Kyocera Laserdrucker ECOSYS P2235dw
  1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Epson Stylus Photo 1500W
  6. Alternatives A3 Papier Epson 1500W

Alternatives A3 Papier Epson 1500W

Bezüglich des Epson Stylus Photo 1500W - Fotodrucker, A3 (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Guten Tag,

ich habe mir den obigen Drucker zugelegt und möchte testweise Coloration ED Tinten
mit resetbaren Patronen und 100ml Nachfüllflaschen verwenden.
ICC Profile kann ich mir selbst erstellen. Die Druckmenge beträgt in etwa 200 A3 Fotos/Jahr.

Ich suche dafür bezahlbares A3 Fotopapier (matt und/oder hochglanz), welches
vergleichbar zu dem Epson Glossy Papier ist.

Danke
Beitrag wurde am 05.12.14, 21:07 vom Autor geändert.
Seite 3 von 3‹‹123››
von
vielen Dank für die umfangreiche Auflistung

Um die Abdrücke der Transportrollen auf Glossy Papier zu minimieren, habe ich es mal mit der Einstellung "Schweres Papier & Briefumschläge" im Druckertreiber (Reiter Utilities -> Informationen zu Druckr und Optionen) versucht.

Es hat nichts gebracht.

Die Eindrücke rühren laut Epson Support von den metallischen Transporträdern, die das Papier niederdrücken, um einen gleichmäßigen Abstand zum Druckkopf zu erziehlen. Man sieht die Eindrücke nur bei Kunstlicht auf gleichfarbigen Flächen (z.B. Himmel) wenn man das Papier schräg hält, so dass das Licht im Winkel von 45° auftrifft.

Bei dem normalen Epson Glossy Papier, was beigelegt war, tritt dieser Effekt nicht auf!
D.h., man sieht keine Abdrücke der Transportrollen.

Die Glanzschicht des Labelheaven ist relativ empfindlich. Schon auf dem unbedruckten Papier sieht man gegen das Kunstlicht leichte Streifen und feine Bläschen, wenn man es aus der Verpackung nimmt. Geht man mit dem Fingernagel leicht drüber, hat man schon stärkere Kratzer.

Aber für den Preis ist das Papier einfach unschlagbar: 100 Blatt A3+ 15,99€ ohne Versandkosten.

Wenn man dann noch einen Drucker hätte, der das Papier schonender Transportiert, wäre es perfekt. Ich habe noch einen alten Epson Photo R200, den ich mal testen werde.

Die Ausdrucke (mit erstelltem ICC-Profil für das Labelheaven) sehen in etwa so aus, wie im Softproof auf einem profilierten Monitor angezeigt. Evtl kommen sie einen touch dunkler.
von
Das einzige was von Labelheaven von mir genutzt wird sind die Etiketten, mit dem billigem Paper plage ich mich schon lange nicht mehr rum,
und ich weigere mich auch regelmäßig ICC Profile zu erstellen wenn Kunden mir Target Prints per Post zu senden und dann mitteilen ja das Labelheaven Papier.

Ich spare schon katastrophal viel €€ durch die Nutzung von Alternativtinte und Nachfüllsystemen, zudem Drucke ich wenig für mich sonder eher für Kunden bzw. gar im Kundenauftrag, so kann ich aufkommende "Papierkosten" bequem umlenken oder einfach verrechnen.

Viele User wollen eine Eierlegende Wollmilchdruckerei für 60,- € die mit Liebe, Luft und China Tinte 3.000 Jahre druckt auf billiges Labelheaven Papier und die Ausdrucke sollen genauso aussehen wie auf dem ALDI Bildschirm ohne Farbabweichung. Aber zum Glück gibt es ja die #realitaet die einen schnell wieder zurückholt

gruß
Serhat
von
solche Stachelrädchen gibt es auch bei Canon, und die Sichtbarkeit der Abdrücke hängt vom Papier, der Beschichtung ab, wie fest die ist, und wie schnell die auch abtrocknet. Stachelrädchen haben an sich die geringste Berührung mit dem Papier, was technisch möglich ist, Rollen könnten anfangen zu schmieren und Tinte auf das nächste Blatt übertragen. Es gibt Leute, die einige dieser Rädchen ausbauen, oder auch alle, das aber mit einem großen Risiko für Papierstaus, denn wenn sich das Papier in der Papierbahn auch nur etwas anhebt, und nicht von den Stachelröllchen eingefangen wird und im Papierweg geführt wird, gibt es Probleme, das ginge nur mit steifen Kartons. Wenn man nichts von den Röllchen weiß, sieht man auch nicht deren Spuren. Labelheaven - gut genug und sehr günstig, aber nicht für spezielle und höhere Ansprüche geeignet, da sind genug andere Papiere oben genannt worden. Bei Labelheaven Anbietern aufpassen, manche Anbieter haben ein ähnlich klingendes Produkt im Programm - Labelocean - dafür praktisch die Beschreibung kopiert, die Preise sehr ähnlich, das Papier lohnt sich nicht als Alternative, ist nicht für Pigmenttinten geeignet, das sieht ziemlich grieselig aus, es scheint sich mehr zu wellen
von
Die Probleme mit den unliebsamen "Pizzawheels" treten auch auf diversen hochwertigen Papieren und Druckern wie dem Epson 3800/3880 auf.

Eine richtige Abhilfe gibt es dafür nicht, ausser man verändert irgendwie die Bauweise des Druckers.

Versuch mal bidirektionalen Druck...evtl. vermindert das etwas die Abdrücke...
Beitrag wurde am 29.12.14, 12:53 vom Autor geändert.
von
Wie ich schon geschrieben habe: mit einem anderen Papier mit Pearl / Luster / Oyster Oberflächte sieht man die Spuren der Stachelrädchen nicht. Das ist mit ein Grund warum ich nichts mehr auf Glossy drucke

Wolfgang
von
In Ihrem Falle mag das so sein, aber das lässt sich leider nicht bei jedem in die Praxis umsetzen.

In diversen anderen Foren gibt es Beiträge der Pizzawheelsabzeichnungen auch auf Papieren mit Pearl Oberfläche.
von
Option "Dickes Papier, Umschälge" beseitigt pizzawheels auf dem 1400 und P50 sowie derivate weitgehend, durckgeschwindkeit sinkt um 50% weil der zeilenvorschub anders arbeitet
Seite 3 von 3‹‹123››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
15:42
15:18
14:12
10:10
10:09
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CX622ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 219,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 138,03 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,94 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 417,11 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 204,72 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen