1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma MX925
  6. LPR Einstellungen für Canon PXIMA MX925

LPR Einstellungen für Canon PXIMA MX925

Bezüglich des Canon Pixma MX925 - Multifunktionsdrucker (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo Community,

ich bin gerade dabei mein Netzwerk einzurichten und habe folgendes Problem.
Ich habe zwei Standorte die über VPN miteinander verbunden sind. Hierüber möchte ich von Standort A bei Standort B drucken können, dies funktioniert auch (EPSON WF-7620DTWF), hierzu habe ich diesen auf den PC's am Standort A über eine TCP/IP Portmonitor Konfiguration eingerichtet:

Protokoll: LPR
Warteschlangenname: PASSTHRU
SNMP-Status aktiviert
Communityname:
SNMP-Geräteindex: public 1

Doch leider funktioniert diese Konfiguration nicht umgekehrt, da ich die Konfigurationen für den Canon PIXMA MX925 nicht weiß:

Protokoll: LPR
Warteschlangenname: ???
SNMP-Status aktivieren oder deaktivieren?
Communityname: ???
SNMP-Geräteindex: ???

Kann mir hier jemand helfen?
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Das musst du dann schon selbst rausfinden. Da es dabei z.T. um individuellen Parameter geht.
Wenn der Standort weiter weg ist, würde ich diese Daten per Teamviewer oder ähnliches auslesen.
von
Daten sind doch nicht individuell?
Der Port von meinem EPSON wurde mit diesen Einstellungen angelegt:

Protokoll: LPR
Warteschlangenname: PASSTHRU
SNMP-Status aktiviert
Communityname: public
SNMP-Geräteindex: 1

Diese Einstellungen sind vorgegeben.
Leider werden mir vom Canon Drucker keine Vorgegeben gemacht, da der Druckerport dies nicht zulässt. Canon BJNP Port (hier kann ich auch keine Einstellungen auslesen).

Es müssen allgemeine Einstellungen von Canon sein.
Leider funktionieren die üblichen Warteschlangennamen hier nicht LPT, lpt, LPT1, lpt1, LP, lp habe ich bereits versucht!

Wie kann ich diese Einstellungen auslesen?
Beitrag wurde am 19.08.15, 15:17 vom Autor geändert.
von
Dann verfügt dieser Port nicht über diese Einstellungsmöglichkeiten. Die du vornehmen willst sind ja nur bei reinen TCP/IP-Ports nötig.
Einige dieser Einstellungen, die du suchst können durchaus individuell eingerichtet werden, hängt vom Netz und den dort vorgegebenen Einstellungen ab.
Allerdings gibt es noch eine Variante, bei bestehender VPN Verbindung bist du ja im gleichen Netzwerk, damit sollte eine normale Druckerinstallation auf deinem Netz ebenfalls funktionieren. u.U. muss nur gewährleistet werden das Port auch per VPN übertragen wird.
von
Nein der Installer von Canon sucht anscheinend nur im auf dem Pc eingerichteten Sunetz. Der Pc hat 192.168.10.0/24, der Drucker steht im 192.168.30.0/24 Subnetz.

Die Einstellungen aus einem der 192.168.30.0 Subnetz Pc was die Portkonfiguration angeht kann ich nicht auslesen, da hier die Installation über den Installer erfolgte und dieser einen BJNP Port anlegt, dessen Einstellungen nicht einsehbar sind.

Generell kann ich aber jeden Drucker über einen neu angelegten Druckerport (TCP/IP) installieren und muss mich dann zwischen RAW oder LPR Port entscheiden!

Diese Daten müsste dann Canon liefern, diese bieten aber immer nur Installer für einen BJNP Port der mir in meinem Falle nichts bringt!
Beitrag wurde am 19.08.15, 15:57 vom Autor geändert.
von
Bei einer bestehenden VPN Verbindung sollte der Rechner eigentlich im Gastsubnetz sein (bei zwei Netzwerkanschlüssen auch beide möglich), ansonsten muss man dann routen. Die IP-Adresse des Druckers muss bei bestehender Verbindung anpingbar sein.
Installer sind nur für die üblichen Fälle ausgelegt (bei Geräte im gleichen Subnetz), man kann den Treiber aber auch so nutzen, indem man ihn lokal entpackt (die .exe ist ja nur ein selbstentpackendes Archiv). Manchmal machen aber da die Canon-Monitore Probleme.
Wenn der Treiber auf dem Rechner ist geht es auch per Hand dann einen lokalen Drucker installieren mit einem TCP/IP Port und bei der Installation auf den Ordner der entpackten Datei verweisen. Der normale TCP/IP-Port hat dann auch diese Einstellmöglichkeiten wieder.
von
Trotzdem werden nach der TCPIP Porteinrichtung die Einstellungen nach RAW oder LPR fällig. Den Drucker habe ich ja bereits schon lange installiert jedoch druckt er nicht wegen falscher LPR Einstellung!

Welche Druckerwarteschlange?
SNMP aktivieren deaktivieren?

Ich glaube wir drehen uns im Kreis!

Mein Epson funktioniert doch auch da ich wusste ich muss bei der Druckerwarteschlange PASSTHRU einstellen. Da ich aber die Einstellungen des Canon nicht weiß kann ich diesen auch nicht korrekt einrichten!

Die Warteschlangeneinstellungen haben doch Standartwerte, wie heißen die für einen Canon PIXMA MX925?
Beitrag wurde am 19.08.15, 17:57 vom Autor geändert.
von
Erst einmal muss der ping funktionieren. Ansonsten ist jede weitere Einstellung zwecklos.
von
Der funktioniert.
Und wie ich bereits schrieb, habe ich meinen Epson auch erfolgreich eingerichtet, da ich alle Daten für LPR hatte. Somit ist klar das der VPN funktioniert!

Es sind definitiv die LPR Einstellungen sprich Warteschlangennane!
Beitrag wurde am 19.08.15, 18:36 vom Autor geändert.
von
Ich hab nur ein MX850 im Netz dort steht die Einstellung auf RAW und Port 9100, mit RAW hat sich dann auch der Warteschlangennamen erledigt. SMNP ist dort deaktiviert
von
Mit RAW geht es nicht. Außerdem denke ich, da auch Epson das LPR Protokoll nutzt, dass dies das "neuere" Protokoll mit mehr Funktionen ist (Patronenstandsrückmeldung etc.) ist.

Im Netz findet man die unterschiedlichsten Warteschlangennamen: LPT oder lpt oder LPT1 oder lpt1 oder LP oder lp oder LP1 oder lp1 doch leider alle ohne Erfolg. Von daher denke ich dass etwas anderes rein muss, bei Epson ist es ja auch etwas anderes nämlich PASSTHRU
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
18:11
16:10
16:00
15:02
14:59
13:50
12.11.
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
08.11. Canon Pixma G1501, G2501 und G3501: Weitere Tintentankdrucker von Canon im Handel
01.11. Kritische Sicherheitslücke bei Lexmark: Angriffe über Faxfunktion auch bei Lexmark-​Druckern
26.10. Canon WG7200-​Serie: Canon kündigt 50-​ipm-​Kopierer mit Tinte an
22.10. Xerografie nach Chester F. Carlson und Otto Kornei: Die Fotokopie wird 80 Jahre
19.10. HP Sprocket New Edition: Neuer "Sprocket" soll schönere Fotos drucken
18.10. Brother MFC-​J5945DW, HL-​J6000DW, HL-​J6100DW, MFC-​J6945DW und MFC-​J6947: Bürodrucker für den professionellen Einsatz
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
09.10. Canon Pixma MX925: Wiederbelebung eines Dauerläufers
05.10. Epson Ecotank ET-​M1100, ET-​M1120 und ET-​M2140: Epson führt eine Serie S/W-​Ecotanks ein
28.09. HP Tango und Tango X: "Erster" Smart-​Home-​Drucker mit viel Tamtam von HP vorgestellt
25.09. Canon Pixma G4511: Canons Drucker mit Tinte aus Flaschen erreichen den Handel
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 179,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 124,98 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 155,83 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 299,89 €1 Brother DCP-L3550CDW

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 131,46 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 232,75 €1 Brother MFC-J985DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 195,48 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 342,73 €1 Kyocera Ecosys M5526cdn

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 151,89 €1 Canon Pixma TS8250

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 88,48 €1 Epson Workforce Pro WF-3720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen