1. DC
  2. Forum
  3. Lesermeinungen
  4. Epson Workforce Pro WF-C5710DWF
  5. Leider 3x in folge defektes Gerät erhalten

Leider 3x in folge defektes Gerät erhalten

Über den Epson Workforce Pro WF-C5710DWF: Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte) mit Kopie, Scan, Fax, Farbe, 24,0 ipm, kein Randlosdruck, Ethernet, Wlan, Duplexdruck, Duplex-ADF (50 Blatt), 2 Zuführungen (330 Blatt), Touch-Display (10,9 cm), kompatibel mit T6716, T9441, T9442, T9443, T9444, T9451, T9452, T9453, T9454, 2018er Modell

Passend dazu Epson T9451 (für 5.000 Seiten) ab 49,83 €1

von
Aufgrund der positiven Testergebnisse und durchweg guten Nutzerbewertungen hatte ich mich für den WF-C5710DWF entschieden. Im Laufe mehrerer Reklamationen habe ich insgesammt drei Exemplare bekommen. Leider waren alle drei Geräte (von zwei verschiedenen Versendern) fehlerhaft.
Folgende Fehler konnte ich feststellen:


1.Fehler:
Jedes Blatt Papier, welches von der unteren Hauptpapierkasette durch den Drucker gezogen wird weist einen mechanischen Abdruck auf. Dieser verläuft mittig, vertikal über das gesammte Blatt und ist bei etwas seitlichem Lichteinfall deutlich von der Ober- und Unterseite zu erkennnen. Beim 1. und 3. Exemplar war es jeweils ein Abdruck/Streifen, beim 2. Exemplar waren es sogar zwei nebeneinander (mit etwa 10mm Abstand). Was genau für diesen Abdruck verantwortlich ist, konnte ich nicht erkennen.
Wird der sekundäre, hintere Papiereinzug verwendet, tritt der Fehler nicht auf.

Softwareseite Einstellung auf "dickes Papier" brachte keine Änderung. Benutzt habe ich handelsübliches 80g Papier - auch habe ich verschiedene Papierhersteller ausprobiert, leider mit dem selben Effekt.


2. Fehler:
Der bekannte Kursivbug tritt bei allen drei Exemplaren auf. Durch mehrfache und gründliche Druckkopfkalibrierung lässt sich der Fehler nicht im geringsten beeinflussen. Beim dritten Exemplar war der Kusrivbug sogar alle 1,7cm zu sehen, also doppelt so oft. Bei senkrechten Linien ganz deutlich zu erkennen, auch ohne Vergrößerung, beim Text sieht es auf den ersten Blick aus, als wäre die Tinte verschmiert.

Ich habe die Kursivbug-Testseite von Druckerchannel vor und nach jeder Kalibrierung gedruckt - beim Ersten Drucker-Exemplar war der Versatz nach der Kalibrierung noch ausgeprägter und ich konnte den Auslieferungszustand nicht wieder erreichen.


Die oben genannten Fehler betreffen alle drei Exemplare, beim zweiten Exemplar kommt noch folgende Auffälligkeit (sehe ich jetzt nicht als Fehler) dazu.
Beim Ausgeben des Papiers ein helles, rasselndes Geräusch, welches die anderen zwei Drucker nicht haben. Dies ist mir jedoch nur aufgefallen, da ich den direkten Vergleich hatte.
Beim dritten Exemplar gab das Bedienteil ein nerviges, klapperndes Geräusch ab, sobald man dieses nur berührte (Touchscreen).



Abgesehen davon macht der Drucker einen hervorragenden Eindruck, sehr sauberes Druckbild bei Text und Grafik (abgesehen vom Kursivbug), umfangreiche Ausstattung und Anschlussmöglichkeiten, solide und hochwertige Verarbeitung, optisch ansprechend und meiner Meinung nach auch fürs Wohnzimmer o.ä. geeignet, und von den Abmaßen noch relativ kompakt. Auch die Druckfolgekosten sollen sehr gering sein, was ich natürlich nicht überprüfen konnte.

Schade das hier sinnloserweise wieder irgendwo gespart wurde, sei es nur an der Qualitätssicherung. Ich hätte das Gerät aufgrund eines sehr guten Angebotes in Verbindung mit der aktuellen Cashback Aktion von Epson für sagenhafte 100€ bekommen, aber ein Drucker der weder die Dokumente fehlerfrei auf das Papier bringt, und dieses obendrein noch beschädigt, ist leider nichts wert.

Ergänzen möchte ich noch, das jedes Gerät bei der Installation auch auf die aktuelle Software sowie Firmware hin überpüft und aktualisiert wurde.
Beitrag wurde am 01.12.18, 14:40 Uhr vom Autor geändert.
von
Leider muss ich den 1. Fehler bestätigen. Auch beim Ersatzgerät zeigt sich bereits beim ersten Ausdruck der vertikale Abdruck. Was nützt dokumentenechte Tinte wenn der Drucker das Dokumentblatt "faltet". In diesem Zustand für das Büro nicht zu gebrauchen.
Unglaublich, dass Druckerchannel dieser Fehler beim Test nicht aufgefallen ist. Ich kann nur vermuten, dass nur neuere Geräte diesen mechanischen Fehler aufweisen.
Anmerkung: Software und Firmware des Druckers waren auf neuesten Stand.
von
Nicht immer tauchen alle Fehler eines Gerätes innerhalb eines Testes auf. Das kann bei anderen Geräten dann anders aussehen. Wenn solche Fehler auftauchen werden sie auch vermerkt. Manchmal liegt es auch einfach am Papier.
von
Naja, am Papier liegt es hier wohl nicht ;-)

Offensichtlich ist hier nur eine kleine weiße Rolle nicht ganz gerade gefertigt worden.

DC-Forum "Rille (Abdruck) im Papier"
von
@Gast_51323:

Und wie siehts aus mit dem Kursivbug?

Gruß
Harry
von
Vielen Dank für den Link und darin an RainerD für den Tipp mit den Rollen. Ich konnte nur die kleine Rolle aus dem herausnehmbaren Rückteil entfernen (die andere ist fest im Gerät verbaut) - siehe da: Die Sichtbarkeit der Rillen hat stark abgenommen und fällt nur noch bei sehr genauen Hinschauen auf. Ob das auch auf Dauer so bleibt bleibt abzuwarten.
von
Nachtrag: Ich konnte nun auch die zweite kleine Rolle ausbauen (dafür muss eine Abdeckung abgschraubt werden). Siehe da: Überhaupt keine Rillen mehr zu sehen - auch nicht im Duplexdruck.
Kursivbug habe ich interessanterweise keinen.
von
Kursivbug bei meinem Gerät WF-C5210DW von Anfang an. Nach 9 Monaten rote Farbdüsen verstopft und durch Reinigungsprogramm nicht zu reparieren, Reparatur vor Ort durch Epson-Kundendienst. Kundendienst versuchte auch, den Kursivbug zu beseitigen, ohne Erfolg. Nach 18 Monaten streiken die roten Farbdüsen. Nach 10 Durchläufen des Reinigungsprogramms (mit riesigem = teurem Tintenverbrauch) druckt Rot immer noch unvollständig, statt Gelb erscheint auf der Testseite Grün. Telefonische Auskunft des Epson-Service: Druckkopfproblem. Gerät an Händler eingeschickt im Rahmen der Gewährleistung, warte auf Antwort.
Anmerkung: 2 Epson-Drucker vor diesem Gerät bereits nach relativ kurzen Laufzeiten und relativ geringem Druckvolumen defekt (B-300 und Nachfolgemodell B-310). Hat Epson ein generelles Qualitätsproblem bei kleinen Bürodruckern?
von
Ja, aber diese Probleme sind relativ neu und haben erst mit dem Epson Workforce WF-3620DWF aus dem Jahre 2014 angefangen.

Die Epson-Druckkoepfe davor waren eigentlich unkaputtbar.
von
der Frust ist nachvollziehbar bei derartigen Fehlfunktionen, und Berichte dieser Art sind leider kein Einzelfall. Die Frage ist jedoch, ob Rollenabdrucke auf dem Papier ein Mangel irgendwelcher Art sind, ich habe die bei vielen anderen Geräten gesehen, auch bei Kopierern, je schneller ein Drucker, umso schneller auch der Papierzugriff, und auch fester.
Was den Kursivbug angeht, verstehe ich Epson nun überhaupt nicht, so einen Fehler, der direkt sichtbar ist, so lange Zeit bei vielen Geräten nicht wegzujustieren. Ich habe schon mehrfach darauf hingewiesen, daß der Fehler ganz einfach und schnell mit der Service Adjustment Software von jedem Techniker beseitigt werden kann, die Funktion, eine Art Druckkopfausrichtung gibt es in dieser Software, übrigens ähnlich auch bei einigen Canon-Geräten, seit vielen Jahren, fast schon Jahrzehnten, es ist eine Sache von 2 Minuten, mal im Forum nach 'Head Angular Adjustment' suchen. Und wenn Epson meint, das in der Produktionskontrolle nicht machen zu können oder zu wollen - dazu müßte etwas gedruckt werden - dann sollte diese Funktion mit in die Routine für die Druckkopfausrichtung übernommen werden, dann macht es eben der User, einmalig.
Beitrag wurde am 28.12.19, 12:53 Uhr vom Autor geändert.
Bilder einfügen .jpg.png.pdf (Seite 1)
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Melden Sie sich mit nur einem Klick über ein soziales Netzwerk an, oder registrieren Sie sich im nächsten Schritt per E-Mail.

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

Schneller: Melden Sie sich mit nur einem Klick über ein soziales Netzwerk an.


Als Gast können Sie keine externen Links setzen. Alle Beiträge werden moderiert und erst nach Prüfung freigeschaltet. Eine nachträgliche Änderung ist nicht möglich.

Sie müssen Ihre E-Mail sowie Ihren Namen angeben. Diese Daten werden nicht veröffentlicht.

Hinweis: Es wird ein Cookie mit einer ID gespeichert, damit Sie unter dem selben Gast-Benutzer weitere Beiträge oder Antworten schreiben können.

1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
11:16
10:10
09:12
18:38
15:43
18.6.
Advertorials
Artikel
14.06. Komponentenmangel: Lieferschwierigkeiten bei Druckern beflügeln Aufbereiter
02.06. Sharp MX-​B467-​ und Sharp MX-​B427-​Serie: S/W-​Drucker für den Heimarbeitsplatz
01.06. Canon Imageprograf TA-​20, Epson Surecolor SC-​T2100, HP Designjet T230: A1-​Grafikdrucker für einen schmalen Taler
26.05. #LongLiveThePrinter: Initiative fordert EU-​Regulierung für das "Recht auf Reparatur" bei Druckern
21.05. IDC Drucker-​Marktanteile Q1/2021: HP fulminant, auch der Gesamtmarkt wächst stark
14.05. Brother DCP-​T420W und DCP-​T220: Kompakte Tintentankdrucker
11.05. HP Laserjet MFP M234-​, MFP M234e, M209-​ und M209e-​Serie: Einfache Duplex-​Monolaser mit Preisnachlass für HP+
07.05. IDC Marktzahlen Westeuropa Q1/2021: Fast 20 Prozent mehr Drucker verkauft
04.05. Printergate Euroconsumers: Verbraucherschützer fordern bis zu 150 € Entschädigung für Käufer von HP-​Druckern
03.05. HP Officejet 8010e-​, Pro 8020e-​, 9010e-​ und 9020e-​Serie: Büro-​Tintendrucker mit "HP+"-​Option
29.04. HP Deskjet 2700e-​, 4100e-​ sowie Envy 6000e-​ und 6400e-​Serie: Einfache Tintendrucker mit "HP+"-​Option
28.04. HP+: Originalkartuschen-​Zwang auf "Wunsch"
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu   Canon i-Sensys X C1533P

Drucker (Laser/LED)

Neu   Canon i-Sensys LBP722Cdw

Drucker (Laser/LED)

Neu   Canon i-Sensys X C1538P

Drucker (Laser/LED)

ab 179,99 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 224,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 2.849,00 €1 Kyocera Ecosys M3860idnf

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 404,06 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 339,15 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 196,00 €1 HP Officejet Pro 9012e

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 279,99 €1 HP Officejet Pro 9022e

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen