1. DC
  2. Forum
  3. Refill
  4. Tutorial für Epson 27XL kompatible Fill-In Patronen mit Tipps

Tutorial für Epson 27XL kompatible Fill-In Patronen mit Tipps

von
Hi allerseits,

da ich einige Probleme mit den Epson 27XL Fill-In Patronen (Mini-CISS) hatte bis
diese problemfrei funktionierten, habe ich mir mal die Mühe gemacht
und ein ausführliches Tutorial mit einigen (wie ich denke) wertvollen Tipps erstellt.

Die pdf-Datei kann frei weitergegeben und verbreitet werden.
Wer weitere Mirrors erstellen möchte, kann dies gerne tun.

Ansicht der pdf und Download unter:
www.directupload.net/... [Link und Bilder auf Wunsch des Authors geändert aus Antwort#32 übernommen, alte Anleitung war fehlerhaft, hjk]

Bilder der Anleitung auch nochmal im Anhang.

Ich denke diese Anleitung kann eingen Frust vermeiden... ;-)
Beitrag wurde am 29.08.14, 17:25 vom Autor geändert.
von
Hi zusammen,

ich habe den WF-3620 von Epson. Im Augenblick noch die originalen Patronen im Einsatz. Zukünftig möchte ich auf das System von Serhat umsteigen da viel Gutes berichtet wird.

Nun aber zur Tinte: Die original Tinte trocknet sehr gut und verdammt schnell. Wischfest ist sie auch. Das ist mir wichtig bei viel Dokumenten etc. Bei Farbenwerk - Serhat schreibt dass die Tinte dem Original am ähnlichsten ist - wird der WF-3620 aber erst gar nicht erwähnt. Für einen "Neu-Tint'ler" wie mich ist das ein solcher Durcheinander mit den Bezeichnungen usw. dass es nicht mehr feierlich ist.

Welche Tinte soll man denn nun kaufen und bei wem wenn sie auch wischfest sein soll, schnell trocknet - eben wie das Original?

Vielen Dank an Euch schon mal.

Thomas
von
Die Tinte, die ich damals von Serhat erhalten habe, war von OCP zusammen mit den FillIn Patronen.

Tinte trocknet absolut nicht ein, hatte damit noch nie Probleme, auch, wenn mal über den Urlaub 2-3 Wochen nicht gedruckt wurde. Einzig störend finde ich den Geruch, wenn etwas mehr gedruckt hat, den Serhat bereits erwähnt hat.
Dieser ist zwar nur direkt paar cm über der Papierablage zu entnehmen, aber man merkt es :-) Außerdem ist mir aufgefallen, dass sich das sich mein Standardpapier (80g) bei vollflächigen Bilddrucken nach Tagen immer und immer mehr selbst zusammenrollt. Das habe ich bei der originalen EPSON Tinte nicht gehabt. Kann aber auch in Kombi des Papiers und der Farbe liegen.

Probleme habe nur immer mal wieder mit dem Nachfließen der Tinte, wenn ich die Patronen neu befülle. Ich muss eigentlich immer etwa 1/4 des Tintenkörpers leer lassen, da ich sonst in paar Seiten keine Tinte auf dem Papier habe. Diese läuft dann einfach nicht nach. Weiß der Teufel warum, ist mir schon paar Mal passiert. Am Häufigsten bei Blau.
Dann muss ich erst wieder etwas Tinte aus der Patrone entnehmen und in den Druckkopf mit der Spritze drücken. Dann klappt es auch wieder einwandfrei.
von
Auch wenn ein Hersteller einen Bestimmten Drucker nicht explizit erwähnt reicht es zu Prüfen zu welchen Patronentypen die Tinte empfohlen wird.

Die Tinte von OPC und Inktec kann man für die WF-35xx und WF-36xx Serie verwenden.

Nahe am Original mit Farbraum kommt auch daran was du machen möchtest.
Beitrag wurde am 28.02.16, 09:15 vom Autor geändert.
von
Also selbst mit der Originaltinte hat man mit den Workforces der neuen Generation (PrecisionCore) enorme Abweichungen was den Farbraum und dargestellte Farben betrifft auf normal Papier und auch in hoher Druckqualität auf Pigmenttinte geeignetes Fotopapier.

Möchte man man als Anwender wirklich farbgetreu Fotos und Illustrationen drucken wäre zumindest ein simpler Farbworkflow sinnvoll.
Ich drucke seit Jahren auf dem Mondi ColorCopy 90gsm Papier für praktisch alles: Anleitung, Rechnungen und auch Dokumente die rausgehen, Preproofs und co.

Ja und die Coloration Office von Farbenwerk trocknet genausowenig ein, wellt auch nicht so stark wie OCP und hat einen an die OEM Tinte angeglichenen nativen Farbraum

@AxiPPCraft
meld dich doch bitte per Mail und ggf Kaufdatum / Rechnungsnummer
dann schick ich Dir ne Blaue Patrone ersatzmäßig raus
von
Es ist schon etwas paradox, aber hier geht es anscheinend um das genaue Gegenteil:

Die Tinte SOLL sofort trocken sein sobald sie das Papier erreicht und nicht verschmieren.
von
Wenn man vollflächig druckt wellt sich das Papier wenn man zB Billiges 80gsm A4 NormalPapier nimmt

das passiert sogar mit OEM Epson Tinte

wenn ich hingegen mit OCP, Sudhaus, OEM, Inktec oder sonst was für Tinte auf Epson Archival Matte Paper drucke mit entsprechender Foto-Setting auf dem WF3620 kein Problem, das ist sofort trocken und ich kann es sogar unter den fließenden Wasserhahn legen, da lößt sich eher das Papier auf ehe die Tinte verschmiert.

Was ist daran Paradox?
von
Paradox ist, dass die Tinte im Drucker auf gar keinen Fall eintrocknen darf, aber sobald sie auf dem Papier ist, sofort trocken sein soll. Woher weiss die Tinte jetzt, wo der Drucker aufhoert und das Papier anfaengt? Das ist schon eine Wissenschaft fuer sich.

Teures Fotopapier wird im Alltagsbetrieb wohl kaum jemand verwenden und selbst hochwertiges 90g-Papier ist gut doppelt so teuer wie das preiswerte Kopierpapier.

Es geht um die Frage des Laserdruckers oben, die immer noch nicht beantwortet wurde:
Dass die Tinte im Drucker auch eintrocknen kann, weiss er ja noch gar nicht ;-)
von
Hi, gibt es mittlerweile alternative zur mindcomputing Refill Fill?
oder kann man auch sowas nehmen bei Amazon :
30 Druckerpatronen kompatibel für Epson T2701-04 T2711-14 27XL SE

konntet Ihr Drucken ohne das es zur Beschädigung ect gab?


Wenn es von Mindcomputing sein soll, Frage ich mich :
HINWEIS: Führen Sie keinesfalls Firmware Updates aus! Die aktualsierte EPSON Firmware der jüngsten Version verweigerte den Dienst mit Fremdchips!

ab Welche Firmware dieses System nicht funktioniert.Ist das Problem Mittlerweile erledigt?

Mein Drucker WorkForce WF-3620DWF kommt erst Morgen.

Vielen Dank und Viele Grüße
dampfer
von
ich bekomme kommende Woche wieder neue Patronen mit neuen chips
die auch wieder mit der aktuellen Firmware,
generell sollte man denoch Updates auf keinen Fall ausführen
von
Hi hab das Set www.ebay.de/... bestellt.

Meine Firmware ist CC19F8 vom Epson WF-3620.Der Drucker ist vom 11.03.2016.
Wie ich im Forum Lesse haben manche neuere Firmware anscheinend obwohl ältere Kaufdatum.Trotz der neuen Chip von Serhat wage ich mich nicht die Firmware zu aktualisieren.Ich möchte aber wiederum auf die Verbesserungen nicht verzichten.

Es wird mir nur neue Firmware Angeboten aber nicht mitgeteilt welche Version und was es verbessert wurde. Welche Version hat die Aktuelle Firmware überhaupt und was hat sich so verbessert.?

Und warum wird kein Update empfohlen obwohl die Chips für die Aktuelle Firmware geeignet ist (bis welcher Version überhaupt) nicht empfohlen. Ist es deshalb weil man nicht vorher weiß welche Version man bekommt.?

Vielleicht kann mir die Frage jemand beantworten die kein Refil nutzen oder auch die es trotzdem gewagt haben das Update durchzuführen.

Vielen Dank

Viele Grüße
Beitrag wurde am 15.03.16, 11:53 vom Autor geändert.
Bilder einfügen
Klicken Sie auf das Plus-Symbol um Bilder zu diesem Beitrag hochzuladen. Sie bestätigen mit Absendes des Beitrags, dass Sie im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder sind. Eingefügte Bilder können mit einem Klick an- und abgewählt werden.
Optionen

Sie können sich im nächsten Schritt mit Ihrem Benutzernamen anmelden oder als neuen DC-Benutzer kostenfrei registrieren.

Die Angabe Ihrer Emailadresse sowie Ihres vollständiger Vor- und Zuname sind Pflicht. Diese Daten werden nicht veröffentlicht und sind für andere Leser nicht sichtbar.

Gültige Email

Vor- & Zuname

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:48
22:41
22:12
21:52
20:27
16.11.
16.11.
Advertorial
Online Shops
Artikel
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
01.09. Epson Workforce WF-​7210DW, WF-​7710DWF, WF-​7720DTWF: Facelift bei A3-​Workforce-​Modellen
01.09. Epson Ecotank ET-​2700er, ET-​3700er und ET-​4750: Epson wertet seine Flaschendrucker deutlich auf
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 209,97 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,99 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 159,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 237,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 230,98 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 142,49 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 333,80 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

  Canon Pixma G1500

Drucker (Tinte)

ab 142,49 €1 Canon Pixma TS8150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 351,00 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M477fdn

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen