1. DC
  2. Forum
  3. DC-Artikel
  4. Druckertest: HP Pagewide Pro 477dw

Druckertest: HP Pagewide Pro 477dw

von
HP spielt seinen Trumpf mit dem seitenbreiten Tintendruckkopf aus und bringt sechs neue Modelle auf den Markt. Die nennt der Hersteller nicht mehr "Officejet" sondern spendiert ihnen mit "Pagewide" einen eigenen Namen. Von den sechs neuen Druckern und Multifunktionsgeräten testet Druckerchannel den HP Pagewide Pro 477dw.

Druckertest: HP Pagewide Pro 477dw von Florian Rigotti (geb. Heise)
Seite 5 von 5‹‹345››
von
Ja ja die Memjet geschichte und die Klage von Memjet gegen HP. HP hat eine stolze Summe bezahlt weil Memjet Patente verletzt wurden, kann man im internet überall nachlesen. Hier ging es jetzt allerdings um die HP Pagewide XL Plotter oder Großformatdruckköpe. DIe Druckköpfe der Pagewide Geräte sind eine eigene Entwicklung von HP. Aber mal ohne Witz, hätte HP einfach die Technik bei Memjet gekauft, dann gäbs vieleicht auch nicht so viele Fehler. Denn Ich kenne jemanden mit einem Evojet von Lomond (Weis jetzt nicht ob richtig bezeichnet) der Druckt wie am ersten Tag ohne Probleme und hat seiner Aussage nach ein monatliches Druckvolumen von ca. 3000 Seiten. Das ganze rechnet sich dann mal so 3000 x 12 x 4 = 144.000 Seiten ca gedruckt ohne ein Problem. Außer Supplies tauschen natürlich.
von
Hallo budze,

tja ich verstehe das leider auch nicht was HP da angestellt hat! Wird halt wieder total toll mit dem Servicedschungel bei HP wenn ich da wieder Anrufen darf. Aber ich warte jetzt nich eine Weile bis es nicht mehr erträglich ist, ich habe auf den ganzen Mist im Moment keinen bock. Ich finde das sowieso immer wieder toll, das ich mich als Kunde rechtfertigen muss, früher war das bei HP so, funktioniert nicht okay neues Gerät, funktioniert immer noch nicht, was hätten se denn gern und dann hatte man einmal freie Auswahl.

Das stimmt, der P57750dw ist von den Patronen her ein off-Axis modell, soll heißen, das die Patronen nicht mehr auf dem Druckkopf sitzen und lustig und munter rauf und runter fahren sondern fest installiert unter der Papierablage sind. Und natürlich mega groß sind.

Ich habe den Qualitativ hochwertigen Elektroschrott gerade bewertet wie von dir gewünscht, ist eher kurz und knapp ausgefallen, da ich im Moment nicht die Muße habe, das ausführlich zu machen.
von
vollkommen in Ordnung! Du hast ja nun auch einen eigenen Strang im Forum und kannst da auch gerne weiter anmerken, schreiben, oder was auch immer ;-)

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Für alle die es interessiert, ich habe meinem Frust ein wenig Luft gemacht und ein YouTube video erstellt. Wer sich das anschauen mag kann dann sogesehen in einer kleinen Demonstration sehen wie der Drucker die Seiten scannt und was als ergebniss aus ihm heraus kommt. Betrifft den Pagewide 477dw. Ich denke mal, das das Video das auch mal schön zeigt, wie er scannt.

www.youtube.com/...
von
Schön erzählt. Die Dinger sind einfach viel zu billig... Bessere konstruieren und 100 Euro mehr nehmen - wäre das zu viel verlangt?

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Ich will mich da jetzt mal ein wenig aus dem Fenster lehnen.

Die ADF einheit von dem HP Pagewide 586f passt lustiger weise auch auf einen HP Pagewide 477dw 377d 577dw und p57750dw. Dies teilte mir der Techniker mit als er bei uns war. Er sagte auch, das die geräte eigentlich alle gleich sind. Alle geräte der 377 477 und 577 serie sind total gleich, es ist nur eine Andere Firmware installiert, die das Druckwerk und den Scanner drosseln sollen, da die Kunden für mehr Leistung auch mehr Geld bezahlen sollen. Wen man jetzt eine Rückrufaktion machen würde, da das netzt ja voll vonm beschwerden der Scanner oder ADF einheiten ist und jedem Drucker die ADF der 586 Serie verpassen würde, wären alle Probleme im nu gelöst. Wird HP aber nicht machen, denn HP wird sich hier bestimmt auch denken, was solls, solange sich keiner beschwert, machen wir auch nichts und viele wird das so ärgern das der Service nicht stimmt, das die den Drucker auf den Schrott hauen und zack Supportzeit und viel viel Geld gespart.

Ich bin da ehrlich, ich hätte den P477dw auch gekauft, wenn er 600€ gekostet hätte. Sogar 700€ hätte ich dafür bezahlt. Meiner hat gekostet 344,00€ bei notebooks billiger.de. Ich dachte ja auch, okay ist der Nachfolger vom Officejet Pro X, alle Kinderkrankheiten beseitigt und kann deswegen nun günstiger produziert werden, da so manche sachen verbessert wurden oder andere Lösungen für gefunden wurden.

Ich werde der Pagewide Technik noch eine letzte Chance geben und den Aktuellen Drucker reklamieren und hoffe, das ich ein nagelneues Austauschgerät bekommen werde, dieses werde ich dann bei Ebay mit extra Patronen verkaufen. Der VK liegt bei ca. 1200€ dann lege ich noch 300€ bis 400€ drauf und hole mir den Pagewide 586z, denn wenn dann möchte ich jetzt auch das fetteste modell haben was ich bekommen kann und wenn das dann auch nicht fluppt, geld zurück und dann kommt wieder ein Laserjet ins Haus. Hier wird es dann der HP Enterprise Flow MFP 880z, gibts gebraucht bei Ebay für 2500€ und dann bin ih mit dem ganzen durch. Der passt dann leider nicht mehr ins Büro und muss in den Nebenraum. Für das büro wird dann ein HP Officejet 8740 geholt und fertig, der reicht für ein paar schnelle kopien und um mal eben schnell eine Seite zu scannen und alles Andere mache ich dann über den Flow MFP. Man merkt, ich bins leid lach. Wen HP die Technik nicht perfektionieren kann, muss man halt das kaufen, was seit Jahren zuverlässig gearbeitet hat und das sind bei uns die Laserjets. Unser CP3525 hat mittlerweile über 77.000 Seiten weg und läuft und läuft und läuft.
von
Hallo,

du kommst aber von den teilen auch nicht weg ;)

Ich habe auch den Eindruck, dass die Geräte gerade beim geringen Durchsatz Probleme mit Düsenausfällen haben. Bei Einstiegspreisen von 250 Euro für das Multifunktionssystem und 1.500 Seiten Starterreichweite zieht man aber eben auch gerade diese Kunden an.

Ich würde auch immer klar zum HP Officejet Pro 8730 greifen.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Ich war der Gast_48774 von post 34.

Nach weiterer Recherche bin ich nun komplett weg von HP.
Habe mir den EPSON WORKFORCE PRO WF-6590DWF geholt.
Habe ihn nun erst seit wenigen Tagen im Einsatz, bin aber absolut zufrieden mit der Entscheidung. Das Teil hat wirklich geringe Seitenpreise was Tinte angeht. Vernünftige Reichweite von 10.000 Seiten pro schwarzer XL Patrone. Eine wirklich ordentliche und solide Verarbeitung und für unsere Bedürfnisse ausreichend schnell. Das Druckbild ist makellos, sauber und scharf. Tinte sofort nach Druck wischfest. Ordentlich und professionell erweiterbar mit Papierkassetten und Standkabinett. Die ADF Einheit ist robust und ordentlich gefertigt.
Fall Du Johnny28 also HP doch noch den Rücken kehren solltest, kann ich Dir das Teil ans Herz legen, auch wenn es von seiner Erscheinung ein ordentlicher "Klopper" ist und nicht so ein futuristisches Design wie HP hat.

Grüße!
von
Sicher keine schlechte Wahl. Ist aber auch in einer anderen Preisklasse als der HP Pagewide Pro 477dw. Aber die 10.000er Tinten gibt es ja nun auch beim Epson Workforce Pro WF-C5790DWF.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Hi Budze,

ich komme von den Teilen nicht weg, weil die Menüführung, die AUsstattung an sich, das Druckwerk und die Management Funktionen wirklich gut sind, bei mir hapert es eher an der Scaneinheit. Sicherlich sieht das Teil auch noch schick aus und macht sich gut auf unserem schreibtisch. Ein weiterer pluspunkt ist ja, das die Dinger sau schnell sind und damit meine ich nicht nur einseitiges drucken sondern auch gerade den duplex Druck. Denn 95% von dem was ich drucke ist duplex. Bei den "normalen" Tintendruckern muss die Seite erst pausieren, dann wird diese wieder eingezogen die Rückseite gedruckt und dann wiederholt sich das Spiel von neuem, das dauert mir aber bei dokumenten mit bis zu 150 Seiten einfach zu lange. Zumal man bei einem Pagewidedrucker aufgrund seiner Geschwindigkeit nur sehr kurz eine hohe Geräuschentwicklung hat und danach wieder ohne Probleme im Büro telefonieren kann. Bei einem Officejet pro 8730, habe ich das gefühl, das das gerät auseinander fällt, da es meiner meinung nach wirklich sehr laut zu werke geht und wenn der Duplex druckt klappern die verschiedenen Klappen recht laut. Wir haben den Test gemacht ein 150 Seiten PDF beim Pagewide in Büro Allgemein Qualität dauert ca. 3 Minuten. Beim Officejet pro 8730 satte 11 Minuten. Das ist einfach zu lange.

Der Pagewide Drucker sollte auch unser gewissen erleichtern, was die Umwelt Anbellangt, denn die Tintenpatronen veruhrsachen bedeutend weniger abfall wie die Supplies eines Großen Farblasers. Durch den Service Fopa hat sich unser gewissen da allerdings eher sehr schlecht gefühlt, da zig sachen durch die Gegend geschickt wurden und Techniker kommen mussten und und und.

Was ich damit sagen will, ist man erst einmal eine so schnelle Druckausgabe mit Tinte gewohnt, dann will man sich auch nicht mehr selber downgraden. Ich hab ja zum glück ein Carepack auf dem Drucker für 3 Jahre, so habe ich immer die Möglichkeit, den Drucker bei HP zu reklamieren. Das Andere ist natürlich, ich habe noch nie so günstig gedruckt, denn die 976yc Patronen bekomme ich teilweise bei Ebay aus England für günstige 50€ bei einer Seitenleistung von 16.000 Seiten je Farbpatrone und 21.000 Seiten Schwarz. Das ist mit keinem Anderen Drucker zu schaffen. Bei der 586 Serie verhält es sich ähnlich, auch hier gibt es diese Contract patronen recht günstig bei Ebay, deswegen ist dieses Druckwerk für mich so spott billig. Mit dem Drucken hatte ich ja auch nur ein mal Probleme es ist ja eher immer der Scanner.

Epson, ja was soll ich sagen, vieleicht sind die Geräte besser geworden, aber meine 3 Epson drucker die ich hatte haben entweder das Druckvolumen nicht ausgehalten, oder brauchten nach 15.000 Seiten einen komischen Service der was austauschen sollte was dann über 90€ kosten sollte wo der Drucker aber nur 250€ gekostet hatte und das ist für mich dann wirtschaflich nicht zu halten, da ein Drucker bei uns die 15.000 Seiten Marke alle 5 Monate Knacken würde und dann jedes Mal 90€ auf den Tisch legen ist auch nicht wirklich das was ich toll finde.

Zudem war ich bei Epson immer sehr verärgert, wenn die Patronen gewechselt werden mussten, denn hattest du ne leere Gelbe und cyan und Magenta waren beide angeblich noch ein viertel voll, dann hast du die Gelbe gewechselt und nach der Intensivreinigung konntest du dann die Cyan Patrone tauschen und wieder wurde eine Reinigung gemacht und dann war magenta leer und die durfte dann auch getauscht werden. DIe Schwarze die noch 3 viertel voll war war jetzt nur noch ein viertel voll und die neu installierte Gelbe war dann nur noch halb voll. Da ging so einiges an teurer Tinte in die Schwämme was für mich als nutzer nicht gerade toll war, da der Drucker immer tuere Tinte entsorgt hat und somit mein Geld, welches ich verdienen muss, verschwendet hat.

Gast ich hoffe du wirst mit deinem Epson Workforce zufrieden sein, es würde mich freuen, wenn du irgendwann mal was dazu schreiben könntest, wie zufrieden du mit dem Gerät bist, vieleicht lasse ich mich ja auch mal überzeugen wieder mal zu Epson zu wechseln ;)

Ach und Budze, ich hätte ne Idee für eure Tests, testet die Drucker doch mal langzeit. Scannt mit den MFP Geräten egal welches herstellers 10.000 Seiten und druckt 20.000 Seiten aus und bewertet dann die Qualität, da fallen dann vieleicht Sachen auf, die bei einem neuen Gerät nicht so auffallen würden, was die Bewertung des Geräts dann vieleicht verbessert oder verschelchtert. Denn Für Kunden ist nicht der "aus dem Kartong" Zustand des Geräts wichtig, sondern der Langzeit Zustand des Geräts. Denn was bringt es wenn der Drucker nach dem auspacken super funktioniert, aber nach 3.000gedruckten Seiten die hufe hich reißt?
von
Diese Reinigungs/Servicegeschichten sind uralte Kamellen von Consumergeräten, da der Resttintenbehälter vom Benutzer problemlos mit einem Handgriff gewechselt werden kann.

Ein Epson 6590 ist, lt. c´t, dem HP477 mindestens gleichwertig, obwohl er das "langsamere" Druckwerk drin. Beim Druck eines 200S PDFs war der Epson 3min eher als der HP fertig...
Seite 5 von 5‹‹345››
Bilder einfügen
Klicken Sie auf das Plus-Symbol um Bilder zu diesem Beitrag hochzuladen. Sie bestätigen mit Absendes des Beitrags, dass Sie im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder sind. Eingefügte Bilder können mit einem Klick an- und abgewählt werden.
Optionen

Sie können sich im nächsten Schritt mit Ihrem Benutzernamen anmelden oder als neuen DC-Benutzer kostenfrei registrieren.

Einschränkungen als Gast: Das setzen von externen Links Links ist nicht möglich. Alle Beiträge werden moderiert und nach Prüfung freigeschaltet. Anschließend können Sie diese nicht mehr ändern.

Die Angabe Ihrer Emailadresse sowie Ihres vollständiger Vor- und Zuname sind Pflicht. Diese Daten werden nicht veröffentlicht und sind für andere Leser nicht sichtbar.

Gültige Email

Vor- & Zuname

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
23:16
20:53
16:25
16:15
15:56
19.5.
Advertorial
Online Shops
Artikel
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
26.04. Epson Workforce Pro ET-​8700 Ecotank (derzeit nur USA): Ecotank-​Version mit Farbpigmentinten auf Basis des WF-​C5710 in den Staaten erhältlich
16.04. Canon Tintendrucker Cashback April-​Juli 2018: Canon Pixma-​ und Maxify-​Tintendrucker mit Bargeld-​Rückerstattung
09.04. HP Envy Zero-​Gravity: HP löst Epson im All ab
04.04. HP Laserjet Pro M15-​Serie und M28-​Serie: Kleinste S/W-​Laser von HP
03.04. Canon i-​Sensys LBP210-​, MF420-​ und MF520-​Serien: Neue Canon-​S/W-​Laser ab April
03.04. FESPA Global Print Expo 2018: Druckerhersteller bei der FESPA Expo 2018
15.03. HP Smart Tank Wireless 455: Tintenflaschen-​Drucker von HP erreichen Deutschland
01.03. Epson Expression Home XP-​5100 und Workforce WF-​2860DWF: Einstiegsdrucker mit horrenden Folgekosten
15.02. Brother QL-​1110 und QL-​1110 NWB: Etikettendrucker für den Versandhandel
01.02. HP Deskjet 2630 und Envy 5030: HP-​Tintendrucker mit höchsten Folgekosten
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu ab 769,99 €1 Ricoh SP C360SNw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Brother P-touch Color VC-500W

Spezialdrucker

Neu   Ricoh SP360SFNw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 261,90 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 335,40 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 120,78 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 156,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 139,36 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,99 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 129,00 €1 Canon Pixma TS8150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen