1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma iP4200
  6. Gerät lässt sich nicht einschalten

Gerät lässt sich nicht einschalten

Bezüglich des Canon Pixma iP4200 - Drucker (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Die LED leuchtet beim Drücken der EIN-Taste auf und bleibt an,solange man den Taster festhält.Lässt man los,geht das Gerät aus und die LED leuchtet erst wieder,nachdem man den Stecker gezogen hat und einige Zeit gewartet,dann den Stecker wieder eingesteckt hat.
Während des Dückens sind die Spannungen an allen 4 Ausgängen vorhanden,und zwar 3,3V, 16V, 24V, 33V.
Kann der Fehler im Netzteil liegen? Ich bin Radio-TV-Techniker und konnte dort nichts feststellen.
Liegt also der Fehler in der Elektronik?
von
Hallo,
nimm den Druckkopf mal aus dem Drucker und versuch es dann nochmals mit dem Einschalten könnte sein das der Druckkopf defekt ist, neuer lohnt sich normalerweise nicht, wenn sind das mitunter überteuerte Überholte aus China, man nicht immer ganz ausschließen das die Drucker Hauptplatine auch schon etwas abbekommen hat dann könnte ein neu eingesetzter Druckkopf auch gleich wieder Defekt gehen.
Sollte der Druckkopf rechts in der Ecke fest sitzen kann man Versuchen in aus der Verriegelung zu heben, ansonsten Drucker Öffnen sie hier Workshop: Resttintentank bei Canon Pixma iP4200 / iP5200 tauschen

Sep
von
Sollte der Druckkopf -SCHLITTEN! rechts in der Ecke fest sitzen, diesen bis zum Anschlag anheben(dadurch wird er über die Arretierungsnase gehoben) und dann nach links schieben, dann Patrone entnehmen und anschließend den Kopf raus + Einschaltversuch ...
Die Canon-Netzteile werden so gut wie nie defekt -ich habe bei ca. 150-200 Geräten noch keines erlebt- defekt werden dagegen zuerst der Druckkopf, danach -als Folgeschaden- die Ausgangstreiber auf der Hauptplatine(ganz oder auch nur teilweise, je nachdem) und dadurch wird in ca. 50- die Schutzbeschaltung des Netzteils angesprochen = Befehl zum Abschalten wird ausgeführt...
dieser Fehler ist eher selten und birgt noch eine gewisse Hoffnung, daß die HP noch nicht geschädigt ist, allerdings ließe sich das nur mit einem anderen intakten gebrauchten Kopf testen -mit dem imho 20-30 % igen Risiko, daß auch dieser sofort defekt werden könnte...
hier gibts einen neuen für 39,00:
www.ebay.de/...
lohnt sichs?
Beitrag wurde am 13.01.14, 18:57 vom Autor geändert.
von
Danke erstmal für die Antworten...sowas Ähnliches habe ich mir schon gedacht.Irgendeine Überlastung,die dann durchaus von einem defekten Kopf herrühren kann.Es lässt sich nämlich auch bei vorhandener Spannungsversorgung nichts weiter aktivieren.
ich denke,ein gebrauchter Drucker für 20 -25 € tut's auch...
von
Der Druckerchannel ist genial...ich habe den Drucker mal zerlegt,d.h. die Haube abgenommen,den Schlitten entriegelt und den Kopf ausgebaut.Jetz geht er normal an und initialisiert sich.Als der Kopf in der Mitte stand,habe ich den Kopf wiedereingebaut,während er eingeschaltet war.Die grüne LED blinkt jetzt dauernd.
Der Kopf dürfte also hin sein.
Ich werde aus Kosten gründen mal einen überholten aus Hongkong einbauen und sehen was passiert.Die Chancen stehe nicht schlecht,dass er dann druckt,ohne dass der Kopf sofort wieder durch geht.
Gebraucht,die gut funktionieren,gehen bei Ebay für um die 50 - 80 € weg,je nach Ausstattung.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
15:47
15:11
15:00
14:27
10:10
21:19
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CX622ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 150,46 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 231,69 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 237,52 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,71 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 294,89 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M281fdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 232,75 €1 Brother MFC-J985DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen