibt es dafür noch einen anderen Link?

Danke im voraus.
von
Hier gibts das Video auch noch, ohne das hätte ich es wohl nicht geschafft:
pakvim.net/...
Bei mir hat es geholfen, die Streifen sind komplett verschwunden. Etwas tricky war allerdings die Entfernung des Steckers auf der Vorderseite (links). Ich habe ihn von rechts vorne mit einem feinen Schraubendreher nach vorne rausgehebelt. Hat aber etwas gedauert. Innen drinnen das Transportband reinigen und bei mir hat eine Farbe stark geschmiert. Diese eine Rolle habe ich rausgeholt und sorgfältig gereinigt. Viele Erfolg.
von
Hallo,

ohne das Video hätte ich mich nicht an die Druckersäuberung herangetraut.
Das Transportband war ok, aber sehr dreckig (deshalb die Streifen beim Ausdruck).
Ich habe mit den Fingern gegen die Transportband-Mechanik geklopft.
Da kam noch einiger Toner raus.

Jetzt ist alles wieder wie neu und es ist nur ein kleines weißes Stück Plastik
übrig geblieben. Ich habe insgesamt ca. 1 Stunde benötigt.

Danke für die wertvolle Information auf dieser Seite.

Stefan
von
Hallo an Alle, habe auch jede Menge Streifen gehabt. Anhand der drei Fotos mit den Zahlen an den Schrauben habe ich das Teil zerlegt. Danke für die Infos !!! Stecker (vorn links) entfernen, war ein bisschen schwierig. Der Fehler bei mir war nicht das Transportband selbst. Der Tonerrestkanal welcher über dem Transportband aufgeschraubt ist, war verstopft. Damit dreht sich die darin befindliche Schnecke nicht mehr. Die Reinigunglippe kratzt zwar den Resttoner in voller Breite vom Transferband. Der Resttoner bleibt aber notgedrungen zwischen Reinigungslippe und Transferband liegen und verursacht die Streifen. Reinigungslippe abschrauben, vorsicht ist empfindlich, nicht abreiben oder ähnliches, Resttoner entfernen bis die Schnecke wieder gedreht werden kann. Beim einschrauben des Tonerrestkanals ist mir ein Fehler unterlaufen. Hat mich beim Einbau eine halbe Stunde Zeit gekostet, weil Transferband und Trommeleinheit dann 3 mm zu hoch sind und schwarze Plastik auf schwarzer Plastik schwer zu erkennen ist. Rechts und links des Tonerrestkanals ist jeweils ein kleiner "Scharnier / Kralle" der jeweils einen Plastikstift am Transferband umschließt. (Ähnlich einer Gehäusklappe die oben geöffnet wird und unten in zwei Stifte eingerastet ist.)
Hinweis: Wenn diese Reinigungslippe einmal beschädigt ist, hilft auch ein Transportband reinigen nicht mehr. Für diese Reinigungslippe bzw. kompletten Tonerrestkanal habe ich keine Artikelnummer gefunden. Heisst im Ernstfall --> 130,00 - 160,00 Euro für das komplette Transferband.
Gruß Der Sorbe
von
Hallo, da ich ebenfalls dieses Problem habe aber leider die Garantie abgelaufen ist muss wohl selber reparieren. Die Transfereinheit habe ich ausgebaut. Kann mir jemand ein Bild senden wo sich die Schnecke befindet? Das Band selber sieht eigentlich gut aus. Woran erkenne ich denn ob es defekt ist?

Vielen Dank Jörg
von
Gast_53334
Erstmal sorry, muss natürlich Transferband/einheit heißen.
Der Tonerrestkanal mit innen befindlicher Schnecke ist das "kleine Rohr" über dem Transferband, welches quer zur Laufrichtung des Transferbandes liegt, in Höhe der schwarzen Tonerpatrone. So lang wie das Transferband breit ist. Es ist eigentlich klar zu sehen, wenn die Transfereinheit ausgebaut auf dem Tisch liegt. Oben drauf. Dann sind zwei oder vier Schrauben zu lösen. Rohr rausnehmen, die Reinigunglippe zwei Schrauben demontieren (auf der Lippe nicht drauf rumwischen!!!) aussaugen, Schnecke drehbar von Hand drehen bis okay. Foto nein, denn nochmal ausbauen, nein. Verständnis?
Wenn das Transferband glatt ist, keine Risse, Streifen hat, ist es okay. Wenn Tonerstreifen drauf sind, dass reinigt dann beim Einschalten, erster Durchlauf die Reinigungslippe. Viel Erfolg.
Der Sorbe (auch Jörg)
von
Hallo zusammen,

ich hatte das gleiche Problem wie BenjaminB.
Hab die Schrauben dann doch noch gefunden. Sie sind auf Bild 2 von BenjaminB allerdings ohne Nummer. Sie befinden sich etwas versteckt ca. 2 cm unterhalb von Schraube Nummer 3 und 5. Wenn die beiden Schrauben weg sind, geht alles ganz leicht und ohne Gewalt raus.

Die Schrauben Nummer 3 4 und 5 müssen anscheinend nicht entfernt werden.

Der Resttonerkanal war bei mir auch total zu musste den total zerlegen um ihn wieder gangbar zu machen. Auch daran denken den weiteren Weg des Restoners gut auszusaugen.
Beitrag wurde am 28.02.20, 23:12 Uhr vom Autor geändert.
von
Hallo,
die Kommentare und Anleitungen hier sind perfekt. Ich habe einen Kyocera Ecosys P5021cdw und hatte auch das Fehlerbild mit den starken vertikalen Streifen auf jedem ersten Ausdruck nach Neustart des Druckers. Problem war bei mir ein komplett verstopfter Resttonerkanal.
Wichtig ist:
- sich das glinkte Video anzuschauen auch wenn es auf russisch ist
- alle Schrauben wie im Video gezeigt und oben erwähnt entfernen
- das kleine Kabel auf der Vorderseite mit einem winzigen Elektronikschraubenzieher entfernen
- beim Einbau des Resttonerkanals, wie auch bereits beschrieben, auf die kleinen Scharniere achten, weil der Kanal sonst nicht 100% sitzt und sich der Drucker nicht mehr zusammenschrauben lässt
- ich musste den Resttonerkanal komplett auseinanderbauen, und extrem viel eingetrockneten Toner (durch Klopfen und Saugen) entfernen bis sich die innenliegende Schnecke wieder drehen liess
- nicht vergessen den Resttonerkanal nach unten in die Schwarze Tonerkartusche auch auszusaugen
Viel Erfolg...
von
Nachdem es jetzt im Threadverlauf viel Text aber keine Bilder zur Säuberung des Resttonerbehälters gibt, hier noch ein paar Fotos. Denn auch bei mir ist damit das Problem der Streifen beim M5526CDW (vorerst) behoben.

Tipp fürs wieder Zusammenschrauben:
Vor lauter Euphorie, dass keine Schraube übriggeblieben ist, nicht vergessen das einzige gelöste Kabel (links oben auf Bild 1 wieder einzustecken ;))
Seite 2 von 3‹‹123››
Bilder einfügen (.jpg/.png/.pdf)
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
13:47
10:10
09:52
09:15
08:25
02:10
Advertorial
Online Shops
Artikel
28.07. HP Envy Pro 6420/6432 und Envy 6020/6032: Günstige Tintendrucker ohne Display aber mit Papierkassette
23.07. HP 117A/118A-​Serie: Drucker-​Firmwareupdate durch Patronenkauf?
23.07. HP Firmware 2020B, 2021A, 2022A, 2024A, 2025A und 2026B: Firmware-​Update für viele HP-​Tintendrucker ausgerollt
17.07. Canon Imageprograf Pro-​300: A3-​Pigmenttinten-​Fotodrucker für "Fine Art" und Hochglanz
14.07. Epson Ecotank ET-​5880: Business-​Ecotank mit PCL und Postscript
01.07. Epson Workforce Pro WF-​C878RDWF und WF-​C879RDWF: Tinten-​Kopierer mit hoher Reichweite
24.06. HP Deskjet 2710/2720 und Deskjet Plus 4120: Neue Deskjets mit noch kleineren Patronen
24.06. Canon StudentCashBack Pro 2020: Geld zurück für Studenten beim Kauf von Foto-​ und Tintentankdrucker
15.06. Microsoft KB4557957 und KB4560960: Windows-​Updates legen Brother-​Drucker lahm
12.06. Windows 10 Version 1903, 1909 und 2004: Probleme mit USB-​Druckern beim Windows-​Start
08.06. Kyocera und Kodak Alaris: Kyocera nimmt Dokumentenscanner ins Portfolio
02.06. Epson Readyprint Ecotank: Drucker mit und ohne Seitenkontingenten zur Miete für Endverbraucher
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu   Epson Workforce Pro WF-4830DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu   Epson Workforce Pro WF-3820DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu   Epson Workforce Pro WF-4820DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 173,76 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 242,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 423,00 €1 Epson Ecotank ET-3700

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 319,73 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M283fdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 424,00 €1 Canon i-Sensys MF744Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 201,03 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 107,13 €1 HP Envy Pro 6420

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen